POSReady2009 - Updates bis 2019......war's das jetzt endgültig? Geht das bei Euch noch?

  • Wo hast du denn legal ne Volumenlizenz her? Die Keys, die ich kenne, sind alle seit Ewigkeiten gesperrt. Letztens gab es sogar auf irgendeiner Seite einen Artikel zum FCKKG -... - meine Vorgehensweise bezieht sich jedenfalls auf öffentlich gewordene (und mittlerweile längst gesperrte) Volumen-Keys. Ich installiere seit über zehn Jahren meine WinXP-Installationen so. Wenn man aber nen nicht gesperrten Volumen-Key hat, ist das ja eh egal.


    Viele Grüße

    soggi

  • Die hatte ich schon immer bzw. nie was anderes. Hatte ich mal irgendwie von nem Kumpel bekommen, seitdem verwende ich die. Ich weiß nicht mal wie lange das her ist? XP kam im Oktober 2001, ich habe aber noch lange Win2k benutzt......ich bekomme das nicht mehr zusammen, funktioniert jedenfalls ohne Probleme.

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Also, ehm.. Nein.


    Du kannst nicht einfach ein Installations-ISO aus einem installierten System generieren. Das würde wohl Code auf "Space Magic" Level erfordern. ;)


    Du kannst nur bestimmte Installationspakete (so wie die von Windows Updates) und F6 Treiber in ein gewöhnliches Standard-ISO einpflegen, das ISO dann auf CD brennen und davon installieren.


    Stichwort: "SysPrep".

    Da lobe ich mir doch Linux (Debian). Damals, als ich das nutzte, da ließ sich ein installiertes OS mit allem PiPaPo auf ein DVD Rohling (ISO) pressen. Remastersys war's glaube ich, die Entwicklung wurde irgendwann eingestellt. Sehr sehr geil und einfach gemacht. So habe ich mir das immer bei MS gewünscht, bin da aber nie zufriedenstellend fündig geworden. :(

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Das ist bei einem halbwegs modernen Linux aber auch weit einfacher, als bei XP. Bedenke, du brauchst XP nur von einem AHCI SATA Controller auf einen anderen migrieren, und schon grüßt sich der BSOD. Und das ist nur ein winziger Aspekt von vielen. Der Linux Kernel hat in seiner Basis schon eine viel breitere Unterstützung für Hardware, was sowas wesentlich einfacher macht.


    Aber, wenn sich deine Hardware nicht maßgeblich ändert, wieso richtest dir das OS nicht einfach so her wie du es im Referenzzustand gerne hättest, und ziehst dann ein Image, z.B. mit Clonezilla?


    Das kannst dann blitzschnell auf eine halbwegs gleichartige Maschine ausrollen...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Irgendsowas wede ich auch tun. Meine XP-Rechner laufen aber alle mit einem RAID 0. Ich hatte mir schon überlegt ein zweites RAID als Backup in den Schrank zu legen.

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Der Linux Kernel hat in seiner Basis schon eine viel breitere Unterstützung für Hardware, was sowas wesentlich einfacher macht.


    Aber, wenn sich deine Hardware nicht maßgeblich ändert, wieso richtest dir das OS nicht einfach so her wie du es im Referenzzustand gerne hättest, und ziehst dann ein Image, z.B. mit Clonezilla?

    Das ist genau der Knackpunkt, du musst dir ziemlich sicher sein dass die Hardware ziemlich identisch ist, sonst funktioniert das nicht.

    Meine ISO die ich mir damals zusammen gestellt habe lief auf so ziemlich jeder Kiste, egal welche! Das war extrem geil - ich erinnere mich da an den Laptop meiner Schwester, der auf einmal keinen Tastaturtreiber mehr laden wollte. Egal ob XP/Vista oder Win7. Mit der Live CD/DVD lief die Tastatur wieder.


    Und mit Windows wäre es genauso schön wenn man ein OS einrichtet, also Programme, Hosts-Datei, Adblocker...halt allen Kram den mal halt bei einem frischem PC so macht und dann eine ISO davon erstellen könnte. Das würde einem manchmal viel Zeit und Arbeit ersparen. Wird aber aufgrund von Lizenzen schon schwierig...die Abfrage dazu müsste dann ja bei jedem anderem System abgefragt werden.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Gäbe ja die Möglichkeit das System soweit wie gewünscht zu installieren, dann mit einer Acronis Boot CD ein offline Backup machen und auf anderem PC mit Universal Restore (und ggf. Treiber einbindung) zurück zuspielen.


    Aktivierung muss dann auch neu gemacht werden. Oder man nimmt halt gleich ne "Keyless" ... etc...

  • Das geht auch einfacher. Gibt eine Batch + reg, die die IDE Treiber aus Windows kickt, mal nach MergeIDE googlen, gabs mein ich mal von Heise?!

    Also wenns Win feddich (ohne Treiber) ist, das laufen lassen, Image ziehen und es ist universell wiederherstellbar.

  • Das könnte ich mir mal ansehen. Hier ist aber nur von Windows XP die Rede oder?

    Es klingt trotzdem nicht so "easy" wie bei Linux (immer noch mehr Arbeit).

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze: