GeForce RTX 3xxx Ampere & Radeon 6xxx XT RDNA2 aka Big Navi

  • Fürs Spielen bringt HBM nur einen geringeren Verbrauch und geringere Latenzen mit sich. Den Verbrauch des Speichers hat AMD mit einem kleineren Interface (256bit) und die Latenzen mit dem infinity cache gesenkt.


    Weiter sind Dies mit HBM Speicher komplexer und empfindlicher womit die Ausschussrate in der Produktion steigt und im Endeffekt der Preis am Markt. Das war auch der Grund für die Vega-Pleite. Der Speicherpreis und Ausschussrate war einfach zu hoch für den Verkaufspreis den sie realisieren konnten. Es war der Versuch einer innovativen Lösung, die nicht gezündet hat.


    Um daher bei der Diagnose des Admirals zu bleiben, ich als Piefke finde die Lösung mit kleinerem Speicherinterface bei größerem Cache viel Interessanter als schnöde mit HBM Kanonen auf Pixelspatzen zu schießen ;)


    Edit: RT ist das 32 Bit aus Voodoo3 oder Hardware T & L aus Voodoo 5 Zeiten. Außer in Benchmarks hat es doch kaum Relevanz. Warum sollten Spielfirmen ein Feature in die Engine einbauen, was keine 10% der Käufer nutzen können? Die, die es einbauen, machen es doch auch nur, weil es von Nvidia gesponsort wird. Bis RT wirklich ein Standard ist, sind wir bei der Geforce 5xxxx und Radeon 8xxxx angekommen.

  • Ich habe den "Vorteil" - wenn man es denn so nennen will - daß mir RT weiterhin relativ egal ist. Selbst wenn ich Mal ein Spiel spielen sollte, das RT braucht, ich denke auf meinem 2560×1600 Schirm mit 60Hz wird sich das schon ausgehen (unabhängige Tests müssen hier allerdings noch Zahlen liefern). Ich will's ja hauptsächlich für 4320×2160 (und höher!) in VR bei 90Hz. Ohne RT.


    Beim Preis bin ich auch kurz zusammengezuckt. Die 6900XT wird sicher nicht kostengünstig. Aber ok, die Alternative wäre eine noch teurere 3090, die wahrscheinlich auch nicht so viel mehr wird leisten können, von daher...


    Beim Blowerdesign warte ich Mal auf die Boardpartner. Gigabyte hat ja schon eine 3090 mit Blower angekündigt. Könnte also bei AMD auch passieren. Wenn nicht, muß ich halt umbauen. :( Das frißt vielleicht am Ende (Edit: vielleicht) gleich viel Geld wie die 3090 von Gigabyte, aber da bleibe ich doch lieber beim reinen AMD Setup. Ich habe schon Vega 64 gekauft obwohl sie viel zu teuer (und lahmer als NV) war, also das soll mich nicht abhalten.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Es ist halt ein ziemlicher Kampf der persönlichen Präferenzen. Wenn du Control, Exodus, Quake RTX, das kommende Cyberpunk usw. in vollster Grafikpracht zocken willst, dann ist man bei NV vermutlich besser aufgehoben.


    3090 -> viel zu teuer, bietet aber alles (Speicher, Leistung und aktuellste Features)

    3080 -> hätte für den Preis mehr Speicher haben dürfen

    3070 -> Preis und gebotene Leistung sind OK, aber der Speicher kann schnell zum Problem werden


    6900XT -> Warum soll ich Geld für das Teil ausgeben? Völlig ausreichende Rasterleistung haben auch die kleineren Modelle. Hier fehlt mir dann klar das Featureset.

    6800XT -> Wen RT nicht interessiert, der ist hier voraussichtlich besser bedient als mit der 3080

    6800 -> Fällt hoffentlich auf die 500€ Marke, denn so ist der Preisunterschied zur XT zu gering

  • Edit: RT ist das 32 Bit aus Voodoo3 oder Hardware T & L aus Voodoo 5 Zeiten. Außer in Benchmarks hat es doch kaum Relevanz. Warum sollten Spielfirmen ein Feature in die Engine einbauen, was keine 10% der Käufer nutzen können? Die, die es einbauen, machen es doch auch nur, weil es von Nvidia gesponsort wird. Bis RT wirklich ein Standard ist, sind wir bei der Geforce 5xxxx und Radeon 8xxxx angekommen.

    RT kann unter anderem das Authoring für die Devs leichter machen.

    Zum Beispiel könnte es den reinen Metallness Approach bei PBR Shadern wegfallen lassen. Metallness ist zwar ok und sieht gut aus bisher.

    Es wird halt immer ein extra Shader aufgerufen, der alles was Metall ist extra rendert (GGX lighting model). Bedeutet auch immer nen extra draw call.


    Mit RT könnte die Arbeit beim Surfacing / Texturieren schon einfacher werden, wenn das wegfallen würde.


    Aber wie Du schon sagst, wird das noch dauern. Bis man RT komplett für alle Arten von Oberflächen in Echtzeit nutzen kann, reicht die aktuelle Leistung noch nicht.

    Dafür schaffen die GPUs, selbst Ampere nicht genug Rays / Sek.


    Bis dahin gibt es eher weiterhin hybride Lösungen (UE4 ganz vorn mit dabei), die aber auch nicht unbedingt verkehrt sind und sehr cool ausehen können.

    RT die Softshadows im, in der Präsentation gezeigten Spiel Rift Breaker machen lassen, sieht sehr gut aus finde ich.

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, 2x 500 GB SSD, 1TB NVME, 2x 2TB HDD

    Zock: GA-P67-D3-B3, i7 2600K 4,4GHz. 16GB RAM, GTX 1080, 240GB SSD, 1TB HDD

  • Genauso wie das beste Paket bei nVidia die 3080 ist, und nicht die 3090. Klar, beide greifen hier für die Krone einen Haufen extra ab. Das war aber im Top End schon immer so, sofern es kompetitiv, und ein Hersteller nicht maßgeblich hinten war. Das drückt ansonsten natürlich den Preis für das Spitzenmodell, wenn es nicht mit dem Gegner mithalten kann. Sofern keine künstliche (Bots) oder semi-künstliche (Coin Mining) Nachfrage besteht halt.


    Wenn man bedenkt welche Kosten für Forschung und Entwicklung anfallen... nVidia hat alleine in 2020 schon $2.8 Millarden in Forschung und Entwicklung gesteckt. Was glaubst wieviele GPUs du verkaufen mußt (und zu welcher Profitmarge), um nur das alleine reinzuholen. Von den Fertigungskosten reden wir da noch gar nicht Mal. Wenn man pro RTX 3080 GPU alleine $500 reinholt (was wohl schon unrealistisch hoch angesetzt ist), dann müßte man nur um die Forschung und Entwicklung abzudecken schon 5½ Millionen von den Karten verkaufen, wenn es nur dieses Modell gäbe.


    Und da kommen noch andere Kosten dazu: Mieten / Betriebskosten für Bürogebäude und Labors, administratives Personal, Bildung von Rücklagen usw. Alle schreien immer wie teuer das Zeug ist, sehen aber nicht was es kostet sowas hervorzubringen. Das ist wie ich finde ein Punkt den man Mal festhalten sollte.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Deswegen müssen die Architektur / die GPUs auch über andere Segmente mitgetragen werden, die wesentlich höhere Margen abwerfen.


    Denke auch dass die 6800XT hier das schönste Paket sein dürfte, auch hinsichtlich Handhabbarkeit in einem System (Abwärme, Leistungsaufnahme, Lautstärke).

  • AMD hat die halt nicht so, nVidia ist da weiter vorn. Nein... "weiter vorn" trifft es nicht Mal. nVidia ist dort komplett alleine auf weiter Flur. Stichtworte: Data Center, Deep Learning, Automotive Applications, ...


    Ich finde es schon beachtlich, daß AMD überhaupt noch kompetitive GPUs bauen kann.


    Bei den Konsolen werden die Margen eher nicht so der Hammer sein, denke ich Mal.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Ajo, stimmt! Der irre Xilinx Deal... Ich tue mir aktuell schwer, die Signifikanz dieser Übernahme korrekt einzuschätzen, aber das könnte noch spannend werden. Gibt's zu dem Deal irgendwo eine Analyse bezüglich der erwarteten Auswirkungen? Würde mich echt interessieren.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Patrick von STH hat eine schöne fundiert Zusammenfassung geschrieben:

    https://www.servethehome.com/a…continuing-consolidation/


    Bescheiden für den globalen Markt finde ich nur, dass jetzt immer mehr wichtige IP bei wenigen großen Unternehmen landet. Das ist auf Dauer nicht gut und kann zu Kartellbildungen führen.

