[W] Ryzen PC

  • Ich wollte Euch mal fragen was ich für meine Spielekiste so verlangen kann?


    • CPU: AMD Ryzen 3500X
    • CPU Kühler: AMD Wraith vom Athlon FX 8370
    • Case: ZALMAN M3 Plus mATX
    • Mainboard: MSI B450 Motar MAX
    • RAM: 16GB Hyper X 3200 4x4GB
    • Grafik: AMD Radeon RX 6700XT
    • HDD: Seagate Barracuda 2TB HDD SSD Hybrid
    • PSU: Enermax MaxPro II 700W

    Das System läuft super, aber ich brauche es im Grunde nicht.

    So hat das Mainboard, die Radeon und das Netzteil vielleicht 8 Betriebsstunden hinter sich.

    Die HDD ist ein HDD/SSD Hybrib, welche häufig genutzte Daten in die Flash Speicher ablegt.


    Vielleicht könnt Ihr mir eine objektive Meinung zukommen lassen? :spitze:

  • Tja, die GPU fängt einzeln gebraucht bei 800 an, wenn du aber ggf noch Restgarantie hast könnte man vermutlich auch ne vierstellige Summe dranschreiben und gucken ob sich jemand dafür findet, halte ich nicht für unmöglich.


    Den ganzen PC seh ich persönlich bei max 1300-1400 und etwas Zeitaufwand beim Verkauf, weil die restlichen Komponenten jetzt nicht soo der Hammer sind (CPU ist zwar ein Sechskerner, aber ohne HT; Board ist ok aber eher von der günstigen Sorte und es ist keine echte SSD verbaut, hier geht dir also Performance flöten, SSHDs haben sich ja nicht ganz grundlos nicht durchgesetzt, Case ist mit "bunt" aber dann nur ein einfacher Kühler verbaut).


    Fazit wäre: Wenn du das maximale rausholen willst, verkauf die Komponenten einzeln.

    Voodoo: Athlon XP-1700+ auf Asus A7V333 (@FSB 166), 1GB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE
    Voodoo²: Athlon XP-2000+ auf ECS K7S5A, 1GB DDR, Nvidia GF3TI500 und Voodoo 2 SLI, SB Live!, Win98SE

    Mainsys: Ryzen 5-3600 auf Asus Prime B350-Plus, 32GB DDR4 3200, RTX2070, Win 11

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB X-Fi mit Frontpanel, WinXP

  • Ufff! Danke für die ausführliche Einschätzung!

    1300-1400 klingt sehr fettig, soviel hatte ich gar nicht im Kopf. Einzeln verkaufen macht also mehr Sinn, sagst du?


    Ich werde mal in Ruhe grübeln, ob ich den Rechner abgebe. Da ich noch einen feinen 3770 habe und ungenutzt zu schade ist.

    Der reicht im Grunde für meine Zwecke.


    Und Hellblade2 ist immer noch nicht zu sehen. :spitze:

  • Naja die GPU Preise spielen dir da in die Karten momentan.


    Ich hab meine Vega auch abgegeben weil ich kaum bis garnicht mehr spiele und ich zur Zeit mal locker das Doppelte bekommen hab was ich mal gezahlt hatte (auch gebraucht).

    Voodoo: Athlon XP-1700+ auf Asus A7V333 (@FSB 166), 1GB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE
    Voodoo²: Athlon XP-2000+ auf ECS K7S5A, 1GB DDR, Nvidia GF3TI500 und Voodoo 2 SLI, SB Live!, Win98SE

    Mainsys: Ryzen 5-3600 auf Asus Prime B350-Plus, 32GB DDR4 3200, RTX2070, Win 11

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB X-Fi mit Frontpanel, WinXP

  • Eine GTX770 ist eine feine Karte! Hatte die wirklich lange im Einsatz (4GB-Version).

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Also ganz ehrlich,

    abgesehen von der Grafikkarte lockt die Kiste nicht.

    16 GB Ram in 4 Riegeln, kann man nicht vernünftig aufrüsten, ist vorne und hinten zu wenig. Hersteller ist nicht schlecht. Ist halt etwas was bei Kauf raus fliegt. --> nichts Wert. Als DDR2 1066 wär der bei weitem mehr wert.


    Enermax Max Pro II.

    Das ist ein 60 Euro NT. Mit 80 Plus. Enermax ist an sich schon einer der besseren Hersteller, allerdings ist das Netzteil aus der "Billig sparte" von denen.

    Das ist ein Netzteil, welches du nehmen kannst, wenn du irgendwie billige Mainboards auf Funktion prüfen willst, oder wenn du einen absolut billigen PC bauen willst. Oder wenn du mit was noch so rumfliegt ein System zusammen baust. Aber nix wo man guten Gewissens eine 800 Euro Grafikkarte dran anschließen kann. Und nix was ich 24/7 durchlaufen lassen würde.


    MSI Motar B450 MAX

    Hier kann ich leider nicht viel zu sagen. Abgesehen davon, dass ich seit Jahren einen großen um alle "Gaming" Mainboards mache unabhängig vom Hersteller.
    MSI war für mich immer so ein lower end Hersteller. Bei mir sieht die Hersteller Rangordnung aktuell Gedanklich so aus:

    Supermicro:

    Intel:

    AsRock Rack

    Gigabyte

    Asrock / Asus

    Biostar / MSI


    Natürlich kann meine Einschätzung weit an der Realität vorbeigehen. Auf jeden Fall ist es ein Mainboard welches nicht unbedingt gut und nicht unbedingt schlecht ist. Ich persönlich würde es meiden.


    GPU: Ja was soll man sagen. Verkaufen Sofort. Jetzt gibt sie fett Asche. Leider ist es nicht das Topmodell der Serie, sonst hättest du eine gewisse Wertstabilität. Sack die 800 Euro ein und sei Froh.


    Hdd: Sage ich mal nichts zu.


    Case / Fans sind Geschmackssache.


    CPU: Wir haben CPU Mangel aktuell...


    Lass mich mal einen Preis überschlagen für das System gebraucht:


    NT 35

    Mainboard 35

    CPU 150

    RAM 25

    HDD 30

    Case/Fans .... 80


    240 - 300 Kannst du denke ich mal für das System bekommen (ohne GPU). Biete es bei Ebay mit grosser farbiger Schrift an.

  • Vielen Dank für Deine Einschätzung! :thumbup:


    Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich den RAM beim daddeln noch nie voll bekommen habe.

    Mir war eine hohe stabile Taktung wichtiger als die blanke Menge und den 3500X fand ich einfach kultig. ^^


    Vielleicht kaufe ich für das System eine kleine RX550 und dann ab dafür.

  • Das jungfräuliche NT werde ich jetzt nicht mehr ersetzen, da sehe ich kein Sinn (mehr) darin.

    Aber ich werde Euren Rat befolgen und System und Graka getrennt voneinander zu veräußern.


    Beim Neuaufbau meines alten I7 3770 werde ich gleich zu einem vernünftigen NT greifen.

  • Wie sieht dein Plan aus, wenn dir die iGPU des 3770 oder die XP-Kompatibilität ausreicht dann Verkauf den 3500x ansonsten wenn du eine GPU verbauen willst und nicht nach dem Retrofaktor des 3. I-Gen Intel gehen willst dann behalte den 3500X ist effizienter, leiser und zu allem Überfluss auch für die Zukunft (falls Windows deine 1. Wahl bleibt) sicherer.

    Besondere Grafikkarten: 1, Rush, Banshee, 3 3000 AGP, 5 5500 AGP ( 3dfx Voodoo)

    Rage Fury Maxx, Radeon RX6900XT Referenz(ATI/AMD)

    7900GTX, 8800GTX (Nvidia Geforce)

    Besondere CPUs: MOS6510, AMD K6-3+, Intel Core 2 Quad Q9650, AMD Ryzen 7 3800X, AMD Ryzen 9 3900X

  • Es schwirren mir viele Ideen durch den Kopf.

    Mal sehen was ich mache.

    Jetzt warte ich erstmal auf die Quadro T600.

    Dank halber Bauhöhe, könnte ich mein alten Dell SFF reaktivieren und da den 3770 einpflanzen.