Wann werden OLED-TV endlich günstiger? #Glaskugel

  • Ich beobachte seid knapp 2 Jahren den OLED Markt und kann da in den "interessanten" Größen keine Veränderung feststellen.


    Gesucht wird ein OLED TV (Sony, LG, evtl. weitere) ab 70" mit 120Hz.


    Die Geräte kleben seit zwei Jahren im Bereich 2500-3500€ fest.


    Denkt ihr da wird sich zeitnah was tun oder kann man getrost in den sauren Apfel beissen und jetzt dennoch kaufen weil sich eh nichts tut die nächsten Monate/jahre?


    Danke für Eure Meinung,


    Grüße.

  • Mit der jetzigen Situation in der Welt ist die Glaskugel leider sehr milchig.

    Wir haben jetzt Corona und den Ukraine-Konflikt zur gleichen Zeit :(


  • Mein bester Freund wollte auch ständig einen OLED und hat sich einen vor kurzem für fast 2.000 Euro gekauft.

    Ehrlich gesagt? Ich bin mega enttäuscht. Viel zu dunkel für mich.

    So sehe ich das auch bei der Switch. Er hat beide Versionen und ich zu ihm: ernsthaft? viel zu dunkel, warum willst Du das?


    Ich hatte mir vor kurzem erst einen gebrauchten Panasonic TX-65AXW904 gekauft, da ich unbedingt noch die 3D Ära mitmachen wollte.

    DER ist HELL. Geiles 3D, geile Farben, geile Helligkeit.

    Ja, die Dimmingzonen sind nicht ganz so toll, also nicht das perfekte Schwarz und kein HDR. Aber DER Fernseher braucht noch nicht mal HDR. :)

    Geniale Farben.

    Dennoch, es war mir nicht genug.

    Also habe ich den vorletzten 3D Fernseher gekauft.

    Einen Sony 75-ZD9.

    Der kommt in der Spitze auf 1.800 Nits und im Durchschnitt auf 800 Nits, wo gerade mal die besten OLEDS hinkommen. Also auf 800 Nits.

    Super hell, super Kontrast, die meisten Dimmingzonen bisher für einen LCD Fernseher und diesmal mit HDR.


    Das einzige im Vergleich wo der Fernseher von meinem Kumpel, also der OLED punkten kann, sind dunkle Weltraumszenen. Mehr Sterne und im dunkeln hellere Objekte. That's it.


    Und das ist OLED wirklich Wert?


    Keine Ahnung warum jeder scharf auf OLED ist. Vermutlich das gleiche Phänomen wie Elektro Autos... :D

    Aber gerade der ZD9 ist eine Überlegung Wert.

    Habe ihn gebraucht für fast 2.000 gekauft, hatte aber auch mal neu 8.000 Euro gekostet. Qualität hat seinen Preis.

  • Der primäre Punkt von OLED ist in der Tat der Schwarzwert, bei dem LCDs im Vergleich einfach voll abstinken. Ich persönlich fand die Farbdarstellung bei OLED auch besser, aber das hängt wohl auch stark davon ab wie man die Displays einstellt/kalibriert und welche exakten Schirme daß man vergleicht. In meinem Fall hatte ich den Vergleich allerdings in VR, nicht auf einem großen Bildschirm. Da waren es Samsung Pentile AMOLEDs gegen RGB LCDs eines mir nicht bekannten Herstellers. Da waren die LCDs auch nicht merklich heller, aber Displays in einem Headset stehen halt (hoffentlich) nicht unter dem Einfluß von Ungebungslicht. Benutzt habe ich beide Dinger für Elite Dangerous, also für ein Weltraumspiel. Gerade da haben die LCDs halt eben nicht grade ihre Stärken. Der Kontrast und Farbsättigung heller Lichtquellen in Vergleich zu dunklem Hintergrund waren jedenfalls auf den OLEDs deutlich besser.


    Zur Preissituation: Ich sehe da kaum viel Möglichkeiten zur zeitnahen Senkung. Wir haben nach wie vor ordentlich SARS-CoV-2 in freier Wildbahn, wir haben nach wie vor eine notorische Substratknappheit bzw. eine Chipkrise, die einen stark begrenzenden Faktor darstellt und die nicht besser werden will und wir haben einen Krieg, der ggf. eine zusätzliche Inflationssteigerung des ohnehin stärker fallenden Euro bedeuten könnte (wissen tue ich das natürlich nicht).


    Der Euro unterliegt aber laut Statista jetzt schon einer stärkeren Inflation als der Taiwan Dollar (Edit: und der südkoranische ₩ / Won). Schwer (für mich) zu sagen wohin da die Reise geht, aber daß OLEDs plötzlich maßgeblich billiger werden, kann ich mir nur schwer vorstellen. Dazu müßte die Nachfrage vielleicht erheblich sinken? OLEDs sollen aktuell eine jährliche Wachstumsrate von 12-15% haben (je nach Quelle). Keine Ahnung wie es mit der Nachfrage aussieht...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

    Edited once, last by GrandAdmiralThrawn ().

  • Ich könnte dazu nicht Mal was sagen, weil ich nie einen Plasmaschirm live gesehen habe. Aber darum geht's ja hier eigentlich nicht. Sondern darum, welche Einschätzungen es bzgl. der Preisentwicklung von OLED Fernsehern gibt.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Plasmabildschirme sind ziemlich geil:spitze:

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin


    Alles schwingt, nur der Oszillator nicht.

  • Großflächige OLED Anzeigen werden vermutlich erstmal teuer bleiben. Ist halt ein Nischenprodukt. Der Otto-Normal Kunde ist auch kaum noch bereit viel Geld für einen Fernseher auszugeben, die meisten investieren so grob 500€, am besten Samsung der im Austellungsraum die Farben und den Kontrast auf anschlag gedreht hat "der hat ja so ein schönes Bild". Der Vorteil von OLED und echtem schwarz ist den meisten nicht bewusst. Anekdote am Rande: Mein 10 Jahre alter Plasma steht im Gästezimmer, die Gäste denken das ist HDR 4k "man sieht die dunklen Bildinhalte so gut".


    Also es wird teuer bleiben auf längere Sicht, aber bei alten Ausstellungsstücken ist bestimmt der ein oder andere Schnapper drin.

  • Ob billiger und andere Größen (also kleiner wie auch größer) hängt auch von der jeweiligen Generation der Fertigung bzw. dem "Mother Glass" und der Schnittausbeute ab.


    Hier kann man sich ein gutes Bild zum Thema verschaffen:

    https://wikimovel.com/index.ph…model_glass_display_sizes


    An den Beispielen für 8.5 (aktuell) sieht man auch warum 77" immer noch so teuer ist. Die Lage wird sich erst mit Gen 10.5 bessern.

  • Das geht so:

    Du kaufst jetzt einen für 4000€ und dann guckst du einfach nochmal ca. 3 Monate später danach und schwupps findest du dein Modell für ca. 2200€.

  • Die beste Panel Technologie ist meiner Meinung nach immernoch Plasma, so und jetzt dürft ihr mich steinigen :P


    Achja: Ich hab einen OLED Panasonic der meinen Plasma Pana ersetzt hat.


    Plasmabildschirme sind ziemlich geil:spitze:


    Wir haben einen Plasmabildschirm von Panasonic gebraucht für 50€ gekauft und nutzen den seid 4 Jahren...

    Wozu braucht man etwas anderes?!

  • Was haltet ihr von den neuen Samsung QD-OLED Panel? Ich mag zwar Samsung nicht besonder, gerade deren Menue und winzigen Fernbedienungen. Aber das gleiche Panel soll wohl auch im Sony A95K verbaut werden, dann mit Sony Typischer Elektronik und Bedienung.

    Zudem Sind die "neuen" LG OLED C2 und G2 Modelle gestartet. Preislich gibt es dadurch dennoch leider keine Veränderung bei den "Altgeräten" aus 2021. Bleibt bei 2500€ für 77" OLED.


    Die neuen sind dann einfach noch teurer:D

  • Die Kritiken zu dem neuen Panel sind ja nicht ausschließlich lobend. Korrekte Farbdarstellung scheint ein Problem zu sein.

    Man muss halt auch im Vorwege schauen, was man mit dem TV anstellen möchte. Samsung würde ich mir zum Beispiel nicht kaufen, weil die kein Dolby Vision können.

    Ich schaue vorwiegend Material von iTunes und Netflix - da ist bei HDR meist Dolby Vision anzutreffen.


    Amazon Prime setzt mehr auf HDR10+, das kann Samsung. Ich bin allerdings aus Bildqualitätssicht kein Fan von Amazon, die BQ von Prime empfinde ich im Vergleich zu Netflix und iTunes als schlechter.



    Abseits des Panels und der Preisentwicklung: Muss es ein OLED sein?

    Aus meiner Sicht ist ein OLED vor allem dann eine sehr gute Wahl, wenn man überwiegend Filme schauen möchte. Damit meine ich, dass man quasi zu Hause im Kino ist und dabei auch nichts anderes macht. Also ohne Smartphone in der Hand. Zusätzlich empfinde ich es als vorteilhaft, wenn die Umgebung deutlich abgedunkelt ist. Dafür ist ein OLED optimal geeignet.


    Wenn man aber nicht so filmfixiert ist, also Serien schaut, lineares Fernsehen, YT oder zockt - da wäre bei mir ein OLED nicht in der engsten Auswahl. Da würde ich dann einen wirklich guten LED-LCD ins Auge fassen. Mit Dimming Zones bekommen die auch gutes Schwarz hin, leuchten heller und sind vielsietiger. Da kann man dann auch am Mittag eines Julitages erfreulich gut zocken oder eine Serie schauen.

  • Nachtrag: Hast du du mir mal den Sony XR-75X95J angesehen?

    Klar, kein OLED. Aktuell für gut 2000 EUR zu haben. Nicht das gleiche Schwarz wie OLED, jedoch mit 48 Dimming Zones gut aufgestellt und 120Hz und 2x HDMI 2.1 sind auch drin.

  • Das mit der Farbdarstellung finde ich tatsächlich auch kritisch. Kann mir vorstellen das die bunten Kanten ordentlich nerven können bei s/w Text. Zudem soll Samsung bzgl. der Helligkeit etwas schummeln. Dein Hinweis mit Dolby Vision ist sehr gut, danke. Ich bin auch eher bei Netflix unterwegs, benutze aber aktuell einen Pioneer AVR, den ich vermutlich früher oder später auch ausrangieren muss weil er kein 4K 120 kann.


    Zu deiner Frage "muss es ein OLED sein":

    Ich schaue fast ausschließlich Abends oder Nachts Filme oder Spiele etwas auf dem TV (PC, PS, XBOX) Umgebung kann ich aber auch tagsüber komplett verdunkeln. Passt also. Serien und lineares TV schaue ich recht selten, sollten aber mit nem OLED dennoch ohne Probleme möglich sein:topmodel:


    Mich stört halt extrem wenn ich matschgrau statt schwarz sehe. Also bin recht empfindlich auf Ghosting, Clowding und Backlight Bleeding. Für mich soll es keinen unterschied geben ob ein TV aus ist oder an ist und ein schwarzes Bild darstellt. Da versagen bisher leider alle LED/LCD TV/Monitore welche ich mir angesehen habe. Nur OLED oder IPS bekommen es halbwegs gut hin.


    Die Dimming Zones sind schon ne super Sache. Dennoch vermute ich, wenn man in einer dunklen/schwarzen Szene eine einzige helle Lichtquelle hat bekommt man nen Corona Effekt.(wird Kreisrund um das Objekt, dunkelgrau statt schwarz), das mag ich nicht haben.


    Aber ich lese mir mal die Specs des Sony durch. Danke


    Aktuell tendiere ich wieder mehr zu LG, evtl. einen aus der G Serie mit dem helleren OLED evo Panel.

  • Muss dein 4K@120Hz HDMI-Signal denn zwangsläufig durch den AVR hindurch oder reicht da ARC?

    Doch, dein Nutzungsprofil klingt so als seist du eines OLEDs würdig. :spitze:


    Ich war da zuerst ein wenig skeptisch, habe mich dann aber doch für ein OLED entschieden. Was soll ich sagen? Wenn es dunkel ist, ist mir das Bild manchmal zu hell und ich nutze dann ganz gerne Dolby Vision Dunkel als Profil. Es ballert ansonsten oft einfach zu doll und ich muss die Augen zusammenkneifen. Nebeneffekt: Dolby Vision Dunkel hat etwas vom Charakter der Bilddarstellung im Kino.


    LG hat den Vorteil, Dolby Vision und HDR10+ zu können - letzteres kann Sony nicht. HDR10+ ist für mich persönlich aber kein Entscheidungskriterium.


    Ich habe den Sony mal im Betrieb gesehen und war erstaunt, wie gut die Dimming Zones funktionieren. Aber klar, es ist nicht derart "perfekt" wie bei einem OLED. Aus Kostensicht würde ich oberhalb von 65 Zoll aber aus Vernunftgründen so einen wie den beispielhaften Sony bevorzugen.

  • So, ich bin fündig gewurden. Noch immer nicht wirklich "günstig", aber besser wird es meiner Meinung nach in absehbarer Zeit nicht.

    Der ist es geworden:

    LG OLED 77 C19LA für 2199€ inkl. Versand + 5€ Versicherung.


    https://www.expert-technomarkt…000-Euro.11128278509.html


    Ich hatte etwas überlegt ob ich auf ein gutes Angebot des G1 77" warte, weil der schon das EVO Panel mit +20% heller hat, oder ob die LG C2 Geräte welches auch das EVO Panel (77") haben, im Preis droppen. Aber ehe die mal in Regionen von 2000€ kommen werde ich vermutlich steinalt werden. Daher der C1. Da ich bevorzug eh nur schaue wenn es bereits dunkel ist, kann mir die extra helligkeit egal sein. Wie ernesto.che bereits schrieb, werde ich die Helligkeit vermutlich eh runterdrehen weil sonst Augenkrebs. Mein aktueller PC Monitor (GIgybyte G34WQC; VA Panel mit HDR500) muss auch auf 30% laufen damit es nicht in die Augen brennt :)