M.2 SSD Welche und wie geht das ganze dann?

  • Also Mainboard ist dieses https://www.gigabyte.com/Motherboard/GA-X99-UD3-rev-10#ov leider wird mir bei der M.2 Support List nur ne leere Seite angezeigt.

    Hi, möcht mir so eine M.2 SSD mit 1TB zulegen Win 10 soll da drauf und Platz für paar neu Games. Allerdings gibts diese SSD's mit 1 und 2 Kerben muss man da was beachten? ( wie Slot auf Mainboard kaufen oder passen die immer?) Dann steht bei manchen noch NVME dabei muss oder sollte das vorhanden sein? Gibts irgend ne Info beim Mainboard die aussagt wie schnell so eine Disk sein kann, macht ja wenig Sinn eine mit hohen Lese- und Schreibraten zu kaufen wenn der Anschluss das nicht mitmacht.


    Dann muss ich nur noch wissen wie ich Win 10 wieder installiert bekomme einfach mit einem Programm von der SATA SSD klonen oder die SATA SSD einfach ausbauen und neu installieren. (wär mir eigentlich so am liebsten) Kann es passieren das WIN 10 wieder aktiviert werden will, bei Upgradeversion von WIN7 hat man ja keine neue Nummer zum eingeben? Dann gibts ja noch den Partitionsstil als MBR oder GPT ist das bei M.2 wichtig oder "einfach Installieren der Pc und das Windows wird schon wissen was gebraucht wird" !


    Danke :spitze:

  • Die M.2 SSD Kompatibilitätsliste ist bei denen keine Seite, sondern eine PDF Datei. Ich habe dir die aktuelle Datei mit der Liste an diesen Post angehängt. Da stehen SATA und PCIe SSDs drin.


    Der Anschluß am Brett macht 10Gbit/s, wie vom Hersteller spezifiziert. Das entspricht 1.25GiB/s. Jetzt nicht der schnellste M.2 Port, aber immerhin schneller als der schnellste SATA/6gbps Standard. NVMe ist das Protokoll, das für derart angeschlossene PCIe SSDs verwendet wird. Abseits davon gibt es über M.2 auch noch reguläres SATA. Dem gegenüber ist NVMe über PCIe auf M.2 natürlich vorzuziehen, weil schneller. Eine M.2 SSD ohne NVMe wird wahrscheinlich eine SATA SSD sein.


    Als Partitionstabelle wird vom Windows 10 Setup wahrscheinlich GPT selektiert werden. NVMe Boots funktionieren in der Regel nicht mit Legacy BIOS+MBR Boot, sondern per UEFI+GPT Boot.


    Dein M.2 Sockel wird wahrscheinlich B+M-keyed sein, nehme ich Mal an? Generell gilt auf Mainboardseite:

    • M-Key: 4 × PCIe Lanes, maximale Geschwindigkeit, PCIe 2.0 oder 3.0. NVMe Protokoll.
    • B+M-Key: 2 × PCIe Lanes + SATA, PCIe 2.0 oder 3.0, üblicherweise mit SATA/6gbps. Hier gehen NVMe+PCIe oder SATA M.2 SSDs. Die Bandbreite für NVMe ist aber halbiert, weil 2 Lanes.
    • B-Key: Könnte denke ich nur SATA, aber den gibts wohl nur Mainboardseitig. M.2 SATA SSDs sind üblicherweise B+M-keyed, um überall reinzupassen. Laufen natürlich dennoch nicht in M-Key Sockets, die nur PCIe anbieten.


    Soweit mein Stand der Dinge. Um Wunschprodukte entsprechend zu filtern und zu selektieren, würde ich die Preisvergleichsseite Geizhals empfehlen.

    Files

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either...

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

    Edited once, last by GrandAdmiralThrawn ().

  • Auf der Seite steht: 1 x M.2 PCIe connector (Socket 3, M key, type 2260/2280 SATA & PCIe x2/x1 SSD support)

    Demnach kannst du M.2 SSDs mit M-Key mit der Größe 2260/2280 einbauen. Nach dieser Pressemeldung gibt es ab BIOS-Version F6 NVMe-Support.


    Als Geschwindigkeit sind PCIe 2.0 x2 angegeben. Das limitiert dich auf 10 GBit/s oder ca. 1 GiB/s, wenn ich dem Internet Glauben schenken darf.

    Aktuelle M.2-SSD haben PCIe 3.0 x4-Support, die ganz neuen PCIe 4.0, aber dafür hast du den falschen Unterbau.

    Alternativ kannst du dir einen PCIe-M.2-Adapter für die PCIe 3.0-Slots kaufen. Dann hast du 40 GBit/s oder ca. 4 GiB/s als mögliche Bandbreite. Kostenpunkt ca. 20€.


    M.2-SSD einbauen, den Win10-USB-Stick einstecken, den Win7-Key eingeben und Windows wird sich installieren und aktivieren. Partitionstabelle wird GPT sein.

    Das wäre mein Weg.


    EDIT: Das war GAT etwas schneller...

  • PCIe-M.2-Adapter für die PCIe 3.0-Slots

    Also mit dem Adpater wären Schreib- und Leseraten von dieser z.B. https://geizhals.de/pny-xlr8-c…-rb-a1991316.html?hloc=de möglich? Da diese Adapter ja meist mit PCIE 4X angebunden sind muss ich ja einen 16X slot nehmen bleibt die Gpu dann auch auf 16X oder heißt 2 belegte PCIE 16x Slots = Gpu nur noch 8X ? (bei 2 Grakas wäre es bei einem i7 5820k so)

  • Mit 28-Lane CPU (so wie dein i7-5820K einer ist) ist die Slotbeschaltung wie folgt konfiguriert:

    • PCIE_1: x16 (x8, wenn shared mit belegtem PCIE_4)
    • PCIE_2: x8
    • PCIE_3: x4
    • PCIE_4: x8 (shared mit PCIE_1)


    Mit 40-Lane CPU (so wie z.B. mit einem Core i7-5930K) sieht die Slotbeschaltung so aus:

    • PCIE_1: x16 (x8, wenn shared mit belegtem PCIE_4)
    • PCIE_2: x16
    • PCIE_3: x8
    • PCIE_4: x8 (shared mit PCIE_1)


    Du siehst also, daß du deine Grafikkarte mit x16 ausfahren kannst, wenn du den M.2 Adapter entweder in PCIE_2 oder in PCIE_3 steckst, nur den 4er Slot mußt du zufrieden lassen, der teilt sich die Lanes mit dem ersten. Die restlichen Slots sind nur PCIe 2.0 x1, die sind sowieso uninteressant.


    Steht aber bitte eh alles hinreichend genau in der [Spezifikation]?!

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either...

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

    Edited once, last by GrandAdmiralThrawn ().