PC springt nicht mehr an.

  • Hallo zusammen,


    ich habe folgendes Problem, vielleicht kann mir jemand aus der Patsche helfen. Vorweg jedoch, ich bin eher der PC Noob, daher wahrscheinlich, dass ich vieles hier im Post leider laienhaft beschreibe.


    Ich habe mir ein neuen Retro PC besorgt.

    Diesen habe ich am Freitag kurz für ungefähr 15 min eingeschaltet. Da lief alles auch soweit ohne Probleme.


    In der kurzen Zeit habe ich nur eben mal UT99 gestartet und diverse Grafikeinstellungen ausprobiert. Sonst wurde nichts am System (Windows) oder BIOS verändert.


    Am Samstag wollte ich dann richtig loslegen, aber da kam direkt kein Bild mehr.

    Vorweg, die Elkos im System sehen alle Tip Top aus. Beim hochfahren passiert faktisch nichts mehr. Kein piepen, nur dass die Festplatte sich ganz kurz in Bewegung setzt und dass sich das Diskettenlaufwerk kurz meldet. Richtig arbeiten tut da aber akustisch nichts mehr.


    Bisher habe ich folgendes versucht:


    Drei unterschiedliche Grafikkarten versucht.

    Festplatten, Netzwerkarte und Diskettenlaufwerk vom System abgestöpselt.


    Als letztes den RAM rausgenommen und siehe da, ein erstes Lebenszeichen erhalten. Das System piept 3x laut und wiederholt dies nach einiger Zeit.


    Also direkt neuen RAM per Amazon Prime bestellt. Diesmal auch genau speziell den RAM der vom Handbuch empfohlen wird.


    PC 2700 DDR333 184 Pin


    Im System selber war sogar ein DDR400 Riegel verbaut, der eigentlich zu hoch getaktet fürs Mainboard ist. Wobei dies ja eigentlich egal sein sollte aus meiner Sicht, weil das System dies selbständig runtertakten sollte.


    Leider das selbe Ergebnis. Kein Bild, das System fährt einfach nicht mehr hoch.


    Achja, zwischenzeitlich auch ein anderen Monitor ausprobiert, aber eigentlich nur aus Verzweiflung, da ich ja akustisch bestens genau höre, dass der PC nicht wirklich hochfährt.


    Was mich auch verwundert ist, dass beim Starten auch meine Lichter auf der Tastatur aus bleiben. (Num Lock)


    Jemand eine Idee?

  • Eckdaten zum System wären gut. V.a. welches Mainboard verbaut ist.

    CMOS-Reset hattest auch bereits einmal gemacht?


    Beep Codes werden mit kurzen und langen Tönen wiedergegeben. 3x kurz oder 3x lang?

  • Nach der Beschreibung könnte es ein DC Problem sein.

    Checke bitte mal alle Zuleitungen vom Netzteil zum Board. Mal abziehen und wieder Stecken, abwackeln und bewegen. Vielleicht ist da irgendwo ein schlechter Kontakt.


    - Backfire -

    My Website to visit...?

    RG: "What you have done is light years beyond the stupidity I know from you!"

    DC: "I know you think I'm stupid,... but I ain't!"

    [Dewey Crowe]


    3dfx Opa --Backfire--


  • Ja ein CMOS-Reset wäre natürlich noch eine Option. Wobei ich dort nichts verstellt habe bzw. überhaupt in der kurzen Zeit mal ins Bios geschaut hatte.


    Die Eckdaten des Systems, kann ich später wenn ich mehr Ruhe habe nochmal explizit angeben. Auswendig kenne ich die Komponenten leider nicht.


    Bezüglich der Beep Codes würde ich sagen, sind es drei mal kurze piep Töne. Das Handbuch des Mainboards ist glücklicherweise vorhanden. Ich schaue dort nachher mal rein, was dies bedeutet. Wobei das piepen ja nur dann kommt, wenn kein RAM im Mainboard steckt. Daher vermute ich jetzt einfach mal, dass es genau dies bedeuten wird.


    Bezüglich der Kabel zum Mainboard hin, habe ich bisher nur geschaut, ob alle auch wirklich fest sitzen. Ich werde aber mal wie empfohlen, ebenfalls alle Kabel wirklich komplett lösen und anschließend neu verbinden.


  • Hat leider alles nichts geholfen.


    Das Problem besteht weiterhin.


    Hier die Daten zum System.


    Mainboard: KT3 Ultra2-C

    Sockel A 1700 soweit ich glaube

    Zwei 0815 alte Sata Festplatten

    Ein Diskettenlaufwerk (Unbekannter Hersteller bzw kann es nicht einsehen.)

    Netzteil: SeaSonic: SS-330HB Active PFC F3 100-240V-5A 50-60Hz 330 Watts

    Grafikarte SIS 6326

    1GB RAM Riegel (Der passt ganz sicher)


    Netwerkarte und USB Adapter sind aktuell ausgebaut.

  • Hast du eine AGP 2.0 (1,5V, AGP 4x) Grafikkarte zur Hand? Die würde ich mal probieren oder eine PCI Karte, falls vorhanden...

    Die SIS ist eine AGP 1.0 (3,3V, AGP 1x/2x) Karte. Es gab in der Vergangenheit Berichte, dass diese Karten in Zusammenhang dem Mainboard (MSI KT3 Ultra2C) Probleme verursachen können.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Ich würde mal Minimalkonfiguration probieren.

    Mainboard mit CPU und GPU, Netzteil und Tastatur natürlich auch. RAM gerne erstmal weglassen. Speaker muss angeschlossen sein für die Beeps.


    So müsste er meckern, dass kein RAM da ist. Bei AMI-BIOS wäre das 6x kurz.

    Macht er das?


    Und dann den RAM einbauen. Was passiert dann?

  • Avenger


    Eigentlich sollte die SIS 6326 gehen.

    Es handelt sich dabei sogar um eine 1,5v Karte.


    https://www.bilder-upload.eu/bild-ebf249-1621713488.jpg.html


    Bei einem Kumpel hatte ich auch zwei Geforce Karten + ein anderen Monitor versucht. Bei beiden der Karten GF2 MX400 und GF4 TI 4200 trat das selbe Problem auf.


    Ich könnte jetzt nur noch die S3 Karte testen, wobei ich nicht sicher bin, ob das so eine gute Idee wäre. Bei der Karte handelt es sich offensichtlich um eine 3,3v Karte.


    Chosen_One


    Ich hatte bereits alles abgeklemmt.

    Ich teste es nun nochmal und schreibe dann nochmal genau was passiert.

  • Ja "eigentlich" sollte das gehen. Ich hatte das Board selbst mal. Mit einer Voodoo3 3000 AGP hat es beim booten immer 3 mal gepiept, lief dann aber einwandfrei bei mir.


    tyrannus hat folgendes berichtet:

    Meins läuft definitiv nur mit ner 1,5V Karte. Ich habe drei Grafikkarten getestet: Radeon 9200 (1,5V) alles Ok; Rage 128 (3,3V mit entsprechendem AGP Steckplatz) nur wiederholtes Dreifach-Piepen ohne Post; Rage 128 Pro (3,3V mit Universal Steckplatz) auch nur wiederholtes Dreifach-Piepen ohne Post.

    Getestete CPUs waren zwei Thoroughbred-B, eine 2600+/333 und eine 1700+/266. Ich weiß allerdings jetzt nicht was ich für ne BIOS Version drauf habe.

    Wenn die SIS Karte 2 Kerben im AGP hat, dann heißt das nicht dass sie auch für 1,5V codiert ist. Dazu muss der A2 Pin mit Masse verbunden sein. Ist er das nicht, dann ist sie trotz 2 Kerben eine 3,3V only Karte.

    Ich finde zu der Karte übrigens nur Bilder mit einer Kerbe vorne zum Slotblech hin, also ein Indiz für eine 3,3V only Karte.


    Dann gibt es noch Hinweise im Netz und auch hier im Forum, dass es das Mainboard mit VIA KT333CF gegeben haben soll. Der Chipsatz ist ein umgelabelter KT400 Chipsatz und nur noch 1,5V kompatibel. Das könnte man prüfen in dem man den Northbridgekühler entfernt und die Beschriftung prüft.


    Edit: Ah, scheint ja vorerst wieder zu laufen. CMOS Checksum Bad kommt jetzt vermutlich durch das umstecken der einzelnen Komponenten aber das kann auch auf eine leere Bios Batterie hindeuten. Hast du die mal geprüft bzw. durch eine neue ausgetauscht? Schadet nicht.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    Edited once, last by Avenger ().

  • Ok, also am Wahrscheinlichsten dürfte das Mainboard mit der GPU inkompatibel sein richtig?


    Das mit dem Northbridgekühler versuche ich mal. Was sollte dort dann im besten Fall stehen?

  • Am besten CE oder CD, vielleicht auch A (ich glaube die erste Version wurde so gekennzeichnet, bin ich mir aber auch nicht mehr sicher). Es sollte auf keinen Fall CF da stehen, das wäre schlecht.


    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Erstmal besten Dank für die vielen Ratschläge und Hilfestellung.


    Als ich ihn nun eben herunter gefahren habe, um schauen zu können, ob nun ein CE, CD, oder doch leider der besagte CF Chip verbaut wurde, meine ich etwas verbranntes gerochen zu haben.


    Das ganze übersteigt leider mittlerweile mein Können bei weitem.


    Ich gebe das jetzt lieber an jemanden ab, der sich damit besser auskennt. Sonst ist am Ende der PC nur noch was für den Sperrmüll.


    Trotzdem Danke für all die Hilfe :spitze: