• Zum Recycling muß man halt entweder per Förderung motivieren oder zwingen; Freiwillig wird sowas keiner machen. Von daher ein gutes Zeichen. Wobei fraglich ist, ob die Strafe angemessen ist, die paar Millionen jucken Tesla wohl nicht so?


    In einem Aspekt gebe ich LoB aber Recht: Es ist sinnlos auf Biegen und Brechen alle Nutzungsprofile abdecken zu wollen. Es reicht schon, wenn man vielleicht ⅔-¾ abdecken kann oder so? Meine größere Sorge danach gilt Dingen wie dem Schiffsverkehr, dem Flugverkehr und der indsutriellen Produktion.


    Für den Schiffsverkehr evtl. schon eine Lösung zu haben und zu wissen was zu tun ist reicht nicht. Getan muß es halt schon auch noch werden...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Schiffe?

    Wie wär's denn mit Segeln? Hat schon vor 2000 Jahren funktioniert und mit solchen Schiffen ist man offenbar vor rund 1000 Jahren nach Nordamerika gereist. (Erik der Rote, Island)

    Oder, etwas moderner: Flettner-Rotoren.


    Nur Fliegen ist technisch problematisch, denn riesige Blechmonster in der Luft zu halten benötigt riesige Mengen an Energie, denn Blech kann üblicherweise nicht fliegen. Und spätestens dann ist ein Akku als Energiespeicher unbrauchbar.


    Eine umweltfreundlichere Alternative zu Flugzeugen sind Luftschiffe. Die funktionieren mit Auftrieb und benötigen zum Fahren keine weitere Energie, denn das Luftschiff steigt allein durch den Auftrieb hoch. Nur das Manövrieren braucht etwas Hilfsenergie. Die könnte man per Solarzellen für nen E-Motor erzeugen und ggf. in Akkus speichern.


    Die Firma Ford hat in den 1950er Jahren ein Auto mit Atomkraft entwickelt, bzw. damit begonnen, es zu entwickeln. Name: Ford Nucleon. Die Autos in Fallout 3 basieren auf dessen Konzept. Man könnte damit Millionen km fahren, ohne Treibstoff nachfüllen zu müssen. Aber irgendwann fand man heraus, daß rollende Atombomben wohl doch nicht so schlau sind...

    „Ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts.“

  • Joo, der Alptraum von Atomautos, biiitte nicht!


    Bei Segeln ist die Frage: Kann man damit vergleichbar große Containerschiffe umsetzen, so wie wir sie heute haben? Aktuell sind die Dinger bis zu 400 Meter lang, über 50 Meter breit und fassen Ladungen bis zu einer Masse von ca. 200.000 Tonnen.


    Das muß man halt zuwegebringen auch.


    Bei den Luftschiffen sehe ich das Geschwindigkeitsproblem: Wenn ein Ersatz her soll, dann darf der nicht maßgeblich langsamer sein als ein gängiges Flugzeug. Im Binnenbereich ist das ja wurscht, fährt man halt mit dem Zug. Aber wenn du schnell Mal nach China oder Amerika willst, und deine Zeit begrenzt ist... ich weiß nicht wie schnell ein Luftschiff das schafft. Zum "Fahren" wird es wohl schon Energie brauchen, es muß ja irgendwie von A nach B, und dabei eine Menge Luftwiderstand überwinden. Nur weil man gratis rauf kommt, ist man noch nicht über'n großen Teich geflogen...


    Viele Flüge lassen sich sicher einfach durch das Internet ersetzen, aber halt nicht alle.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Zum Aufsteigen benötigen Zeppeline keine zusätzliche Energie. Selbst das ist schon eine Ersparnis ggü. dem Flugzeug. Im Gegenteil: Man muss sie verankern, damit sie nicht weggeweht werden. Wenn man mal davon ausgeht, daß ein normales Flugzeug eine Geschwindigkeit von rund 800 km/h drauf hat, wenn es fliegt, dann ist ein Zeppelin rund 6,5 mal langsamer (LZ 129, "Hindenburg")

    Da die Entwicklung seit Jahrzehnten ruht, ist es aber denkbar, daß man da noch mehr erreichen kann. Leider kann ein Zeppelin keine 300 Menschen transportieren.


    Prinzipiell kann man auch größere Frachtschiffe mit Segeln ausstatten und selbst wenn man an die physikalischen Grenzen stoßen würde, dann kann man ja eben mehrere Schiffe einsetzen.

    Allerdings ist dann die Zeit der riesigen Ozeankreuzer vorbei. Man kann dann keine riesigen Schiffe mehr bauen, auf denen eine ganze Kleinstadt beheimatet ist.

    Die amerikanischen Kolonien hat man anfangs auch so versorgt.

    Tja, dann kommt halt nicht mehr so viel billiger Drecksschund aus China her.

    „Ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts.“

  • Wobei wir die Diskussion ja schon hatten; Daß man diese großen Schiffe wohl auch elektrisch würde betreiben können, ohne herunterskalieren zu müssen. Aber wie gesagt, das Problem der Machbarkeit ist wohl noch das kleinere, das Problem des tatsächlichen Machens wohl das größere.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Für ne Batterie bräuchte man wohl nen zweites Schiff und dazu stellt sich noch die Frage, wie man mitten im pazifischen Nirgendwo den Akku laden könnte. Mit anderen Worten: Die Energiedichte ALLER Akkus ist für solche Zwecke viel zu gering. Bei kleinen Dingen wie Fahrrädern und kleineren Autos mag es gerade noch gehen, aber für die großen Dinge reicht es hinten und vorn nicht. Solarzellen wären vielleicht möglich, aber was macht man nachts? Eine Lösung wäre es, das Wasser als Energiespeicher zu nehmen. Brennstoffzelle... Der Energiespeicher elektrischer Antriebe kann also nicht ein Akku sein, denn das Verhältnis stimmt nicht.

  • Frage 2: Wie läuft das mit der Rekuperation? Benutzt du die oft, und wenn ja, wieviel bringt das unter'm Strich wirklich im Stadtverkehr in Bezug auf Reichweitengewinn?

    ich bin Dir noch die Auswertung der Rekuperation schuldig.

    So ziemlich genau 2% bei mir, aber eben kein Stadtverkehr, sondern extrem konstantes Fahren bei 50 km/h. Ich denke im Stadtverkehr ist da wesentlich mehr drin...



    Interessant auch noch Mal der Verbrauch. 12kwh auf 100 km. Das sind selbst bei nem teuren Stromanbieter nur 4EUR.

    We are Microsoft of Borg. Assimilation is imminent. Resistance is... Error in Borg.dll. Press OK to abort.

  • Ne, ein Renault Zoe. Aber wie gesagt nahezu ideale Voraussetzungen für sparsames fahren. (Lange Strecke, wenig Ampeln/Kreuzungen, Tempo 50-60...)


    Laut Liste verbraucht der so 15 KWh, ich schaffs auf der Strecke half deutlich drunter.

    We are Microsoft of Borg. Assimilation is imminent. Resistance is... Error in Borg.dll. Press OK to abort.

  • Mein AG hat vor ~2 Jahren für ~13 Mio neu gebaut und es gibt keine einzige Ladestation auf dem Parkplatz. Damit ist für mich das Thema erstmal durch. Hier in Schleswig-Holstein sind wir eh noch nicht abgedeckt. Daher gab´s wieder ein Diesel ^^

  • Es gibt übrigens eine Förderung für eine ggf. eigene Wallbox für zuhause (wenn man die Möglichkeit hat):

    https://www.kfw.de/inlandsfoer…s-Wohngeb%C3%A4ude-(440)/


    Hier gibt es eine gute Anlufstelle was verfügbare Ladestationen angeht: https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/


    Und ich hab heute das erste mal einen Honda E in dunkelblau live gesehen, gefällt mir irgendwie sehr gut:

    https://www.honda.de/cars/new/honda-e/overview.html