3Dfx versus Nvidia "final Shootout"

  • Vorwort:

    Besonders die Voodoo5 und Geforce2 litten zum Release unter starker CPU Limitierung, mehr als ein Athlon 1000 stand den meisten Spielern nicht zur Verfügung.

    Um eine CPU Limitierung auszuschließen, steht allen Grafikkarten ein Intel Pentium 4 mit 3,46 Ghz zur Seite. (FSB133x26)


    Die Testkandidaten:

    3Dfx Voodoo2 Sli PCI 12MB EDO (95/95), Fast Voodoo2 V4.6*

    3Dfx Voodoo3 2000 PCI 16MB SDR (143/143), 3dfx 1.04.01

    3Dfx Voodoo3 3000 AGP 16MB SDR (166/166), 3dfx 1.04.01

    3Dfx Voodoo3 3500 AGP 16MB SDR (183/183), 3dfx 1.04.01

    3Dfx Voodoo4 4500 AGP 32MB SDR (166/166), AmigaMerlin 2.9

    3Dfx Voodoo5 5500 AGP 64MB SDR (166/166), AmigaMerlin 2.9


    Nvidia Riva TNT2 VANTA AGP 32MB SDR (100/111), Detonator 5.32

    Nvidia Riva TNT2 AGP 16MB SGR (125/150), Detonator 5.32

    Nvidia Riva TNT2 PRO AGP 16MB SGR (143/166), Detonator 5.32**

    Nvidia Riva TNT2 Ultra AGP 16MB SGR (150/182), Detonator 5.32**

    Nvidia GeForce2 MX AGP 32MB SDR (175/ 166), Detonator 5.32

    Nvidia GeForce2 GTS AGP 32MB DDR (200/333), Detonator 5.32

    Nvidia GeForce3 AGP 64MB DDR (200/460), Detonator 30.82


    *Die Voodoo2 scheint mit diesem System an Ihre elektrische Belastungsgrenze zu gelangen.

    Der PixelFX gibt laute hochfrequente Geräusche von sich und der Chipsatz wird trotz Aktivkühlung so heiß,

    das man sich die Finger bei Berührung verbrennt! Zeitintensive Benches wurden abgebrochen um eine

    Beschädigung zu vermeiden.


    **Chip und Speichertakt auf das jeweilige Modell angepasst





    Das Testsystem:

    Intel Pentium 4 @ 3466MHz (26x133) SL6PP

    Asus P4S333-M Mainboard

    512MB DDR Corsair XMS @ PC266

    WinME



    Anmerkung: Der Intel Pentium4 SL6PP mit D1 Stepping ist der mir schnellste bekannte Northwood Prozessor, welcher eine Taktseigerung von 33% ohne Vcore-Anhebung zulässt. Interessanterweise kann das Asus Board nicht unterscheiden ob es sich um eine FSB400 oder FSB533

    CPU handelt. So besteht die Wahl zwischen 2,6Ghz oder 3,466Ghz ohne den AGP und PCI-Bus zu übertakten. Es sind auch stabile 3,6GHz möglich,

    doch möchte ich bei diesen Benchmark auf overclocking des AGP Bus verzichten.




    Benchmarks:

    3Dmark99, 640x480-16

    Der 3Dmark99 stellt für keine der Testkandidaten ein großes Problem dar. Mit genügend CPU-Leistung im Rücken kann hier jede Karte mit deutlich über 100FPS punkten. Ab der Voodoo5 oder einer Geforce2 sind mehr als 200FPS

    möglich. Abgeschlagen ist hier nur die Vanta. Aufgrund ihrer geringen Füllrate und Speicherbandbreite kann sie keinen Vorteil mit einer schnellen CPU erringen.

    Interessant: Die Geforce3 kann bei geringer Auflösung ihre brachiale Füllrate nicht nutzen.


    3Dmark00

    3Dmark01

    Mecedes Benz Truck Racing

    MercedesBenzTruckRacing war zum Release sehr Hardwarehungrig. Die detailierten Fahrzeuge und Strecken

    fodern besonders die DX6 Karten. Aber auch die Fahrphysik geht zu lasten der CPU, bei genug Trucks

    auf der Strecke kapituliert ein flotter PentiumIII. Ein PentiumII450 stellt das absolute Minimum dar.

    Die Voodoo3 3500 schafft unter 1280x1024 gerade noch spielbare Bildraten. Eine TNT2Pro/Ultra ist etwas flotter. Die Vanta ist für Auflösungen über 800x600 zu langsam.

    Die Voodoo2 SLI kann die jüngere Voodoo3 2000 hinter sich lassen. Sogar die Voodoo4 4500 erreicht unter

    1024x768 weniger FPS. Eine super Leistung! Die Voodoo5 schafft anfangs die meisten Bildraten, leidet aber

    an starken Einbrüchen bei steigender Auflösung. Die GTS zeigt sich wenig beeindruckt im Gegensatz zur 2MX,

    sie kämpft mit ihrem langsamen Grafikspeicher. Die Geforce3 war nicht in der Lage MBTR ohne Grafikfehler

    darzustellen.



    Expandable

    Millennium Soldier Expandable bestach zum Release mit detailreichen Texturen und bot Unterstützung für Bump Mapping. Das Spiel war kein Verkaufserfolg, wurde aber sehr gerne von damaligen Redakteuren als Benchmark genutzt.

    Bei Expandable bilden die Riva TNT2 Karten das Schlusslicht. Selbst die ältere Voodoo2 kann sich vor der TNT2 Ultra platzieren. Die Voodoo3 spielt hier in einer anderen Liga, sie erreicht ggü. der TNT2 doppelte MinFPS Werte.

    Die Voodoo5 zieht bei 648x480 mit der Geforce3 gleich, liegt bei steigender Auflösung noch vor

    der Geforce 2 MX. Am schnellsten kann die GTS die Szene berechnen und kann den größeren Bruder bis 1024x768

    in Schach halten. Die Vanta musste bei 1280x1024 die Texturen auslagern und legte zeitweise das Testsystem lahm, trotz 32MB Grafikspeicher.

    Interessant: Bei den TNT2 Karten passierte es, dass die Spielfigur sich verlaufen hat und nicht mehr den Weg zurück fand. Der Test wurde natürlich wiederholt.



    Unreal Tournament GotY, Direct3D 16Bit

    Der Klassiker unter den Benchmarks. Mit 3,46GHz können hier die Probanden zeigen was in ihnen steckt.

    Besonders die Voodoo3 zeigt hier wer der Chef im Ring ist und kann die Riva TNT2 deutlich hinter sich lassen und

    dass bei besserer Bildqualität. Bei 640x480 trumpft die Geforce2MX auf. So kann es diese mit Ihrer großen Schwester der GTS aufnehmen. Schon bei 1024x768 Pixel bremst die geringe Speicherbandbreite die MX aus,

    sodass diese sich kaum von der wesentlich älteren Voodoo3 3500 absetzen kann. Die Voodoo5 schlägt sich wacker, kann aber nicht mit der GTS mithalten. Die Geforce3 kann die GTS erst ab 1280x1024 überholen, zeigt

    sich aber generell unbeeindruckt. Die Voodoo4 4500 positioniert sich zwischen der V3 3000 und der 3500.

    Obwohl mit 32MB und AGP ausgestattet, hat die Vanta gegen die V3 2000PCI keine Chance.


    QuakeII


    Alle Karten wurden zuerst mit 640x480-16,1024x748-16 und 1280x1024-16 getestet.

    Ich habe diese Auflösung gewählt um eine Speicherbandbreitenlimitierung aller getesteten Karten zu vermeiden.

    In diesem Benchmark sollen die Karten mit Ihrer Füllrate punkten können.

    So sollte besonders die Geforce2MX sowie die Voodoo 4 4500 davon profitieren.

    Auf 32Bit Farbtiefe habe ich ganz verzichtet, da die Voodoo2 und Voodoo3 diese Modi nicht darstellen können.


    Bildqualität:


    Um den visuellen Eindruck unter 16Bit zu vermitteln, wurde von sämtlichen Kandidaten ein Screenshot aufgenommen. Als Vorlage dient Unreal Tournament Direct3D 1280x1028


    Nvidia TNT2M64


    Nvidia Geforce2 GTS


    3dfx Voodoo3 3000


    3dfx Voodoo4 4500

  • Da bin ich mal gespannt. Ich glaube aber das der GeForce2 GTS die Voodoo 5 in die Tasche stecken wird. Wieviel RAM haben die GeForce-Karten?

    Man lönnte noch die 1280er Auflösung dazu nehmen, eine gängige Auflösung zu der Zeit.

