Marlon´s 3Dfx Build Thread

  • Jetzt ists soweit.

    Die Autosaison geht zu Ende, die Abende werden länger.

    Meine neu gewonnene Freizeit möchte ich nun nutzen und mir einen ganz passablen Retro-PC zusammen bauen.

    Zur Grundausstattung gehören bis jetzt:


    Celeron Northwood 2,8Ghz

    Asus P4S333M

    Spectek 256MB PC2700

    Maxtor Fireball 3 30GB

    Soundblaster Live!

    Voodoo 3 3500TV

    CMP 400W Netzteil


    Jedoch bin ich vom inneren Aufbau überhaupt nicht zufrieden und werde jetzt Stück für Stück alles umkrempeln.


    Ziele sind:

    Optisch sauberer Aufbau

    neues mATX Mainboard mit SiS745 Chipsatz welches Grün ist, im FSB und Vcore flexibel ist, könnt Ihr was Empfehlen?

    Corsair XMS 256MB PC2700 CL2 Speicher

    Die Maxtor HDD werde ich durch eine Kingston 32GB CF Karte ersetzten (aus Platzgründen) und möchte damit

    etwas Erfahrung sammeln.


    Heute flog das Netzteil raus und habe es schonmal teilzerlegt.

    Morgen nehme ich es mit in die Werkstatt, wird von Staub befreit und die Lüfterzarge lackiert. Anschließend wird der

    alte 120mm Lüfter ersetzt und das Schutzgitter fliegt weg. :topmodel:

  • neues mATX Mainboard mit SiS745 Chipsatz welches Grün ist, im FSB und Vcore flexibel ist, könnt Ihr was Empfehlen?

    Nimm's mir nicht übel...aber bist du harte?


    Bei SiS745 Boards gibt's zwar mehr Auswahl als bei SiS735 Boards, dennoch haben einige Hersteller den Chipsatz aus den gleichen marktpolitischen Gründen links liegen lassen bzw haben es nicht über ein Vorserienprodukt hinaus gebracht (z.B. ABIT KS7). MSI hat zwar ein entsprechendes Board, dieses ist aber rot (wie die meisten MSI Retail Boards zu dieser Zeit) und außerdem im ATX-Format. Du hast also grundsätzlich schon nichtmal ne große Auswahl (wenn überhaupt eine), wenn du ein grünes PCB mit SiS745 haben willst...aber du willst auch noch ein mATX-Board.


    Meine Meinung: Kannste vergessen! Ansonsten klapper' die ganzen Hersteller ab und versuche sowas irgendwo zu finden und stell' dich auf gesalzene Preise ein. :spitze:


    Viele Grüße

    soggi

  • Das ASRock GE PRO-M2 ist grün, frisst Prescotts und ist im mATX-Format. Für Änderungen am Vcore muss man etwas basteln, aber ansonsten funktioniert es prima. Es verträgt sowohl DDR-, als auch SD-RAM. Es besitzt aber nen SiS 651 Chipsatz, afair.


    CompactFlash-Karten kannste als Systemlaufwerke eher vergessen. Das macht eher Probleme. Und falls doch ne CF-Karte als SSD-Ersatz herhalten soll, sollte es eine sehr hochwertige Karte sein.

    Tu' dir einen Gefallen und kaufe nen Pentium. Der Celeron ist kein Vergleich zum gleichgetakteten Pentium IV.

    Und das Netzteil? Das Ding habe ich mal ignoriert.

    „Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden.“

    Edited once, last by CryptonNite: Fehler korrigiert. ().

  • Ihr habt beide recht, bis auf das Asrock Gpunkt ist da net viel, hab da mal ein wenig geschmökert. Der Wunsch nach mATX bricht mir das Genick:topmodel:


    CryptonNite

    ich hab hier noch ein paar Northwood und Prescotts lose irgendwo rumliegen.

    Finde den Celeron mit seinen 128KB einfach Retro, wie ein Mendocino auf Steroide.

    Aber auf Euern Rat kann ich mal nen P4 verpflanzen.


    Netzteil brauchst net weiter drauf eingehen, ich weiß dass das ein Chinaböller ist...

    Ich werde berichten:bonk:

  • soggi


    Danke für die netten Worte. :)

    Also mit Silkonentferner entfettet, Grundiert mit Dose, geschliffen, Basislack in mehreren Schichten unter Zuhilfenahme von einem Heißluftfön und für ein sauberes Ergebnis eine Absauganlage.


    Als Kontrast zum Schwarz kommt ein weißer Lüfter.

  • Das Netzteil ist jetzt sauber und lackiert. Die Platine hat keine kalten Lötstellen und die Mickymaus Kondensatoren sind zumindest nach Sichtprüfung in Ordnung. Den Kabelstrang habe ich mit Gewebeband umwickelt und vor Zug gesichert. Der Lüfter wird ersetzt.

    Jedoch werde ich wohl das Netzteil durch ein anständiges ersetzen.

    Wozu die Arbeit wenn es sowieso ersetzt wird?

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Ich seh das nicht als Arbeit ;)

    Wenn ich das Netzteil ersetze, weiß ich aber schon wohin die Reise geht. (Farbegestaltung)

    Zum anderen kann ich so schonmal alles Verkabeln und ausprobieren wie, was verlegt wird. Die Idee mit dem Gewebeband konnte ich so auch erstmal in die Tat umsetzen und sehe dann obs mir im eingebauten Zustand zusagt. Gibt ja verschiedene Möglichkeiten.


    Falls mir ein gutes Netzteil vor die Füße läuft, mach ichs halt nochmal :topmodel:

  • Ah, also doch richtig ordentlich gemacht...sieht auch ordentlich aus! :)


    Irgendwann würde ich auch gern mal ein paar graue Gehäuse mit nem knalligen hellblau und orange verzieren. Diese Ufo-Gehäuse heutzutage kann man sich ja nicht antun.


    Wozu die Arbeit wenn es sowieso ersetzt wird?

    Weil er's kann!? :topmodel:


    Viele Grüße

    soggi

  • Soggi einfach machen! Auch wenn das Ergebnis nicht Perfekt ist, ist es ein gutes Gefühl zu wissen es selber gemacht zu haben, sowie ein Unikat zu haben :spitze:


    Ich bin kein großer Freund von industrieller Perfektion/Sterilität. Muss auch eingestehen das mir die Hyper spacig aussehenden Tower von der stange garnet zumuten... (finde ich "persönlich" etwas kindisch) gerne mit Licht aber Clean.

    Wenn du genug Tower hast, dann mach einfach mal :thumbup:Sorgsamkeit, Sauberkeit und dann gehts von allein.


    Demnächst werde ich mein Tower zersägen um eine bessere Luftzirkulation zu erreichen. Am Boden saugend... Ich hoffe es klappt, wenn nicht... dann nochmal. Bilder kommen nat. auch

  • Heute gabs Post :saint:


    Die Hercules hab ich gegenüber den üblichen Spekulationspreisen günstig bei Ebay ersteigert. Ich finde die Dual Planar Karte so cool, das schon Richtung PII 300 System denke. Cool war die Idee mit den Prints auf der Rückseite der Karte. Glaube Intense 3D hatte das aus... fand ich schon Damals geil :spitze:


    Anbei 2 Karten von User Barisan, sehr schnelle Lieferung ich bin sehr zufrieden.

    :respekt:

  • So das Netzteil wurde wieder zusammengebaut und wanderte sogleich an seinen alten Platz.

    Sämtliche Kabel schonmal provisorisch verlegt und die V5 wurde auch installiert.

    Eine Diamond Monster 3d werde ich noch nachträglich einbauen.

    Ich bin jetzt noch auf der Suche nach Corsair XMS PRO Speicher, kann aber nur 512MB Riegel finden. Habt Ihr Schwierigkeiten unter WindowsME mit soviel Arbeitsspeicher? Ich glaube man konnte den Windowssystemcache begrenzen? Ich weiß aber nicht ob das Sinn macht.

  • Bis 512MiB Ram sollte kein Problem unter Win9x darstellen. Alles darüber kann man durch Registryeinträge ändern (dafür einfach mal im Netz stöbern). Bei Win98 geht es auch mit den Inoffiziellen Servicepacks.

    Für die meisten Spiele unter Win9x reicht 256MiB Ram völlig aus. Mit 512MiB ist man natürlich auf der sicheren Seite. 1 Gigabyte kann man natürlich auch machen, bringt aber nichts.

    Meinst du Corsair XMS Pro oder vielleicht doch den CMX "BlingBling-Speicher"? So wie dieser hier [Link].


    Wie meinst du das mit der Diamond Monster 3D? Willst du die zusammen mit der V5 in dem System betreiben? Das ist nicht zu empfehlen.


    Aber sonst ein nicht alltägliches System, kompakt und eine Hardwarekombi die nicht jeder V5 User fährt ;)

    Ich finde es eigentlich auch gar nicht mal so schlecht, nur ein grünes Board wäre das i-Tüpfelchen.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Win98 SE und RAM ab 256MB reichen eigentlich dicke für nen V5-System.

    Gegen WinME wäre ich ein bissl allergisch :topmodel: Ebenso gegen die Netburst Celerons, aber den hattest Du eh schon getauscht, wenn ich mich nicht irre?

    Optisch gefällt mir das System richtig gut!

    Bling-Bling-Speicher würde ich nicht unbedingt machen wollen. Bricht irgendwie die Optik zu sehr. Liegt aber am Ende bei Dir.


    Spendier der Diamond Monster 3D einen eigenen Unterbau ;)

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, Win10Pro

    Zock & Office: MSI X58 Pro-E, Xeon X5680 4,2GHz, 24GB RAM, RX590 8GB, KDE Neon

  • Habe keine Lust nachzuschauen... Kann das Board Dual Channel? Wenn ja, dann unbedingt zwei RAMs nehmen - aber wirst du ja eh wissen. Am besten 2*512 MiB. Im Gegensatz zu anderen, finde ich, dass das sehr wohl was ausmacht bzw. etwas bringt...aber nur wenn man das System nicht nur zum kurzzeitigen Spielen nutzt (dann reichen 512 MiB).


    Die Sache funktioniert auch nicht über Registry-Einträge, sondern über die "system.ini" - dort muss der "vcache" auf 512 MiB (in KiB) begrenzt werden. Über 1 GiB RAM wird's dann kritischer, aber auch irrelevanter.


    Einrichten musst du das System mit max. 512 MiB RAM und danach die system.ini editieren, sonst läufst du in Systemfehler wie "Nicht genügend Speicher"...ironischerweise. :spitze:


    Viele Grüße

    soggi

  • Hey Danke für Euer Feedback :)


    Avenger ja der Blingblingspeicher, find ich voll cool:topmodel: Habe erst vor ca. einer Woche erfahren , dass es sowas gibt. Also wenn ich das mal fürn 10er in der Bucht finde nehm ich den mit. Achso anderes Board kommt noch, aber vorher doch noch ein gescheites NT.


    Soggi

    Bis jetzt arbeite ich mit 256... aber mal Ernsthaft... das war anno 2001 schon kritisch als pubatierender hardcore gamer wie ich es war :bonk: Wisst Ihr, ich wollte nähmlich mal versuchen Prey 06 zum laufen zu bringen ala Doom3.

    Und da Ihr alle nen hass gegen Nw Celerons habt werd ich den mal tauschen... glaube aber nicht dass das ein Unterschied macht:gadget:


    Und noch ein system für die V1... meine Madame bringt mich um :adsh:

  • Ich habe Win98SE bis ~2008 als Hauptsystem genutzt, ich war froh, dass man 1 GiB irgendwie nutzen konnte ohne große Verrenkungen. Scheiß auf 2001...da hatte ich auch 64 oder 128 MiB SDRAM auf dem K7S5A, weil ich nicht die Kohle für mehr hatte. Wer das heute noch so nutzen will, ist doch mit dem Klammerbeutel gepudert!? Rein was geht und fertig.


    Viele Grüße

    soggi

  • K7S5A mit nem Athlon T-Brett 1000. Mein erster zusammengebastelter PC :spitze: Alles was rumlag reingeschmissen mit Anfangs 96MB Speicher.....

    Davor mit nem PII350 und ner V3 solange es ging... und bei GTA III war dann Schluss und trotzdem in Zeitlupe noch gezockt :respekt:

  • Das K7S5A ist allerdings nen echt geiles Brett, wenn man das letzte CheepoBios drauf hat...und nicht dem Alzheimer-Bug anheim gefallen ist. War auch bei mir Bestandteil des ersten selbst zusammengestellten Rechners...zusammen mit Duron 1000 (Morgan, mit SSE)...später mit Palohitzo...dann WG-Server (2004/5) auf 147 MHz FSB und permant am Folden (Folding@Home).


    Viele Grüße

    soggi