Looking for Voodoo 5 6000 card for sale

  • Die Beste Variante ist immer noch Windows ME!

    Fast ein Jahr non stop ohne absturz ist mein Computer mit V56k gelaufen.

    So stabil ist das Windows 98 nicht.

  • Win Me is the worst OS ever made, it's a joke for it's own existence rofl, the constant wave of instabilities, Win2K pro destroys it easily.

    Me aka Malicious Errors as it was nicknamed, the idea was great, but the result was atrocious, the translated versions were even worse than the original English release.

    Please stick to 98SE if you don't want a reliable, left alone more stable NTFS based OS, the 6K performs best with 2K Pro + SP4, this is purely card stability wise and not the overuse of CPU usage, CPU won't get as hot as it does in 98SE or me in that same regard.
    And I really tried 98SE and it was pure drama with or without unofficial service packs.

    MS should never of released Me, a typical mistake for a misplaced market, Me was not of need at all, 98SE was fine for the most of it, even though most people jumped right on to Win2K anyway, Me was an ill fated choice.

    Then again Hank, gdonovan, ps47, omega_supreme and many others all had great experience with Win2K as did I and all I can say is that 2K is the best OS period for the Voodoo5 6000 Rev.A2 2600 and up.

  • Finde ich auch. Windows ME ist toll:spitze:

    „Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden.“

  • Goldleader was los mit dir? Alles gut?


    Ich habe gleich damals mein Win98 auf ME geupgraded. Als es noch ganz frisch war. (Äh...

    Legal natürlich :S)

    Und es war eine riesen Verbesserung in Sachen Stabilität. Es wollte etwas mehr Arbeitsspeicher und das hatte zwar genervt, aber sonst war es Klasse! Nutze ich heute immer noch lieber als 98.


    Im übrigen war die Einführung von WindowsXP viel dramatischer. Zitate aus meinem Umkreis: "Dieses scheiß XP will mehr als 64MB RAM?"

    "XP braucht mehr als 150MB auf der Platte, da müsste ich erstmal ne neue holen."


    Also wenn es hier um fiese BS geht, XP war so eins und es hat Jahre zur dessen Akzeptanz gebraucht. (Für normalos wie ich und Umfeld)

  • Wer kannte es nicht. 10 Minuten auf einer Lan und aus irgendeiner Ecke tönte es: "Hat wer ne Windows 98/ME CD dabei?".


    Ich fand Millenium auch nicht schlecht, aber denke, dass viele ihre Albträume aus dem Treiberchaos gezogen haben ähnlich wie es bei Win95 los ging.


    Wenn man "günstige" Hardware wie z.B. Netzwerkkarten oder markenlose 10 DM Soundkarten benutzt hat (wie wir sie alle wohl mal damals teilweise als Schüler hatten) waren die Treiber mehr oder weniger so hingerotzt und gab ja auch wenig bis gar keine Onlineupdates und es wurde noch vollmundig verkündet WinME würde mit Win2k Treibern laufen.


    Worauf ich hinaus will, wenn man das verhasste ME mit namenhafter Hardware betreibt (die wir wohl alle in unseren Retrokisten heute haben werden) und saubere Treiber dafür benutzt, erhält man ein nett aufpoliertes Win98SE, was auch läuft. Nur die Systemwiederherstellung schalte ich soweit es geht ab.

  • The worst Microsoft OS is windows 10. Near to everything is better as that shit.

    One of the worst OS is TempelOS.

  • ROFL!!!!!


    Eure posts sind der Hammer! Ich musste so hart Lachen :)


    Diese ganze Geschichte mit "hat jemand ne Windows98 CD dabei" auf Lan Partys war echt ein Ding. Jedes mal wenn man auch nur ein furz unter Netzwerkeinstellungen geändert hat, war meisten die Win98 CD benötigt und ständig ein Neustart! Irgendwann hatte ich die Schnauze voll und hatte die Win98 CD auf die Platte kopiert, dann von der Platte auf die Platte installiert und somit war der Pfad zu der dummen Disc dann einfach richtig und das ganze waren irgendwie 400MB mehr auf der Platte, oh well...


    Windows ME, Naja so ein wenig Hass Liebe. Wenn es lief war es eigentlich gut und wenn alle Treiber mitgespielt hatten, dann war es Ok, aber wenn es nicht lief, dann war es relative beschissen. Ich glaube was mir an ME nie gefallen hat ist das es sehr komisch wurde man man versucht hat etwas ausserhalb der Norm zu machen (übertakten und so). Windows 98 war da irgendwie freundlicher und die Treiber waren halt auch eben schon besser integriert im Vergleich zu frischen halb funktionierenden Windows ME Treibern als ME raus kam.


