Leistungs- und Qualitätsvergleich 1st Gen 3D Karten (Ich bench mich tot 1st Gen Edition) [ACHTUNG! SEHR!! VIELE BILDER!]

  • Inhaltsverzeichnis



  • Vorwort



    Es ist soweit - Willkommen bei einer weiteren Ausgabe "Ich bench mich tot!" - diesmal in der 1st Gen Edition :spitze:


    Es werden so gut wie alle 3D Beschleuniger der ersten und einskommafünften Generation hinsichtlich Leistung, 3D Features und Bildqualität überprüft.

    Der nötige Platz ist reserviert, es dürfen daher gerne bereits in der Aufbauphase in diesem Thread Kommentare hinterlassen werden.


    Ich hoffe, ich kann einige interessante Einblicke in die Anfangsphase der 3D Beschleunigung gewähren, vor allem auch zu eher unbekannten und/oder exotischen Karten, bei denen man eher keine Vorstellung hat, was diese leisten. Mir hat dieses Roundup jedenfalls sehr viel Spaß bereitet, da ich selbst die meisten vertretenen Karten eher nicht für 3D Spiele in Betracht ziehen würde (und bei vielen hat sich diese Meinung nicht geändert :topmodel: ).


    Praktisch alle Karten basieren auf Technik, deren "first release" 1996/1997 war, auch wenn einige "Refresh Karten" aus 1998 vertreten sind.

    Ein wenig aus dem Rahmen jedoch fallen speziell drei Karten im Testfeld:




    Number Nine Revolution IV


    Mit ihren 32MB VRAM fällt die Karte ein wenig auf, ebenfalls kann sie bereits in 32Bit rendern. DX6 Features wir Multitexturing fehlen allerdings, daher passt sie noch sehr gut in dieses Roundup, auch wenn sie Mitte 1998 als neues Produkt erschienen ist.




    Matrox G100


    Erneut ein "neues" Produkt aus Mitte 1998. Tatsächlich ist die Karte eher einem DirectX6 Testfeld zuzuordnen und technisch "moderner", allerdings entspricht die Teils miese Darstellung und ein fehlender OpenGL ICD eher nicht einer gängigen DX6 Karte und passt wunderbar in die teils sehr "interessante" Interpretation von 3D Darstellung einiger 1st Gen Karten.




    S3 Trio3D/2X


    Diese Karte entstammt sogar dem späten Jahre 1999, basiert allerdings noch immer auf der ViRGE Architektur aus 1996, das Featureset reicht nicht für DirectX6. Daher: Willkommen im Club :spitze:




    Viel Spaß beim Abtauchen in die 3D Welten von vor über 20 Jahren! :love:





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • Alle vertretenen Karten im Überblick (inkl. Specs)




    3dfx
    Karte (Chip)
    Release Takt (Chip/RAM)
    RAM Typ / Anbindung
    Miro HiScore 3D 6MB (Voodoo Graphics) 1996-10 50/50 EDO / 2x 64Bit
    Diamond Monster 3D 4MB (Voodoo Graphics) 1996-10 50/50 EDO / 2x 64Bit
    Hercules Stingray 128/3D Rev. A Dual Planar 6MB (Voodoo Rush) 1997-06 50/50 EDO / 2x 64Bit
    3DLabs
    Karte (Chip) Release Takt (Chip/RAM) RAM Typ / Anbindung
    ELSA Gloria Synergy 4+4 8MB (Permedia 2) 1997-05 80/80 SGRAM / 64Bit
    ATI
    Karte (Chip) Release Takt (Chip/RAM) RAM Typ / Anbindung
    ATI 3DXpression 2MB (3D Rage) 1996-04 44/58 EDO / 64Bit
    ATI 3D Charger 2MB (Rage II+DVD) 1996-09 60/60 EDO / 64Bit
    ATI 3D Charger SDR 8MB (Rage IIC) 1998-08 58/83 SDR / 64Bit
    ATI 3D Pro Turbo 4MB (Rage II+DVD) 1996-09 60/67 SGRAM / 64Bit
    ATI XPERT@Play 8MB (Rage Pro Turbo) 1997-03 75/100 SGRAM / 64Bit
    Cirrus Logic
    Karte (Chip) Release Takt (Chip/RAM) RAM Typ / Anbindung
    Cirrus Logic Laguna 3D 4MB (CL-G5465) 1997-05 85/600 RDRAM / 8Bit
    Intel
    Karte (Chip)
    Release Takt (Chip/RAM) RAM Typ / Anbindung
    Gigabyte GA-612 8MB (Intel i740)
    1998-01 66/100 SDR / 64Bit
    Matrox
    Karte (Chip) Release Takt (Chip/RAM) RAM Typ / Anbindung
    Matrox Mystique 4MB 1996-08 60/90 SGRAM / 64Bit
    Matrox Millenium II 4MB 1997-05 66/66 WRAM / 64Bit
    Matrox G100 8MB 1998-06 66/99 SDR / 64Bit
    Number Nine
    Karte (Chip) Release Takt (Chip/RAM) RAM Typ / Anbindung
    Number Nine Revolution 3D 4MB (Ticket 2 Ride) 1997-06 83/83 WRAM / 128Bit
    Number Nine Revolution IV 32MB (Ticket 2 Ride IV) 1998-06 93/93 SDR / 128Bit
    nVidia
    Karte (Chip) Release Takt (Chip/RAM) RAM Typ / Anbindung
    Elsa Victory Erazor 4MB (Riva 128) 1997-04 100/100 SGR / 128Bit
    Elsa Victory Erazor LT8-SD 8MB (Riva 128ZX) 1998-02 100/100 SDR / 64Bit
    NEC / PowerVR
    Karte (Chip) Release Takt (Chip/RAM) RAM Typ / Anbindung
    Videologic Apocalypse 3D (PowerVR PCX1) 1996-10 60/60 SDR / 32Bit
    Matrox M3D 4MB (PowerVR PCX2) 1997-08 66/66 SDR / 32Bit
    Rendition
    Karte (Chip) Release Takt (Chip/RAM) RAM Typ / Anbindung
    Creative 3D Blaster PCI CT6240 4MB (Rendition Verite V1000E) 1996-10 50/50 EDO / 64Bit
    QDI Rendition V2200 8MB (Rendition Verite V2200) 1997-08 55/111 SDR / 64Bit
    Hercules Thriller 3D 4MB 1997-08 63/125 SGRAM / 64Bit
    S3
    Karte (Chip) Release Takt (Chip/RAM) RAM Typ / Anbindung
    HIS Virge DX 4MB (S3 Virge DX) 1996-10 ?/47 EDO / 64Bit
    Flagpoint CVXA-30A 4MB (S3 Virge GX2) 1997-03 90/90 SGRAM / 64Bit
    Diamond Speedstar A55 8MB (S3 Trio3D/2X) 1999-Q4 100/100 SDR / 64Bit
    SiS
    Karte (Chip) Release Takt (Chip/RAM) RAM Typ / Anbindung
    Yuan Technology AGP-100L/S 8MB (SiS 6326) 1997-Q3 100/100 FPM / 64Bit
    Trident
    Karte (Chip) Release Takt (Chip/RAM) RAM Typ / Anbindung
    Trident Daytona 64T AGP (3DImage 9750) 4MB 1997-Q1 60/60 SDR / 64Bit
    Trident 3DImage 9850 4MB 1997-Q1 ?/84 SDR / 64Bit




    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • Testsystem und Treiberversionen



    Das verwendete Testsystem ist folgendes:


    • Celeron 266 (Covington) @ 200 (3,5x66) / 350 (3,5x100) MHz
    • Gigabyte BX2000 (i440BX)
    • 128MB SDR CL3
    • Windows 95C, DX8.0a // für die SiS6326: Windows 98SE DX8.0a


    Genrell wurden alle Benches, wie oben angegeben, unter Windows 95C mit DX8.0a durchgeführt. Eine Ausnahme musste ich für die SiS 6326 machen - nach der Installation dieser Karte hagelte es Ressourcenkonflikte im Gerätemanager und trotz auf den Kopf stellen, Regentanz und Ziegenopfer ließ sich das Problem nicht lösen. Daher habe ich extra für diese tolle Karte das Sys nochmal mit 98SE inkl. DX8.0a aufgesetzt. Dies nochmal in Fließtextform als ausführlicher Hinweis :spitze:




    Eingesetzte Treiber:



    3dfx Voodoo Graphics 3dfx Referenztreiber V3.01.00
    3dfx Voodoo Rush 3dfx Referenztreiber V3.01.00
    nVidia Riva128/ZX nVidia v3.37
    NEC/PowerVR PCX1 Videologic 4.1.2
    NEC/PowerVR PCX2 Matrox 4.1.2c1 + Update lt. ->hier<-, nur ohne KernelEx
    ATI Rage 3D 4.03.2139
    ATI Rage II 4.10.2420
    ATI Rage IIc 4.11.2474
    ATI Rage Pro Turbo 4.11.1.2611
    Matrox Mystique 4.12.013
    Matrox Millennium II 4.33.045
    Matrox G100 5.52.105
    Rendition V1000E
    Creative 3DBP-95DRV-1-US (Revision 5)
    Rendition V2200 Hercules v0.85
    S3 Virge DX / GX2 4.10.01.2122
    S3 Trio3D/2X 4.11.01.5001
    Number Nine Revolution 3D
    v06.061.202e2
    Number Nine Revolution IV v6.062.218
    Cirrus Logic Laguna 3D v2.00
    SiS 6326
    V1.32
    Trident 3DImage 9750 / 9850 v6.45.5424.98
    3DLabs Permedia 2 4.10.01.2105-0366
    Intel i740
    PV4.0





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • 3D Feature- und Qualitätsvergleich anhand von 3D Winbench 97 - Alpha Transparency


    Vor der Zeit von 3DMark & Co gab es diverse beliebte Testsuiten von Ziff Davis, unter anderem Winstone und Winbench. Letzterer findet hier Anwendung, um die 3D Features und deren Darstellungsqualität abzuklopfen.

    Zwar bietet die Software auch eine Benchmarkfunktion, welche allerdings bei einem Großteil des Testfeldes mit einer Fehlermeldung abbrechen. Daher wird dieser nicht für den Vergleich herangezogen.





    Nachfolgend die Screenshots des Tests "Alpha Transparency":



    Hinweise des Tests zur Qualitätsbeurteilung:


    Watch the trees and the picket fence. You should see the the background between the leaves and pickets. If you see solid green or black, then the transparency is not working. Alpha Transparency is an alternative to Color Key Transparency.


    The pickets in the distance may be curved. This is normal due to the point sampling of the texture.




    Referenzbild "Gute Qualität"
    Referenzbild "Schlechte Qualität"
    3dfx Voodoo Graphics / Rush
    Cirrus Logic Laguna 3D
    Matrox G100
    Matrox Mystique / Milennium II
    NEC PCX1
    NEC PCX2
    3DLabs Permedia 2
    ATI Rage 3D
    ATI Rage II
    ATI Rage IIc
    ATI Rage Pro
    Rendition Verite V1000E
    Rendition Verite V2200
    Number Nine Revolution 3D
    Number Nine Revolution IV nVidia Riva 128/ZX
    S3 Trio3D/2X
    S3 Virge DX/GX2
    SiS 6326
    Trident 3DImage 9750/9850
    Intel i740





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • 3D Feature- und Qualitätsvergleich anhand von 3D Winbench 97 - Color Key Transparency



    Hinweise des Tests zur Qualitätsbeurteilung:


    Watch the trees and the picket fence. You should see the the background between the leaves and pickets. If you see solid green or black, then the transparency is not working. Color Key Transparency is an alternative to Alpha Transparency.


    The pickets in the distance may be curved. This is normal due to the point sampling of the texture.




