Soundknacksen und schlechte Festplatten Zugriffszeit (Win98SE)

  • Ich bin nun wieder auf Windows 98SE und habe das Soundproblem gelöst.

    Es lag doch an der Einstellung, die Lösung habe ich von hier.

    https://www.vogons.org/viewtopic.php?p=449185#p449185


    Im Bios stehen auch wieder alle DMA-und IRQ-Werte auf PnP.


    Das Problem liegt an dem High-DMA Channel, der muss deaktiviert werden.

    Wer dasselbe Problem hat, geht wie gefolgt vor. (Werte können variieren.)


    1.Im abgesicherten Modus, oder Dos die "AUTOEXEC.BAT" bearbeiten.

    Von "SET BLASTER=A220 I5 D1 H5 H330 T6"

    auf "SET BLASTER=A220 I5 D1 H1 H330 T6"


    Alternativ lässt sich das auch mit dem Diagnosetool machen.


    2.Gerätemanager->Creative Soundblaster 16 Plug and Play->Rechtsklick->Eigenschaften->Resourcen.

    Haken bei "Automatisch einstellen" rausnehmen.

    Dann die Werte von "Basiskonfiguration0000" auf "Basiskonfiguration0004" übertragen.

    Bei mir war es DMA auf 1 und E/A-Bereich auf 330-331.

    Und mit "Basiskonfiguration0004" übernehmen und neustarten.


    Das Soundknacksen ist weg, :) ich war schon nach einer anderen ISA SB16 am suchen.

    Jetzt bleibt nur noch die beschissene IDE-Leistung unter Windows 98.

    Retro PC

    MB : MSI MS-6309 OEM (Retail BIOS)
    CPU: Intel Pentium III 933 @466 MHz
    RAM: 128 MiB SD-RAM 133 MHz @66 MHz
    GPU: Matrox Mystique 220 4 MiB
    3D : Gainward 3Dfx Voodoo² 12 MiB
    SFX: Sound Blaster Vibra 16XV WavEffects CT4170 ISA
    NET: Realtek RTL8029AS
    HDD: IBM 40 GB IDE
    CDD: Mitsumi CRMC-FX400D Quad Speed IDE
    CDB: HP CD-Writer Plus 7200i IDE
    FDD: OEM
    NT : 200 W OEM
    OS : Windows 98SE

  • IDE weglassen und SCSI einbauen!

    Dann rennt Win98:spitze:

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin


    Alles schwingt, nur der Oszillator nicht.

  • Sowas habe ich auch schon gebaut, auf U160 SCSI Basis mit einer 10.000rpm Disk. Ich glaub' ein Adaptec AHA-19160 war's. "Rennen" ist wirklich der richtige Ausdruck, das ist ca. so wie die SATA HDD in einem modernen Rechner gegen eine SSD zu tauschen.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Ja klar. ^^

    Es sollte doch auch ne Lösung geben.

    Wie haben das denn die Leute damals mit dem Board gemacht? hmm.


    Alternativ: Hätte Jemand eine Idee wie man USB Gamepads unter Windows 95 zum laufen kriegt?

    Massenspeicher sind ja kein Problem.

    Retro PC

    MB : MSI MS-6309 OEM (Retail BIOS)
    CPU: Intel Pentium III 933 @466 MHz
    RAM: 128 MiB SD-RAM 133 MHz @66 MHz
    GPU: Matrox Mystique 220 4 MiB
    3D : Gainward 3Dfx Voodoo² 12 MiB
    SFX: Sound Blaster Vibra 16XV WavEffects CT4170 ISA
    NET: Realtek RTL8029AS
    HDD: IBM 40 GB IDE
    CDD: Mitsumi CRMC-FX400D Quad Speed IDE
    CDB: HP CD-Writer Plus 7200i IDE
    FDD: OEM
    NT : 200 W OEM
    OS : Windows 98SE