Retro (nicht ganz so wirklich) Highend System

  • Ich behaupte ganz frech, dass ein BUS von FSB133 für die alten Spiele, bis ins Jahr 2000, nicht nötig ist. Der 1000er FSB100 Coppermine hat für die V5 und deren Spiele aus der Zeit genügend Leistung in den gängigen Auflösungen. Kommt FSAA ins Spiel, spielt der BUS noch weniger eine Rolle. Mit schnelleren Systemen holt man nur noch ein Quäntchen heraus und das nur in sehr niedrigen Auflösungen.


    Also ich würde einfach alles zusammen schrauben. Dualboot aus Win98SE, Windows 2000 einrichten und die letzten Referenztreiber für die V5 verwenden. Dann sollte schon so einiges möglich sein, auch wenn die 2te CPU nicht viel arbeiten wird aber hat ja trotzdem seinen Reiz.


    Go for it!

    Der FSB 100 für zwei P IIIs wird zum Flaschenhals, weil diese sich die Bandbreite teilen müssen. Beide greifen über die 100 Mhz auf den Speicher usw. zu und bremsen sich gegenseitig aus, wenn sie denn beide etwas zu tun bekommen. Deswegen hatte Yoshi mit smp 1 in Q3 weniger frames, weil Q3 Speicherbandbreite liebt (vgl. P4) und diese mit beiden Anfragen der CPUs sich reduzierte.


    Der 133 Mhz FSB war ein ziemlicher boost für den P III. P III 600 EB vvs. 700 B. Irgendwo hatte er auch noch ein Video in dem der Pentium III 1100 gegen den Pentium III 1000 mit 133er FSB angetreten ist und der 1100er war klar hinten dran und das nicht nur mit 2-3%. Den Unterschied zwischen 100 Mhz FSB und 133 Mhz FSB merkt man mit einer Voodoo5 auch in 1024x768 noch deutlich. Der Unterschied mag von Engine zu Engine unterschiedlich hoch sein, aber es ist mehr als Quäntchen. Wenn man natürlich 4x AA in hohen Auflösungen dazu schaltet, wird man wahrscheinlich auch mit einem P III 500 die gleichen Frames wie mit einem P III 1000 bekommen.


    Klar, wird das System funktionieren und Unreal oder was auch immer wird auch nicht unspielbar deswegen und es wird auch alles genauso Spaß machen, jedoch im Eingang mit dem Kontext "highend" ist es eben nicht optimal und daher kam meine Aussage. Gibt ja auch Spielemagazine, die total retro einen K6 III mit einer Voodoo5 zusammen gestellt haben. Funktionierte auch :)

  • Ich muss gestehen, ich habe keinerlei Erfahrungen mit diesen alten Dual-CPU Systemen. Ich bin davon ausgegangen, dass sich das System unter Win98 genauso verhält wie ein 1000er Coppermine (FSB100) auf einem Intel 440BX Single-CPU System. So ein System habe ich mal vor längerer Zeit gebencht. Siehe Abbild, grün makiert:



    Darauf bezieht sich meine Aussage. Des Weiteren schließe ich aus dem vorletzten Eintrag, dass die alten Spiele mit einem Bus von 100 und SDRAM (PC100) nicht großartig ausgebremst werden. Die V5 braucht einfach nur viel CPU Takt um das letzte Stück aus ihr rauszuholen.


    Natürlich alles auf die alten Sachen bezogen, nimmt man neuere Spiele mit mehr Features welche nicht für die V5 gedacht sind, dann sieht das Ganze schon wieder komplett anders aus.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Leider habe ich nur den einen Adapter und einen weiteren zu bekommen ist schwierig.


    ich halte die Augen offen. Auch benötige ich noch einen zweiten 1400s für derlei spiele.


    die ganzen Mods für das Board sind stark, aber dafür sind mir meine Lötfähig nicht gut genug 🙈


    Also bleibt es fürs erste bei den beiden Slot1 PIII 1000/100 welche NICHT HIGHEND sind auf einem NICHT HIGHEND Mainboard.


    Danke für den Input. :-)


    P.s. Ich wollte doch nur etwas Hilfe für den Betrieb in Sachen OS, Treiber usw. weil die V5 für mich Neuland ist. Das meine Überschrift vielleicht in den ein oder anderen Augen etwas enthusiastisch war... nunja.

    @MadYoshi was sind das für CPU-Kühler, die du da benutzt hast?

  • Also, dass die beiden Prozessoren sich den FSB zum RAM hin teilen, höre ich zum ersten mal. Aber im Grunde würde das für mich so einiges erklären. Danke für die Info.


