Looking for Voodoo 5 6000 card for sale

  • Jo SSD brauchst du eigentlich nicht. Die Betriebssysteme sind so schlank, da reicht ne flotte HDD mit 7200U und die Ladezeiten der Spiele bleiben trotzdem alle erträglich.

    Persönlich würde ich auf einen zusätzlichen USB Controller verzichten, damit hatte ich bisher immer Schwierigkeiten.

    Da du im Grunde das Beste vom Besten verbaust, würde ich die olle Soundblaster Live rausschmeißen und was schönes mit Aureal3D Unterstützung benutzen.

    Bezahlbar oder zumindest aufindbar wär eine Terratec DMX XFire 1024 oder eine Hercules Fortissimo II.

    Wenn du das erste Mal ein Game mit A3D und 4Kanal Ton gespielt hast, möchtest du nie wieder etwas anderes. Der Sound wird in Echtzeit berechnet und Geräusche im 3D Raum korrekt platziert.

    Half-Life müsste ein Paradebeispiel dafür sein, da jedes Alien individuelle Laute von sich gibt und man diese schon akustisch wahr nimmt, bevor du sie siehst.

    Es ist ein neues Spielerlebnis.

  • BIOS Version 1006 ist korrekt beim ASUS P3B-F. Mit neueren Versionen habe ich nur mehr No-VGA Beeps erhalten, und andere Nutzer haben das auch so [erfahren].


    Hab's gleich Mal mit angehängt, lag noch so in meinem Archiv aus der Zeit. Zeitstempel auf den Dateien bei mir auch schon wieder 15 Jahre alt. ;)


    Edit: Noch eine Stimme gegen die SSD von mir. Ich liebe SSDs und benutze einen ganzen Haufen davon, aber in so einer Maschine würde ich auch eher eine 7.200rpm IDE HDD einsetzen wenn es einfach sein soll, oder eine ≥U160 SCSI Lösung, wenn es geil sein soll. Vielleicht mit einem Adaptec AHA-19160 oder so. So eine schicke 10.000rpm oder gar 15.000rpm Platte macht Win9x und 2k so Beine, daß du zu einer SSD bei älterer Software wahrscheinlich keinen Unterschied bemerken wirst.


    Zudem stört es halt meinen Sinn für Perfektionismus wenn ich an eine SSD unter 2000/9x kein ATA TRIM Kommando absetzen lassen kann, um die Schreibleistung oben zu halten...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Die SSDs haben doch alle ganz gut das Thema mit der garbage collection im Griff und auch unterstützen nicht mal alle SSDs TRIM in hardware. Zu Anfangszeiten der SSDs war das sicher ein Problem, aber heute und gerade bei dem bisschen Schreiben bei einem Retrosystem, spricht nichts gegen eine SSD.

  • Hab ich auch gemacht. War billiger als ein ähnlich performantes SCSI-System.

    „Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden.“

  • Ich würde die SB Live sowohl einer XFire als auch einer Fortissimo vorziehen.

    Wenn Aureal / A3D, dann direkt ne Vortex2-basierte Karte oder Turtle Beach Santa Cruz oder Hercules Game Theater XP. Alles andere würde ich unterhalb der Live einstufen. Was aber defintiv Creative-seitig oberhalb der Live geht ist die Audigy (1), das ist allgemein eine krasse Verbesserung.


    SSD würde ich auch lassen und entweder auf SCSI setzen (gut erhaltene HDDs zu finden kann aber painful sein) oder auf IDE. Was ich in letzter Zeit oft gemacht habe, ist eine größere IDE HDD auf 32GB gejumpert (verkürzt den Weg, den der Lesearm zurücklegen muss und beschleunigt die Zugriffszeit), dazu dann eine größere IDE HDD für Daten / Spiele.


    Bzgl. BIOS: Ich habe auf meinem P3B-F und der 6k keine Probleme mit dem 1008er Beta BIOS gehabt im Test, aber ich habe die Kombination nicht lange eingesetzt.

    Also wenn du CPU-seitig keine Probleme mit dem 1006er BIOS hast, nimm sicherheitshalber das.

  • Hi The Sandman


    Ja das mit dem Celeron 1.5ghz scheint wohl so eine Geschichte zu sein. Hab eine Email bekommen das die den nicht liefern können - lol


    Jetzt wohl wieder mit der Variante des Tualaton 1.4ghz am planen. Heute hatte ich ein neues Problem. Das EVGA Netzteil mit Japanischen Kondensatoren ist gekommen, war aber nur dapischer 24Pin mainboard Strom Anschluss dabei und der war auch nicht trennbar. Jetzt hab ich bei amazon so ein 24Pin zu 20Pin Adapter bestellt - nerv!


    Marlon


    Die Soundkarten Sache da muss ich nochmals mich umsehen. Ich habe noch eine Audigy2 PCI Karte, aber ich meine da gibt es keine Windows 98 Treiber für. Ist das mit der Audigy 1 anderst? Läuft die noch unter Windows 98. Zudem auch andere Frage, können beide als Soundblaster 16 in DOS laufen? Grund der Idee mit der Soundblaster Live war das ich in DOS diesen SB16 kompatiblen Treiber nutzen kann. Das mit A3D Karten ist schon cool, aber ich weiß halt nicht ob die DOS fähig sind...


    Tweakstone und Co,


    Das mit SCSI ist auch eine nette Idee und wohl auch eher Zeit gerecht in Sachen 1999/2000. Mal sehen, ich hab noch so eine Adaptec 160 PCI herum fliegen und ich habe die Karte selbst in Windows Server 2008 R2 getestet. Allerdings habe ich kein UW Kabel mehr und keine SCSI Platte...


    Wenn ich am Ende des Tages IDE gehe, dann würde ich gerne eine UDMA133 Situation haben. Das braucht dann aber auch wieder eine Karte da das gute alte P3B ja kein UDMA hat...


    Ich wollte das mainboard wenigstens mal Anfahren damit ich sehen kann ob es geht und ob es die richtige Bios hat. Hoffentlich kann ich das noch machen bevor ich nach Deutschland gehe (Adapter muss vorm 8. Oktober kommen). Sollte das mainboard nicht die richtige Bios haben, würde ich mein echtes altes P3B von 1999 von Deutschland dann nach Amerika bringen. Ich weiß 100% das ich es nicht geflasht hatte damals und als ich es in Amerika zu Deutschland mitbrachte war es Brand neu - $300 oh mein Gott, waren fast 500DM, das waren noch Zeiten - ROFL.


    Dennoch, um so einen Tualeron 1.4ghz auf dem P3B laufen zu lassen, braucht man da das Update auf 1006 oder ging das in-offiziell mit der Original Bios?

  • Die Audigy 1 geht auch unter DOS. Die Audigy 2 soll wohl mit den 1 Treibern auch unter DOS laufen, aber das habe ich noch nie probiert. Vogons Beitrag


    Die Aureal 3D Karten gehen auch unter DOS, nur emulieren die SB Pro anstatt SB16 und diese haben in aller Regel auch einen Anschluss für ein wavetable db.


    Nur unter Windows sind die Treiber so ein kleines Thema. Kann passieren, dass eine Version der Aurealtreiber mal mit einem Spiel nicht so 100% will. Ist kein Massenproblem, aber kommt leider vor.

  • CryptonNite, leider ist es nicht mehr so einfach gute NTs unter 500 Watt zu finden ...

    Ich bin da schon seit einiger zeit am suchen.

    Entweder ich gehe nach Zertifizierungen 80+ Platin etc

    Oder ich gehe nach Herstellern.

    Allerdings haben alle Hersteller auch etwas im "Billig bereich".


    Mir fehlen irgendwie die 80+ Gold / Platin Netzteile im bereich um 200 Watt.


    Ich habe jetzt für das System wo meine Replica rein kommt ein Seasonic Prime Fanless 450 Watt genommen, da ich einfach die Karte nicht durch ein Netzteil huckup verlieren will.


    120 Euro sind zwar einiges an Geld, aber besser als wenn ein 60 Euro NT die Karte killt, weil irgendwo an der Elektronik gespart wurde.

    ( mir ist bewusst das 60-80% des Preises nur der Markenname ist, aber dennoch lieber Safe then Sorry...)

  • Äähm... Das kann dir auch mit nem neuen Netzteil passieren.

    „Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden.“

  • Bier.jpg


    Wenn es wenigstens eine replika ist, dann ist es ja nicht ganz so schlimm (obwohl die replika wahrscheinlich auch schon sehr teuer ist - keine Ahnung). Ich habe auch Angst vor dieser Sache, aber ich hoffe das dieses EVGA Netzteil (80+ gold) gut ist. Angeblich alles japanische Kondensatoren und ich werde das Teil auch an einer UPS mit surge protection anschließen. Hoffe das diese Vorsichtsmaßnahmen gut sind und alles klappt, wenn ich endlich diesen dummen 24Pin zu 20Pin Adapter von amazon bekomme, grrrrrr...

  • Jupp.

    Wenn an der Stelle Platz ist, kann man den Stecker auch so draufstecken. Die zusätzlichen Pins sind 12V, wenn ich mich richtig entsinne.

    Wäre ja auch doof, denn immerhin gibts Netzteile, bei denen diese vier Pins abnehmbar sind.

    Hab das mal bei nem Board so gemacht. Mit nem scharfen Messer einfach nen Schnitt gemacht und schon passte der Stecker und nichts ging in Flammen auf.

    Man braucht sich eigentlich nur die Belegung des Steckers anzusehen und dann sieht man, daß die vier zusätzlichen Pins auch weggelassen werden können.


    Umgekehrt kann man oft auch ein neueres Mainboard mit einem älteren Netzteil betreiben. Im schlimmsten Falle passiert einfach nichts.

    „Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden.“

  • Ja natürlich kann auch ein aktuelles hochwertiges Netzteil die Karte killen.

    Allerdings denke ich die Wahrscheinlichkeit mit einem hochwertigen neuen Netzteil ist weit geringer als mit irgendeinem neuen China Böller....

    Wenn ich die Wahl zwischen:

    Seasonic Enermax LC-Power Xilence habe, dann nehme ich doch lieber Seasonic oder Enermax.

    Weiterhin nehme ich dann lieber eins von den Hochwertigeren.

    Also: 80+ Gold / Platin, hochwertige Serie, Passiv > Aktiv (Soweit mir bekannt ist, braucht man bei passiven Netzteilen weit hochwertigere Komponenten als bei Aktiven) etc.


    Abscheiden. Es ist eine Option, allerdings ist damit dann je nach Hersteller deine Garantie flöten. Eine Alternative wären custom Kabel.


    FalconNic, ich kann dir nur raten deine Karte vor der Inbetriebnahme zu einer Wartung/Inspektion zu Backfire zu senden.

    Ich möchte dir raten das hier einmal durchzulesen:

    Backfire's V4, V5 5500 und V5 6000 Reparaturen und deren Ursachen

  • Was ist mit "aktiv" und "passiv" gemeint?


    Bei den Voodoos verreckt offenbar gern der Schaltwandler. Ein Designfehler, der sich durch all diese Karten zieht. Ich habe dafür eine Schutzmaßnahme entwickelt, deren Prototyp soweit recht ordentlich arbeitet. Das Ganze wird nach der LAN weiter verfolgt.

    „Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden.“

  • Passiv gekühlte Netzteile. Es soll wohl so sein, dass man höherwertige Komponenten nehmen muss und die Schaltungen groszügiger auslegen muss, damit es nicht zu Temperaturprobleme kommt. Dies ist allerdings eine Information, welche mir ein weiserer Mensch als ich gegeben hat. Du kennst dich damit weit besser aus als ich.