Ich krieg die Krise: heftiges Fiepen / Rechner friert ein beim Windows installieren

  • Ja Memtest hat er knapp 3 Stunden ohne Fehler gemacht.

    Habe die Spannung an den gleich aussehenden Spulen mal gemessen, 15mV, kann das sein?

    Die Spule sah übrigens schon so aus als ich das Board bekam, dieser Schaden ist also nicht bei mir entstanden, das war mir beim reinigen aufgefallen. Einen weiteren optischen Defekt konnte ich aber nicht finden.

    CPUs hatte ich auch schon getauscht, das hatte zunächst nichts verändert.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Geforce GTX970, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • Hmm,...

    Ja 15mV Spannung über der Spule ist völlig ok. Interessant wäre es im "Fiep-Falle" also dann, wenn der defekt auftritt.

    Es ist zu befürchten, das das Board eben wegen dieses Defektes abgegeben wurde.


    - Backfire -

  • Mal ganz blöd gefragt... Wenn der kontakt NICHT zuständig ist für das Piepen???


    hast du ein anderes Betriebssystem zum Checken ???


    Ist nämlich komisch, dass das Geräusch erst bei der Installation kommt. Sollte es denn nicht vorher schon zu hören sein, wenn es der AGP-Port ist ???

    • Intel I7 8700 | MSI B360 PRO-VD | 16GB G.Skill Trident Z | Sapphire RX 5700 XT Nitro+ | SanDisk m.2 512GB | Cooler Master Masterbox Q300 | Coolermaster Liquid 120 Lite
    • AMD mobile Athlon 64 4000+ (754) | ASRock K8A780LM | 2GB RAM | Sapphire Radeon HD3870 512MB GDDR4 (oder Quadro FX 5600 1,5GB DDR3) | Patriot 128GB SSD

    98% der Menschen sind dumm. Ich gehöre zu den restlichen 7%.

  • Und was soll deiner Meinung nach das Fiepen erzeugen?

    Der Pc speaker wars nicht, den hab ich raus gezogen, das muss irgend ein Effekt von einem Bauteil sein.

    Ob der kaputte Kontakt verantwortlich ist oder nicht ist noch nicht zu 100% geklärt, ich werd die Kiste nächste Woche nochmal mit ner anderen Grafikkarte laufen lassen und mal mit nem IR Thermometer ein paar Bauteile prüfen.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Geforce GTX970, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • Es kann schon gut sein, daß das betroffene Bauteil erst entsprechend unter Last gesetzt wird, wenn der dem Gerät zugehörige Treiber geladen wird. Also die Theorie ist schon nicht so weit hergeholt, vor allem beim beschriebenen Fehlerbild.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Annäherung:


    Installation wie gehabt und während dessen ein Messgerät über der Splue messen lassen (vorzugsweise mit Max-Hold Funktion)

    Ein weiteres Messgerät "hinter" der Spule V gegen Masse messen lassen. (vorzugsweise mit Max-Hold Funktion)

    Richtig cool wäre noch ein Oszilloskop und die Spannung mal während des Fiepens anschauen.

    Temperatur der Spule während des Fiepens checken.


    Versuchen die Fiep-Quelle auszumachen.

    Kissen auf Netzteil Legen usw... Bauelemente mit Holzstäbchen berühren und auf Veränderung lauschen. Nur so wird man sich der Sache nähern können.


    Mal ein anderes Netzteil versuchen.


    Überhaupt einmal verschiedene Komponenten checken. On Board Peripherie im Bios deaktivieren.

    Beispiel: Der Treiber für Sound wird installiert und der on Board Soundchip soll aktiviert werden. Der ist aber im Arsch, überlastet sofort das System und eine Spannung bricht ein. Die Folge: Freeze und die Spule qualmt.

    Abhilfe: On Board Sound im Bios deaktivieren und stattdessen Soundkarte rein. Kittel geflickt.


    Das sind alles nur Vorschläge wie "ich" troubleshooten würde.

    Ferner sich die Frage stellen ob sich der Aufwand lohnt.


    Vielleicht ist das auch ein thermischer Fehler, irgend ein Spannungsregler wird wärmer und spackt dann rum. Mal ohne große Last, ggf unter DOS oder Knoppix... System laufen lassen und mit Fön warm machen. Schauen was dann passiert usw...



    So Long

    Backfire



  • Rein logisch lohnt der Aufwand natürlich nicht, aber so eine Suche macht auch Spass, von daher werde ich deine Ansätze mal versuchen umzusetzen. Hab leider grad nur ein Messgerät hier, muss also erst noch ein zweites holen, lässt sich aber umsetzen.


    Onboard Peripherie ist übrigens kaum was aktiv, das Board hat keinen Sound oder LAN Chip und sowas wie Serielle oder Parallele Anschlüsse schalte ich im BIOS immer ab da ich sie nicht brauche. Aber ich verstehe den Ansatz.


    Ein zweites Netzteil habe ich schon probiert, Fehler trat mit beiden auf. Die sind auch beide nicht schwachbrüstig und liefern unter Last gute Spannungen (inwiefern die nun schwanken kann ich natürlich mit nem digitalen Multimeter nicht feststellen). Nen Oszi habe ich leider nicht und wüsste auch niemanden, der sowas besitzt.


    Backfire Darf ich dich wegen dem defekten Kontakt auf der Kyro mal anschreiben?

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Geforce GTX970, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • Hey - aber wenn's Dich einen Schritt der Sache näher bringt ist das schonmal gut.

    Alles hier ist größtenteils Hobby, auch die Fehlersuche.

    Wir alle sind leider sehr eingeschränkt unterwegs, weil kein Hersteller die Schaltpläne einer Mainboards herausgibt.

    Und was hier, trotz dieser Einschränkung, noch zustande gebracht wird ist schon bemerkenswert.


    Selbstverständlich darfst mich anschreiben. 8)


    - Backfire -

  • So, ich hab mal vorsichtig zwei dünne Kabel an die Kontakte der Spule von hinten ans Board gelötet und das Ding im Betrieb gemessen:


    1. Netzteil ein, Board noch ausgeschaltet:

    Über der Spule 0V (macht Sinn)

    Spulenkontakte jeweils gegen Masse vom Netzteil (schwarzes Kabel): 1V (beide Kontakte)


    2. Board eingeschaltet:

    Über der Spule schwankt es je nach "Betriebszustand" zwischen 1mV und 15mV

    Spulenkontakte jeweils gegen Masse vom Netzteil: 5V (beide Kontakte)


    Letzteres verstehe ich nicht so recht, müsste man dort nicht auch eine Änderung feststellen? Ggf ist hier die Skala des verwendeten Messgerätes aber auch nicht geeignet, die hat nur zwei Nachkommastellen, da wird natürlich ausgehend von 5,00V der Unterschied zwischen 1 und 15mV nicht dargestellt.


    Was sagt mir das jetzt? Bin leider kein Elektroniker, auch wenn ich gern PCs bastele ;)


    Kann ich die Spule eigentlich gegen ein von der Bauform her etwas größeres Pendant austauschen? Die beiden haben die gleiche Anzahl an Windungen (8) und die gleiche Bauform. Ich hätte zwei Stück von nem defekten Spendermainboard, nur die sind eben im Durchmesser etwas größer.


    Achso die Grafikkarte ist übrigens definitiv nicht in diesem Board zu ihrem Schaden gekommen, ich hab die Ebay Auktion rausgesucht und Bilder vergrößert, da ist der fehlende Kontakt schon zu sehen. Somit war das schonmal kein Folgeschaden, also vermutlich nicht mehr relevant für die Ursachenforschung.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Geforce GTX970, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • Die Spule gehört zu einem Filter. Du kannst sie austauschen.

    Übrigens ist das logisch, daß dein Schätzeisen nichts anzeigt. Dafür benötigst du ein Oszilloskop. Die Änderungen sind viel zu schnell, als das es ein Multimeter mitbekommen würde.

    „Ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts.“

  • Nun, zumindest eins der beiden eingesetzten Geräte ist nicht die unterste Baumarktkategorie, sondern schon eine Nummer besser, dann waren auch beide auf Max. Hold eingestellt um Spitzen darzustellen. Ein Oszilloskop habe ich leider nicht zur Verfügung.


    Aber gut, dann tausche ich die Spule mal aus, vermutlich auch nochmal alle Elkos (die sind ja zT schon neu gekommen, ist aber ne wilde Mischbestückung aus verschiedenen Herstellern und auch noch ein paar alte dabei) und dann mal weiter sehen.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Geforce GTX970, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • Ein Multimeter ist langsam. Das misst vielleicht 10 Mal pro Sekunde, ein Oszilloskop Millionen bis Milliarden Mal pro Sekunde. Das ist ein Unterschied von mehreren Größenordnungen. Angenommen, da sind hochfrequente Spitzen von einigen kHz oder vielleicht sogar MHz drauf, dann sind bereits deine Messleitungen eine Kapazität, die dein Messergebnis stark verfälschen.

    Ises wenigstens ein TrueRMS-Multimeter?


    Miss doch einfach mal den Widerstand zwischen Spulenkern und Draht.

    „Ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts.“

  • Ja schon klar dass ich damit höchstens ne grobe Idee bekomme was wirklich vor sich geht in der Schaltung, aber mehr Equipment ist eben leider nicht vorhanden und auch nicht mal eben zu beschaffen.

    Und ganz ohne Messleitungen gehts ja auch nicht, das ist jetzt auch keine super Stelle, wo so ohne Weiteres ran kommt, aber das hast du auf dem Foto ja sicher gesehen.

    TrueRMS: Nope. Ist ein Schätzeisen wie es im Buche steht.


    Den Widerstand messe ich heute Abend nochmal.


    Edit: Gemessen habe ich, also nennen wir es mal "den Versuch unternommen". Die mitgenommene Spule schwankt zwischen 5 und 35 Ohm, je nach dem wie still man die Messspitzen hält. Dabei hatte ich eine Messspitze auf einem Lötpad am Mainboard und die andere am Eisenkern, definitiv ohne Kontakt zur Wicklung.

    Die "guten" Spulen haben hier alle unendlichen Widerstand, da der Eisenkern beschichtet ist, das wollte ich jetzt auch nicht aufkratzen.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Geforce GTX970, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

    Edited once, last by tyrannus ().

  • So,

    ich hab gestern nochmal alle größeren Elkos auf dem Board getauscht (die waren zT ja schonmal neu gemacht worden und durch einen wilden Mischmasch ersetzt worden), ebenfalls die zu heiß gewordene Spule gegen eine "gute" von einem Spenderboard getauscht.

    Der Test mit nem IR Thermometer ergab, dass kein Bauteil heißer als max. 50°C wird, das sollte also auch ok sein. Der Fehler mit dem tollen Fiepton ist auch bisher nicht wieder aufgetreten, allerdings habe ich keine einzige AGP Grafikkarte anständig zum laufen gebracht. Mit ner Matrox G400 sowie ner TNT2 (Diamond Viper) gibts nen no-VGA beep, die Kyro mit dem Kontaktschaden macht ein Bild, welches aber auf der linken Seite komplett flackert. Stelle ich die Auflösung höher, gibts nur noch schwarz.

    Mit ner TNT2 PCI läuft das System stabil, hab auch schon nen 3D Mark durchlaufen lassen, keine Probleme. Die drei AGP Testkarten können alle 3,3V, haben aber die "Universalkerbe" (die Kyro zu Unrecht), ich hab glaub ich leider keine 3,3V only Karte da (die Voodoos mal ausgenommen, aber damit teste ich nicht), ggf gibts hier noch ein Problem mit dem Erkennen von AGP Karten die 3,3V und 1,5V können.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Geforce GTX970, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • ...ggf gibts hier noch ein Problem mit dem Erkennen von AGP Karten die 3,3V und 1,5V können.

    Das Board bzw. der Chipsatz sind nach AGP 1.0 spezifiziert, 3,3V only! Ich glaube da wird nichts abgefragt. Eine Universal AGP Karte wird darin immer mit 3,3V versorgt.

    Der Kontakt A2 = TYPEDET#, der für die Erkennung zuständig ist, ist in der AGP 1.0 Spezifikation gar nicht enthalten (bzw. ungenutzt und als "spare" markiert). Das wurde erst später mit AGP 2.0 eingeführt.


    Kann man hier nachsehen:


    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Hm ja klingt plausibel.

    Dann hab ich wohl zwei defekte Grafikkarten aus der Kiste gezogen (Schade um die Matrox).

    Habs nochmal mit ner GF2 GTS gegengetestet von der ich vorher 100% wusste dass sie läuft und siehe da: Bild mit AGP Grafikkarte und auch kein Problem mit höheren Auflösungen oder verschwommenen Bildteilen.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Geforce GTX970, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • Ah ja, also sowohl mit der TNT2 M64 PCI als auch mit der GF2 GTS ist das System im "fliegenden Aufbau" einige Stunden incl nem 3D Mark gelaufen, bisher ist das Geräusch nicht mehr aufgetreten.


    Ist mittlerweile auch schon wieder im Gehäuse, mehr hab ich aber noch nicht getestet.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Geforce GTX970, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP