Mal was anderes, Akkuschaden am Amiga 4000

  • Hallo Leute,

    Ich hab gerade bei nem Bekannten den Keller aufgeräumt und wir haben zwei Amiga 4000 „gefunden“. Leider neben ordentlich Vergilbten Gehäusen gibt es auch in beiden Geräten nen fortgeschritten Akkuschaden, der grüne Mist ist auch in die Fastram Steckplätze gewandert.

    Wir haben nichts an Strom angeschlossen, aus Angst noch mehr kaputt zu machen, daher keine Ahnung ob sich da noch was tut.

    Kann man sowas reparieren? Es wär cool wenn zumindest eins der Geräte wieder zum Leben erweckt werden könnte.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Vega56, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • Gibt auf jedenfall Experten im A1k, die das machen.

    Falls ein Amiga weg soll oder beide, ich suche schon länger einen A4000 und der Zustand wäre fast egal....

  • Ich versuche mal Bilder zu besorgen. A1k ist das hier, richtig? https://www.a1k.org/forum/index.php

    Hab selbst recht wenig Ahnung von den Dingern, das war einfach vor meiner Zeit ;) Aber interessant find ich die ganze Sache schon.


    Ich frag mal, ob theoretisch einer verkauft werden soll, wenn wir den anderen hinbekommen.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Vega56, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • Eine Bitte: Neutralisier die Säure erstmal mit Essig.

    Ich sehe soviele Reparaturen die da einfach mal mit IPA drüber gehen und meinen, damit sei es erledigt. Dem ist dummerweise aber nicht so. IPA und sogar Wasser mit etwas Spühlmittel sind sicher in einem folgenden Schritt zu empfehlen, aber nicht an erster Stelle.

  • Also die Schätzchen sind nun bei mir und haben sich sogar vermehrt, es gibt neben den beiden 4000ern nun auch noch einen 1200, der wiedererweckt werden soll. Da ist aber kein größerer Schaden zu sehen, gibt ja halt auch keinen bescheuerten Akku.


    Das erste Gerät habe ich vorsichtig zerlegt und das Board mit Essig behandelt, vorher habe ich ein paar Fotos mit dem Handy gemacht:


    Images

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Vega56, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • Ja, das Board ist schon mit Essig behandelt, noch ist nicht alles grüne weg, aber rund um die Batterie sind definitiv Leiterbahnen kaputt. Und nen RAM Slot entfernen traue ich mir selbst auch nicht zu.


    Das erste RAM Modul ist übrigens auch Schrott, da fehlen von links gesehen fast ein Drittel der vorderen Kontakte.


    Ich versuche heute oder morgen Abend nochmal Bilder vom Board nach der Essig Behandlung zu machen.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Vega56, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • 1: komplett alles ablöten im betroffenen Bereich gerne großzügig.

    2: Dann mit essig neutralisieren

    3: alle Bahnen neu aufbauen und verzinnen

    4: Schutzlack drauf

    5: alle Sockel neu

    6: bestücken


    So ungefähr, ansonsten hat man immer wieder Ärger weil irgendwo noch Gammel zurückgeblieben ist.

    Laut Infos im A1k eine Strafarbeit, aber lohnt sich :spitze:

  • Alter Schwede...

    Das sieht richtig beschissen aus. Hier ist professionelles Arbeiten angesagt. Da ist mit bissi Püscheln nichts vernünftiges zu bewerkstelligen.


    Und alle Vias Checken. Ohje...



    - Backfire -

    My Website to visit...?

    Wo will ich hin, wer soll ich sein, komm' ich irgendwann an, wer geht mit mir, oder geh' ich allein, hab ich je gelernt ich selber zu sein?
    3dfx Opa
    --Backfire--


  • Ja, bitte nicht daran "rumbasteln".


    Und zum Essig: wenn die Lauge aus der Batterie mit Essigsäure entfernt wird, dann frisst halt die Säure weiter. Daher: mit Essig reinigen, dann mit demineralisiertem Wasser, dann mit Isopropanol.

    Blöd: ist die Suppe erst einmal unter dem PCB Schutzlack, kann man da solange man will raufgießen was man will, das Zeug frisst sich weiter unter dem Lack durch die Leiterbahnen. Daher muss die PCB Beschichtung ab und das Kupfer freigelegt werden. Wenn man dabei nicht weiß was man tut, ruiniert man allerdings noch mehr.


    Also: Schmodder abwischen, Bauteile im befallenen Bereich ablöten, PCB freilegen und richtig reinigen. Leiterbahnen prüfen, Bauteile wieder rauf, Sockel dabei erneuern und natürlich wieder versiegeln = lieber weggeben und später über eine stabile Kiste freuen.


    Bei dem A1200 soddern nicht die Batterien, sondern die SMD Kondensatoren. Vor dem Einschalten mal austauschen....

  • Ja keine Angst, der Essig ist schon wieder runter, ich hab die Platine ordentlich gewaschen, jetzt trocknet sie bis mindestens morgen und dann gibts nochmal nen Durchgang mit IPA.

    Schritt 2 hat das Board vom 1200 auch schon hinter sich, da sind definitiv auch die "bekannten" Kondensatoren fertig, das kann ich aber denke ich selbst. Habe schon einen Reparatursatz und ne Ersatz Knopfzelle für das RTC Modul bestellt, bis das kommt wird mal garnichts eingeschaltet.


    Dass das 4k Board ne Aufgabe für nen Profi ist, war mir schon fast klar, es ist nur die Frage wo bekomme ich den her? Backfire, haste Bock auf ne Amiga Restauration? ;) Ne, ganz ehrlich, es gibt einen unbestückten Nachbau des Boards, könnte das in meinem Fall die bessere Variante sein? Ist sicher auch mega viel Arbeit, aber dann hat man nicht mehr das Problem, dass man praktisch niemals weiß ob der Batterieschmodder noch irgendwo im verborgenen wütet.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Vega56, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • Nachtrag: Hier nun die Bilder vom 4000er Board nach dem Abtrocknen und nochmal mit IPA saubermachen. Ich schätze das ist ein Totalschaden, der Bereich um die RTC ist hinüber und man kann ja echt nicht sehen wieviel zwischen die Layer gewandert ist.



    Das Board vom zweiten 4000 sieht etwas besser aus, das hab ich jetzt noch nicht behandelt (heute keine Lust mehr...), liegt aber schon bereit.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Vega56, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • da kannst du essig draufklatschen bis du drinn ertrinkst, bringt nix.


    das muss alles großzügig abgeräumt werden, inkl. der ganzen smd-wiederstände, ramsockel, e.t.c. ALLES


    hab ich schon durch, die batteriesäure kriecht unter das kleinste bauteil und teilweise sogar unter leiterbahnen weiter.