• Bin grad durch den T&L-Thread draufgekommen:
    Wofür wird Assembler eigentlich benutzt?
    Und wann ist sie entstanden?
    Ist sie schwer?
    Ist es eine Skript- oder Compilersprache?
    Anwendungsgebiete?
    Geschichte?



    ?(?(?(?(

  • Assembler wird genutzt um direkt auf die Hardware zu programmieren also Bios, Microcodes und etc. ist aber glaube ich sehr schwer

    AMD 2400+XP; EPOX 8KHA+; WinXP-Pro; Audigy2+Inspire6700; 512 DDRSDRAM (266; CL 2); ATI 9700; Internet @ 100 MBIT-LAN :); Seagate 40,8 GB U100 340824A; Pioneer 16/40x AT DVD-A05SWSIK

  • soviel ich weis, werde ich mal mit Assemblern in der schule zu tun haben, also mikrocontroller glaub ich damit programmieren...... naja, hoffe mal des wird nich all zu schwer

    Mein NEUER PC:
    AMD Athlon64 3200+ - 512MB DDR400 - ATi Radeon9700pro 128MB - Asus K8V - GigaBit LAN - WD 80GB + Maxtor 160GB - SB 1024 Live! - WinXP (SP1)


    Meine Voodoos:
    V1 - V3 2000 PCI - V3 3000 PCI (SGRAM) - V3 3500TV AGP (+OVP) - V5 5500 AGP (+OVP)

  • Jep, ich mach das gerade in Verbindung mit Microcontrollern (CPU = 8031)
    Is ganz lustig. Aber halt nicht gerade einfach. Struktogramme & Co sind da pflicht. Voodoo 66 hat das ganz gut drauf!

    [Blocked Image: http://people.freenet.de/3dfx/Sig2.JPG]


    System


    Meine Voodoos:


    Miro Hiscore 3D, Helios 3D Voodoo Rush, Miro Hiscore 3D² SLI, Miro Hiscore Pro, Voodoo 3 3000 PCI (SG-Ram), Voodoo 3 3500, Voodoo 5 5500


    "Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht"

  • assembler ist lustig, haben wir vor ca. 2 jahren mal ein halbes jahr lang in der schule gelernt. ich war sogar ziemlich gut darin. assemblerprogrammierung ist die programmierung auf unterster ebene (werte werden in diverse register geschoben), aber wenn ein normaler sw-programmierer etwas ausschließlich mit asm programmieren will, braucht er wahrscheinlich sein ganzes leben dafür, da man sehr viel code für ziemlich wenig resultate schreiben muss. ich müsste hier irgendwo sogar noch einige programme rumliegen haben...
    wenn ich sie einmal zufällig finde, werde ich euch damit beglücken :D

  • Naja, man kann den asm code durch disassembler aus programmen rausbekommen und diese auf dieser ebene zum beispiel mit Hiew verändern. Cracker machen zumindest nichts anderes.
    Und soweit ich weiß werden auch die Treiber auf diese Weise upgedated.
    Dann gibts noch lustige Programme wie Softice, mit denen man sozusagen die zeit auf dem Rechner anhalten kann und einblick in den gerade verarbeiteten code werfen kann und diesen natürlich auch manipulieren kann.


    Wer assembler beherrscht ist halt auch in der lage aktuelle Programme/treiber oder sonst was auf dem server zu kontrollieren, verbessern.

    Barton 2500+ @3200+, Abit NF7, 512MB Dual DDR3200, Radeon 9600Pro
    Win XP SP1, Omega 2.4.78

  • assembler ist leicht, du musst nur die einzelnen befehle können und den überblick nicht verlieren.
    unter delphi nutzt man einen inline assembler um den port anzusprechen.
    assemblerwissen(also mnemonics) brauch man auch für disassembler um zb exe dateien logisch nachvollziehbar zu machen, stichwort reverse engineering.

    [Blocked Image: http://download.chaos-raid.de/xhtml.gif]
    AMD Athlon64 3200+ :: MSI K8N Neo2 :: AOpen Aeolus 6800U :: G-e-i-l 1024MB RAM (DDR400, CL 2.5) :: Maxtor 120GB :: Hitachi 160GB :: NEC3520 DVD-RW :: AOpen 52x CD-R :: Creative Audigy :: Razer Diamondback


    [ Alan Wake ]

    Edited 2 times, last by Voodoo66 ().

  • Der Meister hat gesprochen. Aber mit 10 Punkten is mein Prog auch nicht schlecht geraten. Zumindest weiß ich wie es geht. Hab mich selbst überrascht :D

    [Blocked Image: http://people.freenet.de/3dfx/Sig2.JPG]


    System


    Meine Voodoos:


    Miro Hiscore 3D, Helios 3D Voodoo Rush, Miro Hiscore 3D² SLI, Miro Hiscore Pro, Voodoo 3 3000 PCI (SG-Ram), Voodoo 3 3500, Voodoo 5 5500


    "Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht"

  • Quote

    Original von Friday_13th
    Der Meister hat gesprochen. Aber mit 10 Punkten is mein Prog auch nicht schlecht geraten. Zumindest weiß ich wie es geht. Hab mich selbst überrascht :D


    ja hat mich auch überrascht ;) aba ich freu mich für dich, weil ich nicht mit gerrechnet hab, und uns beiden so die matheklausur wenig anhaben kann :]


    Harrold: Was meinst du was reverse engineering ist??

    [Blocked Image: http://download.chaos-raid.de/xhtml.gif]
    AMD Athlon64 3200+ :: MSI K8N Neo2 :: AOpen Aeolus 6800U :: G-e-i-l 1024MB RAM (DDR400, CL 2.5) :: Maxtor 120GB :: Hitachi 160GB :: NEC3520 DVD-RW :: AOpen 52x CD-R :: Creative Audigy :: Razer Diamondback


    [ Alan Wake ]

  • Assembler war die nächste Sprache nach der Maschienensprache. Man kann Hardware nah Coden.
    Assembler braucht man als bsp wenn man ein OS Coden will. Schwer ist am Anfang alles. Wen man es kann ist es dann easy. Am Anfang dachte ich auch boh soviele Zeilen lauter Zahlen das kapiere ich nie. Aber nach einer Zeit sah ich wie die Zeilen immer wuchsen. Am Anfang nur 10-20 Zeilen hatte ganz simple Programme gecodet. Jetzt bin wenn so um durchschnitt mehr als 80 Zeilen Assembler Code mehr oder weniger. Und es wird immer mehr. Ist ganz toll wenn man es kann. Das tolle daran auch noch. Man Codet Plattformunabhängig.

  • Mikrocomputertechnik (mit Mikrocontrollern der Familie 8051)
    von Bernd-Dieter Schaaf
    Hanser Verlag
    ISBN: 3-446-22089-5
    Preis, kp glaub das war 30-40€


    kommt allerdings drauf an was du machn willst, sonst genügen auch einfache tutorials im netz

    [Blocked Image: http://download.chaos-raid.de/xhtml.gif]
    AMD Athlon64 3200+ :: MSI K8N Neo2 :: AOpen Aeolus 6800U :: G-e-i-l 1024MB RAM (DDR400, CL 2.5) :: Maxtor 120GB :: Hitachi 160GB :: NEC3520 DVD-RW :: AOpen 52x CD-R :: Creative Audigy :: Razer Diamondback


    [ Alan Wake ]