Retro (nicht ganz so wirklich) Highend System

  • Guten Tag,


    mich bin der Karsten und neu hier 🙈


    Nachdem mein Abit BH6 mit voodoo2 SLI tadellos läuft (1998er System war das Ziel) möchte ich ein weiteres Highend Retro PC zusammensetzen, der möglichst Zeitgetreu ist. Hierfür habe ich folgendes Board: ASUS P2B-D mit zwei Slot 1 Pentium III 1000MHz.

    Ich denke eine Voodoo 5 5500 läuft darauf, oder?


    Welches OS macht Sinn, um von den beiden CPU zu profitieren? Soweit mir bekannt, ignoriert Win98 die zweite CPU einfach, oder? Windows XP wär aber fast ein Jahr zu spät dran.. läuft denn Windows 2000 inkl. der Spiele?


    Danke, Karsten

  • Grüß dich Karsten :),


    ja, Win9x macht mit der zweiten CPU nichts und wenn dir Win XP zu neu ist, bleibt dir nur Windows 2000. Allerdings ist die Voodoo5 auf Win2000 nicht ganz so fix unterwegs wie auf Win9x.


    Die Voodoo5 wird auch auf dem BX laufen, aaaaber...


    Von dem zweiten Pentium III wirst du allerdings nichts haben. Vielleicht werden ein paar Hintergunddienste auf den ausgelagert, aber da man eine Retrokiste meistens nicht mit Virenscannern usw. belastet, bleibt er ungenutzt. Zumal mit dem FSB von "nur" 100 Mhz mit zwei CPUs auch ein neuer Falschenhals entsteht, da sich die CPU den FSB teilen müssen.


    Du würdest mehr davon haben einen 133er FSB Pentium III 1000 zu nehmen (nur nicht auf einem BX, weil der den AGP übertaktet und die Voodoo 5 das nicht immer so gut mitmacht, also besser 815/820 Chipsatz von Intel oder den Apollo Pro 133a/266 von VIA).


    Oder einen 1200 Athlon Thunderbird, den gab es in 2000 auch schon, wenn auch erst ein paar Monate später :).


    Wenn es dir um Dual geht, kannst du das System natürlich mit Win2000 so fahren, jedoch ist es dann mehr oder weniger nur vom Preis her highend (grade wenn man bedenkt, was 100 FSB Slot P IIIs heute wert sind :) ), aber wahrscheinlich würde jeder 800Mhz P III mit 133 FSB oder 800er Athlon auf Win9x die gleichen frames ausspucken wie das System.

  • Du hast Windows NT vergessen.

    Es gibt/gab eine Möglichkeit bei selbstgeschriebe Programmen die 2. CPU unter 9x zu nutzen.


    Das P2B-D ist kein High End Board sondern eher ein Near High End board aus der Damaligen Zeit. Es gibt z.b. den Serverworks, oder den Intel GX, welche nochmal eine Stufe mehr Richtung High End gehen.


    Ich meine Quake war in der Lage die zweite CPU zu Nutzen.


    Windows 2000 ist für das Brett nicht verkehrt ;)

  • Ich hab auch noch ein Sockel 370 Board mit Pentium III 1400s da, aber das Dual Slot 1 mit den beiden CPU schreit halt förmlich nach „Nimm mich, mich gibt es nicht nochmal“ 🤔


    ich mein gegen WinXP habe ich nichts (wobei die meisten XP Treiber und Anwendungen auch auf 2000 laufen) aber die Idee ist halt das System 2000er Highend zu bauen ...

    Wobei ich schon den Kompromiss dann eingehe, und egal welches OS mit höchst möglichen Patchlevel zu nutzen.


    Ich schau mal, ansonsten kann eine CPU auch auf das BH6 zusammen mit der V5, aber irgendwie wär das Schade..

  • NT habe ich bewusst weggelassen :). Offiziell gibt es für dieses nur DX3, mit Gefummel ein Beta DX6 und die Treiberlandschaft für die Voodoo5 unter NT ist auch ein Krampf. Was willst du dann damit anfangen?


    Du kannst unter der Quake3 engine Spielen die zweite CPU nutzen (set r_smp 1). Aber es läuft nicht bei allen Spielen stabil und bringt dich wieder in das Problem mit dem Flaschenhals, dass die beiden P IIIs mit dem 100er FSB verhungern. Bildlich gesprochen quetscht du zwei Läufer auf dieselbe Startbahn und erwartest, dass sie schneller laufe/drängeln als allein.


    Dual-Systeme haben ihren besonderen Charm. Wenn es einem darum geht, na klar hau rein. Aber der Hinweis, dass es beim Zocken gar nichts bringt, sollte schon sein :).

  • Herzlich willkommen!

    Du kannst auch einfach ein Multiboot-System einrichten, dann hast 2-3 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. ;)

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Ich hab auch noch ein Sockel 370 Board mit Pentium III 1400s da, aber das Dual Slot 1 mit den beiden CPU schreit halt förmlich nach „Nimm mich, mich gibt es nicht nochmal“ 🤔


    ich mein gegen WinXP habe ich nichts (wobei die meisten XP Treiber und Anwendungen auch auf 2000 laufen) aber die Idee ist halt das System 2000er Highend zu bauen ...

    Wobei ich schon den Kompromiss dann eingehe, und egal welches OS mit höchst möglichen Patchlevel zu nutzen.


    Ich schau mal, ansonsten kann eine CPU auch auf das BH6 zusammen mit der V5, aber irgendwie wär das Schade..

    Du kannst die Voodoo5 ja auch damit betreiben :). Wird wunderbar mit Windows2000 funktionieren. Nur wie bier auch schon angeschnitten hat, damals war ein Dualsystem kein highend, sondern teures Spezialgebiet.


    Damit ist die Frage, ob du ein außergewöhnliches System haben willst oder deinen Fokus auf Leistung bei Spielen aus der Zeit setzt.

  • Das P2B-D ist echt ein Nettes Mainboard, aber halt kein High-End. Mich stört es, wenn alle High End schreien und mit standard Hardware um die Ecke kommen.


    Aber bau das System doch so. nen 1ghz CPU ist weit genug für eine V5. zumindest wenn du hingehst und alle Regler nach rechts schiebst.

  • Ich wollte bezüglich „HighEnd“ keinen beleidigen.. Ob das Mainboard nu bis ins Letzte HighEnd war / ist, keine Ahnung...


    Danke für euren Input

  • Karre

    Changed the title of the thread from “Retro Highend System” to “Retro (nicht ganz so wirklich) Highend System”.
  • Es kommt öfter die Frage auf, wie man ein High End System aus der Ära baut, dann macht man dieser Person ein paar Vorschläge und Plötzlich wollen sie nur Standard Hardware... sowas ist halt einfach Frustrierend ;)


    Beleidigt haste niemanden.

  • Ich finde das FSB133 auf BX samt Voodoo super Stabil läuft. Meine V5s mögen dann aber kein OC. Ein Dual P3 System würde ich aber nicht als High End ansehen.

    Das hat 2000 wirklich keinen (PC Spieler) interessiert. Wenn P3 dann mit FSB133, das ist flott. Ja sogar ein P2 bekommt mit FSB133 Flügel und lässt seine jüngeren Katmai Brüder hinter sich.

  • Ich werd dennoch das Dualslot 1 system fertig aufsetzen und mal schauen, was es bringt / nicht bringt.

    Die beiden CPU werd ich eher nicht übertakten, aber als Vergleich kann ich ja in dem 370er Board nen 1000Mhz/133 setzen, oder (falls ich zwei habe) per Adapter in das P2B stecken, das dann auf 133 MHz jumpern.

    Aber dennoch, zuerst werden die beiden 1000MHz/100 mal befeuert. Auch heute Zocken die Leute auf HEDT Platformen, ob das Sinnvoll ist oder nicht .. ;)

    Gibt es für die V5 Treiberempfehlungen eurer seits?

  • Willkommen im Forum Karsten,


    wirklich ein schönes Schmuckstück, welches du da hast :spitze: Dual sieht immer gut aus! Anhand eines ähnlichen Projektes von mir kannst du ungefähr abschätzen, welche Leistung das System dir am Ende bietet. An dieser Stelle muss ich den oberen Beiträgen Recht geben, zweimal 1,0 GHz P-III klingt schön und gut, aber die 100 MHz FSB bremsen das System gewaltig.

    Copper-Ray - My i440BX SMP Project - Overclocking & Case Modding - VoodooAlert - let´s get loud


    Die Voodoo5 beißt sich wieder irgendwie mit dem Dual System. Auf der einen Seite müsstest du Win2k oder WinXP installieren, um überhaupt einen minimalen Nutzen aus der zweiten CPU zu haben und zum Anderen ist das beste Ökosystem für eine Voodoo5 Win98. Ja natürlich, das P2B-DS kann mit Win98 genutzt werden, das wäre jedoch sinnfrei.


    Nicht jedes P2B-DS Board kann 133 MHz FSB, hast du die Rev. 1.06 D03 mit dem ICS 9250CF-08 clock generator?

    P2B Modification Guide (tipperlinne.com)

  • Hallo MadYoshi,


    Danke für die Links, das sind zwei sehr interessante Seiten!
    Ja, das Board liegt tatsächlich in Rev. 1.06 vor. (Die Jumperconfig ist entsprechend auf dem Board per Aufkleber aktualisiert).

    Die beiden Slot 1 Pentium III möchte ich nicht übertakten, wenn die hopps gehen, das tut weh ..

    Ich habe zwar zwei Adapter für Sockel 370 da, aber noch keinen getestet. Ich schau mal, ob ich zwei gleiche Coppermine PIII da habe und organisiere mir noch zwei CPU-Kühler.

  • Ja, das Board liegt tatsächlich in Rev. 1.06 vor. (Die Jumperconfig ist entsprechend auf dem Board per Aufkleber aktualisiert).

    Das stimmt. Auch das verbreitetere D02 der Rev. 1.06 kann auch auf einen FSB von 133 MHz gejumpert werden. Aber bei dieser Variante schraubst du den PCI Bus auf 45 MHz, das ist sehr ungesund und ob das eine Festplatte mitmacht, ist auch fraglich. Erst die D03 Variante hat den nötigen Teiler (siehe Link tipperline), damit der PCI Bus wieder bei 33 MHz läuft.


    Ob dein Board D02 oder D03 ist, kann du am untersten ISA Steckplatz ablesen, da ist ein Aufkleber.


    Welche Slot Adapter verwendest du?

  • Ich behaupte ganz frech, dass ein BUS von FSB133 für die alten Spiele, bis ins Jahr 2000, nicht nötig ist. Der 1000er FSB100 Coppermine hat für die V5 und deren Spiele aus der Zeit genügend Leistung in den gängigen Auflösungen. Kommt FSAA ins Spiel, spielt der BUS noch weniger eine Rolle. Mit schnelleren Systemen holt man nur noch ein Quäntchen heraus und das nur in sehr niedrigen Auflösungen.


    Also ich würde einfach alles zusammen schrauben. Dualboot aus Win98SE, Windows 2000 einrichten und die letzten Referenztreiber für die V5 verwenden. Dann sollte schon so einiges möglich sein, auch wenn die 2te CPU nicht viel arbeiten wird aber hat ja trotzdem seinen Reiz.


    Go for it!

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Also es scheint D03 zu sein:


    Ich habe diese beiden Adapter, von denen ich aber kaum Ahnung habe:


    und:


    dann habe ich sogar 3 sl52r (1000/133).. die kann man für OC ja „opfern“

  • OHH 8| mein Neid ist dir gewiss. Ein D03 :spitze:


    Hast du von dem Soltek zwei Stück. Der sieht sehr gut aus, Dual fähig:spitze: 133 MHz FSB:spitze: und die Spannung lässt sich auch bis 1,45V einstellen:spitze: Mich würde es jetzt in den Fingern jucken, einen Tualatin auf das Board zu schnallen.


    Der untere "PII CPU Card" ist leider weniger zu gebrauchen. Ich gehe davon aus, dass auf dem nur Celerons mit 66 MHz FSB laufen, vielleicht mit Glück auch P-III und Celeron mit 100 MHz. Spannungen lassen sich nicht einstellen. Das ist immer schwierig, wenn das Board meint/denkt eine andere verwenden zu wollen. Dual fähig ist dieser auch mit Sicherheit nicht.


    Also, wenn dann, den ersten. Der ist Top.


    Was die Spiele betrifft. So kann ich dir mitteilen, dass alle Spiele aus der HL1 Engine und UT99 mit den beiden 1000er P-III und der Voodoo5 ohne Probleme laufen werden.