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Die Geforce2mx und die GTS haben 32mb und die 3er hat 64MB. Alle 3 sind die ersten

    Versionen die auf den Markt kamen, also standard in Takt und Speicherausbau. :spitze:

    Ich glaube dass die V3 3500 der 2MX gefährlich werden kann. Die GTS wird generell eine harte Nuss. Eine Asus V3800 M64 werde ich wohl noch mit dazu nehmen, damit die V2 was zu spielen hat8o


    Update: Die Geforce3 hats geschafft :thumbup: Doch schaffte die Karte es nicht, sich überall an die Spitze zu setzten :spitze:

  • Gibt es schon eine Übersicht?

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Avenger Dankeschön, es macht einfach Bock alte Hardware an Ihre Grenzen zu fahren. Ich glaube anno99 hätte Niemand gedacht, dass eine Voodoo3 mal über 200fps in Q2 stemmt :respekt:


    Matrox Mystique Nein noch nicht, ich kämpfe heute mit der TNT2. Wenn ich alle meine Nvidiakarten durch habe, dann gehts los. Oder wie meintest das mit der Übersicht?


    Kurze Anmerkung: die Nvidiakarten sind echte Zicken! Die letzten Win9x Treiber sind langsam und sau schlecht.

    Ich kämpfe immerwieder mal mit Abstürzen usw.... Dabei mag ich die fühen TNT und Geforce Karten.

  • Bin mal gespannt, was das gibt :)


    Paar Hinweise von einem "alten Benchhasen" (:topmodel:)


    • bei den NV Karten ist es wichtig, sehr alte Treiber (möglichst "period correct") zu verwenden, wenn der Vergleich fair sein soll. Neuere Treiber sind zunehmend (viel) langsamer bei alten Spielen
    • bei den NV Karten in Verbindung mit alten Treibern ist es wichtig, mittels Drittherstellertools dafür Sorge zu tragen, dass VSync aus ist. Die alten Treiber haben diese Einstellung nicht (wenigsten bei D3D, OGL bin ich mir grad nicht sicher). Empfehlenswert ist hier eine alte Version RivaTuner, das funktioniert seit Jahr und Tag zuverlässig; mit älteren Powerstrip Versionen hingegen hatte ich schon n paar mal, dass die Einstellung nicht korrekt gesetzt wird


    Dann noch ein paar Anmerkungen:


    • 3DMark 2001 ist eigentlich sinnbefreit - das Ergebnis ist klar - die 3dfx Karten werden hart deklassiert werden. Die Geforce 2/3 Architektur ist wesentlich moderner und auf die Tests zugeschnitten (jedoch ist die Auswahl irgendwo verständlich, ist halt ein "Klassiker")
    • MBTR: Sehr coole und ausgefallene Auswahl, da freu ich mich schon drauf!
    • Expendable ist auch ein "Benchklassiker", freue ich mich ebenfalls drauf
    • Bei UT wird spannend wer besser mit tonnenweise CPU Leistung skaliert, auch nicht verkehrt, aber eben schon "viel gesehen" ;)
    • Quake 2 kann ich nicht wirklich verstehen - du hast bis auf die Voodoo 2 ausschließlich neuere Karten im Roundup, als Quake 2 es ist - hier wäre Q3A passender hinsichtlich Erscheinungstermin und Anforderung
    • Bei so einer schnellen CPU wäre ein weiterer Test mit höherer Auflösung (1280x1024 oder besser 1600x1200) sehr wünschenswert gewesen - da hätte man ohne CPU Limit sehen können, was die Karten unter Volllast noch leisten und wann der Einbruch kommt - 640x480 kann man sich hingegen komplett schenken (meiner Meinung nach), kein Mensch hat mit einer der Karten jemals unter dieser Auflösung gespielt. Janz sischer ;) Oder was war hier dein Gedankengang?


    Auf jeden Fall ist jeder Bench hier eine Bereicherung und ich bin schon gespannt auf das Ergebnis - also nicht falsch verstehen! Vielleicht hilft dir das ein oder andere noch und eventuell ist ja noch ein Bench in höherer Auflösung drin? Wurde ja vormals auch schon angeregt :)

  • Tweakstone danke für Dein hilfreiches Feedback! Ich habe jetzt schonmal die jeweils verwendeten Detonator Treiber mit aufgeführt, mit CoolBits (Registry Hack) habe ich VSync deaktiviert.


