Speicherbelegung bei exFAT-Dateisystem - Verschwenderisch?

  • Ich habe am Wochenende mein Asus TransormerBook neu aufgesetzt (WIn8.1). Die interne Flash-Festplatte (Laufwerk C, NTFS) hat mit 32GB nicht unendlich Kapazität für das installieren von Programmen, zumal das Betriebssystem ja auch schon was weg nimmt. Ich habe daher den SD-Kartenslot mit einer 64GB SD ausgestattet, da sollen die Programme drauf. Mir ist aufgefallen das es eine große Diskrepanz zwischen Datengröße und belegten Platz auf dem Laufwerk gibt. Liegt das am exFAT?

    Images

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Vermutlich ja:

    https://support.microsoft.com/…ze-for-ntfs-fat-and-exfat


    Clustergröße einer 64 GiB Partition mit exFAT ist 128 kiB. Das ist sogar schlechter als bei FAT32 mit seinen 32 kiB. =O


    Würde mich aber nicht wundern, wenn Formatierungsprogramme anderer Hersteller kleinere Cluster erzeugen können als es Microsofts (Haus-) Standard vorsieht.

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Edit: Got ninja'd!


    Eventuell liegt das an der gewählten Blockgröße mit der du das exFAT formatiert hast. Ich kenne und verwende das Dateisystem so gut wie gar nie, daher habe ich da nicht viel Erfahrung, aber das wäre der typische Grund für sowas.


    Wenn du sagen wir 64kiB Blöcke hättest, dann würde halt jede 1kiB Datei auch die vollen 64kiB fressen. Sehr viele kleine Dateien mit einer großen Dateisystemblockgröße führen also zu Speicherplatzverschwendung. Wenn Durchsatz und Leistung bei linearem I/O nicht so wichtig sind, Platz aber schon, dann würde ich die Karte mit einer kleineren Blockgröße neu formatieren und einen Vergleich zum jetzigen Zustand ziehen.


    Die kleinste Blockgröße sollten 512 Byte sein.


    Die aktuelle Blockgröße in Bytes kannst du auf Windows mit dem cmd Terminal prüfen, indem du in deinem Fall diesen Befehl eingibst: wmic volume get driveletter,blocksize | find "D:"

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • OK, ich werde das noch mal machen, dann aber per NTFS. Da geht mir doch zuviel Platz flöten. Ich wollte das TransformerBook eigentlich schon mal ersetzen, aber ich mag es irgendwie. Hat schon paar Nachteile aus heutiger Sicht, RAM ist auch nicht erweiterbar. Aber es ist im Prinzip für Abends auf der Couch, Mails, surfen, Kleinanzeigen verwalten......

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP