"Auf D:\ kann nicht zugegriffen werden." - Dateisystem / Partition reparieren?

  • Würde ich (zuerst Mal) meiden. Immer vorher lesend zugreifen und alles sichern, bevor man irgendwas an den Daten auf der Disk modifiziert. Das Dateisystem kann er auch nach der Sicherung im Windows fixen, chkdsk funktioniert schon ganz gut.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!



  • Was ist das denn?! Soll das so sein? Das ist ja indiskutabel. Einfach alle Dateien fortlaufend benannt und in eben solche Ordner kopiert. Die .exes sind zwar noch .exes und die .jpgs jpgs, aber vor dem Punkt steht nur Quatsch. Das ist ja schlimmer als beim uralten Easy Recovery.

    Vor allem: Er sollte die HDD ja eigentlich erst mal nur scannen und nicht gleich etwas wiederherstellen.

    Wahrscheinlich habe ich das Programm nur falsch bedient. Die Online - Hilfe ist aber auch kaum existent. Ich benutze btw die GUI QPhotoRec, weil alles andere nicht startet. Vielleicht nehme ich wirklich mal das auf der ollen Uboot-CD.


    BTW Avenger : Vielen Dank, dass Du versuchst zu helfen; danke auch für Deine detaillierten Beiträge hier. Hilf mir gerne weiter und gib mir Tipps! Nur ist es so, dass Du mir eigentlich solche Kleinigkeiten nicht in allen Details zu sagen brauchst. Wenn ich ein wichtiges Deteil brauche, melde ich mich einfach wieder hier (so wie beim PhotoRec gerade oben). Ich benutze schon seit ein paar Tagen so ein Computerdings. Oder zwei. ;)

  • Ok - schlecht gemeint war und ist es nicht von mir. Ich kann nicht wissen welches Wissen am anderen Ende der Leitung sitzt. ;)


    Zum Detail: Recuva von Piriform ist auch ein Datenrettungsprogramm mit GUI und intuitiv zu bedienen, so als Alternative. Ich hatte aber immer den Eindruck das PhotoRec intensiver sucht und findet.

    Um auf dein Problem mit den Dateien, die mit PhotoRec erstellt wurden, eingehen zu können wäre es nicht schlecht wenn du die Schritte in QPhotoRec genau erläuterst.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Vielleicht funktioniert auch PC Inspector File Recovery.

    Das schmiert zwar gern mal ab, aber es kann durchaus Daten wiederherstellen.

    Hab es allerdings das letzte Mal vielleicht vor 15 Jahren benutzt.

    „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“

  • Danke für den Tipp mit PC Inspector File Recovery, CryptonNite! Diese Software scheint zwar etwas verbuggt zu sein, sichert aber wohl die Dateien besser.

    ---

    Allerdings mehrt sich in mir der Verdacht, dass das Laufwerk doch physikalisch beschädigt ist. Die SMART - Analyse, die man in GParted* starten kann, hat für mehrere Werte "Pre-Failure" (kann auch anders geschrieben sein) ausgegeben, später hat testdisk nicht mal mehr Daten gefunden (!) und PC Inspector hat jetzt nacheinander mehrere Fehler ausgegeben.


    *Für HD-Tune und Aida64 sind die SMART - Werte kein Problem.


    Den Drive Fitness Test brauche ich eigentlich gar nicht zu machen. Werde das Laufwerk ersetzen.


    Als Testdisk noch etwas fand:


    Zwei Fehlermeldungen bei PC Inspector File Recovery:


    Ich sichere mal, was sich noch sichern lässt und gleiche das Ganze danach mit meinem letzten Backup ab. Von vor ~3 Monaten.:steinigung:


    Vielen Dank allen Helfern hier!

  • Je nach dem wie alt die entsprechende Software ist,kann sie auch Probleme mit relativ aktuellen HDDs haben. Die letzte Freeware Version von HD Tune ist z.B. schon ziemlich alt und kennt einen Großteil der S.M.A.R.T. Eigenschaften gar nicht.


    Die von dir oben genannte "geniale" Benennung von wiederhergestellten Dateien kommt mir sehr bekannt vor - hatte ich damals auch. Ich habe, wie schon geschrieben, diese ganzen Tools damals ausprobiert und die waren alle ziemlich bescheiden. Wenn dir die Daten sehr wichtig sind, kann ich dir aus eigener Erfahrung nochmal R-Studio ans Herz legen. Die Software bietet nicht nur an "irgendwie gefundene" Dateien wiederherzustellen, sondern bietet alles an,was sie finden kann - gelöschte Partitionen, gelöschte Dateien, teils überschriebene Partitionen und Dateien...die ganze Struktur eben.


    Diese kostenlosen Tools kannman wohl höchstens nutzen, wennman mal aus Versehen ein paar Dateien gelöscht hat. Wenn die Partition aber im Allerwertesten ist, stehen die Chancen damit eher schlecht. Ausgenommen ist hier ausdrücklich TestDisk, das ist ein sehr mächtiges Tool, um Partitionen zu reparieren.


    Viele Grüße

    soggi

  • Genauso wie PhotoRec ein außerordentlich mächtiges Tool ist, um Dateien und Folderstrukturen zu finden und wiederherzustellen (ist ja vom selben Team gebaut).


    Das mit den falsch benannten Dateien hat in der Regel eine klare Ursache. NTFS speichert Dateinamen direkt im Special File $MFT, der Master File Table (vgl. FAT). Nicht in der Datendatei selbst. Sowas wie bei dir passiert also, wenn eine Datei gefunden wird, deren Eintrag in der $MFT nicht mehr lesbar ist. Ohne $MFT gehen sämtliche Metainformationen zu Dateien verloren, so wie auch der Datei- oder Ordnername. Ob eine Datei dann ein JPEG ist oder nicht, läßt sich oft noch vom Dateikopf ableiten, aber der Dateiname ist verloren, wenn die $MFT Mal geschrottet ist.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Allerdings hatte ich das so und konnte mit R-Studio aber alles wiederherstellen - weiß aber nicht mehr, ob das mit PhotoRec war. Evtl. kann PhotoRec nur intakte MFTs lesen, R-Studio jedoch defekte (teil-)wiederherstellen!?


    Viele Grüße

    soggi

  • Ich war der Ansicht, es könnte das, aber ich kann's jetzt nicht bezeugen, da müßte ich nachlesen. Die Entwickler von TestDisk (welches $MFT Files von $MFTMIRR wiederherstellen kann) empfehlen im Falle daß beide beschädigt sind und TestDisk nicht mehr helfen kann die folgenden kommerziellen Produkte für die Reparatur: [Zero Assumption Recovery], [GetDataBack] & [Restorer 2000]. Kennen tu ich von denen aber nur GetDataBack, die anderen sagen mir nichts.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • PC Inspector File Recovery hat bei einem Großteil der Daten prima funktioniert. Doch ich schätze, die Software ist ein bisschen verbuggt. Ständig stürzt sie ab oder ist nicht mehr klickbar, weil wahrscheinlich ein klickbares Meldungsfenster das Hauptfenster zwar außer Kraft setzt, sich aber gleichzeitig im Hintergrund befindet.

  • Ah, ich sehe grade, ich hätte noch Lizenzen für LC-Tech Rescue Pro Deluxe, für 1 Jahr gültig. [Link]. Wenn Interesse besteht, schick ich dir morgen eine Seriennummer für das Ding (ich brauch's eh nicht).


    Und: Ich habe null Ahnung ob die Software was kann oder nicht.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Wenn gar nichts mehr hilft, kann ich auch o.g. via PN bereitstellen.


    Viele Grüße

    soggi

  • PC Inspector File Recovery hat bei einem Großteil der Daten prima funktioniert. Doch ich schätze, die Software ist ein bisschen verbuggt. Ständig stürzt sie ab oder ist nicht mehr klickbar, weil wahrscheinlich ein klickbares Meldungsfenster das Hauptfenster zwar außer Kraft setzt, sich aber gleichzeitig im Hintergrund befindet.

    Freut mich, daß es dir hilft.

    Ja, abschmieren tuts gern mal, aber es findet ne ganze Menge wieder.

    „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“