Bald ein vierter GPU-Hersteller?

  • Nachdem die chinesische Firma Zhaoxin ja schon x86-CPUs produziert, hat sich nun ein weiteres Unternehmen aus dem Land der aufgehenden Sonne dran gemacht, China unabhängiger zu machen. Shanghai Tianshu Zhixin Semiconductor hat eine eigene GPU entworfen. Allerdings, so wie es aussieht, erst einmal nur als KI-Beschleuniger:


    https://www.heise.de/news/Big-…7-nm-Technik-5028794.html


    Schade, daß die Sachen in Good Old Europe so schwer zu bekommen sind. Aber wenn das irgendwann auch mal für Spiele taugt, wäre das ein recht netter Exot in der Sammlung. Oder auch nicht, wer weiß... 8)

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Mal ganz ehrlich, wer möchte einen Chip haben, der aus chinesischer Herstellung UND Entwicklung stammt? :topmodel:

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • In China wird an so einigen GPU Designs gearbeitet:

    - Zhaoxin schraubt an einer neuen IGP und einer dGPU für Consumer

    - Changsha Jingjia Microelectronics Co. arbeitet an einer GPU für den Staat bzw. militärischen Einsatz

    - Innosilicon nutzt die ImgTec/PowerVR B-Series in der BXT Konfiguration für einen Beschleuniger


    Es gibt viel richtig interessantes Zeug. Nur die einzigen die gefühlt kein Produkt in diese Richtung auf die Reihe bekommen sind wir Europäer ;(


    Mal ganz ehrlich, wer möchte einen Chip haben, der aus chinesischer Herstellung UND Entwicklung stammt? :topmodel:

    Ich nehme vorrangig alles wo nicht AMD/NV draufsteht :spitze:

  • Mal ganz ehrlich, wer möchte einen Chip haben, der aus chinesischer Herstellung UND Entwicklung stammt?

    Warum nicht? Was ist denn deiner Meinung nach besser, wenn der Chip aus den USA stammt? Imho kann Konkurrenz nur gut für uns sein. Ich freu mich, wenn die Chinesen mit eigenen Produkten den Markt bereichern.

  • Im Prinzip haben die Chinesen ja das gleiche Problem mit US-amerikanischer Hardware, das wir mit Chinesischer haben. Man hat halt Bedenken in Sachen Spionage, Fremdbestimmung und Abhängigkeit. So gesehen ein logisches Bestreben, sich davon loslösen zu wollen. Dank der Sublizensierung der x86 Architektur über VIA können's ja jetzt auch selbst Prozessoren bauen, mit denen Sachen wie MS Windows läuft. Schaut so aus als würden's die US Hardware noch gut vor der Software loswerden können.


    Genaugenommen sitzen wir da im selben Boot. Einer modernen x86 Plattform mit lustigen Blackboxen wie der IME drauf kannst genausowenig trauen wie einer HW aus China über die du nichts weißt. Aber Europa und Chiptechnologie kannst scheinbar vergessen. Die Russen haben's auch nicht geschafft? Da gab's ja auch Bestrebungen, hab den Codenamen vergessen.


    PS.: Habe selber eine rein chinesische Maschine, die komplett quelloffen ist, bis auf die Chiparchitektur und die Firmware runter. Ist aber kein x86. Da hat aber auch die Technische Universität in Peking an der CPU und Plattform mitentwickelt, also kein rein kommerzielles Produkt.


    Interessant ist es auf jeden Fall. Die einzigen auf dem Planeten die dem Silicon Valley scheinbar Paroli werden bieten können sind die Chinesen. Und da die High-Tech Chipfertigung der Welt zu großen Teilen in Taiwan passiert, gehört ihnen das ja auch.. "fast".

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Ob wir den Müll aus USA nehmen oder den Müll aus China...


    Aber USA sind ja die guten, die würden auch freunde wie Europa oder Deutschland niemals ausspionieren!!1111!1



    Mal schauen ob die überhaupt konkurrenzfähig sein können.

