Suche: AMD FX 8370 - als Notlösung 8350 oder 9590

  • So, habe oben noch ergänzt, dass die Netzteile jeweils 500 Watt haben.

    Das dürfte dann jetzt wohl das "neue" Gaming System limitieren.


    Und nun... abseits von Temperatur- und Unsinnigkeitsgebashe, mal ganz ruhig und neutral.

    Hat sich das System für Euch wie erwartet entwickelt. Seid ihr von irgendwas überrascht?

    Ich war überrascht, dass der idle Verbrauch niedriger ist und bei einigen CPU Tests sich die Punktzahl verdoppelt hat. Das klingt für mich nicht so negativ, wie hier im Vorfeld über die CPU hergezogen wurde.

  • Ich meine das nichtmal böse mit der Heizung im Winter. Ich habe letzten Winter tagsüber meine Fury Etherium minen lassen und gleichzeitig in dem Raum die Heizung aus. Trotz Minusgrade draußen war das Büro schön warm :)


    Dass sich die CPU-Tests so gut entwickelt haben, überrascht mich nicht wirklich. Wie gesagt, mein Cousin hatte damals auch einen "kleinen FX" und der hat meinem Xeon auch die Hölle heiß gemacht.

    Im Gegenteil finde ich erschreckend, dass du zB im Superposition Benchmark, der eigentlich voll auf die GPU geht (deshalb hat sich dein Score auch kaum geändert), einen doch deutlich höheren Stromverbrauch hast - wie gesagt, bei eigentlich gleicher Leistung. Wäre interessant, wie sich das Bild bei "echten Spielen", die auch stark die GPU fordern, verhält. Ändert sich hier auch die fps kaum, bei deutlich mehr Verbrauch?



    EDIT: Nochmal zur Sicherheit: ich möchte dir deinen fetten FX nicht madig machen. Aus irgend einem perversen Grund finde ich die CPU auch reizvoll und hatte selbst mal überlegt, diese zu kaufen.

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 7 2700X, ASRock X370 GamingX, 32 GB DDR4 @ 3200 MHz CL16, GeForce RTX 2080TI, WD Black SN750 NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 09.12.19 )

    Laptop: MacBook Pro (2017)

    Edited once, last by Der_Karlson ().

  • Das Problem beim FX ist ganz klar, daß er Intel zum Releasezeitpunkt einfach nichts anhaben konnte. Der FX-9590 ist vergleichbar mit den i7 980X und i7 990X Chips, die aber viel älter sind (und weniger ALUs haben). Plus Strom+Hitze.


    Idleverbrauch... vielleicht hat der Chip im Leerlauf einfach ein besseres Energiemanagement als die noch älteren Phenoms, die ja mehr so auf Core 2 Ebene waren.


    Die 500W Netzteile sind vielleicht ein wenig gewagt.. also eine Highend Graka würde ich da eher nicht mehr reinstecken, selbst wenn die Netzteile Enermax sind. Würde ich halt nicht wagen ohne Netzteilupgrade. Mit der gegebenen Hardware wird sich das schon ausgehen.


    Das massive Leistungsplus von Cinebench dürfte sich durch dessen Embree Raytracing Kernels von Intel erklären. Die nutzen nämlich nicht mehr nur pures Fließkomma, sondern auch SSE- und AVX-Einheiten, die der Phenom einfach noch nicht hatte. Ich vermute Mal so vor mich hin, daß das vielleicht der Grund sein könnte, wieso der Cinebench so abhebt. Fakt ist aber, daß man hier eher mit einer Intel-CPU der gleichen Generation vergleichen müßte, um das Ergebnis in's rechte Bild zu rücken.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either...

  • @Karlson: Da hast Du Recht. Merkwürdig, dass hier der Verbrauch so in die Höhe schnellt.


    @GAT: Es mag ja richtig sein, dass die CPU damals nicht wirklich was bewegen konnte und das einzige was sie zur damaligen Zeit vorzuweisen hatte, waren das Erreichen von 5 GHz. Lassen wir die Vergangenheit ruhen. Ich habe schließlich nur eine CPU für "mein" System gesucht und da passt eben kein Intel Prozessor drauf. Von daher bin ich soweit zufrieden.


    Aber generell mag es sein, dass der Verbrauch recht fordernd ist. Da ich den Rechner aber maximal 6 Stunden in der Woche anhabe, relativiert sich das dann wieder. Mein Hauptsystem ist und bleibt mein Arbeitsrechner und der ist genügsamer.

    Andere weinen doch auch nicht rum, wenn sie einen Server betreiben und der 24/7 läuft. Die Stromrechnung dürfte höher ausfallen.

  • [...] Lassen wir die Vergangenheit ruhen. [...]

    Dafür isses aber hier das falsche Forum. :P


    Die Stromrechnung hatte ich aber gar nicht im Kopf, als ich "Strom" gesagt hatte. Eher die potentielle Notwendigkeit eines dickeren Netzteils und eines Mainboards mit passend dimensioniertem CPU VRM.


    "Rumweinen" tut eh keiner. Für manche Leute war das halt damals ein Ausschlußargument - wie beim Pentium 4 auch schon, wo manche Leute dann zum Tualatin geraten hatten. War eine sehr gut vergleichbare Situation wie bei Phenom und FX. Auch hier haben die neueren "Krücken" später Boden gut gemacht, als ihre Befehlssätze besser ausgenutzt wurden. Beim Pentium 4 damals primär SSE2, beim FX SSE4, FMA, AVX und tlw. XOP plus AES. In manchen Applikationen ist das viel wert..

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either...

  • timmt, das mit der "Vergangenheit" ist hier wohl eher omnipräsent. :spitze:


    Auch hier haben die neueren "Krücken" später Boden gut gemacht, als ihre Befehlssätze besser ausgenutzt wurden.

    Erinnert mich so ein wenig an 3DFX mit neueren, leistungsstärkeren CPUs = bessere Leistung.


    Habe gestern mal WRC6 gespielt. Ja, kein HighEnd Game.

    Games zocke ich, immer in FullHD und mit maximalen Settings.

    Da hatte WRC6 bisher mit dem Phenom 965 immer mal kurze ruckler und auch tearing.

    Nun habe ich mit dem 9590 sogar noch Downsampling aktiviert. Das Spiel läuft rund, kein tearing und auch das Bild sieht hübscher aus. Zum einen vermutlich wegen des Downsampling, aber generell habe ich jetzt bei einigen Fällen das Gefühl gehabt, dass das Bild besser ist als vorher. Woran kann das liegen? Eine CPU macht schließlich kein Bild.

  • wegen dem Downsampling

    wegen des Downsamplings. Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.


    Die CPU muss die Grafikkarte ja anweisen, was sie zu machen hat, darum bringt eine neuere CPU auch bessere Bildwiederholraten, weil sie schneller liefern kann.

    Außerdem ist der alte Prozessor ein Vierkerner, der "neue" ein Achtkerner. Gute Software kann natürlich auch über die Kerne skalieren, was natürlich auch noch etwas bringt.

    „Ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts.“

  • Mal so am Rande gefragt, wenn ich unter Win7 den Phenom II X4 gegen einen X6 tausche, muß ich dann neu installieren? Oder ist der Kernel auch für 6-Kerner?

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Nein, du musst nichts neu installieren. Es kann höchstens eine neue Erlaubnisabfrage ("Aktivierung") bei Microsoft auf dich zukommen.

    Selbst bei einem kompletten Wechsel von Intel zu AMD oder umgekehrt passiert übrigens kaum etwas, wenn man vorher die in Windows schon eingebauten Standardtreiber für die Hardware installiert. Zumindest für so wichtige Dinge, wie Laufwerkscontroller und Chipsatz sollte man das machen.



    Danke Dir,

    das kann ich soweit auch nachvollziehen.


    Aber warum kann ein Bild, also auch ein Standbild auf einmal hübscher aussehen? Das hat, meines Wissens, nichts mit der Bildwiederholrate zu tun.

