Röhrenfernseher: Selbst reparieren oder zu gefährlich?

  • Nun - bei Röhren TV's bewegt man sich mittlerweile im Berech der Unwirtschaftlichkeit. Sollte der DST defekt sein, kann es unwirtschftlich sein das zu reparieren. Allerdings gibt es Zubehör-Hersteller wie Ondra, Nedis, König,...etc. die Ersatzteile liefern, die preiswert sind. Das ist aber eine Info aus alten Tagen, ich bin bereits seit 21 Jahren nicht mehr in dem Beruf tätig.


    Es war nicht meine Absicht jemanden schlecht aussehen zu lassen - ich wollte lediglich sachlich sein. :)


    So Long

    - Backfire -

  • Backfire, hast Du ja auch nicht, war sehr sachlich. Nix passiert. :)


    ---


    Hier ein leicht verspäteter Nachtrag des Ganzen:


    Der Reparaturmann hat wohl kein einziges Teil ausgetauscht. Stattdessen hat er mehrere (oder eher viele) kalte, schon herausgebrochene Lötstellen gefunden und neu verlötet. Ich habe diesen Grundig meines verstorbenen Onkels hinterher ausprobiert und er läuft auch über längere Zeit wieder zuverlässig. Hat mich 55 Euro gekostet. Leider ist beim Transport ein kleines Stück Plastik der Klappe abgebrochen. Sie hält trotzdem zu.


    Dann habe ich Tweakstone besucht und er hat mir seinen 1990er Jahre (?) Panasonic geschenkt (Danke! :) ). Dieser hat eine dunkel gefärbte Flatscreen - Bildröhre, mehr Videoeingänge, 2 cm mehr Bilddiagonale und kommt mit 60 Hz zurecht. Passt auch gut zum Panasonic VCR. Den verwende ich jetzt.


    Der 1980er Jahre Grundig wurde unterdessen (als größtes elektrisches Gerät dort) im Abstellzimmer unter einer Plane eingelagert.


    Habe ich im letzen Monat Röhrenfernseher geschleppt... Mein Kreuz tut noch immer weh.


    Vielen Dank und viele Grüße an alle!