    Referenzbild "Gute Qualität" Referenzbild "Schlechte Qualität"
    3dfx Voodoo Graphics / Rush Cirrus Logic Laguna 3D
    Matrox G100 Matrox Mystique / Milennium II
    NEC PCX1 NEC PCX2
    3DLabs Permedia 2 ATI Rage 3D
    ATI Rage II ATI Rage IIc
    ATI Rage Pro Rendition Verite V1000E
    Rendition Verite V2200 Number Nine Revolution 3D
    Number Nine Revolution IV nVidia Riva 128/ZX
    S3 Trio3D/2X S3 Virge DX/GX2
    SiS 6326 Trident 3DImage 9750/9850
    Intel i740





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • 3D Feature- und Qualitätsvergleich anhand von 3D Winbench 97 - Fog Table



    Hinweise des Tests zur Qualitätsbeurteilung:


    Compare the background islands to the foreground islands. The background islands should be significantly hazier. Fog Table should be more realistic than Fog Vertex.


    Ignore the surf, which will not be transparent during this test.




    Referenzbild "Gute Qualität" Referenzbild "Schlechte Qualität"
    3dfx Voodoo Graphics / Rush Cirrus Logic Laguna 3D
    Matrox G100 Matrox Mystique / Milennium II
    NEC PCX1 NEC PCX2
    3DLabs Permedia 2 ATI Rage 3D
    ATI Rage II ATI Rage IIc
    ATI Rage Pro Rendition Verite V1000E
    Rendition Verite V2200 Number Nine Revolution 3D
    Number Nine Revolution IV nVidia Riva 128/ZX
    S3 Trio3D/2X S3 Virge DX/GX2
    SiS 6326 Trident 3DImage 9750/9850
    Intel i740





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • 3D Feature- und Qualitätsvergleich anhand von 3D Winbench 97 - Fog Vertex



    Hinweise des Tests zur Qualitätsbeurteilung:


    Compare the background islands to the foreground islands. The background islands should be significantly hazier.


    Ignore the surf, which will not be transparent during this test.




    Referenzbild "Gute Qualität" Referenzbild "Schlechte Qualität"
    3dfx Voodoo Graphics / Rush Cirrus Logic Laguna 3D
    Matrox G100 Matrox Mystique / Milennium II
    NEC PCX1 NEC PCX2
    3DLabs Permedia 2 ATI Rage 3D
    ATI Rage II ATI Rage IIc
    ATI Rage Pro Rendition Verite V1000E
    Rendition Verite V2200 Number Nine Revolution 3D
    Number Nine Revolution IV nVidia Riva 128/ZX
    S3 Trio3D/2X S3 Virge DX/GX2
    SiS 6326 Trident 3DImage 9750/9850
    Intel i740





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • 3D Feature- und Qualitätsvergleich anhand von 3D Winbench 97 - Fog Vertex and Alpha



    Hinweise des Tests zur Qualitätsbeurteilung:


    Watch the trees along the race track. You should see the background between the leaves. If you see solid green or white leaves, the transparency is not working.


    You should see fog in the background.



    Referenzbild "Gute Qualität" Referenzbild "Schlechte Qualität"
    3dfx Voodoo Graphics / Rush Cirrus Logic Laguna 3D
    Matrox G100 Matrox Mystique / Milennium II
    NEC PCX1 NEC PCX2
    3DLabs Permedia 2 ATI Rage 3D
    ATI Rage II ATI Rage IIc
    ATI Rage Pro Rendition Verite V1000E
    Rendition Verite V2200 Number Nine Revolution 3D
    Number Nine Revolution IV nVidia Riva 128/ZX
    S3 Trio3D/2X S3 Virge DX/GX2
    SiS 6326 Trident 3DImage 9750/9850
    Intel i740





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • 3D Feature- und Qualitätsvergleich anhand von 3D Winbench 97 - Fog Vertex and Color Key



    Hinweise des Tests zur Qualitätsbeurteilung:


    Watch the trees along the race track. You should see the background between the leaves. If you see solid green or white leaves, the transparency is not working.


    You should see fog in the background.



    Referenzbild "Gute Qualität" Referenzbild "Schlechte Qualität"
    3dfx Voodoo Graphics / Rush Cirrus Logic Laguna 3D
    Matrox G100 Matrox Mystique / Milennium II
    NEC PCX1 NEC PCX2
    3DLabs Permedia 2 ATI Rage 3D
    ATI Rage II ATI Rage IIc
    ATI Rage Pro Rendition Verite V1000E
    Rendition Verite V2200 Number Nine Revolution 3D
    Number Nine Revolution IV nVidia Riva 128/ZX
    S3 Trio3D/2X S3 Virge DX/GX2
    SiS 6326 Trident 3DImage 9750/9850
    Intel i740





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • 3D Feature- und Qualitätsvergleich anhand von 3D Winbench 97 - Linear



    Hinweise des Tests zur Qualitätsbeurteilung:


    Watch the greasy knoll as the camera gets close to it. The texturing should be smooth, not blocky.


    Ignore the trees, which are not transparent during this test.



    Referenzbild "Gute Qualität" Referenzbild "Schlechte Qualität"
    3dfx Voodoo Graphics / Rush Cirrus Logic Laguna 3D
    Matrox G100 Matrox Mystique / Milennium II
    NEC PCX1 NEC PCX2
    3DLabs Permedia 2 ATI Rage 3D
    ATI Rage II ATI Rage IIc
    ATI Rage Pro Rendition Verite V1000E
    Rendition Verite V2200 Number Nine Revolution 3D
    Number Nine Revolution IV nVidia Riva 128/ZX
    S3 Trio3D/2X S3 Virge DX/GX2
    SiS 6326 Trident 3DImage 9750/9850
    Intel i740





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • 3D Feature- und Qualitätsvergleich anhand von 3D Winbench 97 - MipMap Linear



    Hinweise des Tests zur Qualitätsbeurteilung:


    Watch the center line in the roadway. It should appear fuzzy but continous. There should not be any breaks in the center line.


    Watch the side of the contemporary house. The boards should appear gradually as the camera approaches the house. They should be invisible or vertical, never curved.


    Ignore the trees and fence, which are not transparent during this test.



    Referenzbild "Gute Qualität" Referenzbild "Schlechte Qualität"
    3dfx Voodoo Graphics / Rush Cirrus Logic Laguna 3D
    Matrox G100 Matrox Mystique / Milennium II
    NEC PCX1 NEC PCX2
    3DLabs Permedia 2 ATI Rage 3D
    ATI Rage II ATI Rage IIc
    ATI Rage Pro Rendition Verite V1000E
    Rendition Verite V2200 Number Nine Revolution 3D
    Number Nine Revolution IV nVidia Riva 128/ZX
    S3 Trio3D/2X S3 Virge DX/GX2
    SiS 6326 Trident 3DImage 9750/9850
    Intel i740




    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • 3D Feature- und Qualitätsvergleich anhand von 3D Winbench 97 - Perspective Correction



    Hinweise des Tests zur Qualitätsbeurteilung:


    Watch the center line of the road. It should get narrower in the distance and not zigzag.


    Ignore the trees, which are not transparent during this test.



    Referenzbild "Gute Qualität" Referenzbild "Schlechte Qualität"
    3dfx Voodoo Graphics / Rush Cirrus Logic Laguna 3D
    Matrox G100 Matrox Mystique / Milennium II
    NEC PCX1 NEC PCX2
    3DLabs Permedia 2 ATI Rage 3D
    ATI Rage II ATI Rage IIc
    ATI Rage Pro Rendition Verite V1000E
    Rendition Verite V2200 Number Nine Revolution 3D
    Number Nine Revolution IV nVidia Riva 128/ZX
    S3 Trio3D/2X S3 Virge DX/GX2
    SiS 6326 Trident 3DImage 9750/9850
    Intel i740




    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • 3D Feature- und Qualitätsvergleich anhand von 3D Winbench 97 - Specular Highlights



    Hinweise des Tests zur Qualitätsbeurteilung:


    Watch the upper part of the stations. They should show a significant reflection of the white light.



    Referenzbild "Gute Qualität" Referenzbild "Schlechte Qualität"
    3dfx Voodoo Graphics / Rush Cirrus Logic Laguna 3D
    Matrox G100 Matrox Mystique / Milennium II
    NEC PCX1 NEC PCX2
    3DLabs Permedia 2 ATI Rage 3D
    ATI Rage II ATI Rage IIc
    ATI Rage Pro Rendition Verite V1000E
    Rendition Verite V2200 Number Nine Revolution 3D
    Number Nine Revolution IV nVidia Riva 128/ZX
    S3 Trio3D/2X S3 Virge DX/GX2
    SiS 6326 Trident 3DImage 9750/9850
    Intel i740




    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • Benchmark: PC Player D3D Bench



    Der PC Player Benchmark entstammt aus dem Jahre 1997 und war vor der "3D Mark Ära" ein beliebter Benchmark für den Leistungsvergleich früher 3D Karten.


    • Eingesetzt wird die Version 2.10 des Benches
    • Settings auf Standard / Vorgabe



    Ergebnisse mit Celeron 266@200:




    Die ersten 3 Plätze im Bereich von 49 - 53 FPS werden von den beiden Voodoo Graphics und der Riva128 mit SG-RAM belegt.

    Die Riva128ZX mit SD-RAM folgt mit etwas Abstand bildet die Brücke zur Verfolgergruppe im Bereich 38 - 42 FPS, bestehend aus Permedia 2, Rage Pro Turbo, Voodoo Rush und der Revolution IV.

    Die Schlusslichter im Bereich von 8 - 13 FPS bilden die S3 und Trident Karten, sowie Rage 3D/II/IIc, Verité 1000 und PCX2. Erstaunlicherweise belegt die PCX2 den vorletzten Platz, die PCX1 hingegen erreicht 28,5 FPS.

    Da die Karten bis auf den Bilinearen Filter technisch fast identisch sind, vermute ich ein Treiberproblem bei der PCX2 - die Leistung ist reproduzierbar unterirdisch.


    Nachtrag 2019-12: Intel i740


    Die Intel Karte liefert eine solige Leistung ab und kann sich auf dem vierten Platz zwischen den beiden Riva128 Karten platzieren.



    Ergebnisse mit Celeron 266@350:




    Das Spitzentrio kann den Abstand zum Verfolgerfeld noch einmal ordentlich ausbauen, die beiden Vooodoos können die drittplatzierte Riva128 auch noch etwas besser auf Abstand halten (73-74 FPS vs. 66 FPS).

    Ansonsten bleibt die Rangordnung im Wesentlichen sehr ähnlich. Die Revolution IV kann im Verfolgerfeld etwas nach oben klettern und die Permedia 2 kommt an die Riva 128ZX heran.

    Im Mittelfeld kann die Hercules Thriller 3D einigen Boden gutmachen, bei den Schlusslichtern ändert sich wenig.


    Nachtrag 2019-12: Intel i740


    Der i740 setzt die CPU Mehrleistung nicht so gut um und verliert den Anschluss auf die Top 3 - kann den vierten Platz jedoch knapp verteidigen.




    Ergebnisse zusammen:




    Am stärksten skalieren Voodoo 1 und die Thriller 3D mit dem hoch getakteten Rendition V2200 durch die gestiegene CPU Leistung.

    Die Karten setzen die CPU Mehrleistung in jeweils ca. 40 Prozent zusätzliche FPS um. Die QDI Rendition mit doppeltem VRAM aber niedrigerem Takt skaliert fast garnicht und verbleibt in der 30 FPS Region.

    Die Riva 128ZX mit dem langsameren (allerdings doppelt so großen) VRAM skaliert erheblich schlechter als die RIVA 128 mit SG-RAM und wird von der Permedia 2 eingeholt.

    Interessant ist, dass die Rage Pro Turbo die gesteigerte CPU Leistung so gut wie garnicht nutzen kann und die FPS nur von 41 auf 43 FPS ansteigen. Hier kann die Rush profitieren, die auch nicht sehr stark skaliert (im Bereich von 10%), allerdings besser als die ATI Karte.

    Beide werden jedoch von der Revolution IV überholt, die mit 50 FPS knapp hinter Riva 128ZX und Permedia 2 liegt.





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • Benchmark: Gamestar D3D Bench



    Der Gamestar D3D Benchmark ist ebenfalls aus 1997 und ist praktisch eine Erweiterung des PC Player Benches. Er stellt erhebliche größere Anforderungen an die Hardware.


    • Eingesetzt wird die Version 1.00 des Benches
    • Settings auf Standard / Vorgabe



    Ergebnisse mit Celeron 266@200:




    Auf den ersten 3 Plätzen finden sich die Revolution IV und die beiden Voodoo 1 Karten mit jeweils knapp über 34 FPS.

    Es folgen Riva 128 mit 31,70 und Riva 128ZX mit 30,50 FPS, alle weiteren Karten scheitern mit dem 200MHz Celeron an der 30 FPS Marke.

    In der Verfolgergruppe mit jeweils um die 27 FPS befinden sich Rage Pro Turbo, Permedia 2 und Voodoo Rush.

    Schlusslichter mit einstelligen FPS Werten sind die Trident- und S3 Karten, sowie Rage II/c und Verité 1000; auf der Rage 3D läuft der Bench nicht.


    Nachtrag 2019-12: Intel i740


    Der i740 belegt erneut den vierten Platz mit nur wenig Abstand zum Spitzentrio.




    Ergebnisse mit Celeron 266@350:




    Die Revolution IV gewinnt diesen Bench mit 54,40 FPS und kann sich einen kleinen Vorsprung zu den beiden Voodoo Graphics Vertretern herausarbeiten, die jeweils um die 51 FPS erreichen.

    Insgesamt zieht sich das ganze Feld etwas auseinander, die ersten 5 Plätze bleiben jedoch in der Reihenfolge unverändert. Im Mittelfeld finden einige Verschiebungen statt, klare Verlierer hierbei sind die Matrox Millennium II, die aus dem oberen in das untere Mittelfeld abrutscht, sowie die Rage Pro Turbo, die aus der Verfolgergruppe in das Mittelfeld zurückfällt.

    Nutznießer sind Permedia 2 und Voodoo Rush, die das Verfolgerfeld hinter den Top 5 mit 39,10 (Permedia 2) respektive 35,90 (Rush) FPS anführen.

    Die Thriller 3D skaliert erneut stark und kann auf einen sicheren Mittelfeldplatz bei 26,90 FPS sichern.

    Das untere Drittel des Testfeldes legt kaum an FPS zu und zeigt wenig Verschiebungen.


    Nachtrag 2019-12: Intel i740


    Die schnellere CPU hilft dem i740 im Vergleich zu den umliegenden Karten erneut weniger zu höherer Leistung, sodass der Riva 128 vorbeiziehen kann und auch der Riva 128 ZX liegt nur ganz knapp hinter dem Intel Chip.




    Ergebnisse zusammen:




    Die obere Hälfte des Testfeldes skaliert sehr gut mit der größeren CPU-Leistung, bis hin zu einer Steigerung von fast 50 % (PCX1/2, Matrox G100, Riva 128). Die Rage Pro Turbo bildet hier die Ausnahme und muss 2 Plätze einbüßen. Die Voodoo Rush skaliert ebenfalls nicht vergleichbar gut wie die weiteren Karten im vorderen Bereich, profitiert aber von der geringen Skaliereung der ATI Karte und überholt diese mit dem 350er Celeron im Rücken.

    Die untere Hälfte des Testfeldes kann die Mehrleistung des Systems so gut wie gar nicht in höhere FPS umsetzen.


    Nachtrag 2019-12: Intel i740


    In der Übersicht sieht man noch einmal gut die verhaltene Skalierung gegenüber den beiden nVidia Chips.




    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • Benchmark + Qualitätsvergleich: Hexen II



    HeXen II erschien im August 1997 und basiert auf der Quake Engine. Es stellt in diesem Roundup einen der Multi-API Vertreter dar. Generell ist es ein reines OpenGL Spiel, jedoch gibt es einige Wrapper (herstellereigen oder 3rd Party) und einen Rendition Sourceport auf die Rendition-eigene RRedline API.


    • Gebencht wurde in der Version 1.11 mit der Demo "ndemo3"



    Ergebnisse mit Celeron 266@200:



    An der Spitze finden sich mit Werten zwischen ca. 28 und 30 FPS die Karten mit Verité V2200 und Riva 128/ZX Chipsatz, sowie der NEC PCX2, es folgen die 3dfx Voodoo 1 Vertreter mit ~26 (6MB) und ~24 (4MB) FPS.

    Die Thriller 3D kann sich hauchdünn den Sieg vor den beiden RIVAs sichern.

    Im Mittelfeld bei ~15-18 FPS tummeln sich der PCX1, G100, Rush und die Verité V1000. Enttäuschend ist ganz klar die Permedia 2, die unter OpenGL eingentlich glänzen sollte mit etwas über 9 FPS. Sie "glänzt" im übrigen mit fehlenden Umgebungstexturen.


    Nachtrag 2019-12: Intel i740


    OpenGL liegt dem i740 scheinbar sehr gut, sodass mit dem 200 MHz Celeron ein solider Sieg mit knapp 10% Vorsprung errungen werden kann.




    Ergebnisse mit Celeron 266@350:


    Die schnellere CPU zieht das Feld in der Spitzengruppe etwas auseinander: Die RIVAs können stark zulegen und sichern sich eingefährdet den Sieg. Die RIVA128 mit 4MB kann sich dank schnellerem SGRAM und 128 Bit Speicherinterface einen soliden Vorsprung von 3,50 FPS vor der 128ZX mit 8MB SDRAM sichern.

    Die Thriller 3D kann ebenfalls noch etwas zulegen und erreicht einen sicheren dritten Platz mit guten 34,60 FPS.

    Die PCX2 kann die langsamer getaktete QDI V2200 überholen und landet auf Platz 4. Die 3dfx Karten enttäuschen - die Rush skaliert praktisch garnicht und dümplet mit 16,80 FPS im Mittelfeld herum, die Voodoo 1 Karten erreichen beide nicht die 30 FPS Marke und belegen Platz 6 und 7.


    Nachtrag 2019-12: Intel i740


    Erneut eine sehr gute Leistung des Intel Chips, der sich nur von dem Riva 128 geschlagen geben muss und sich zwischen den beiden unter OpenGL sehr starken nVidia Karten auf dem zweiten Platz schiebt.




    Ergebnisse zusammen:



    Die RIVA128 Karten skalieren extrem gut mit der CPU-Mehrleistung und legen stark zu. Die 4MB Karte erreicht ca. 50% mehr FPS.

    Auch die PCX1/2 skalieren gut mit der schnelleren CPU, die PCX1 kann annähernd an eine die 4MB Voodoo 1 herankommen. Die Rage Pro Turbo kann ebenfalls gut zulegen und macht einige Plätze gut.. erreicht allerdings noch immer nur magere 18,30 FPS.


    Ein Hinweis noch zur Revolution IV: Die Karte ist im Hauptmenü unbedienbar langsam. Jede Aktion wird erst nach sekundenlanger Verzögerung ausgeführt. Der Allerdings gibt es auch keinen finalen OpenGL ICD für diese Karte, der verwendete ist ein Beta ICD.





    Qualitätsvergleich


    Karte Screenshot Kommentar
    3dfx Voodoo Graphics / Rush perfektes Bild.
    Matrox G100 Wo soll man anfangen? Umgebungstexturen fehlen, Pixelsieb über Blitzeffekt, Wolken sehen aus wie radioaktiver Giftdampf..
    NEC PCX1 Fehlende Texturfilterung, aber generell stimmiges Gesamtbild.
    NEC PCX2 Die Wolken sehen seltsam aus mit den scharfen Konturen, harten Farbverläufen und dem Pixelraster. Wandtexturen sind nicht besonders gut gefiltert / matschig. Die Waffe ist völlig dem Matschfilter zum Opfer gefallen. Über allem liegt ein feines Pixelraster, was den Matsch wieder "vergrieselt".
    3DLabs Permedia 2 Umgebungstexturen fehlen, aber im Gegensatz zur G100 immerhin ein gut aussehender Blitz und passable Wolkendarstellung..
    ATI Rage IIc Umgebungstexturen völlig vermatscht, die Balken an der Decke z.B. sehen aus wie Fleckentarn lackiert.
    ATI Rage Pro Recht gutes Bild, nur etwas grieselig, ähnlich PCX2 (nur ohne Matschtexturen).
    Rendition Verite V1000E perfektes Bild, lediglich die Deckenbalken sehen etwas zu hell erleuchtet aus.
    Rendition Verite V2200 perfektes Bild, lediglich die Deckenbalken sehen etwas zu hell erleuchtet aus.
    Number Nine Revolution IV perfektes Bild.
    nVidia Riva 128/ZX Texturfilter zeigt hässliche Farbverläufe auf den Umgebungstexturen, Bild ist generell etwas grieselig.
    S3 Trio3D/2X Wolken leiden unter "Pixelgitter Overlay", sonst gute Darstellung.
    S3 Virge DX/GX2 Umgebungstexturen fehlen, Wolken leiden unter "Pixelgitter Overlay".
    Intel i740
    perfektes Bild.





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • Benchmark + Qualitätsvergleich: X1 Beyond the Frontier



    X Beyond the Frontier erschien im Juli 1999 und stellt bei sehr schöner Grafik recht moderate Anforderungen an die Hardware.

    Für den Benchmark wurde die Demo eingesetzt, die über eine integrierte Benchmarkfunktion verfügt.

    Es wird eine TXT Ergebnisdatei erzeugt, in der auch Details über die genutzten Rendering Features enthalten sind.





    Ergebnisse mit Celeron 266@200:




    Die Voodoo 1 gewinnt den Bench souverän und liegt sowohl in der 4MB als auch der 6MB Version über 60FPS im Mittel. Die Revolution IV liegt in Schlagdistanz.

    Mit etwas Abstand liegen im gut spielbaren Bereich von ca. 40-45 FPS die Rendition V2200 Karten, Rage Pro, Permedia 2, Riva 128/ZX, Matrox G100 und Voodoo Rush.

    Die QDI V2200 liegt trotz ~10% weniger Takt vor der Thriller 3D mit gleichem Chip, die über 4 statt 8MB RAM verfügt.

    Alle Karten mit S3 Virge, Trident oder Raqe 3D/II Chip sind zu langsam für annähernd flüssige Darstellung und liegen zwischen ~7 und 17 FPS.


    Nachtrag 2019-12: Intel i740


    Der i740 liefert eine überzeugende Vorstellung ab und landet ~52 FPS auf dem vierten Platz.




    Ergebnisse mit Celeron 266@350:




    Das Machtgefüge bleibt im Wesentlichen identisch, die Voodoo 1 Karten können nochmal kräftig zulegen und erreichen über 85 FPS im Mittel.

    Die Thriller 3D skaliert extrem mit dem Plus an CPU Power und setzt sich hinter das Spitzentrio bestehend aus Voodoo 1 in 4 und 6MB Version und der Revolution IV.

    Die QDI V2200 skaliert kaum mit der gesteigerten CPU Leistung - scheinbar ist Füllrate in X1 wichtiger als VRAM über 4MB.

    Permedia und Voodoo Rush profitieren ebenfalls sehr stark von der Mehrleistung und machen einige Plätze gut.


    Nachtrag 2019-12: Intel i740


    Der vierte Platz kann gehalten werden, jedoch verpufft im Gegensatz zu weiteren Karten der Spitzengruppe vieles der CPU-Mehrleistung und der Abstand zu den Top 3 (speziell zu den beiden Voodoo Graphics) wird größer.



    Ergebnisse zusammen:








    Featureinfo xperf.txt



    Karte Info
    3dfx Voodoo Graphics Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    3dfx Voodoo Rush Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    Cirrus Logic Laguna 3D Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    Matrox G100 Transparency through alpha blending *second best*
    Matrox Millennium II Transparency through stipple effect *BAD*
    Matrox Mystique Transparency through stipple effect *BAD*
    NEC PCX1 Transparency through alpha blending *second best*
    NEC PCX2 Transparency through alpha blending *second best*
    3DLabs Permedia 2 Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    ATI Rage 3D Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    ATI Rage II Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    ATI Rage IIc Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    ATI Rage Pro Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    Rendition V1000 Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    Rendition V2200 Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    Number Nine Revolution 3D Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    Number Nine Revolution IV Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    nVidia Riva 128 Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    nVidia Riva 128 ZX Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    S3 Trio3D/2X Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    S3 Virge DX Transparency through alpha blending *second best*
    S3 Virge GX2 Transparency through alpha blending *second best*
    SiS 6236 Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    Trident 9750 Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    Trident 9850 Transparency through ONE ONE blending! *BEST*
    Intel i740
    Transparency through ONE ONE blending! *BEST*



    Soweit zu ersten "Qualitätseinschätzung", welche der Ergebnisdatei entnommen ist. Hier wird allerdings nur die Qualität der Transparenzdarstellung berücksichtigt, wir sehen uns das mal genauer an:





    Qualitätsvergleich


    Szene 1



    Karte Screenshot Kommentar
    3dfx Voodoo Graphics / Rush perfektes Bild
    Cirrus Logic Laguna 3D perfektes Bild
    Matrox G100 Beleuchtungsfeature fehlt, zu sehen am Antrieb im Vordergrund und dem Antrieb des Schiffes im Hintergrund. Das Alpha Blending auf der Lightmap des Antriebs ist sensationell schlecht und gleicht einem Pixelsieb.
    Matrox Mystique
    Beleuchtungsfeature fehlt, zu sehen am Antrieb im Vordergrund und dem Antrieb des Schiffes im Hintergrund. Transparenz auf der statischen Lightmap des Antriebs wird durch den hässlichen Stipple Effekt umgesetzt und stört das Gesamtbild stark.
    Matrox Milennium II
    Beleuchtungsfeature fehlt, zu sehen am Antrieb im Vordergrund und dem Antrieb des Schiffes im Hintergrund. Transparenz auf der statischen Lightmap des Antriebs wird nicht umgesetzt, obwohl (in schlechter Qualität) theoretisch unterstützt, das Gesamtbild wird stark gestört.
    NEC PCX1 Beleuchtungsfeature fehlt, zu sehen am Antrieb im Vordergrund und dem Antrieb des Schiffes im Hintergrund. Die Beleuchtung am Antrieb wird durch Lightmap gelöst, da die PCX1 keine Texturfilterung unterstützt, sieht diese etwas "blocky" aus.
    NEC PCX2 Beleuchtungsfeature fehlt, zu sehen am Antrieb im Vordergrund und dem Antrieb des Schiffes im Hintergrund. Der Sternennebel im Hintergrund ist nicht sehr schön gefiltert.
    3DLabs Permedia 2 sehr gutes Bild, nur der Sternennebel im Hintergrund ist nicht sehr schön gefiltert
    ATI Rage 3D sehr gutes Bild, nur der Sternennebel im Hintergrund ist nicht sehr schön gefiltert
    ATI Rage II sehr gutes Bild, nur der Sternennebel im Hintergrund ist nicht sehr schön gefiltert
    ATI Rage IIc sehr gutes Bild, nur der Sternennebel im Hintergrund ist nicht sehr schön gefiltert
    ATI Rage Pro annähernd perfektes Bild, nur der Sternennebel im Hintergrund ist nicht perfekt gefiltert, jedoch besser als Rage3D/II(c)
    Rendition Verite V1000E annähernd perfektes Bild, doch bei den Hintergrundgrafiken sind teilweise Abstände zu sehen (unterhalb des Schiffes)
    Rendition Verite V2200 perfektes Bild
    Number Nine Revolution 3D sehr gutes Bild, nur der Sternennebel im Hintergrund ist nicht sehr schön gefiltert
    Number Nine Revolution IV perfektes Bild
    nVidia Riva 128/ZX perfektes Bild
    S3 Trio3D/2X perfekte Beleuchtung, doch bei den Hintergrundgrafiken sind Abstände zu sehen (unterhalb des Schiffes) und der Sternennebel im Hintergrund ist nicht sehr gut gefiltert
    S3 Virge DX/GX2 Beleuchtungsfeature fehlt, zu sehen am Antrieb im Vordergrund und dem Antrieb des Schiffes im Hintergrund. Bei den Hintergrundgrafiken sind Abstände zu sehen (unterhalb des Schiffes) und der Sternennebel im Hintergrund ist nicht sehr gut gefiltert
    SiS 6326 fast perfektes Bild, nur im rechten Drittel ist aufrecht eine leichte Teilung bei der Hintergrundgrafik zu sehen
    Trident 3DImage 9750/9850 perfekte Beleuchtung, doch bei den Hintergrundgrafiken sind Abstände zu sehen (unterhalb des Schiffes)
    Intel i740
    perfektes Bild.





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • Fortsetzung Qualitätsvergleich: X1 Beyond the Frontier (Szene #2)



    Qualitätsvergleich


    Szene 2



    Karte Screenshot Kommentar
    3dfx Voodoo Graphics / Rush perfektes Bild
    Cirrus Logic Laguna 3D perfektes Bild
    Matrox G100 Die Transparenz auf der Beleuchtung wird durch häßliches Stipple Alpha Blending verschandelt, Texturfilterung ist mittelmäßig.
    Matrox Mystique Innenraumbeleuchtung wird nicht dargestellt, Texturfilterung wird nicht unterstützt, gut zu sehen an der pixeligen Texturdarstellung auf den braun-gelb gestreiften Texturen.
    Matrox Milennium II Innenraumbeleuchtung wird nicht dargestellt, Texturfilterung wird nicht unterstützt, gut zu sehen an der pixeligen Texturdarstellung auf den braun-gelb gestreiften Texturen.
    NEC PCX1 Beleuchtungsfeature fehlt, daher schwächere Innenraumbeleuchtung mit sichtbaren Farbabstufungen. Texturfilterung wird nicht unterstützt, gut zu sehen an der pixeligen Texturdarstellung auf den braun-gelb gestreiften Texturen.
    NEC PCX2 Beleuchtungsfeature fehlt, daher schwächere Innenraumbeleuchtung mit sichtbaren Farbabstufungen,Texturfilterung ist mittelmäßig.
    3DLabs Permedia 2 perfekte Beleuchtung, allerdings miserable Texturfilterleistung mit sichtbaren Farbabstufungen.
    ATI Rage 3D Insgesamt recht gutes Bild, nur in der Beleuchtung sind leichte Abstufungen zu erkennen und die Texturfilterung ist mittelmäßig.
    ATI Rage II Insgesamt recht gutes Bild, nur in der Beleuchtung sind leichte Abstufungen zu erkennen und die Texturfilterung ist mittelmäßig.
    ATI Rage IIc Insgesamt recht gutes Bild, nur in der Beleuchtung sind leichte Abstufungen zu erkennen und die Texturfilterung ist mittelmäßig.
    ATI Rage Pro Ebenfalls leicht erkennbare Abstufungen bei der Beleuchtung und schlechterer Texturfilter als bei Rage II, nicht viel besser als bei der Permedia 2.
    Rendition Verite V1000E perfektes Bild.
    Rendition Verite V2200 perfektes Bild.
    Number Nine Revolution 3D perfekte Beleuchtung, allerdings miserable Texturfilterleistung mit sichtbaren Farbabstufungen.
    Number Nine Revolution IV perfektes Bild.
    nVidia Riva 128/ZX perfektes Bild, beste Texturfilterung im Testfeld
    S3 Trio3D/2X perfekte Beleuchtung, Texturfilterung etwas schlechter als die besten Karten, leichte Bildstörung am unteren Rand. Texturränder haben teils eine schwarze Kontur.
    S3 Virge DX/GX2 Beleuchtungsfeature fehlt, daher schwächere Innenraumbeleuchtung mit sichtbaren Farbabstufungen, sonst vergleichbare Darstellung wie Trio3D/2X.
    SiS 6326 perfektes Bild.
    Trident 3DImage 9750/9850 perfekte Beleuchtung, Texturfilterung relative schlecht. Texturränder haben teils eine schwarze Kontur.
    Intel i740
    perfektes Bild





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  • Fortsetzung Qualitätsvergleich: X1 Beyond the Frontier (Szene #3)



    Qualitätsvergleich


    Szene 3



    Karte Screenshot Kommentar
    3dfx Voodoo Graphics / Rush perfektes Bild
    Cirrus Logic Laguna 3D perfektes Bild
    Matrox G100 Beleuchtung am Ring und den Lichtern nicht so stark, kein Lens-Flare. Das "Alpha-Pixelsieb" stört hier nicht so stark wie in anderen Szenen.
    Matrox Mystique Vergleichbar mit Millenium II, nur noch etwas schlechtere Darstellung des Rings.
    Matrox Milennium II Beleuchtung fehlt, durch den fehlenden Texturfilter ist der Sternennebel rechts etwas pixelig. Zudem kommen die Sterne stärker heraus, was wiederrum etwas unpassend im Nebel aussieht.
    NEC PCX1 Beleuchtung am Ring und den Lichtern nicht so stark, kein Lens-Flare. Durch den fehlenden Texturfilter ist der Sternennebel rechts etwas pixelig. Zudem kommen die Sterne stärker heraus, was wiederrum etwas unpassend im Nebel aussieht. Trotzdem stimmigeres Gesamtbild als z.B. Matrox G100.
    NEC PCX2 Beleuchtung am Ring und den Lichtern nicht so stark, kein Lens-Flare. Texturfilter im Nebel teils nicht so hübsch.
    3DLabs Permedia 2 Linker Teil des Metallrings etwas dunkel, Texturfilter im Nebel teils nicht so hübsch.
    ATI Rage 3D Linker Teil des Metallrings etwas dunkel, Leuchtring nicht ganz korrekt dargestellt ("fransig"; sieht man im direkten Vergleich), Texturfilter im Nebel teils nicht so hübsch.
    ATI Rage II Linker Teil des Metallrings etwas dunkel, Texturfilter im Nebel teils nicht so hübsch.
    ATI Rage IIc Linker Teil des Metallrings etwas dunkel, Texturfilter im Nebel teils nicht so hübsch.
    ATI Rage Pro Texturfilter im Nebel schlecht, sonst perfektes Bild.
    Rendition Verite V1000E perfektes Bild.
    Rendition Verite V2200 perfektes Bild.
    Number Nine Revolution 3D Texturfilter im Nebel teils nicht so hübsch, sonst perfektes Bild.
    Number Nine Revolution IV perfektes Bild.
    nVidia Riva 128/ZX perfektes Bild.
    S3 Trio3D/2X Linker Teil des Metallrings etwas dunkel, Texturfilter im Nebel teils nicht so hübsch. Leichte Bildstörung am unteren Rand.
    S3 Virge DX/GX2 Beleuchtung am Ring und den Lichtern nicht so stark, kein Lens-Flare. Texturfilter im Nebel teils nicht so hübsch. Leichte Bildstörung am unteren Rand.
    SiS 6326 perfektes Bild.
    Trident 3DImage 9750/9850 perfektes Bild.
    Intel i740
    perfektes Bild.





    Zurück zum Inhaltsverzeichnis