Warum schafft es ein Ryzen 5 5500U nicht mal annähernd in die Nähe einer 9 Jahre alten Grafikkarte???

  • Hier mal eine kleine Diskussion zum Wochenende.


    Ich richte gerade ein wirklich nettes Acer Swift 3 für meine Schwester ein. Die verbaute Hardware ist OK:


    Ryzen 5 5500U, 6 Kerne, 12 Threads (2021)

    2,1 / 4,0GHz

    8MB L3 Cache

    8GB DDR4 RAM

    500GB SSD


    Schöne handliche schnelle Kiste, stabil und leicht, läuft lange mit einer Akku-Ladung. Programme starten echt schnell. Da dachte ich mir, wenn ich schon mal so ein Teil in den Fingern habe, probierste gleich mal die 3D-Qualitäten solcher modernen "APU". Vielleicht ist so ein Gerätchen ja auch was für mich. Da kann man ein bissl älteres Gedaddel schön mit in den Urlaub nehmen. Von dem was man im Treiber alles einstellen kann war ich ja schon beeindruckt, sah halt aus wie ne richtige Grafikkarte. Man kann sogar die FPS nach oben begrenzen....hört, hört!!!

    Aber was soll ich sagen, was kam war nur Ernüchterung. Ich kann das Teil jetzt nicht mit meinem Gaming-Zeugs voll knallen, daher muss der Superposition-Benchmark und der 3DMark11 herhalten. DirectX 11 und 12, beide jetzt nicht so ganz neu, wobei der Superpositions-Bench schon sehr geil ist. Beim Superpositions-Bench (Medium) läuft die Kiste so mit 15-17FPS, beim 3DMark11 (Performance) laufen die U-Boot-Szenen so mit 20-26FPS, im Dschungel werden es nicht mehr wie 33FPS.


    Im Vergleich zu meinem FX8350 (2012) mit einer GTX 780TI (2013) trennen diese beiden Systeme Welten! Im Superpositions-Bench kloppt er 70-80FPS über die Röhre.


    Warum ist der Abstand, trotz 9 Jahren Zeitunterschied, so gewaltig? Ich hätte da echt mehr erwartet. Die Option im Radeon-Treiber die FPS noch oben (!!nach oben!!:topmodel:) zu begrenzen ist doch ein Hohn.

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Matrox Mystique

    Changed the title of the thread from “Warum schafft es ein Rayzen 5 5500U nicht mal annähernd in die Nähe einer 9 Jahre alten Grafikkarte???” to “Warum schafft es ein Ryzen 5 5500U nicht mal annähernd in die Nähe einer 9 Jahre alten Grafikkarte???”.
  • Die APU teil sich sowohl TDP als auch Ram mit dem Prozessorteil. Ich gehe auch mal davon aus, dass der VEGA "nur" 2 GB Speicher zugewiesen werden.


    Vom Standard her werden der APU insgesamt 15 Watt TDP gegönnt (kann der Hersteller allerdings individuell bestimmen), jedoch gehen CPU-Kerne vor. Das heißt, wenn der 3DMark die CPU Kerne zu ballert, dann verhungert der Grafikteil auf dem Standardtakt (glaub 800 MHz?).


    Die VEGA hat nur die Möglichkeit loszujagen, wenn sowohl der Speicher nicht limitiert als auch die CPU Kerne Luft für mehr Takt lassen.


    Du müsstest also mit Ryzen Controller die CPU Kerne beschneiden. Dann düften auch mehr FPS rauskommen. Nur hat die 780 Ti eine TDP von 250Watt und selbst wenn die VEGA die vollen 15 Watt TDP für sich allein hätte, wären das nur 6% der TDP, welche die 780 Ti zur Verfügung hat. Also technischer Fortschritt hin oder her, aber so einen Effizienzsprung von über 4000%, schaffen die Dinger dann doch nicht.


    Versuch mal ein Spiel, das nicht künstlich die CPU auslastet. Das dürfte besser aussehen.

  • Weil eine onBoard-Grafik immer Laufzeitprobleme haben wird, denn die Daten müssen massiv hin- und hergeschoben werden und das kostet u.a. Zeit.

    „Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden.“

  • Aber es ist doch im Prozessor drin?


    Edit: DerBiber


    Danke für die Erläuterungen, von der TDP-Seite her hatte ich das so nicht betrachtet.

    Mich stören halt immer diese blumigen Marketingbewerbungen und bei Licht betrachtet ist es ein totaler Reinfall. Das Dingen taugt halt nicht mal für FullHD.

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

    Edited once, last by Matrox Mystique ().

  • Zum RAM: Der Grafikchip braucht ja teilweise gigabyteweise Daten. Geometrie, Texturen, Framebuffer und so weiter. Da wird - wie CryptonNite völlig richtig sagt - permanent massiv hin- und hergeschoben. Eine GeForce GTX 780 Ti hat eine Speicherbandbreite von 336 GiB/s dafür und für nichts sonst. Wieviel Bandbreite zum System-RAM hat deine kleine Vega in der CPU noch, wenn man Mal das wegrechnet was die CPU schon für sich braucht?


    Ein einzelner DDR4/3200 Kanal bietet 25.6 GiB/s an theoretischem Maximum. Praktisch wird es natürlich weniger sein. Mit zwei Kanälen bist du da im äußersten Optimalfall bei 51.2 GiB/s. FALLS du überhaupt DDR4/3200 Dualchannel RAM drin laufen hast und nicht was langsameres. Am Ende hast wahrscheinlich real ungefähr ein Zehntel der Speicherbandbreite, und davon mußt du noch etwas für die CPU wegrechnen.


    Und das TDP-Limit... also wie man das übersehen kann.. aber gut. Jo, 250W für eine Grafikkarte gegen 15W für eine komplette CPU mit PCI Express Hubs, USB 3.x und Speichercontroller drin plus eine GPU. Die Rechnung kann nie aufgehen. 5-10W für die GPU wenn's hoch kommt. Dazu der massiv beschnittene Speicherdurchsatz, der zusätzlich zur fehlenden Bandbreite auch noch unter viel höheren Latenzen leidet als bei dediziertem VRAM.


    Und schon liegen offenkundige Gründe auf'm Tisch warum sowas nie gehen kann. Da müßte die CPU schon so 200W haben, und das kommt in einem kleineren Notebook ned so gut rüber. ;)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Hab nur Timespy auf meine r4500u laufen lassen. Da hat die GPU 925 Punkte.


    Aber spiele wie TombRaider oder GTa5 laufen in 1080p. Beides über 40 FPS bei hoch -sehr hohen Preset. Find ich für die 15W APU ausreichend.


    man kann mit nem Tool die TDP noch anheben. Wenn ich da 35w einstelle sind mehr FPS stark abhängig davon, ob eher CPU oder GPU gefordert wird.


    Davon abgesehen, ist die CPU schneller als mein EX Desktop mit i7 4790 @allcore 4GHz.

  • Aber es ist doch im Prozessor drin?


    Edit: DerBiber


    Danke für die Erläuterungen, von der TDP-Seite her hatte ich das so nicht betrachtet.

    Mich stören halt immer diese blumigen Marketingbewerbungen und bei Licht betrachtet ist es ein totaler Reinfall. Das Dingen taugt halt nicht mal für FullHD.

    Die APUs haben leider ein paar Flaschenhälse wie z.B. auch die Speicherbandbreite, die GAT beschrieben hat. Wobei das nicht unbedingt immer in gleicher Weise ein Problem ist. Es kommt auf die Größe der Texturen an, Menge der Geometriedaten usw., die sich aus dem Spielgeschehen ergibt. Spielst du zum Beispiel Starcraft 2, ist das alles nicht so sehr das Problem. Willst du Skyrim mit 4k Texturen bis zum geht nicht mehr modden, wird es unmöglich, weil dann die Speicherbandbreite viel zu gering ist.


    Daher geben sie auch immer nur fps bei Spielen mit low oder medium Settings an.


    Die TDP anheben bringt nur was, wenn die Kühllösung passt. Die meisten OEMs sparen dabei grade bei AMD Lösungen sehr stark und diese reicht dann für die 15 Watt TDP grade so aus. Hebst du die TDP an, wird die APU heißer und damit direkt gedrosselt. Zwar kannst du in Benchmarkdurchläufen ein paar fps mehr haben, aber beim Spielen wird doch wieder alles runtergefahren.


    In triple A Titeln auf hohen Einstellungen können die APUs von AMD keine dezentriete Grafikkarte ersetzen. Aber low und medium geht schon und sowas wie LOL oder so auf jeden Fall.


    Was allerdings super klappt, sind Emulationen von Konsolen. Wenn du da Spaß dran hast, pack den dolphin emulator drauf und los gehts.

  • Glaube das passt dann wieder nicht mit dem Akku und der Laufzeit zusammen.


    Danke für Erläuterungen. Habe jetzt einen anderen Blick auf die Problematik. Das Swift ist nach wie vor ein gutes Gerät für den mobilen Einsatz. Aber dann kann ich auch mein Acer Travelmate weiter benutzen. Das habe ich neulich auch erst mit einer SSD ausgerüstet.

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Wollten die nicht mal die SOC von Playstation/XBox für den PC rausbringen?


    das ist doch auch nur ein Chip der alles macht (cpu/gpu)

    Und so ne Ps5/XSX haben ganz gut Grafilpower.

    Das ist Wunschdenken in manchen Foren. Die Vega GPU in den aktuellen APUs hat grade mal 8 CUs wohingegen die PS5 APU hat 52 RDNA2 CUs und eine GDDR5 Anbindung. GDDR5 Riegel gibt es jedoch nicht zu kaufen, daher gäbe es dann das ganze nur als fest verlöteten Speicher. Wer würde das kaufen?


    Microsoft und Sony werden sicher nicht erlauben, dass ihre SOCs verkauft werden damit dann irgendwelche chinesischen IT-Studenten deren Konsolen nachbauen und spottbillig auf Aliexpress verscherbeln.

  • Das einzige, daß bei onBoard-Grafik hilft, ist schnellerer RAM. Das Übertakten der GPU bringt überhaupt nichts, weil die GPU immer noch auf die Daten warten muss.

    Besonders bei alten Notebooks mit integrierter Intel-Grafik (die war in der Northbridge) konnte man noch etwas rausholen, indem man schnelleren RAM eingebaut hat. Damit ließen sich dann die Daten schneller bewegen und man konnte das ein oder andere Bild in der Sekunde mehr erhalten, was manchmal das Zünglein an der Waage war.

    „Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden.“

  • Ich sags mal so, von der Effizienz betrachtet hat sich in den 9 Jahren doch schon gut was getan. Hier wird eine 15W-APU all inclusive mit einem System mit 375W (ohne Chipsatz) gegenüber gestellt. Drossel mal den FX8350 und die 780Ti auf gemeinsame 15W, dann hast du den Fortschritt in FPS. :topmodel:

  • Wenn er das machen könnte und würde, dann könnte er wahrscheinlich noch Solitär auf der Kiste spielen, aber sonst nicht mehr viel! :topmodel:


    CryptonNite : Das ist sogar etwas mehr als nur das eine oder andere Bild pro Sekunde, wenn man für deutlich mehr Speicherbandbreite sorgt. Ich habe das vor Jahren Mal mit ioquake3 auf einer Intel GMA950 getestet, und Single Channel mit Dual Channel RAM verglichen, ohne sonst etwas zu ändern. Das Ergebnis sah mit einer kurzen, selbst aufgenommenen Demo so aus:

    • ioquake3 1.36, Single Channel DDR-II/667 CL5, GMA950 @ 400MHz: 30.6 fps
    • ioquake3 1.36, Dual Channel DDR-II/667 CL4, GMA950 @ 400MHz: 41.2 fps


    Der GMA950 lief dabei auf maximaler Taktrate von 400MHz. Allerdings skaliert die Leistung auch mit dem Kerntakt, sobald man Mal Dual Channel RAM drin hat. Auch das habe ich getestet, leider nicht mit der exakt gleichen Demo, aber es kommt ca. hin:

    • ioquake3 1.36, Dual Channel DDR-II/667 CL4, GMA950 @ 200MHz: 30.6 fps
    • ioquake3 1.36, Dual Channel DDR-II/667 CL4, GMA950 @ 250MHz: 35.8 fps
    • ioquake3 1.36, Dual Channel DDR-II/667 CL4, GMA950 @ 400MHz: 42.6 fps


    Ohne Dual Channel aber bewegt sich bei den fps kaum was wenn man den GMA hochtaktet. Witzig, auch wenn's nicht exakt das selbe timedemo war: Der GMA950 @ 400MHz mit Single Channel RAM ist ziemlich genau so schnell wie der GMA950 @ 200MHz mit Dual Channel RAM!


    Natürlich ist das nicht 1:1 auf eine Vega umzumünzen, die Hardware ist ja zig Generationen auseinander, aber es demonstriert dennoch ziemlich gut die Abhängigkeit integrierter Grafiklösungen von der verfügbaren Hauptspeicherbandbreite.


    CPU war übrigens ein Core 2 Duo T7600 mit 2.33GHz und die getestete Auflösung war 1400×1050, ein HP nc6320 Notebook. Meine Tests mit mehr technischen Details [hier] (Zu "Edit:" runterscrollen, da sind die Testergebnisse) und [hier], wen's juckt.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Würde AMD ausreichend Infinity Cache in ihre Apu's stecken, würde auch endlich die Post abgehen.

    Damit würde man das RAM Problem ein gutes Stück aus dem Weg gehen.

    Nüchtern betrachtet liegt so eine Vega11 APU mit langsamen DDR4 2400 Dual Channel RAM auf HD8730mobile Niveau... und diese liegt auf HD2900XT Niveau? Vielleicht sogar noch weniger. :/

  • Jo, spannend wäre das sicher. Wieviel das bringen würde, das wären dann Mal ein paar interessante Benchmarks. Ansonsten kannst nur eines machen: Schnelleren RAM einbauen. Sofern die jeweilige Plattform höher getakteten Speicher beherrscht. Von 2400MHz auf 3200MHz Datenrate zu gehen würde schon was bewegen, denke ich Mal.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Jo, spannend wäre das sicher. Wieviel das bringen würde, das wären dann Mal ein paar interessante Benchmarks. Ansonsten kannst nur eines machen: Schnelleren RAM einbauen. Sofern die jeweilige Plattform höher getakteten Speicher beherrscht. Von 2400MHz auf 3200MHz Datenrate zu gehen würde schon was bewegen, denke ich Mal.

    Jupp ein wenig tut sich was, aber nicht soviel wie die Taktsteigerung vermuten ließe. Das hat Cryptonite schon sehr gut begründet.

    Infinity Cache würde der APU halt direkt am Hintern kleben. ;)


    Trotzdem sind die APU´s ein feine Sache für Notebooks. :thumbup:

  • Jo, spannend wäre das sicher. Wieviel das bringen würde, das wären dann Mal ein paar interessante Benchmarks. Ansonsten kannst nur eines machen: Schnelleren RAM einbauen. Sofern die jeweilige Plattform höher getakteten Speicher beherrscht. Von 2400MHz auf 3200MHz Datenrate zu gehen würde schon was bewegen, denke ich Mal.

    Ich habe einen Ryzen 4800u mit Lpddr4 4266. Das hilft bei der Grafik, aber die hohen Timings sind auch wieder nachteilig für die CPU.

  • Noch feiner ist übrigens die Kombination aus der modernen AMD APU und einer bei Bedarf zugeschalteten dGPU 8) Ich hatte mir letztes Jahr ja nen neues Notebook mit ner 4800u gegönnt, da ist aber auch ne RTX2060m mit drin, das Ding ist echt der Knaller. Bei allem was keine oder nur wenig Grafikpower braucht, schläft die RTX und das NB hat ne schön lange Akkulaufzeit, bleibt leise und kühl. Wenn man dann mal was grafisch aufwändiges anschmeißt, kommt dann die RTX2060 mit ins Spiel und man hat fürn kompaktes Notebook eine sehr respektable Leistung. Allerdings dann auch mit hörbarem Lüfter, das kann man nicht wegdiskutieren.

    Ich müsste mal nachgucken was mein Gerät fürn Ram verbaut hat, ich meine es wäre aber 3200ter.

    Voodoo: Athlon XP-1700+ auf Asus A7V333 (@FSB 166), 1GB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE
    Voodoo²: Athlon XP-2000+ auf ECS K7S5A, 1GB DDR, Nvidia GF3TI500 und Voodoo 2 SLI, SB Live!, Win98SE

    Mainsys: Ryzen 5-3600 auf Asus Prime B350-Plus, 32GB DDR4 3200, RTX2070, Win 11

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB X-Fi mit Frontpanel, WinXP