Star Trek Discovery?

  • Hallo,


    bin ja auch alter Star Trek freund und mag das Universum... was haltet Ihr von der neuen Serie Discovery? https://de.wikipedia.org/wiki/Star_Trek:_Discovery


    Irgendwie werde ich noch nicht ganz Warm mit, habe bisher alle Folgen geschaut.
    Die Klingonen sind völlig anders, dann dieser Sporenantrieb der quasi im restlichen Star Trek Universum noch nie zur Sprache kam.. und nun bei der letzten Folge soein Unfall das sie irgendwohin sind quasi wie bei Voyager alleine ohne Support in einer Fernen Region der Galaxy oder gar einer anderen?


    Was meint Ihr?


    Gruß :spitze:

  • Also zuerst:
    -Star Trek TV Serie fand ich damals eher albern und blöd
    -Sinnlos im Weltraum fand ich, vermutlich daher, sehr witzig


    -Star Trek Discovery:
    Ja geht, kann man gucken.
    Ist keine Billigproduktion und an sich ganz unterhaltsam.
    Besser als das meiste im Free TV.

  • Interessant ist das in quasi jedem Forum, wo ich aktiv bin, es solch ein Fred gibt!

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Ich mag StarTrek. Ich mag die Filme 1-10, ich mag die Serien bis einschließlich "Enterprise" (Captn. Archer). Ich glaub' ich hab jede Folge jeder Serie mind 3 oder 4x gesehen.
    Dann kamen die neuen Filme. Die mag ich nicht. Das ist nicht mehr mein StarTrek.
    Und jetzt die Serie. Trotz schlimmster Befürchtungen wegen der Filme 11 und 12. Dennoch habe ich mir extra dafür Netflix geholt. Nach den ersten 2, 3 Folgen dachte ich nur "Was zum Teufel ist das für ein Sche...!?". Sporenantrieb?! Diese Klingonen?! Und was soll ich sagen: es hat mir dann von Folge zu Folge besser gefallen! Im Januar soll's ja weiter gehen und ich bin wirklich gespannt und freue mich auf die Fortsetzung der Serie.
    Besonders gut gefällt mir Captn. Lorca. Ein ganz anderer Typ im Vergleich zu den "Mustercaptains" a la Picard oder Janeway.


    Was aber dennoch unglücklich gewählt wurde, finde ich, ist der Zeitraum in der die Serie spielt. Ich meine, wieso?! Wieso nicht einfach nach Janeway? Wieso musste man das jetzt in eine Zeit packen, die eh schon voller "StarTrek Geschichten" ist? Und dann mit einer Technik, die viel moderner wirkt, als das was danach kam. Selbst bei Voy gibts noch keine Holografischen Abbilder, mit denen man komuniziert, sondern klassisch über Bildschirm. Und der bereits erwähnte "Sporenantrieb".


    Ich denke man merkt, ich bin noch etwas hin und her gerissen. Jetzt kommt es halt drauf an wie es weiter geht. Nach dem Cliffhänger jetzt, wo die Discovery gestrandet ist, könnte alles auch wieder Sinn ergeben. Weil je nach dem was nun mit dem Schiff passiert, wäre es doch noch erklärbar wieso dieser Sporenantrieb nie im "späteren" StarTrek erwähnt wurde, da ja nur die Discovery über diesen Antrieb verfügt (oder?).


    In diesem Sinne: hoffentlich ist es bald Jannuar :D

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 9 5950X, MSI MAG X570 TOMAHAWK, 32 GB DDR4 @ 3600 MHz CL18, Radeon RX6900XT, Kingston FURY RENEGADE NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 30.03.22 )

    Laptop: MacBook Air M1 - 2020

  • Ich mag am liebsten TNG mit Picard, dann Voyager und DS9 selbst die ganz alten aus den 60ern gabs viele gute Folgen...


    Archer fand ich erhlich scheiße, bei dem neuen muss ich mal sehen wie sich das Entwickelt.


    Filme fand ich soweit eigentlich alle gut, selbst die neuen sind eigentlich garnicht schlecht gemacht.


    Gut hätt ich eine Serie gefunden die in der alten Zeitlinie nach dem Vorfall mit Romulus stattfand, ergo mit einem zerfallenden Romulanischen Reich.

  • Der Fred ist wie für mich gemacht! :topmodel: :D


    Mit der TO-Serie werde ich nicht mehr warm, Spok in allen Ehren,- mag allerdings seine Auftritte in späteren Serien.
    Als ich die erste Folge TNG gesehen habe, ist mir die Kinnlade aufs Knie gefallen... Das Intro von der "neuen" Enterprise war einfach nur Porno! :spitze:
    Animation der 80er, läßt einem heute vielleicht ein müdes Arschrunzeln entstehen lassen, aber noja, ist halt kult! :) DS9 finde ich bis heute die Stärkste Serie im Star Trek Universum, eine Raumstation an der Grenze vom Alpha Quadranten, dann die Sache mit dem Wurmloch zum Gamma Quadranten, echt Kuul, mit Ausnahme der Teile im "Böse-Zwillings-Universum" waren alle Klasse und jede hatte ihren Charm! :love: VOY war die logische Weiterentwicklung zu den Borgs, wobei mir das Dominion aus DS9 besser gefallen hat. Der Gegner war "neu", und Unberechenbar! Shapeshifter - Echt nice aus der Fantasy in ein SciFi Universum portiert.. Top sag ich nur!


    Das Archer "Kacke" war @ Rockys, liegt schlicht und ergreifend daran, das es keinen Trekki auf diesem Planeten wirklich interessiert, was vor Kirk und Spok war/ist. Archer ist daran gescheitert und die neues Serie wird auch scheitern. In den einschlägigen Foren ist man sich jedenfalls darüber einig,- Wo ist der Bus mit den Leuten die das interessiert? :topmodel:


    Sehr viel interessanter wäre es mit: Wie gehts weiter mit Janeway, Piccard. Was ist mit Data? Ein Clon scheint ja noch vorhanden zu sein..., bekommt "Nummer 1" aus TNG sein Kommando? Was ist mit den Borgs? Was mit dem Dominion? Klingonen? Was mit Quark, dem alten Kapitalisten? :D


    Diese "Vorgeschichten" zu Kirk gehen mir, ehrlich gesagt auf den Sack Keks. Und die werden mit dieser Serie auch scheitern.
    Vielleicht sollten die Studios mal auf die Zuschauer achten und nicht das Durchboxen was verhältnismäßig "günstig" ist.


    Star Gate hats vorgemacht! Hier lief alles Top, je weiter die Serien, desto anspruchsvoller waren die Effekte, ohne das die Story gelitten hatte!

    Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung
    Mein Herzblut:
    AMD 5x86-P75, 64MB-Ram, Voodoo I, Win3.11
    AMD K6-III+ 400 @ 550MHz, 768MB-Ram, Voodoo II SLI, Win98SE
    AMD 3700+, 3072MB-Ram, ATi FireGL X3-256
    , WinXP SP3 (Sockel 754)

    Edited 2 times, last by undertaker_2 ().

  • PS.: Das Plural von Borg wäre "die Borg", nicht "Borgs". ;)


    Und jo, ich würde auch viel lieber weiter in die Zukunft gehen, als Prequels sehen. Wobei ich die aktuelle Serie nicht kenne! Ich versteh schon, daß man da stellenweise versucht den TOS Flair in die Moderne zu portieren, oder zumindest vermute ich daß das die Absicht wäre, aber im Endeffekt wären die Zukunft von Sisko, Janeway und vor allem Picard und deren respektiver Crews weit interessanter... Aber was willst machen, die Schauspieler brauchst halt dazu auch wieder.. is wohl auch ned so einfach, vor allem bei Picard (dem alten Alki!)?

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Ich glaub ich bin wirklich der Einzige, der auch Archer richtig gut fand.
    Klar kann man auch sagen, dass vor allem Staffel 1 und 2 sehr "langweilig" waren, weil nicht viel passiert. Ich seh das aber so, dass gerade diese Staffeln sehr gut die "ersten Schritte" ins Weltall zeigen, und die Serie ist mit viel Krips umgestzt. Das Fehlen der Action kam aber offenbar beim breiten Publikum, aber auch bei vielen Trekkies wohl nicht so gut an.
    Mit Staffel 3 (die Ausdehnung und den Xindi) und dann auch Staffel 4 hat man wohl versucht dem Untergang noch gegen zu steuern. Aber da war die Crew, das Schiff, die Serie schon unten durch :/ Gerade das Ende der Staffel 4, die Gründung der Föderation, hätt ich mir deutlich ausführlicher gewünscht.


    Naja sorry für Offtopic :) Aber dass ENT "kacke" wäre, konnte ich einfach nicht unkommentiert stehen lassen ;)

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 9 5950X, MSI MAG X570 TOMAHAWK, 32 GB DDR4 @ 3600 MHz CL18, Radeon RX6900XT, Kingston FURY RENEGADE NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 30.03.22 )

    Laptop: MacBook Air M1 - 2020

  • Also ich warte noch drauf, dass sich das Ganze um die Discovery richtig ins bisherige Star Trek Universum einfügt (die Abrams Filme ausgenommen, das hat für mich außer dem Namen nichts mehr mit Star Trek zu tun), die letzte Folge scheint ja schon in die Richtung zu gehen. Mir gefällt die Serie, auch wenn ein paar Anspielungen auf die Vergangenheit (oder aus der Sicht der Serie ja eher die Zukunft) etwas "too much" sind, aber das ist dann wohl "künstlerische Freiheit".