    Ja was hab ich mir da gedacht? ^^ Ich dachte von Q3 gibts Tonnenweise Benchmarks mit Gf2/3 und Pentium4^^

    Ich finde die 640x480 Auflösung besonders Interessant. Hier gibts kaum eine Speicherlimitierung und die GPU´s können auch das Darstellen was sie an Daten bekommen. Hier wird sich auch in den Benchmarks zeigen wie heftig die Voodoo´s skalieren können... ggÜ. technich überlegener Karten mit DDR Speicher und Gigatexel an Füllrate.... ahhh ich will noch garnicht soviel verraten.....

  • Ich habe leider ein großes Problem :(

    Meine TNT2 sowie Geforce3 hat starke Probleme mit MercedesBenz Truck Racing.

    Die Nvidiakarten wollen einfach nicht die Trucks und die Strecke darstellen.

    Das Spiel war Anno2000 der absolute Hardwarefresser, deshalb wollte ich das Spiel gerne mit einbinden.

    Jedoch sehe ich für die Gf3 schwarz, da diese auch erst ab Detonator 8,xx unterstützt wird.

    Die TNT2 könnte ich nochmal mit dem Detonator 8 probieren.

    Boah mit den 3dfx Karten ists einfacher ;)


    Edit. Der Detonator 5.32 hat geholfen. Die TNT2M64 hat brav alle Tests bestanden und hat sich wacker geschlagen.

    Jetzt fehlen noch die Geforce2MX und GTS.

  • Der Detonator 8 ist Crap.

    Für TNT ist der 6.50er sehr gut, die GF3 (non-Ti) wird ab Detonator 12.41 unterstützt (ja.. der ist ÄLTER als Detonator 8 :topmodel:). Der 12.41er ist gut, wie gut der für GF3 ist weiss ich allerdings nicht. Sonst kannst für die GF3 noch den 21.83 probieren, der ist mir auch gut in Erinnerung geblieben.

  • Also mit der TNT1 hatte ich mit dem Detonator 8.05 50% mehr dampf gegenüber den späteren Schmarrn.

    Ja also der Detonator 8.05 und 12.41 lässt jetzt mein System freezen, wenn ich mbtr starte und die gf3 drinn steckt:mauer: Der 21.83 sorgte schon für brutale Grafikfehler. Denke mal das wird nix mit der Gf3.

    Der Detonator 5.32 ist Top und unterstützt auch die Gf2MX und GTS. So kann wenigstens die DX7 Brigade noch mit einsteigen. Das Spiel sieht auch 19 später immernoch richtig gut aus. Ist wirklich keine leichte Aufgabe für die Karten:respekt:

  • Und da sag nochmal einer nVidia macht gute Treiber :D

    Hab in meinen diversen Benches auch schon genug Ärger mit nVidia Treibern gehabt, auch in neueren Generationen - Geforce 6 fällt mir da zB spontan ein unter FarCry.

    Naja. Aber der 5.32 ist auch ein guter alter Treiber, das stimmt wohl.

  • Bin gespannt, das Detonator Treiber gefummel ist echt doof, wäre schön wenn die aktuellsten auch die schnellsten wären.
    Das wäre auch wieder einen Vergleich wert.

    Welcher Treiber ist am besten für welche Karte.
    Aber das wäre wohl eher was ala "Ich Bench mich tot" von Tweakstone.

    3dfx SYSTEME (Silent/low Noise) Windows 98 SE:

    QDI Legend V2200 AGP +Diamond Monster 3D +Videologic Apocalypse 3Dx | ASUS P2B-B | PII 450 | 128MB | 32GB CF
    Matrox G400 MAX +Matrox m3D +Orchid Righteous 3D² SLI | ASUS P3B-F | PIII 1100 | 256MB | 8GB CF
    Voodoo 5 5500 AGP | ASUS TUSL2-M | PIII-S 1400 | 256MB | 120GB SSD
    Voodoo 5 5500 AGP | EPoX EP-8K5A3+ | AthlonXP 3000+ | 512MB | 16GB CF |

  • Endlich mal wieder frische Benches. Finde ich gut! Das wurde in der letzten Zeit viel zu wenig gemacht. Von Tweakstone mal abgesehen, der bencht immer :D