    Windows 2000 mit SP4 habe ich auch Super Erfahrungen mit gemacht und es lief immer gut. Einzige Problem damit war das einige älteren Spiele nicht so richtig funktionieren wollten. Damals hatten wir neue, aber eben auch ein paar alte lieblings Spiele zocken wollen als wir alle zusammen kamen und daher hatte dann Windows 98/ME eben die Oberhand, weil es halt noch mit alten spielen lief wo Windows 2000 einfach nicht starten wollte.


    In Sachen Windows 8 und 8.1, was ein schrott! Den Müll konnte ich nicht einmal eine Stunde aushalten. Das war so schlimm das ich lieber Vista benutzen würde, wenn es nur Windows 8 oder Vista wäre. Windows 8 war ein Desaster und Windows Vista war Ultra larmarschig mit der selben Hardware. Das war dann jahrelang alles schön mit Windows 7 bevor eben Windows 8 auftauchte. Ähnlich geht es mir momentan mit Windows 11. Was ein Kram.


    In sachen hardware, gehe ich momentan mit der Idee von dem Asus P3B-F Board mit einem P3 800mhz aus. Würde gerne einen p3 tualatin 1100mhz Via slot1 zu Socket370 benutzen, bin mir aber nicht sicher ob das Asus Board das kann. War der multiplier nicht maximal 7.5 auf den Board damals? Wenn ihr da ein paar Tips habt, wäre das Super. Die Revision von dem Asus Board ist 1.03...

  • Es nervt. Wenn er einen P3 nutzen will, dann soll er das auch dürfen.

    „Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden.“

    Edited once, last by CryptonNite ().

  • War der multiplier nicht maximal 7.5 auf den Board damals? Wenn ihr da ein paar Tips habt, wäre das Super. Die Revision von dem Asus Board ist 1.03...

    Der Frequenzvervielfacher ist beim Pentium III fest verdrahtet und kann nicht geändert werden. Dementsprechend ignoriert das BIOS die Einstellungen auf der Hauptplatine, wenn es einen Pentium III erkennt. Hab selbst ein P3B-F Rev. 1.04 (fast) problemlos zusammen mit einem P III 1100 (SL5QW, FSB 100, Multi 11, Coppermine) laufen gehabt. Einige betreiben sogar den King auf dem P3B-F teils mit 1050 MHz (FSB100), teils mit 1400MHz (FSB133). Beide Male bleibt der Vervielfacher bei 10,5.

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Übrigens habe ich vorgestern auf Ebay nen Slotket von FIC gesehen. Ich meine einen solchen mit modifizierten Tualatin hat mal ein User hier benutzt.

    „Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden.“

  • War der multiplier nicht maximal 7.5 auf den Board damals? Wenn ihr da ein paar Tips habt, wäre das Super. Die Revision von dem Asus Board ist 1.03...

    Der Frequenzvervielfacher ist beim Pentium III fest verdrahtet und kann nicht geändert werden. Dementsprechend ignoriert das BIOS die Einstellungen auf der Hauptplatine, wenn es einen Pentium III erkennt. Hab selbst ein P3B-F Rev. 1.04 (fast) problemlos zusammen mit einem P III 1100 (SL5QW, FSB 100, Multi 11, Coppermine) laufen gehabt. Einige betreiben sogar den King auf dem P3B-F teils mit 1050 MHz (FSB100), teils mit 1400MHz (FSB133). Beide Male bleibt der Vervielfacher bei 10,5.

    Kann ich bestätigen. Multi 11 geht auf P2B und P3B. :thumbup:

  • Hi CryptonNite


    Hast du einen Link zu einem solchen slot1 zu socket370 Adapter wo Coppermine und/oder Tualatin unterstützt? Ich habe auf eBay irgendwie nur Adapter gefunden wo immer gesagt wird das coppermine nicht unterstützt ist oder man etwas um-loeten muss?!...


    Einen p3 coppermine 1000/254/100 habe ich bestellt, einen Tualatin 1400/512/133 im Korb. Es scheint so als kann man den tualatin 1400 mit 100FSB Anfahren und einfach als 1050mhz Chip benutzen. Ist das richtig? Ich Frage den der tualatin hat den Vorteil das er 512kb anstelle von 256kb hat.

  • Hi DerBiber


    Sorry für die Frage, aber ich habe keine Erfahrung mit dem Tualatin P3 via Adapter auf einem Asus P3B-F mainboard. Brauche ich diesen Tualatin untersatz Adapter und eine modifizierte Socket370 zu Slot1 Karte oder ist der Tualatin Untersatz das einzige was ich brauche und einen nicht modifizierten Slot1 Adapter? Versuche zu verstehen was ich genau bestellen muss. Wird der Tualatin einfach auf dem Untersatz drauf gesteckt oder muss da auch noch etwas extra passieren?


