64 GB Micro SD Card mit FAT32 - Limitierung?

  • Moin zusammen,


    gibt es bei FAT32 Limitierungen?


    Ich will auf meine 64 GB Micro SD Card ca. 26.000 Dateien kopieren, aber bei knapp über 15.000 ist Schluss.

    Insgesamt sind es 34 GB, daher kann ich keine 32 GB Micro SD Card nutzen.

    Als Formatierungsprogramm habe ich EaseUS unter Win10 genutzt.


    Mache ich was falsch, oder geht mit FAT32 einfach nicht mehr?

  • Hat FAT32 nicht eine 32GB-Limitierung was die Partition angeht? Anzahl der Dateien ist (nahezu) egal. 4GB Limitierung bei einzelnen Dateien.

    Nimm mal exFAT oder bist du gezwungen FAT32 zu nutzen, weil legacy und so?

  • FAT32 kann erheblich größere Partitionen, ich meine bis 2TB?!

    Einzelfilegröße mein ich ist aber bereits bei 2GB Schluss, vllt ist da was so großes zwischen? Anzahl der Files sollte nicht (wirklich) limitiert sein, schon garnicht so niedrig. Das muss was anderes sein. Wieviel GB sind übertragen beim Abbruch? vllt. ist die Karte schlicht eine Fälschung und gibt eine falsche Größe an/vor?

  • Ohne jetzt nach geguckt zu haben. Mein Kopp sagt mir, FAT32 kann Partitionen bis 32GB und maximale Dateigröße irgendwo bei 4GB :/

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • FAT32 kann Partitionen bis 8 TB verwalten. Die maximale Dateigröße beträgt 4 GB - 1 Byte.

    Die 32 GB rühren daher, daß Win98 eben keine größeren Partitionen mit FDISK zuließ. Mit WinME und allen neueren RedmondOS geht das aber. Auch Win98 versteht größere Partitionen, wenn man sie mit externen Tools anlegt.


    „Ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts.“

  • Das ist so nicht richtig. FAT32 Partitionen sind bis 16TiB möglich, allerdings nur, wenn das Blockgerät 4Kn Sektoren aufweist. Das ist meines Wissens nach bei keiner Flashkarte oder USB Stick der Fall (nur bei bestimmten HDDs). Bei klassischen 512n Sektoren liegt das Limit bei 2TiB pro Partition, durch das 32-bit Adressfeld des Master Boot Records (außer man wählt GPT). 8TiB gibt es als Grenze gar nicht, weil es imho keine beschreibbaren Blockgeräte mit 2Kn Sektoren gibt.


    Der MBR Bootsektor hat ein 32-bit Adressfeld für Sektoren, womit sich das 16TiB Limit für 4Kn ergibt. Das 28-bit Blockadressfeld in der FAT selbst tut dem keinen Abbruch, solange man die größte Clustergröße von 64kiB wählt: 228 × 64kiB = 17179869184kiB, oder 16TiB. Auch wenn man GPT für seine Partitionstabelle wählen würde, kann man das 16TiB Limit aufgrund des 28-bit Blockadressfeldes der FAT32 nicht sprengen.


    Windows unterstützt die 64K Blockgröße auch von sich aus (auch wenn dessen Formatierer ansonsten ein Idiot ist), hier ein eben von mir durchgeführter Test:


    Deine Angabe der maximalen Dateigröße hingegen ist absolut korrekt.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either...

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Dann schlage ich vor, den hochqualitativen Artikel der, von mir verhassten, Wikipedia zu editieren und zu korrigieren!

    „Ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts.“

  • Würde ich tun, aber ich nehme davon Abstand. Ich habe schon mehrfach versucht, fehlerhafte 3Dfx Artikel richtigzustellen, aber deren Bots (und in letzter Instanz auch menschliche Mods) haben meine Änderungen - obwohl definitiv richtig - jedes Mal gelöscht. Das hat in einer gewissen Frustration gemündet, derzufolge ich einfach "drauf scheiße" in der Wikipedia jemals noch etwas korrigieren zu wollen. :( Scheinbar muß man da ein gewisses "Respektlevel" oder was auch immer haben, um dem Gemetzel nicht zum Opfer zu fallen? Keine Ahnung...


