Welche PCI Grafikkarte zum K6-II 450MHz im Siemens Scovery 212?

  • Löschzwerg


    Ohne jetzt mal genau aufs PCB einer V3 geschaut zu haben, gibt es da auch die Möglichkeit 5V für einen Lüfter abzugreifen?
    Edit: Es sollte auch nicht verbastelt aussehen.

    3dfx SYSTEME (Silent/low Noise) Windows 98 SE:

    QDI Legend V2200 AGP +Diamond Monster 3D +Videologic Apocalypse 3Dx | ASUS P2B-B | PII 450 | 128MB | 32GB CF
    Matrox G400 MAX +Matrox m3D +Orchid Righteous 3D² SLI | ASUS P3B-F | PIII 1100 | 256MB | 8GB CF
    Voodoo 5 5500 AGP | ASUS TUSL2-M | PIII-S 1400 | 256MB | 120GB SSD
    Voodoo 5 5500 AGP | EPoX EP-8K5A3+ | AthlonXP 3000+ | 512MB | 16GB CF |

  • Regulär vorgesehen ist bei den hauseigenen V3 von 3dfx kein Anschluss d.h. um eine kleine Bastelei wirst du nicht herumkommen. Man müsste mal die PIN-Header der Karte durchmessen ob da z.B. irgendwo 5V ausgeführt werden. Zur Not müsste man einen geeigneten Platz für einen 2-Pin Anschluss auf dem PCB finden (V3 2000 evtl. bei der freien Stelle des Video Encoders).

  • I know @Größe. :) Wenn Leute wie du schon ins Schwitzen kommen, dann renne ich in ne dunkle Ecke und heule!


    Treiber und BIOS will ich natürlich getrennt anbieten. Die Frage ist, ob ich die BIOSe für PCI/AGP getrennt anbiete!? Sind beide in dieser .exe verpackt. Schade, dass du auf dem alten BIOS bleiben willst. Graka BIOS changelogs (vor allem aus der Zeit) sind etweder nicht zu finden oder äußerst spärlich im Umfang (vgl. https://soggi.org/video-cards/3dfx-voodoo.htm. :(


    Viele Grüße
    soggi

  • Das wäre gut. Wenn ich das BIOS bis dahin noch nicht hochgeladen hab, findest du es auch noch bei Creative im Treiberpaket (Win9x oder NT 4.0).


    Viele Grüße
    soggi

  • Geile Karte, hab aber nie von der gehört.
    Immerhin so schnell wie eine Voodoo Graphics


    Was kann die so? Direct3D (offensichtlich), OpenGL ? und sonst auch was ?

    3dfx SYSTEME (Silent/low Noise) Windows 98 SE:

    QDI Legend V2200 AGP +Diamond Monster 3D +Videologic Apocalypse 3Dx | ASUS P2B-B | PII 450 | 128MB | 32GB CF
    Matrox G400 MAX +Matrox m3D +Orchid Righteous 3D² SLI | ASUS P3B-F | PIII 1100 | 256MB | 8GB CF
    Voodoo 5 5500 AGP | ASUS TUSL2-M | PIII-S 1400 | 256MB | 120GB SSD
    Voodoo 5 5500 AGP | EPoX EP-8K5A3+ | AthlonXP 3000+ | 512MB | 16GB CF |

  • Hier noch ein Review von damals: AnandTech - Real3D StarFighter.


    Da steht übrigens...


    Quote
    • Frame buffer: 4MB SGRAM (8MB optional on AGP)
    • Texture buffer (PCI only): 0, 8, or 16MB SDRAM


    Bist du dir sicher mit den 8/8? Warum gab es den Texture Buffer nur für PCI? Weil es "AGP Texturing" gibt?


