GeForce RTX 3xxx Ampere & Radeon 6xxx XT RDNA2 aka Big Navi

  • Ok, DirectML ist mir nicht wirklich geläufig. Ist halt nur ein Windows Ding, und im Deep Learning spielt MS Windows einfach keine Rolle. Aber ok, was Spiele angeht schaut das logischerweise ganz anders aus.


    Jetzt die Frage: Kann ich ein neuronales Netz damit auf nVidia Tensor Cores antrainieren und auf AMDs Hardware abspielen lassen? Ich muß fragen, weil ich von der API bisher echt null Ahnung habe.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Was mich da interessieren würde:

    1. Wie lange dauert es, um das neuronale Netz für eine Spieleengine im Kontext eines konkreten Spiels mit nur einer GPU anzulernen?
    2. Wieviele GPUs braucht es, um das aus ökonomischer Sicht praktikabel zu machen, in Hinsicht auf Zeit und Anschaffungs-/Betriebskosten?
    3. Was kostet das für den Entwickler in Summe?

    Dazu könnte ich mich die Tage mal umhören.

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, 2x 500 GB SSD, 1TB NVME, 2x 2TB HDD

    Zock: GA-P67-D3-B3, i7 2600K 4,4GHz. 16GB RAM, GTX 1080, 240GB SSD, 1TB HDD

  • Ok, DirectML ist mir nicht wirklich geläufig. Ist halt nur ein Windows Ding, und im Deep Learning spielt MS Windows einfach keine Rolle. Aber ok, was Spiele angeht schaut das logischerweise ganz anders aus.


    Jetzt die Frage: Kann ich ein neuronales Netz damit auf nVidia Tensor Cores antrainieren und auf AMDs Hardware abspielen lassen? Ich muß fragen, weil ich von der API bisher echt null Ahnung habe.

    Ging in der Presse alles ziemlich unter, aber auf der Siggraph 2018 hatte MS die Hochskalierung in Echtzeit für ein Spiel gezeigt. Die Technik wird in der Xbox Series X/S Verwendung finden.


    Wenn ich es nicht falsch verstanden habe, dann kann man mit WinML entsprechende Berechnungen über die TensorCores laufen lassen. Aber da habe ich zu wenig Ahnung von der Materie.

  • Was mich da interessieren würde:

    1. Wie lange dauert es, um das neuronale Netz für eine Spieleengine im Kontext eines konkreten Spiels mit nur einer GPU anzulernen?
    2. Wieviele GPUs braucht es, um das aus ökonomischer Sicht praktikabel zu machen, in Hinsicht auf Zeit und Anschaffungs-/Betriebskosten?
    3. Was kostet das für den Entwickler in Summe?

    Dazu könnte ich mich die Tage mal umhören.

    Das wäre echt cool, weil diese Frage stelle ich mir schon länger!

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Wär irgendwie lustig, wenn AMD die 6900 XT als 6800 Ultra rausbringen würde, so als kleine Anspielung auf die Vernichtung der Radeons durch die Geforce 6800 damals... :steinigung:


    Und als 6900XT dann ne fette Dual GPU Karte :love:

  • Radeon RX 6800 Ultra wär in der Tat ulkig :topmodel:
    Dual GPU ist natürlich krass, nur sind diese Boards und SLI / Crossfire für Games leider kaum noch anzutreffen, da die Unterstützung fehlt.


    Den SLI Support hat nVidia doch vor ein, zwei Jahren eingestellt oder? Die machen ja nur noch NVLink.

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, 2x 500 GB SSD, 1TB NVME, 2x 2TB HDD

    Zock: GA-P67-D3-B3, i7 2600K 4,4GHz. 16GB RAM, GTX 1080, 240GB SSD, 1TB HDD

  • Ja, klassisches Crossfire / nvidia SLI ist nicht mehr supportet, ist ja auch nicht so schade drum. Aber eine neue Multi GPU Lösung, die z.B. beide GPUs der Karte als Eine dem OS melden und den Rest in Hardware auf dem Board löst, wäre auch noch eine schöne Überraschung gewesen :D

  • Vielleicht kommt sowas in Zukunft eh noch, wenn AMD seine Expertise in MCMs noch weiter ausbauen kann, v.a. jetzt nach der Übernahme von Xilinx, die ja in dem Bereich recht stark sind, soweit ich das bisher vernommen habe.


    Man will ja sichtlich immer weiter weg von großen, monolithischen Chips hin zu Chiplets auf MCMs. Das ließe sich wohl auch auf GPUs anwenden. Wenn man den Komplex dem System dann wirklich als eine GPU präsentieren kann...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Ein Traum wäre es wenn AMD neben guter Hardware auch seine Treiber in Griff bekommen würde, damit die endlich mal gescheit laufen.