    Schon krass was sich hier gerade alles tut: Intel frisst Altera, NV frisst Mellanox und ARM, AMD schnappt sich Xilinx... Und das sind jetzt nur die großen Käufe.

  • Danke, ist vermerkt, lese ich morgen!


    Edit: Gelesen, eh ca. wie erwartet, nur mit etwas mehr Hintergrundinformationen.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

    Edited once, last by GrandAdmiralThrawn ().

  • Guten Morgen zusammen


    ich muss echt sagen, dass ich nicht erwartet habe eine RX6900XT zu sehen. Und dass diese noch der RTX 3090 das Wasser reichen kann, beeindruckt mich um so mehr. Gerechnet habe ich eher mit einer RX6800XT, die gerade so zwischen RTX 3070 und 3080 liegen wird.

    Gut, ob unabhängige Benchmarks dies bestätigen werden können bleibt noch abzuwarten, aber ich denke nicht, dass AMD uns hier alle verarscht..


    Fakt ist aber: Endlich gibts wieder Bewegung im GPU-Markt, und das wird echt Zeit!

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 9 3900X, ASRock X570 SteelLegend, 32 GB DDR4 @ 3600 MHz CL18, Radeon RX6900XT, WD Black SN750 NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 08.04.21 )

    Laptop: MacBook Air M1 - 2020

  • aber ich denke nicht, dass AMD uns hier alle verarscht..

    Denke ich auch nicht, die offiziellen Angaben bei Vorstellungen aus jüngster Zeit haben sich alle in den Tests bestätigt.


    Gespannt bin ich auf Analysen zu SAM, RT und dem InfinityCache. Hinsichtlich InfinityCache bin ich auf die kleineren RDNA2 GPU (N22, 23, 24) gespannt, da dort das SI nochmals deutlich zurückgeschraubt sein soll.

  • Krass, was AMD da vorgestellt hat, und superwichtig, dass es im High-End Bereich mal wieder Konkurrenz gibt. Für mich sind neben Rohleistung aber auch Raytracing und Upscaling Fähigkeiten wichtig, deswegen lehne ich mich entspannt zurück und beobachte erst mal Reviews und wie der Markt sich entwickelt.


    Finde auch das Feature der besseren CPU Anbindung bei nem Ryzon 5000 sehr spannend. Endlich tut sich mal wieder bisschen was.


    Auch interessant, ob Nvidia aus der Komfortzone gedrängt wird und bald ein Konter bringt, also z.B. eine 3080 ti.

  • Also Upscaling :thumbdown: brauch ich echt nicht - weder von AMD noch von nVidia!

    Ich meine, was soll das? Da kauft man sich einen hochauflösenden Monitor und ne fette Grafikkarte und dann berechnet die das Bild erst einmal in einer niedrigen Auflösung, um es dann hochzuskalieren? Jeder Grafiker versucht genau das zu vermeiden und geht eher den umgekehrten Weg: hohe Auflösung zuerst, dann Skalierung auf ne kleinere Auflösung, um ein vernünftiges Endresultat zu erhalten.

    Was in der kleinen Auflösung an Details nicht da ist, fehlt beim Upscaling auch in der großen. <X

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Willkommen in der Welt der AI. Ich frage mich nur wieviel Zeit und sonstige Ressourcen die Spieleentwickler investieren müssen, um das neuronale Netzwerk für das jeweilige Spiel hinreichend zu trainieren, um es in hochwertiger Form für's Playback auf den Tensor Cores ausliefern zu können... Also das würde mich echt interessieren. Sollte AMDs Lösung ebenfalls auf einer AI basieren, dann müßten die Entwickler ja quasi zwei getrennte neuronale Netze trainieren, und auch entsprechend investieren. In die zusätzlich benötigte Zeit und in die Hardware.


    Was mich da interessieren würde:

    1. Wie lange dauert es, um das neuronale Netz für eine Spieleengine im Kontext eines konkreten Spiels mit nur einer GPU anzulernen?
    2. Wieviele GPUs braucht es, um das aus ökonomischer Sicht praktikabel zu machen, in Hinsicht auf Zeit und Anschaffungs-/Betriebskosten?
    3. Was kostet das für den Entwickler in Summe?


    Ich denke ja, daß es für dieserart Zeug echt eine quelloffene, freie API bräuchte, die herstellerunabhängig ist. Aber im Hinblick auf die Tensor Cores von nVidia ist das wohl nicht realistisch. Funktioniert ja im professionellen Deep Learning Bereich schon nicht.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"