    Edit: Erklärung gibt es auf Seite 3


    Quote

    ...Real3D will also release PCI versions of the StarFighter, using their proprietary PCI to AGP bridge, the PCI card will act much like the AGP StarFighter in that it will fool programs into thinking that it is an AGP card while retrieving textures from the Local Texture Memory present on the card. As long as your programs don't exceed the texture memory allocated to the card (8MB or 16MB depending on which card you buy) you will receive AGP-like performance.


    Viele Grüße
    soggi

  • Ja, ist ne witzige Karte :) Die Leistung und allgemeine Qualität werde ich in einem anderen System testen, der Scovery ist hier nicht der richtige Unterbau.


    Daywhite_81: Nur D3D und OGL. Gerade zu Beginn müssen die OGL Treiber nicht gerade toll gewesen sein.


    soggi: Idiotischerweise wollte Intel mit dem i740 zwingend AGP fördern und nutzte daher den direkten Zugriff auf den Hauptspeicher für die Texturen. Die PCI Varianten nutzt eine AGP-PCI Brücke von Real3D mit eigenem SDRAM. Letztendlich macht dies die PCI Version natürlich teurer und die AGP Version war schlichtweg zu langsam für die "highend" Schnittstelle (AGP). Prinzipiell wäre der Auburn ein schöner Mainstream Chip zu kleinem Preis gewesen, aber das Management hat es hier verkackt.


    Zum Speicher: Die 4x SGRAM entsprechen den 8MB für den Framebuffer und diese liest der Treiber auch aus. Den Texturspeicher sieht der Treiber nicht, da dieser hinter der Brücke quasi versteckt liegt. Hier habe ich einfach nach dem Datenblatt des SDRAM gesucht und mir die Menge errechnet (8MB). Da es auch eine 24MB Variante gibt (8MB SGRAM + 16MB SDRAM), erklärt sich der freie SDRAM Platz bzw. die Menge dann ebenfalls von selbst :)


    Maniac81: Ja, ist von dem Link. Der Typ hatte mehrere Real3D im Angebot und ich habe mir auch einige Tage Zeit gelassen mit der Entscheidung. Mich hat es ehrlich gesagt gewundert dass die Karte dann nicht schon weg war ^^

  • Das mit dem K6-III+ hat nicht geklappt, oder?

    Bei meinem ist ein K6-II 400 verbaut. Ich überlege die CPU zu tauschen, bin aber nicht sicher was das Minimum und das Maximum ist.


    Der Tabelle nach müsste man, wenn kein K6-III(+) läuft, den K6-2-500AFR installieren. Der braucht erstaunlicher Weise nur 20 Watt.

    Da brauchen die langsameren ja zum Teil deutlich mehr, ob diese Angaben alle stimmen?


    Gab es irgendwo mal eine Jumper-Übersicht bezüglich FSB/MULTI/VCORE für dieses ACER-Board im Scovery?

    EDIT: habs wieder :) https://www.forum-3dcenter.org…?p=11663889&postcount=412


    Hat Deiner eine LED Anzeige ? Meiner leider nicht :(




    Gruß

    Doc

  • Der Tabelle nach müsste man, wenn kein K6-III(+) läuft, den K6-2-500AFR installieren. Der braucht erstaunlicher Weise nur 20 Watt.

    Da brauchen die langsameren ja zum Teil deutlich mehr, ob diese Angaben alle stimmen?

    Vom K6 zum K6-2 sind es mehrere verschiedene Kerne und deren Steppings.

    Die Angaben zum K6-2/500 AFX mit einer TDP von 20,75W kann ich bestätigen, das steht so in den offiziellen Datenblättern von AMD zur CPU drin.


    Ob diese stimmen steht ja auf einem anderen Blatt, denn 10% mehr Vcore (bei gleichem Takt und Stepping) haben eine erhöhte Verlustleistung von +21% zur Folge. Kann man also ganz easy sebst errechnen wenn man die Werte kennt.