    Durch das Downsampling entsteht eine Art Supersampling Antialiasing, welches natürlich durch das herabrechnen auf deine Bildschirmauflösung mehr Informationen bieten kann, als ein nativ gerechnetes Bild. Ist ähnlich wie zu 3dfx-Zeiten das Kantenglätten seitens 3dfx und Multisampling anderer Hersteller.

    Die Auflösung des eigentlichen Bildes ist ja größer als das, was auf deinem Bildschirm ausgegeben wird, also wird es vor der Ausgabe mit Hilfe eines Filters auf die richtige Auflösung skaliert. Dabei bleibt der "Mehrgehalt" an Informationen weitgehend erhalten.

  • Ok!

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Hi CryptonNite,


    ich denke, ich habe an Worten gespart.

    Fernab des Downsamplings ist mein Bild im allgemeinen besser geworden. Sei es die Benutzeroberfläche, der Internet Explorer oder sonst was. Das Bild sieht einfach besser aus. Und das ist was mich wundert. Denn so ein Bild wird nun mal nur von der Grafikkarte generiert.

  • Ich werde den alten Prozessor sicher nicht mehr einbauen. ;)

    Aber ich kann mit meiner Einbildung leben. xD


    Aber um das Thema abzuschließen. Ich bin mit meiner Entscheidung zufrieden. Der Rechner hat seinen letzten Boost mit der CPU bekommen. Alles ist nun noch etwas flüssiger geworden. Mit der Geräusch- und Hitzeentwicklung auf der anderen Seite muss ich halt jetzt leben.

  • Ich bin mit meiner Entscheidung zufrieden.

    Und nur das zählt doch!

    Ist beim Thema "KFZ" doch das gleiche, oder wieso kaufen manche Leute zB 6 Liter V8 Autos, die exorbitant viel verbrauchen. Manchmal gibts einfach keine rationalen Argumente, sondern lediglich nur der Spaß an der Sache :) Ich habe vor kurzem ja auch mein Gehäuse gewechselt; nicht weil mein alötes zu klein gewesen wäre, oder weil der Airflow schwach war. Ich wollte einfach was Neues. Eigentlich auch ein total sinnloser Kauf *g*


    Und mit deinem FX hast wenigstens ein echtes Einhorn als CPU - das Ding hat nicht jeder :)

    Viel Spaß auf jeden Fall damit!

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 7 2700X, ASRock X370 GamingX, 32 GB DDR4 @ 3200 MHz CL16, GeForce RTX 2080TI, WD Black SN750 NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 09.12.19 )

    Laptop: MacBook Pro (2017)

  • Und sorry, dass ich Dich aktuell nicht mit neuen Raum für Spiele Folgen füttern kann. :spitze:

    Schon gut ;)

    Planst du denn schon neue Folgen, bzw hast du konkrete Ideen was als nächstes kommen könnte? :)

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 7 2700X, ASRock X370 GamingX, 32 GB DDR4 @ 3200 MHz CL16, GeForce RTX 2080TI, WD Black SN750 NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 09.12.19 )

    Laptop: MacBook Pro (2017)

  • Ideen habe ich.

    Aber nur so viel in Kürze. Ich schreibe gerade für einen Freund und seinem Team eine Geschichte für ein Amiga Point & Click Adventure.

    3/4 habe ich. Dann kommen die Dialoge.

    Wenn das geschafft ist, schreibe ich ein wenig um, und mache ein Buch daraus.

    Bei dem schönen Wetter will ich auch viel Rad fahren. Daher ist meine Zeit arg begrenzt.

    Für den Nintendo DS habe ich eigentlich schon alles zurechtgelegt. Die Tage auch mal wieder meine Indiegogo Konsole aktualisiert. Und dann habe ich einen "neuen" alten Retrorechner mit integrierter Grafik. Auf der Suche nach dem idealen Mini XP Rechner. Das wären so die nächsten Themen.

  • Klingt spannend :)

    Ich freue mich drauf - und möge dir dein neuer FX beim Rendern des Videos treue Dienste leisten :D

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 7 2700X, ASRock X370 GamingX, 32 GB DDR4 @ 3200 MHz CL16, GeForce RTX 2080TI, WD Black SN750 NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 09.12.19 )

    Laptop: MacBook Pro (2017)