    Wuuki und ich haben beide eine Radeon 5700XT und haben in verschiedenen Spielen unabhängig voneinander Probleme mit Crash´s, Rucklern usw. und das über 1 Jahr nach Release der Karten. Gefühlt muss für jedes neue Game erstmal wieder der Treiber aktualisiert werden. Wenn das noch besser wird und auch alte Games mit den neuen Karten keine Probleme mehr machen sondern einfach laufen wie auf einer beliebigen alten Geforce oder vorherige Radeon Generationen, dann gewinnen die AMD´s definitiv an Land.


    Beispiel gefällig?


    So ein Rumgebastel hatte ich bei noch keinen meiner Grafikkarten der letzten 18 Jahre, BF1942 lief einfach immer, mal mit mehr mal mit weniger FPS. Das war für mich ein derber Schlag in die untere Magenregion^^

  • Das habe ich auch schon gehört, dass ein paar 5700 Besitzer in meinem Bekanntenkreis mit den Treiberproblemen zu kämpfen haben.


    @GAT

    So wie ich das nun mitbekommen habe, hatten bisher die Devs ihre Games zu nVidia geschickt, um sie auf DLSS 1.0 trainieren zu lassen.

    Das lief dann auf 16k über nVidias eigene TCC Farm (Tesla Compute Cluster) und dauerte jenachdem ein paar Wochen (genau weiß ich nicht).

    Wie das geschäftlich abläuft bleibt wohl ein Geheimnis von nVidia. Vorstellbar wären Exklusivität, bevorzugte Optimierung, Werbung seitens des Publishers.

    Als nV die 3090 als 8K Karte präsentierte, wurden die Spiele auch in 4k gerendert und mit DLSS auf 8K ausgegeben.


    Mit DLSS 2.0 läuft es angeblich etwas anders. Dafür scheint nV ihre KI spieleunabhängig antrainieren zu wollen damit es breiter einsetzbar wird.

    Das Trainingsmaterial sind wahrscheinlich die Daten aus DLSS 1.0 und eigene Bildquellen aber genaueres weiß ich leider nicht.


    Von Digital Foundry gibt es ein gutes Video dazu https://youtu.be/3IiFbahWaqk


    Das Problem bei SLI / Crossfire war leider die starke Abhängigkeit beider GPUs voneinander. Im Real Time Rendering macht man eine Menge Tricksereien, die Daten / Infos aus den vorherigen Frames brauchen (zB nen Motion Vector).

    Wenn jetzt GPU A dabei ist Frame 23 zu rendern aber noch auf die Daten von GPU B warten muss und bis die mit Frame 22 fertig ist (evtl. weil ein Objekt, das in 22 noch im Frustrum ist und in 23 nicht mehr, fallen gelassen werden kann), bekommt man zB seine kleinen Mikroruckler. Das richtig hinzubekommen ist in DX 12 und Vulkan durchaus möglich, verlangt jedoch ne Menge Hirnschmalz und Aufwand, den sich die Devs nicht mehr leisten können oder wollen. Eines der wenigen Paradebeispiele, das zeigt, wie gut das funktionieren kann ist Shadow of the Tomb Raider. Oder war es Rise of the Tomb Raider? Eines der beiden jedenfalls.


    Im Offline Rendering ist das einfacher, da jede GPU unabhängig ist und es erst dann mit dem nächsten Frame weitergeht, wenn das aktuelle durch ist. So nach dem Motto "Der letzte macht das Licht aus". So kann man auch nVidia GPU unterschiedlicher Generationen verwenden. 1070Ti mit 980Ti. Redshift zB ist das sehr flexibel.

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, 2x 500 GB SSD, 1TB NVME, 2x 2TB HDD

    Zock: GA-P67-D3-B3, i7 2600K 4,4GHz. 16GB RAM, GTX 1080, 240GB SSD, 1TB HDD

  • In Vulkan kannst du ueber verschiedene physical devices enumerieren. Die kannst du dann instanzieren und unterschiedlich ansprechen. Es gibt ein paar Sachen die die geraete untereinander austauschen koennen, da ich kein multi gpu setup habe, habe ich das mit Vulkan noch nicht getestet. Angeblich soll es aber moeglich sein zwei verschiedene Geraete vom gleichen hersteller benutzen zu koennen, sofern Treiber support gegeben ist.

  • Mein bester Kumpel ist schon seit Sockel A AMD Fanboiii und fährt aktuell Ryzen 3800x mit Vega64. Aktuell kommt der Junge überhaupt nicht in den Schlaf und wenn, dann hat der feuchte Träume :D


    Jedenfalls möchte ich auch gerne von meiner 2080 Super umsteigen, da aber nichts verfügbar ist, muss man halt warten - und wartet man dann lieber gleich auf die NV Modelle mit mehr Speicher? Ist das gleiche Drama wie immer und die Preisschacherei geht mir auch total auf den Keks.

    Toll wäre es jedenfalls, wenn AMD bei den Graka gleich mit einer ausreichenden Verfügbarkeit glänzen könnte, wobei ich mir da ganz sicher bin, das dann die NV Karten dann auch überall gibt :topmodel:

  • Kann mir gut vorstellen, dass die 6000er Radeons auch erstmal für eine Weile vergriffen sein werden. Ähnlich der Zen 3 CPUs.
    Da wird man auch warten müssen bis die ersten Welle an Käufern gesättigt ist und die Preise Richtung UVP gehen.
    Die Tuschelei um nVidias 3080 Ti 20GB oder deren angebliche Neuauflage von Ampere in 7nm in Q1 2021 tun ihr Übriges.

    Abwarten, Daumen drücken und noch nen Kaffee machen ;)

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, 2x 500 GB SSD, 1TB NVME, 2x 2TB HDD

    Zock: GA-P67-D3-B3, i7 2600K 4,4GHz. 16GB RAM, GTX 1080, 240GB SSD, 1TB HDD

  • Die Tuschelei um nVidias 3080 Ti 20GB oder deren angebliche Neuauflage von Ampere in 7nm in Q1 2021 tun ihr Übriges.

    Sollte die tatsaechlich raus kommen, wird die in meinen Besitz wandern. Freue mich schon drauf. Will halt keine $2200 vor steuern fuer eine 3090 ausgeben. Von einer 1070 auf eine 3080TI waere doch schon ein ordentlicher Sprung.

  • von einer 1070 auf eine 3080TI waere doch schon ein ordentlicher Sprung

    Aber hallo!
    Wenn die 3080 Ti dann noch NVLink unterstützt, wär's interessant.

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, 2x 500 GB SSD, 1TB NVME, 2x 2TB HDD

    Zock: GA-P67-D3-B3, i7 2600K 4,4GHz. 16GB RAM, GTX 1080, 240GB SSD, 1TB HDD

  • Danke auf jeden Fall für diese Hintergrundinformationen, eLuSiVe, das ist wirklich sehr interessant! Eine spieleunabhängige DLSS KI (so sie denn wirklich gut funktioniert) wäre echt Mal eine Ansage. Sage ich jetzt einfach Mal, ich habe DLSS ja selbst noch nie in Aktion erlebt.


    Der NVLink ist für den Endverbraucher wohl relativ wurscht. Die Anschaffung unseres NVLink CUDA Bricks für's Deep Learning auf der Arbeit schieben wir jetzt gefühlt auch schon ewig vor uns her... Mal schauen ob das 2021 endlich Mal was wird!


    2020 ist echt arg. Gefühlt ein Paperlaunch nach dem anderen. ;)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Kein Ding!
    3080Ti ohne NVLink für Endverbraucher ist nachvollziehbar aber auch ein bissl schad.
    Zwei davon zusammen rendern lassen als zwei 3090 könnte schon einen Unterschied von 1000€ ausmachen.
    Oder gleich ne Quadro RTX A6000 mit 48GB. Dafür bräuchte es aber nen kleinen Lottogewinn.

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, 2x 500 GB SSD, 1TB NVME, 2x 2TB HDD

    Zock: GA-P67-D3-B3, i7 2600K 4,4GHz. 16GB RAM, GTX 1080, 240GB SSD, 1TB HDD

  • Als Profi sollst du ja doch bitte gefälligst Quadros kaufen, und als R&D oder sonstiges Labor sollst du gefälligst Teslas kaufen, keine GeForces! Soviel Marktsegmentierung muß schon drin sein!

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • So, habe grade den "Big Navi" Launch seit 15:00 in zig Shops gleichzeitig beobachtet. Wirklich lagernd gesehen habe ich die Karten zu vernünftigem Preis nur sehr kurz in einem Schweizer Shop namens Digitec. Alle 80 dort gelisteten Karten waren um ca. 15:08 verkauft, um gut unter 700€. Zig andere Läden die ich beobachtet habe sind unter der jähen Last zusammengebrochen, z.B. auch Caseking, obwohl man angekündigt hatte, gar keine Karten bekommen zu haben.


    Mit 30 Minuten Verspätung hat Alternate die Karten ab 819€ gelistet, dort sind auch jetzt noch immer welche verfügbar - allerdings nur in deren Deutschem Vertrieb. Offenbar hat man schon gerochen, daß man sich preislich bereits mehr erlauben kann.


    Im Prinzip wird's jetzt drauf ankommen, ob AMD für den Rest des Quartals genug liefern kann, um zumindest das Weihnachtsgeschäft voll nutzen zu können. Gar so befriedigend ist das - finde ich - aktuell nicht. Ich gehe davon aus, daß sich dieses Debakel (wenn man es so nennen will) am 08. Dezember mit dem Launch der Radeon RX 6900 XT wohl wiederholen wird...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"