    Mein Wunsch ist den Tualatin P3 1400 mit 100FSB anzufahren, im Zusammenhang mit dem Asus Board wenn möglich. Muss nur von euch lernen wie ich das genau machen muss. Ich hatte damals nur einen Slot1 P3, dann einen P4, dann CoreDuo, dann i7. Daher nicht ganz sicher wie dieser Build genau sein muss, Sorry. Brauche eure Hilfe!

  • SK1


    Das stimmt total, Windows Vista, 8, 8.1, und wahrscheinlich 11 sind voll der Müll. Ich teste momentan Windows 11 auf einen dummy PC und es ist eine Katastrophe. Die taskleiste ist im Prinzip nicht mehr, alte Programme starten nicht richtig, die Einstellungen sind nun total komisch und schneller scheint es auch nicht zu sein. Kann noch lustig werden...


    Ich Versuche momentan ein System zu konfigurieren wo ich die Voodoo 5 6000 benutzen kann und ein paar alte lieblings Spiele wiedererwecken kann. Versuche das ganze auf 100FSB mit dem schnellst möglichen P3 auf dem Asus P3B-F maonboard zu ermöglichen in Zusammenhang mit Windows 98/Me und Windows 2000 in Dual Boot Modus. Somit kann ich dann diese Sachen auf Win98/ME und Windows 2000 testen...

  • Ich hab nen modifizierten 1400ter P3-S auf nem P3B-F mit dem MSI 6905 Slot Adapter laufen, allerdings tatsächlich mit FSB133, das sollte man in deinem Fall lassen (wurde ja weiter oben schon gesagt).

    Meine CPU hat so eine Platine drunter gelötet, die bekommt man fürn paar Euro bei Ebay, dann läuft der Tualatin praktisch in jedem S370 Board und per Slot Adapter auch in jedem Slot 1 Board (welches die niedrigen VCore Spannungen kann).


    Da du aber ja beim 100ter FSB bleiben willst, empfehle ich ne möglichst hoch getaktete Celeron Tualatin zu nehmen. Der kann zwar im Vergleich zum P3 kein Data Prefetch, ist aber ansonsten auch zügig unterwegs. So hast du dann ein paar Hundert MHz Taktvorteil gegenüber dem 1,4er P3, der ja dann nur mit 1050MHz läuft (Multiplikator ist 10,5). Der L2 Cache ist beim Tualatin Celeron und Pentium 3 übrigens gleich groß (256kB), nur der P3-S (die Server-Variante) hat die vollen 512kB. Für dein Projekt würde ich mir ne 1300ter oder 1400ter Tualatin Celeron besorgen, damit hast du mit dem 100ter FSB die meiste Leistung. Der 1400ter ist natürlich etwas teurer weil "Topmodell", aber kein Vergleich zu dem was ein 1400ter P3-S schon wieder kostet.


    Hast du schon eine CPU?

    Wenn ja, dann kauf dir so eine Adapterplatine auf Ebay https://www.ebay.de/itm/283583586110 und such mal nach MS-6905, das sind gute Slot Adapter die es immer mal wieder für wenig Geld neu noch zu kaufen gibt (wenn alle Stricke reißen hab ich glaub ich noch einen hier den ich abgeben könnte).


    Es gab auch Slot Adapter die schon für Tualatins geeignet waren (Upgradeware Slot-T und wie hieß noch der Andere...?), die sind aber heutzutage schwer zu bekommen und teuer zu bezahlen.

    Voodoo: Athlon XP-1700+ auf Asus A7V333 (@FSB 166), 1GB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, SB Live!, Win98SE

    Mainsys: Ryzen 5-3600 auf Asus Prime B350-Plus, 32GB DDR4 3200, Win 11

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB X-Fi mit Frontpanel, WinXP

  • Die Tualatins (egal ob Pentium III oder Celeron) haben eine neue Pin Belegung, was sie mit dem Sockel 370 für Coppermines allein inkompatibel macht.


    Ähnlich wie die ganzen 370er Adapter für alte Celerons, die du gefunden hast, aber den Coppermine noch nicht können.


    Du brauchst also ein Slotket Adapter von Sockel 370 auf Slot 1.


    Erste Möglichkeit:


    Diese Adapter gibt es einmal direkt mit Tualatinsupport "Slot-T" wie z.B. von PowerLeap. Aber die sind sau teuer und eher nur noch selten zu bekommen.


    Zweite Möglichkeit:


    Du nimmst einen Coppermine tauglichen 370er Adapter und moddest den Tualatin: MOD oder nimmst eben diesen "Zwischensockel". Auf den steckst du den Tualatin, das Ganze dann auf den Slotket Adapter. Nur auf den Kühler dabei achten


    Nimm ruhig erst einmal den 1000er Pentium 3 und den Tualatin dann im Nachgang zusammenfummeln. P3B-F mit dem Tualatin geht, ist jedoch eben Gefummel.