    Also bleibt es fürs erste bei den beiden Slot1 PIII 1000/100 welche NICHT HIGHEND sind auf einem NICHT HIGHEND Mainboard.

    Nicht für übel nehmen Karsten, das war absolut nicht abwertend gemeint. In deinem ersten Post schwang noch recht viel Euphorie mit, was den Anschein erweckte, dass deine Erwartungen in das System recht hoch sind. Wir wollten dir in der Hinsicht nur offen legen, dass so schön wie 2x 1,0 GHz P-III im Dualbetrieb klingen, am Ende "gefühlt" nicht viel übrig bleibt. Wie ich selber feststellen musste ;( Aber in GATs x264 Benchmark, da rockt die Maschine 8)



    Leider habe ich nur den einen Adapter und einen weiteren zu bekommen ist schwierig.


    ich halte die Augen offen. Auch benötige ich noch einen zweiten 1400s für derlei spiele.

    Bei der Adapter Geschichte solltest du schon zwei identische verwenden, das erschwert das Ganze natürlich und macht es unnötig kompliziert. Dann würde ich eher sagen, dass man es ruhig so belassen sollte wie es jetzt ist. Mit den beiden 1000er nativ Slot 1 CPU ist das System schon ein schönes Leckerli. Alle weiteren Übertaktungsversuche stressen das alte Mainboard und wir wollen ja nicht, dass etwas passiert.


    @MadYoshi was sind das für CPU-Kühler, die du da benutzt hast?

    Die erste Variante war mit org. AMD Sockel A Box Kühlern aber wenig später hatte ich noch andere gefunden, die in Summe ca. 3,0 mm flacher waren, Cooljag JAC 102C with FAN 60x60x10.

  • hab hier ein P2B-DS Rev1.06 mit 2 133er P3/1000 samt V5/5000 AGP und 1GB Ram laufen. sind halt 998 irgendwas oder so MHz ...

    schwierig war es eher 256er ECC Rams zu finden die zuverlässig auf den Board laufen.


    bei mir läuft W98 und 2000pro als Dual-Boot auf ner alten IBM 9GB UW-SCSI Kreissäge. das funzt soweit super, die Performance ist gut, alles zeitgemäß spielbar. auf einer damalen Lan wärst du mit dem System der Oberarsch gewesen den alle um den Geldbeutel seines Vaters beneiden ... :D


    die Platte macht mir aber auch Sorgen wegen der Lebensdauer, da habe ich noch einen ACARD Sata zu UW-SCSI Adapter übrig, von denen hab ich schon erfolgreich 2 in meinem Amiga 4000 laufen.


    eigentlich wollt ich den für meinen 1200er verwenden, aber das könnt ich auch anders lösen und den Adapter für den Voodoo-PC verwenden.


    hach Luxusprobleme ...

  • Welche Teiler hat dieses Board eigentlich für AGP bzw. PCI?

    Weil theoretisch hat der bx 440 für AGP doch 1 und 2/3 ..
    Wieviel MHz verträgt denn der AGP Port, bzw. Grafikkarten darauf?

    Also angenommen, mann fährt wirklich 150MHz FSB, dann liegen ja 100MHz statt 66MHz an ..

  • Wieviel die Grafikkarten darauf vertragen hängt von den Grafikkarten selber ab. Manche machen das problemlos mit andere zicken schon bei FSB 133. Wenn ich mich recht erinnere sind Geforce 2 Karten zB unempfindlicher als 3dfx Karten. Generell hilft nur ausprobieren da die Karten unterschiedlichst reagieren können.

    Ich bin ein Teil des Teils, der Anfangs alles war
    Ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebar

  • Das mit'm Takt hängt sehr stark von der eingesetzten Karte ab. Solange der Chipsatz an sich den FSB schafft, ist wohl davon auszugehen, daß auch der AGP Controller läuft. Aber bei den Grafikkarten sind die Unterschiede sehr deutlich. So ich mich an meine Tests von anno dazumal halbwegs korrekt zurückentsinne, waren die bustaktstabilsten Karten die GeForce 2. Damit konnte man den AGP Takt bis 110MHz und drüber raufdrücken, per ⅔ Teiler, weil besser geht's ja nicht. Eine Ati Radeon DDR ist mir schon früher ausgestiegen, aber ich erinnere mich nicht mehr an den exakten Takt. Eine Voodoo 5 5500 AGP hat bei mir nicht Mal 133MHz FSB geschafft, so ich mich korrekt erinnere... die ist also wohl bei 88MHz am AGP schon abgeschmiert.


    Mögliche PCI Teiler wären ½, ⅓ und ¼, aber scheinbar liefert das Brett nicht alle standardmäßig, bzw. kann das gar nicht, weil die entsprechenden Jumper gar nicht da sind. Dann fangen die Leute halt an [herumzulöten], um an Dinge wie 133MHz FSB mit 33MHz PCI Takt zu gelangen. Ansonsten kommt man scheinbar nur bis 133MHz FSB mit 44MHz PCI, was ggf. ned so super für Sachen wie IDE Platten oder diverse PCI Karten ist.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Danke für die Rückmeldung. Da lag ich ja mit meiner Annahme richtig ..

    Nur die 133MHz FSB sollen ja für den Betrieb der V5 hilfreich sein (vorhergehende Disskusion).
    Überlebt die V5 solche aktionen am AGP-BUS?

  • Danke für die Rückmeldung. Da lag ich ja mit meiner Annahme richtig ..

    Nur die 133MHz FSB sollen ja für den Betrieb der V5 hilfreich sein (vorhergehende Disskusion).
    Überlebt die V5 solche aktionen am AGP-BUS?


    Der Mehrwert des FSB von 133 MHz bezieht sich eher auf die CPU und der FSB 133 MHz ist pauschal nicht das Problem, sondern der FSB 133 MHz auf dem BX Chipsatz. Der AGP Bus läuft mit einem Grundtakt von 66 MHz (und wird dann raufmultipliziert 2x, 4x und 8x). Der BX erzeugt dieser mit zwei Teilern 1:1 (66 MHz FSB = 66 Mhz AGP) oder 1:2/3 (100 MHz FSB = 66 MHz AGP). Andere Teiler kennt der BX leider nicht. Den BX kann man zwar gut auch gut mit 133 MHz FSB betreiben, aber dann läuft der AGP mit 89 Mhz.


    Die Voodoo5 kann nur 1x AGP und reagiert jedoch auch ganz gut bei neueren Spielen mit größeren Texturen auf mehr Bandbreite des AGP. Das führt in manchen Extremszenarien sogar dazu, dasss die voodoo4 mit AGP4x schneller ist als die Voodoo5 mit AGP1x.


    Hoffe es macht das Ganze was runder :)

  • Man sollte dazusagen: Nicht jede v5 ist genau gleich taktstabil, was den Bus angeht. Es kann gut sein, daß du da einfach ein wenig Pech hast. Eventuell ist auch Bauteilalterung mit verantwortlich? Dazu könnte Backfire vielleicht was sagen.


    Aber wie gesagt, bei mir lief die v5 5500 am BX auch nicht mit 133MHz FSB bzw. eben den 88.9MHz AGP. Und das gilt noch für eine Zeit in der diese Karte relativ neu war, ohne maßgebliche Alterung.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Du hast nichts falsch gemacht. Deine Voodoo scheint also sehr "Empfindlich" zu sein. Mach dir nichts draus.

    Du hast ja noch deine kultigen 1000/100er.

    Wenn du jetzt nicht unbedingt Doom3 spielen möchtest, sind die schon Top.

  • Ich bin gerade etwas verwirrt.


    Mir ist nämlich eingefallen, das ich den Teiler auf dem Board, als der PIII 1000/100 verbaut war auf 1/1 gelassen habe ..
    Und tatsächlich läuft das ganze dann mit der V5.

    Bei 133MHz FSB und Teiler 2/3 läuft es nicht. Das kann ja dann auch am PCI-Teiler liegen oder? Mit 1:3 wären dort ja dann 44.3MHz an, und ich seh keine Funktion um diesen auf 1:4 zu ändern.

  • Siehe der Link den ich weiter oben geposted habe. Für 133/33 mußt du eine erweiterte Jumperleiste auflöten und entsprechend verkabeln um das am Taktgeber setzen zu können. Standardmäßig bietet das Brett das nicht an, soweit ich das sehen kann.


    Mit 100MHz AGP sollte im übrigen eigentlich keine Voodoo5 laufen. Da muß - so denke ich - irgendwo ein Irrtum vorliegen.


    Hier JCLW's Jumpertabelle:



    Den Jumper "FS3" mußte er mehr oder weniger erst dazubauen, weil das Brett ja standardmäßig nur FS0, FS1 und FS2 hat. Ohne die Modifikation gehen also nur die Einstellungen bei denen FS3 auf 0 stünde.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Ah Moment, du redest ja von einem Abit, ich dachte hier geht's immer noch um's P2B-D. Habe zuwenig aufgepaßt.


    Zeigt dir CPU-Z im "Mainboard" Tab eventuell den anliegenden AGP Takt an? Ich weiß es leider nicht mehr, weil ich schon so lange kein AGP System mehr gehabt habe.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"