    @GAT: Picard als Alki musste jetzt aber mal erklären? Meinst du die Serienfigur oder Patrick Stewart?


    ENT: Hab ich auch geguckt, ich fands am Anfang sogar besser als die späten Staffeln, dieser "Xindi" Mist entfernte sich meiner Meinung nach wieder zu sehr vom "Star Trek - Gedanken".

    Voodoo: Athlon XP-1700+ auf Asus A7V333 (@FSB 166), 1GB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE
    Voodoo²: Athlon XP-2000+ auf ECS K7S5A, 1GB DDR, Nvidia GF3TI500 und Voodoo 2 SLI, SB Live!, Win98SE

    Mainsys: Ryzen 5-3600 auf Asus Prime B350-Plus, 32GB DDR4 3200, RTX2070, Win 11

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB X-Fi mit Frontpanel, WinXP

  • @GAT: Picard als Alki musste jetzt aber mal erklären? Meinst du die Serienfigur oder Patrick Stewart?


    Ich sag nur: "Sinnlos im Weltraum". Beantwortet die Frage vollumfassend, wenn man da Mal reinschaut. ;) Und gleich vorweg: Die beste Folge ist meiner Meinung nach der "Remulaner". ;) Findet man sicher noch im Netz, auf Youtube wahrscheinlich sowieso.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Also ich warte noch drauf, dass sich das Ganze um die Discovery richtig ins bisherige Star Trek Universum einfügt (die Abrams Filme ausgenommen, das hat für mich außer dem Namen nichts mehr mit Star Trek zu tun), die letzte Folge scheint ja schon in die Richtung zu gehen. Mir gefällt die Serie, auch wenn ein paar Anspielungen auf die Vergangenheit (oder aus der Sicht der Serie ja eher die Zukunft) etwas "too much" sind, aber das ist dann wohl "künstlerische Freiheit".


    @GAT: Picard als Alki musste jetzt aber mal erklären? Meinst du die Serienfigur oder Patrick Stewart?


    ENT: Hab ich auch geguckt, ich fands am Anfang sogar besser als die späten Staffeln, dieser "Xindi" Mist entfernte sich meiner Meinung nach wieder zu sehr vom "Star Trek - Gedanken".


    jetzt echt junge! mal richtig einen saufen.
    https://www.youtube.com/watch?v=MQsShhJ37LI

  • Achsoo, ja ok bis dahin hatte ich jetzt nicht gedacht :spitze:

    Voodoo: Athlon XP-1700+ auf Asus A7V333 (@FSB 166), 1GB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE
    Voodoo²: Athlon XP-2000+ auf ECS K7S5A, 1GB DDR, Nvidia GF3TI500 und Voodoo 2 SLI, SB Live!, Win98SE

    Mainsys: Ryzen 5-3600 auf Asus Prime B350-Plus, 32GB DDR4 3200, RTX2070, Win 11

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB X-Fi mit Frontpanel, WinXP

  • Naja wenn man die Serie losgelöst vom Star Trek Universum betrachtet, dann ist sie nicht schlecht.
    Denn wenn nicht hat die Serie die üblichen massiven Fehler wie viele andere Serien auch, welche zeitlich vor den "Originalen" spielen.
    Zu moderne Ausstattung. ( Bei Enterprise hat man wenigstens, das hinbekommen )
    Plausibilitäts Lücken/Fehler was Technik und Personen angeht wo man hinschaut usw.
    Insofern wirkt die Serie wie eine dritte alternative Zeitlinie des Star Trek Universums.

    -= Under Construction =-

  • Ich glaub ich bin wirklich der Einzige, der auch Archer richtig gut fand.

    Nein Scott Bakula der geht und die alte Enterpreis bockte auch . :spitze:
    Habe es ja nicht so mit Serien kaufen, aber bei zurück in die Vergangenheit habe ich mich hinreisen lassen.

    In meinen Augen ein Fakt ist, egal ob Gott oder die Philosophie werken will, ein bedauerliches Übel bleibt erhalten, das Erbe, was an Menschen weiter gegeben wird, die es selbst nicht erwirtschaftet haben.

    Das Erbrecht muss erlöschen, erst dann wird die Vernunft triumphieren können über die Macht des Geldes als Druckmittel oder Sklavenpeitsche hinter dem Menschen selbst und die Erde wieder für folgende Generationen befreien.

    Zitat: V.F

  • Es geht wohl weiter... die sind nicht wie die Voyager in einer fernen Region der Galaxie gelandet sondern im Spiegeluniversum... :whistling:

  • Toll - Netflix hat mich nicht benachrichtigt, ich hätts echt verpasst, aber auf das Voodooalert ist Verlass :spitze: Gleich mal reinschauen!

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 9 5950X, MSI MAG X570 TOMAHAWK, 32 GB DDR4 @ 3600 MHz CL18, Radeon RX6900XT, Kingston FURY RENEGADE NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 30.03.22 )

    Laptop: MacBook Air M1 - 2020

  • mit Ausnahme der Teile im "Böse-Zwillings-Universum"

    ...



    Spiegeluniversum... :whistling:


    :mauer: Denen fällt echt nichts neues ein! :mauer:

    Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung
    Mein Herzblut:
    AMD 5x86-P75, 64MB-Ram, Voodoo I, Win3.11
    AMD K6-III+ 400 @ 550MHz, 768MB-Ram, Voodoo II SLI, Win98SE
    AMD 3700+, 3072MB-Ram, ATi FireGL X3-256
    , WinXP SP3 (Sockel 754)

  • Ich bin nach wie vor innerlich gespalten.
    Konkret zur letzten Folge: einerseits liebe ich diese Spiegeluniversum-Folgen. Ich habe sogar diese "Spiegeluniversum-DVD Box" (diese hier). Und, dass dieses Thema "Spiegeluniversum" hier offenbar auf mehrere Episoden ausgedeht wird, finde ich jetzt erstmal ziemlich geil. Sogar Bezüge wie die USS Defiant werden hergestellt. Soweit alles gut. Außerdem muss ich nochmal sagen, dass mir Cpt. Lorca sehr gut gefällt und das obwohl der so gar nichts mit den Captains aus StarTrek vorher gemeinsam hat.
    Andererseits nerven mich auch einige Dinge. Vor allem diese Geschichte zw. Ash Tyler und der Klingonin. Mal schauen wie sich das noch auflöst. Und mit dem ganzen Thema "Sporenantrieb" werd' ich wohl auch nie warm. Apropos warm: wenn man schon unbedingt ein homosexuelles Pärchen einbauen muss, wieso hätte man kein lesbisches Paar nehmen können?? :topmodel:


    Ich bin gespannt wie es weiter geht :)

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 9 5950X, MSI MAG X570 TOMAHAWK, 32 GB DDR4 @ 3600 MHz CL18, Radeon RX6900XT, Kingston FURY RENEGADE NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 30.03.22 )

    Laptop: MacBook Air M1 - 2020

  • Nuja mal schauen was die drauß machen... bei dem Ash Tyler vermute ich der ist ein Klingone den sie zum Menschen verändert haben, indizien die Szene beim Doktor alles wurde Ihm gebrochen und verändert und dann den Doktor getötet, oder hat er nur geträumt?


    Und wars nichtmal so das die Klingonen damals auch wie Menschen aussahen bei Kirk, alles so bezüge das wurde auch bei der DS9 aufgegriffen wo sie in die vergangenheit sind mit den Tribbles und der Raumstation, keine ahnung welche Folge das war.


    Aber hier in dem fall wird zwar von einer Defiant gesprochen aber dabei eine Constelation Klasse erwähnt, also nicht die von DS9?


    Gut spannend ist es schon gemacht, wir werden sehen... :thumbup:

  • keine ahnung welche Folge das war.

    Das war S5E06 "Immer die Last mit den Tribbles" Siehe hier




    Zitat: Aber hier in dem fall wird zwar von einer Defiant gesprochen aber dabei eine Constelation Klasse erwähnt, also nicht die von DS9?




    Auf gar keinen Fall! Die Defiant ist eine Entwicklung um den Borg Herr zu werden. Für Ihre Größe ist die Difiant eigentlich überbewaffnet. Da die Borg zu diesem Zeitpunkt "verdächtig" ruhig waren, wurde das Schiff Cpt. Sisko übergeben, um wenigtens etwas gegen das Dominion entgegenzusetzen. Außerdem ist die Defiant Namensgeber ihrer eigenen Klasse. Siehe hier .


    Die Constelation Klasse ist riesig! Ist halt die Klasse des Schiffes von Picard. Etwa 1000 Besatzungsmitglieder. Dagegen sieht die Defiant aus wie ein Shuttle der Constelation-Klasse :topmodel: Siehe [url='http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Constellation-Klasse']hier .
    Dabei fällt mir auf: In welcher Zeit spielt die Serie? Die Constelation Klasse kam im (fiktiven) späten 23 Jahrhundert auf... :gadget:




    Sorry für die schrecklichen Zitate, irgendwie ist alles scheif gegangen! :topmodel: :grr: :topmodel:

    Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung
    Mein Herzblut:
    AMD 5x86-P75, 64MB-Ram, Voodoo I, Win3.11
    AMD K6-III+ 400 @ 550MHz, 768MB-Ram, Voodoo II SLI, Win98SE
    AMD 3700+, 3072MB-Ram, ATi FireGL X3-256
    , WinXP SP3 (Sockel 754)

    Edited once, last by undertaker_2 ().