    Einige der aufgelisteten TDP beim Chomper-XT erscheinen mir zumindest sehr fragwürdig (zum Beispiel der K6-2/450 AFX vs. K6-2/450 AHX), da es sich um ein identisches Stepping ohne zusätzliche Stromsparfeatures beim AFX handelte. Keine Ahnung wie die also auf solche Werte kommen, der AHX sollte genau 19% mehr TDP haben als der AFX mit niedrigerer Vcore (und nicht +51%). :gadget:

  • Hab die Kiste eben wieder rausgekramt. Das mit den TDP wäre mir auch sehr wichtig. Von sinnlos Leistung in Wärme verbraten halte ich nämlich gar nix.

    Was wäre denn die "optimale" CPU in Bezug auf TDP/Leistung ? Zu Schade, dass die Angaben anscheinend nicht zuverlässig sind. Das mit AFX zu AHX ist mir auch aufgefallen. Sehr unplausibel. Ich gehe mal davon aus, dass der jetzt verbaute K6-2-450 auch die knapp 30 Watt verballert. Das wäre mir eigentlich zu viel. Ich wollte unter 20 Watt bleiben.

    Bei der Soundkarte ist die ESS-Solo sowieso gesetzt. Bei der Grafik habe ich noch alle Möglichkeiten. Kann es sein, dass meine Kiste eine Mach64 und keine RageIIc hat? Ich hatte ja große Hoffnungen in den Win3x Treiber für die Rage gesetzt, daraus wird aber nix. Der ATI Win3-Treiber will damit nicht.


    Voodoo1 oder Voodoo3, ggf. auch eine andere PCI Grafikkarte, aber welche? Ne R7000 oder GF6200, FX5200... eigentlich wäre was mit 3dfx am Besten. Ne Banshee habe ich leider nicht und die wird eh genauso heiß wie die Voodoo3...da wäre eine Voodoo1 sicher die bessere Wahl. Damit geht auch sehr sehr viel.


    Meinungen?


    Edit...

    Man könnte doch auch eine V3-2000 oder 3000 über einen Bios-Mod heruntertakten?

    Was wäre denn, wenn man den Chip auf 90 oder 100Mhz stellt. Dann sollte der doch deutlich kühler bleiben? Die Leistung reicht dann sicher locker noch aus.


    Edit2...

    Nix da mit Win3x Treiber, die RageIIc scheint die erste ohne Win31 Treiber zu sein. So ein Mist.

    https://web.archive.org/web/19…80/drivers/3drageIIc.html

    SNI-ProM6 D981 PII 233 512MB G200 Monster3D Audician32plus S2-Uprade Gus-Ace Dos/W95/W2k/OS2

    Edited 2 times, last by dr.zeissler ().

  • Ich bin ja wieder an den Maschinen dran. Ich habe folgendes festgestellt:


    Scovery-211:

    - K6/2-450 AliChipset 128MB Ram (2x64) bei mehr bricht die Leistung etwas ein.

    - Onboard RageIIc DX2/5 2440er Treiber (Win95B), Win3x Treiber für Mach64 funktionieren!, Amithlon bootet Desktop, OS2/Warp3 geht.

    - ESS-Solo1 PCI 1149-Directsound-Treiber (Win95b) (Treiber für Win3x/Dos vorhanden)

    - PowerVR PCX1


    Meinung:

    Die Maschine ist toll, aber sie hat Probleme, wenn D3D über die PowerVR läuft. Dann bekomme ich Soundstotterer und Freezes. Bei nativ PowerVR oder MiniGL ist alles OK. Die PowerVR ist toll und deutlich besser als die Onboard RageIIc, aber die mag ich an sich auch, wegen Win3x-Treibern. Was nervt ist das Freezing, ich konnte das bisher nicht lösen.


    Scovery-250:

    - PIII/500 Intel440 Chipset Katmai 2x256MB

    - Onboard RageProLT DX6/2611er Treiber (Win95B), Win3x kein Treibersupport, auch VESA (geptachted) gehen NICHT!, Amithlon bootet, sieht aber Mist aus. OS2/Warp3 geht.

    - Onboard Sound Crystal Audio (Treiber für Dos/Win3x/Win9x/etc.)

    - PowerVR PCX2 (Matrox m3D)


    Meinung:

    Der PIII ist sehr viel stärker, als der K6-2/450, dennoch sind beide Maschinen erstaunlich kompatibel zu alter Dos-Software. Dass die RageProLT nicht unter Win3x läuft, nichtmal mit 256 Farben ist natürlich ein starkes stück. Selbst eine deutlich spätere R7000 läuft aus dem Stand mit VESA-Treibern zumindest bei 256Farben. Das Phänomen mit den Soundstotterern hat der PIII nicht. Da läuft alles wie es soll.


    Ich hätte gerne das beste aus beiden Welten :(


    Ich habe mir jetzt mal eine sau teuere Orchid gekauft und schaue mal on die reinpasst in den 211er. Den FSB könnte ich dann auf 66 stellen und so 66x4,5 fahren, dann sollte auch D3D mit der Voodoo laufen, denn aber 400Mhz gibt's da Probleme. Auch wenn ich die PCX1/2 wirklich toll finde, es gibt einfach mehr Sachen für 3dfx, als für PowerVR-SGL.


    Über eine PCI 450 Matrox habe ich noch nicht nachgedacht. Die hat mWn auch keine Win3x Treiber, denn die gab es doch nur bis zur G400er Serie. Von den nVidia-Karten halte ich nicht so viel, die haben zumeist eine schlechte Bildqualität. Eine Savage-PCI finde ich allerdings wieder interessant, denn die sollte auch Win3x Treiber haben.


    In diesen Maschinen fahre ich Multiboot:

    2000MB P HPFS OS/2WARP3

    2000MB P FAT16 DOS622/WIN3X

    2000MB P FAT32 WIN95B+BOOT AMITHLON

    2000MB L TYP79 AMITHLON

    XXXXMB L FAT32 DATEN/GAMES/DEMOS etc.


    Im Grunde kommt die Savage nur für den PIII in Frage, denn dann habe ich ja wieder Win3x Treiber. Ich gehe mal auf die Suche nach so einer Karte...


    Meinungen dazu ?


    Doc

  • Scovery-211:

    - K6/2-450 AliChipset 128MB Ram (2x64) bei mehr bricht die Leistung etwas ein.

    Der Leistungseinbruch bei mehr RAM ist dadurch bedingt, daß Dein Chipsatz in Revision E nicht mehr als 128 MiB cachen kann. Wenn Du mehr verbauen willst, solltest Du Rudolph Loews patchmem verwenden. Damit scheint Windows die unteren, cachebaren 128 MiB zuerst zu verwenden.

    Hast Du evtl. einen IRQ-Konflikt mit der PowerVR? Vielleicht ist sie aber auch einfach nur zu alt, um voll DirectX kompatibel zu sein.

    Welche(s) Tool(s) verwendest Du, um Write Allocation, Write Combining und Write Order des K6-2 zu konfigurieren (mußte an Hand der Taktfrequenz ja schon ein Chomper-XT = CXT sein)?

    Scovery-250:

    - Onboard RageProLT DX6/2611er Treiber (Win95B), Win3x kein Treibersupport, auch VESA (geptachted) gehen NICHT!,

    Mit Treibern von hier geht's auch nicht?


    Ansonsten: Gute Zusammenstellung und schöne optische Laufwerke.

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Derzeit verwende ich für den K6-II/450 gar keine Tools. Welche würdest Du denn empfehlen und was sollte ich da einstellen?

    Danke Dir.

    SNI-ProM6 D981 PII 233 512MB G200 Monster3D Audician32plus S2-Uprade Gus-Ace Dos/W95/W2k/OS2