    Deine Anmerkungen zum Pentium 4 finde ich allerdings eigenartig. Der von dir verwendete P4 ist ein stink-normaler mit 2.6 GHz und 400 MHz FSB. Der ist natürlich nicht der schnellste Northwood, den es ohne Übertaktung bis 3.4Ghz zu kaufen gibt. Du schreibst vom besonderen Stepping SL6PP. Das ist kein Stepping, das ist die Intel S-SPEC - eine Bauteilenummer von Intel. In der Tat gibt es für den 2.6er zwei Varianten eine ältere (SL6SB) und eine neue (SL6PP), die dann verschiedene Stepping haben C1 bzw. D1. Solch ein Modellupdate ist üblich und gibt es für fast alle anderen P4 auch. Das letzte Stepping D1 für den P4 hat u.a. auch der 2.8er, der mit 28 einen noch größeren Multi hat als der 2.6er. In dein ASUS-Board kannst du CPUs mit FSB 400 und FSB 533 stecken. Es ist selbstverständlich, dass beide Modi PCI- und AGP-Bus nicht übertakten. Erst wenn du an diesen beiden Standard-Werte drehst, wird die Änderung über den internen Teiler an das Bussystem übertragen.


    Was ich allerdings sehr erstaunlich finde, ist die Übertaktung "for free". Der P4 war eigentlich nicht dafür bekannt, (abgesehen von einige Ausnahmen) großes Übertaktungspotential zu haben. Du hast 33% Mehrleistung beim Wechsel von FSB 400 auf 533. Mit welche Spannung betreibst du die CPU?

  • Hey Danke!


    Ich habe mich sehr unglücklich ausgedrückt mit dem S-Spec und werde das oben noch korrigieren. Das stimmt dass es den 2,8er auch als FSB400 gibt, habe aber noch keinen gesehen der 3,8Ghz macht ohne die CPU zu grillen ;-)

    Ich habe hier ein ganzen Haufen Northwood liegen und der SL6PP mit D1 Stepping ist der einzige der 33% mehr macht ohne Vcore Anhebung. (Das Asus P4S333-M lässt leider keine

    Vcore Anhebung zu) Dadurch erachte ich den 2,6er als etwas Besonderes.


    Update: Ich werde den Test mit einer normalen TNT2 weiter ausführen, diese hat 5,5NS SG-Ram. Damit könnte ich eine Pro und Ultra simulieren.

    Vielleicht wird das so noch etwas Interessanter.

  • Die Geforce2MX ist jetzt auch fertig. Die Karte skaliert wie verrückt!

    Die Voodoo2 SLi habe ich unter D3D mit dem Pentium4 auch zum laufen gebracht. Dabei hat das V2SLi Setup unter D3D und 1024x768 erstmal die Voodoo4 4500 AGP hinter sich gelassen =O

    1280x1024-16 habe ich jetzt für UT, Expandable und Mercedes Benz Truck Racing mit aufgenommen.

  • Jaaaaa! Ich warte nur noch auf die TNT2 dann hagelt es hier Ergebnisse 8)


    Die Geforce2 GTS ist heute Abend an der Reihe. Wenn diese so skaliert wie die 2MX dann wird es für die Voodoo5 sehr dünn. So sind leider die Tatsachen.

    Aber nochwas vorweg. Wer gerne DX7/DX6 Spiele spielt und ein Fan von Nvidia ist, sollte max eine Gf2 nehmen. Mit genug CPU Power im Rücken zerreist diese die Gf3.

    Mir kommt es so vor, das diese vor Kraft kaum laufen kann.... einfach kurios.

  • Und da sag nochmal einer nVidia macht gute Treiber :D

    Geforce 6 fällt mir da zB spontan ein unter FarCry.

    Weil da grad der Name GeForce 6 fällt, ich bastle grad mit einer 6800 Ultra herum und NFS 6 läuft unter aller sau (10.15fps) Forceware v307.83 (neuester für XP)
    Underground 1 & 2 läuft gut, GTA San Andreas ebenso.


    Selbst die X300, welche ich zum installieren drin hatte, konnte NFS6 flüssig darstellen mit Standard WinXP Treiber


    Was wäre das beste für die Ultra unter Win98 und WinXP?

    3dfx SYSTEME (Silent/low Noise) Windows 98 SE:

    QDI Legend V2200 AGP +Diamond Monster 3D +Videologic Apocalypse 3Dx | ASUS P2B-B | PII 450 | 128MB | 32GB CF
    Matrox G400 MAX +Matrox m3D +Orchid Righteous 3D² SLI | ASUS P3B-F | PIII 1100 | 256MB | 8GB CF
    Voodoo 5 5500 AGP | ASUS TUSL2-M | PIII-S 1400 | 256MB | 120GB SSD
    Voodoo 5 5500 AGP | EPoX EP-8K5A3+ | AthlonXP 3000+ | 512MB | 16GB CF |