Voodoo 5 5500 PCI - DVI nachrüsten

  • Hallo zusammen,


    ich besitze eine Voodoo 5 5500 PCI, bei der ich überlege den DVI-D-Anschluss nachzurüsten. Ob das viel bringt weiß ich nicht, aber Erfahrung im SMD-Löten bringe ich mit und der erforderliche Chip SIL164CT64 ist auch günstig beschaffbar. Die Footprints für alle nötigen Bauteile sind ja auch vorhanden - leider besitze ich aber nur Fotos und keine Bauteilwerte der SMD-Kondensatoren und -Widerstände.


    Kann mir hier jemand aushelfen mit einer BOM-Liste?


    Ich fürchte, dass der DVI-Anschluss einfach nur durch den AD-Wandler SIL164CT64 vom analogen Anschluss aus abgeleitet wird, ist das soweit korrekt? Bringt es also etwas, diese Erweiterung vorzunehmen oder ist das eigentlich gar kein Vorteil?


    Viele Grüße

    Tobias

  • BOM hab ich nicht, aber es wurden schon DVI nachgerüstet.


    Du kannst halt nen DVI Monitor anschließen, mehr bringt das nicht... Musst Du wissen ob sich das für Dich lohnt.


    Ich habe 19" TFT mit D-Sub & DVI, da kann ich dann auf dem DVI-D meinen V5-Mac Rechner anschließen als zweit PC, das ist schon nett.

    Weil Adapter auf D-Sub geht an den -D nicht ran.

  • Cool, danke, ja sowas Ähnliches habe ich vor.


    Neben der BOM-Liste benötige ich ja auch noch ein passende Slot-Blende, hat dazu jemand Informationen?

    Wie gesagt, die passiven Bauteile und die 2-3 Transistoren benötige ich auch noch bzw. deren Bezeichnungen...

  • So wie ich die Leute bei 3dfx einschätze, haben die wahrscheinlich die Standardapplikation des Schaltkreises übernommen. Es reicht also höchstwahrscheinlich aus, den Namen des DVI-Schaltkreises zu wissen und dann in dessen Datenblatt nachzusehen. Der Hersteller ist glaube ich Silicon Image und den Schaltkreis findet man mindestens bis zur GeForce 4.


    Edit:

    Also, der Dreibeiner oben dürfte nen PNP-Transistor oder nen JFET sein. Das lässt sich mit nem Durchgangsprüfer feststellen. Beim PNP liegt jedoch die Basis offenbar an Masse, was ihn permanent leiten lassen würde.

    Eine Diodenprüfung zwischen dem linken Pin und den anderen beiden sollte dann etwa 0,7V ergeben, wenn die Basis negativ ist.

    Die zweite Möglichkeit ist ein JFET in Drainschaltung, wenn Drain an Masse ist.


    Der Sechsbeiner ist offenbar ein Spannungsregler.

  • Vielen Dank für die Infos - solange ich keine BOM-Liste habe nützt es mir ja nichts. Ich benötige zumindest Fotos, WAS auf der Karte bestückt ist und ein Listing der BAUTEILWERTE, v.a. von den Kondensatoren, dessen Werte man ja nicht ablesen kann.

    Erst dann kann ich anfangen, mal nach den in Post #5 und #6 aufgeführten aktiven Bauelementen zu suchen.


    Den "DVI-Schaltkreis", also das Silicon-Image-IC habe ich bereits als "new old stock" in China bestellt, sollte also in den nächsten Wochen ankommen. Ein Blick ins Datenblatt zeigt mir auch, dass das ein Standardbauteil für derartige Applikationen ist bzw. war. Ob das nun auf der Karte 1:1 umgesetzt wurde, kann ich nicht oder eben nur schwer sagen...

  • "Einen" 21" CRT habe ich selbstverständlich, wenn man aber wenig Platz hat muss es temporär auch mal ein TFT tun, am liebsten über DVI.


    Ich weiß es nicht genau, aber der Schaltung nach vermute ich, dass es sich um einen ADC handelt, der dem DVI-Ausgang vorgeschaltet ist.

  • Es schadet jedenfalls nicht wenn man diese extra Möglichkeit hat.

    Die Elkos usw. zu identifizieren ist dann kein Problem mehr. Wichtiger ist es erstmal diese beiden zu identifizieren.

    Solange das nicht erledigt ist, braucht man sich nicht die Mühe machen die anderen Teile zu prüfen


    immerhin steht ja auf den beiden Teilen schon mal was drauf


    Ich habe bei mir im E-Schrott mal vier GayForce4 rausgefischt wo dieser SIL Chip drauf verbaut ist.

    Dort hab ich zB die dreibeinigen KJE (nicht im Bild) mehrfach gefunden, von den 6 Beinigen 1233 (oder überhaupt vergleichbare 6 Beinige ICs) Weit und Breit nichts in Sicht...


    Und der Hinweis auf das Datenblatt ist schon etwas albern CryptonNite Du glaubst doch nicht ersthaft das irgendwer hier, außer Dir und Backfire in der Lage ist dem irgendwelche Sinnvollen Informationen entnehmen zu könmnen und diese umsetzen zu können ^^


    Es würde mich natürlich sehr freuen wenn Du da mal hineinschaust und versuchst anhand der Informationen diese ICs zu identifizieren und am besten noch aktuelle Austauschbare Teile zu benennen. Im Gegenzug würde ich dann die Restlichen Teile bei einer meiner Karten mal ablöten und mit nem Bauteiltester ermitteln was das jeweils ist. :)

  • Also ich bin ebenfalls Elektrotechniker und in der Lage, das auszumachen, aber im Datenblatt steht leider nichts dazu, nur zu ggf. erforderlichen Widerständen und der Spannungsversorgung (3.3V & 1.5V).


    Somit könnte es sich bei dem 6-Beiner um einen Spannungsregler oder Treiber handeln. Aber nochmal: Wenn jemand eine BOM-Liste der Voodoo 5 5500 PCI MAC hätte, wäre das tatsächlich am einfachsten, natürlich scheint diese ggf. auch gar nicht vorhanden zu sein. Für das AGP-Modell gibt es ja schon mehr oder weniger fertige Listings.


    Ich beginne aber parallel mal nach den Bauteilen zu recherchieren...