    Aber ich editiere da nie mehr was, weil scheinbar ohnehin sinnlos...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either...

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Sign!


    Das hab ich so auch schon mehrfach erlebt. Man gibt sich Mühe dort was richtig zu stellen oder weiter auszuführen und es wird einfach weggelöscht.

    Dann bleibt es halt, ich weiss es ja und gut ^^

  • Also erst Mal vielen Dank.


    Ich vermute, dass meine SD Card Original ist, da ich bei meinem Händler des Vertrauens kaufe und gerne auch ein paar Euro mehr ausgebe.

    Andere SD Cards in der Größe funktionieren ohne Probleme und auf der war auch schon mehr drauf.


    Die Dateigrößen bewegen sich von ein paar Kilobyte bis, ich denke, maximal 15 - 20 MB.

    Habe dann auch versucht eine einzelne Datei zu kopieren, aber auch die wollte er nicht rüberschieben, nachdem das "Limit" erreich war.


    Aber dann formatiere ich die Karte nochmal so wie von GAT beschrieben und starte den Prozess erneut.

  • Eine Frage: Haben diese Dateien tlw. sehr lange Namen, und liegen die alle im selben Ordner? Ich bin selbst noch nie in dieses Limit gerannt, aber es soll angeblich nicht nur für FAT16, sondern doch auch FAT32 gelten. So hat die FAT pro Verzeichnis nur 65534 Entries zur Verfügung (ein Entry = ein File). Lange Dateinamen brauchen aber - je nach Länge - 2 oder mehr Einträge pro File. Zudem werden Dateinamen auch gerne dadurch "lang", daß sie non-ASCII Zeichen im Namen haben, z.B. bei Symbolen oder asiatischen Schriftzeichen. Solche Dateien brauchen auch schnell Mal mehr als einen Eintrag pro File.


    D.h. auf 15.000 kommst schnell, wenn die meisten Dateinamen überlang sind. Vielleicht bist in dieses Limit gerannt? Falls ja, würde es helfen, die Dateien auf mehrere Unterordner zu verteilen, oder nach 8.3 Schema umzubenennen.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either...

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Eine andere Möglichkeit wäre es, die Dateien vorher in einen Tarball zu packen und diesen in 4 GB - Häppchen aufzuteilen. So sinds nur sehr wenige Dateien, deren Dateinamenlänge relativ wumpe ist.

    „Ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts.“

  • Hm, er hat Windows 10. Da issn Tarball eine schlechte Wahl, aber ZIP kann sowas auch, und Win10 kann ZIP Archive wie Ordner behandeln. Ich weiß nur nicht, ob Win10 auf diese Weise auch mit mehreren, verketteten ZIPs umgehen kann... Falls er überhaupt wirklich an dieses Limit gestoßen ist.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either...

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • ZIP geht natürlich auch, wie auch alle anderen Packer.

    Ich nutze eben nur gern das TAR-Format, weil es eben im UNIX-Bereich oftmals verwendet wird.

    Eine andere Frage ist natürlich, warum er überhaupt so viele Dateien hat. Wenns z.B. von einer Digitalkamera ist, dann wäre nen Packer natürlich doof.

    Für einfachen Datenaustausch könnte man die Karte ja auch z.B. mit NTFS, ext3/4 oder sonstwas formatieren, die die Beschränkungen des FAT-Dateisystems nicht aufweisen (oder erst viel später).

    „Ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts.“

  • Ich habe mir das Hyperspin System gekauft.

    Nun sind hier ganz viele ROMs gezippt, aber mein RetroFreak erkennt keine gezippten Dateien, also habe ich alle ROMs, die der RetroFreak unterstützt, entpackt.

    Aber wenn es so nicht geht, müsste ich wohl eine 32 GB und eine 16 GB Karte besorgen. Hätte es gerne auf einer.

  • Kannst die ROMs nicht auf mehrere Ordner verteilen, sodaß sie dieses System trotzdem noch findet? Oder muß das alles im Wurzelverzeichnis liegen?

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either...

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"