    Intel hat es nicht geschafft und AMD muss sich stark anstrengen gegen Nvidia.

  • :spitze:


    MasterOf486er : Stimmt ja, ist mir schon wieder entfallen. Als ich das erstmals gelesen hatte (also das ARM aus den UK kommt) war ich wirklich baff und sehr, sehr überrascht. Najo, auch vorbei...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • ich versthe auch nicht warum europa so wenig interesse an computertechnologie hat. sowohl in hard- als auch software sind wir ein entwicklungskontinent, der vollständig abhängig von anderen ist... und sich so auch alles gefallen lassen muss.

    microsoft: "ihr habt das datenschutzgesetz DSGVO erlassen? da scheißen wir drauf. wir verstoßen einfach vorsätzlich dagegen"

    europa: "ok."

    bei facebook haben sie sich zumindest noch von zuckerberg persönlich vorführen und verarschen lassen. nach dem motto "wir habens versucht".


    so viele industriestaaten der ersten welt aber auf dem extrem wichtigen sektor vollkommen abgehängt. traurig finde ich.

  • Wir haben in Europa nicht in dem Sinne kein Interesse, wir wurden schlichtweg von den anderen überholt.


    In Amerika hat damals Fairchild mit der ganzen Geschichte angefangen, daraus kam Intel und anfänglich daraus wiederum AMD als Lizenznehmer(!) heraus.

    Daneben gab es auf dem eigenen Kontinent Motorola als Gegenspieler, der PowerPC dürfte mittlerweile aber auch ziemlich beerdigt sein?


    In Japan gabs dazu komischerweise nie irgend ein Äquivalent. Die haben ja quasi sogar die ganze Sache angestossen, in dem irgendwer mal bei Intel was in Auftrag gab aus dem der 4004 hervorging.


    Najo was gabs sonst nennenswertes im Sinne einer eigenen, nicht abgekupferten Plattform?

    ARM ist eine britische Erfindung und heute enorm verbreitet, nur haben die Briten wie bei vielen anderen Dingen, da längst nicht mehr die Herrschaft drüber.

    Dann gabs da noch MIPS, laut Wikipedia gingen das aber zusammen mit der PowerVR Geschichte nach China ab und hat heute noch irgend einen KI Opensource Ableger.


    Bis wir hier auf die Idee kamen da mitmischen zu wollen, war das ganze bereits in trockenen Tüchern. Die amerikanischen Marktführer wie etwa IBM und Compaq haben hier ja recht schnell mal den Markt dominiert. Wie schwierig da der Einstieg als Konkurrenz war zeigt schon nur, wie wenig verbreitet die britischen Micros bei uns im deutschen Raum waren.

  • In Japan gabs dazu komischerweise nie irgend ein Äquivalent. Die haben ja quasi sogar die ganze Sache angestossen, in dem irgendwer mal bei Intel was in Auftrag gab aus dem der 4004 hervorging.

    Japan hatte doch SuperH von Hitachi, den meisten wohl bekannt aus Sega Saturn und Dreamcast. Auch hatten die ihre eigenen PC Standards wie PC88 und PC98, das was wir als PC kennen nennen die dort "DOS/V". War sehr verwirrend für mich als ich das dort in einem Kaufhaus sah :D

  • Nur darfst dann ein entsprechendes Produkt bei uns halt nicht einführen, schätze ich Mal...


    PowerPC hingegen lebt immer noch als offener Standard ("OpenPower") weiter. Nach der Meltdowngeschichte hörte man auch von Google, daß sie auf PPC migrieren könnten (und wollen). Ob es wirklich PPC Knoten gibt, weiß ich aber nicht.


    In der POWER9 Architektur ist vor allem der tlw. in die CPU eingebaute nVidia NVLink 2.0 interessant. Damit kannst du NVLink GPU Module (nicht PCI Express) wesentlich performanter mit Daten füttern, als im x86 Bereich möglich. Für große KI Systeme ist das durchwegs interessant, weil der Datenbus hier ein echtes Limit darstellt, speziell wenn ein großes neuronales Netzwerl mehrere GPUs umspannen muß. Inwiefern es da eine Verbreitung gibt, weiß ich aber nicht.


    Vergleich (Bildquelle: [Wikichip]):


    x86 Lösung



    POWER9 Lösung (CPU zu GPUs sind auch NVLinks)


    Ansonsten gibts PPC m.W.n. nur noch bei großen Finanztransaktionssystemen, weil hier scheints die Virtualisierungslösung wesentlich sicherer ist als auf x86, und höhere Standards erfüllt oder so. Müßte man Mal nachlesen.


    Zudem gibts Raptor [Talos und Blackbird] (FUCK, ich will eine!!). Da schätze ich die Verbreitung aber als äußerst nischenhaft ein. Ein weiterer offener Standard ist RISC-V, von dem gibt es ebenfalls schon reale Implementierungen. Verbreitung ist mir nicht bekannt. Ist aber eher nicht für "normale Rechner" denke ich.


    MIPS... najo. Vielleicht noch in billigen Routern? Ich glaub mein keiner ASUS Router hat einen MIPS Chip. Deswegen kann man auch OpenWRT nicht so easy draufspielen auf mein Modell.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Wir haben in Europa nicht in dem Sinne kein Interesse, wir wurden schlichtweg von den anderen überholt.

    Nicht zwingend überholt, man war auch teilweise zu unflexibel und hat zu wenig Durchhaltevermögen an den Tag gelegt. Wer nicht mehr innoviert und investiert hat schlichtweg verloren (Siemens!!!).

    Ich erinnere nur daran dass wir in DE schon mal komplett ALLES entwickelt und hergestellt haben. CPUs, Speicher, Festplatten... und sogar abseits der Consumer Geschichten. Bis einschl. 1996 hat Siemens eigene Prozessoren entwickelt und komplizierte MCM selbst gefertigt.


    Es wäre schön wenn wir (DE und/oder EU) zumindest wieder brauchbare Designs entwickeln würden, die man dann auch etwas flächendeckender in Produkten zu sehen bekommt. Mit RISC-V gäbe es die Möglichkeit zumindest relativ einfach wieder in diese Themen einzusteigen, mit sogar guten Erfolgsaussichten (verglichen zu Power).

  • Mal ganz doof gefragt: es wird ja immer on der x86-lizenz gesprochen. ist das patent nicht schon ewig ausgelaufen und nachbauten erlaubt? das meiste heute ist doch vermutlich eh eher AMD64 was sich wiederum lizenzieren ließe, da AMD die kohle sicher gut brauchen könnte... Weil ja auch china VIA als behelfskrücke nutzt um die lizenzrechte für x86 zu umgehen. wo ist da das eigentliche problem? oder gelten für diesen sektor andere lizenzbedingungen?

  • Jo, ein nackter x86_64 könnte heutzutage nicht Mal mehr einen Webbrowser ausführen, zumindest nicht so wie die Dinger verteilt werden im Netz. Müßte man wieder extra Kompilate anfertigen, und die laufen dann natürlich auch viel langsamer usw. ZhàoXīn bzw. 兆芯 konnte das ganze aber von VIA sublizensieren, um x86_64 Chips mit modernen Befehlssatzerweiterungen legal bauen zu können. Das geht scheinbar irgendwie?

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Also anders ausgedrückt: China könnte ohne weiteres eigene x86 cpus herstellen, müssten aber eigene Befehlssatzerweiterungsstandards etablieren? Bei 1,4 Mrd. Menschen in China und zahlreichen Staaten, die sich an China orientieren imho gar keine so unrealistische Überlegung. Zumal wenn China damit Erfolg hat, hätten sie auch was für Technologietausch mit Intel zu bieten und Intel wird nicht riskieren auf den chinesischen Markt zu verzichten... China hätte also theoretisch das Potential das x86-Monopol aufzubrechen wenn sie zu sehr gegängelt werden... Zumindest in dem Punkt schade, dass Trump weg ist :D