Ich suche einen Drucker, und kann keine finden.

  • Moin, ich suche eine Druckmöglichkeit für Zuhause, und stehe glaube ich mit der Frage nicht alleine da...

    Keine Lust mehr auf Basteln, keine Lust mehr auf eingetrocknete Druckköpfe, und keine Lust mehr auf volle Tintenschwämme, oder Druckerblockade, weil eine Farbe leer ist, auch wenn es nur um Sw geht.

    Keine Lust mehr auf Nachbaupatronen, deren Tinten eine andere Viskosität haben, und wo bereits am Druckkopf alle Farben ineinanderlaufen. Keinen Bock mehr auf Streifen im Druckbild. Ein Satz Tintenpatronen für meinen Officejet8600 kostet original etwa 150Euro. Mit Laserdruckern habe ich keine Erfahrung, ich nehme aber an, das man hier auch ganz gut zunächst "günstig" aber dann dennoch kostspielig erwerben kann.


    Tintentankdrucker haben vmtl alle o.g. Nachteile außer vielleicht den Tintenkosten.


    Ich tendiere stark zu einem unkaputtbaren Industrie sw Laser. Kennt hier jemand ein Gerät, was man sich anschafft und wo man auch nach Jahren kein Laufen mehr hat?

    Ich bin auch bereit meinen Gelegenheitsfarbdruck aufzugeben.


    Gerne mit Papierfach und Duplexfunktion, aber robust.

    Gruß Eike

  • Moin!


    Für Wenigdrucker kann ich einen Laserdrucker empfehlen.

    Nachteile:

    - Die Kartuschen sind teuer und man braucht mindestens zwei

    - Laserdrucker sind groß und schwer

    - Hoher Stromverbrauch beim Drucken

    - Für Fotos weniger gut geeignet (aber gut möglich)

    - Teuer in der Anschaffung

    - Teilweise "Ozongeruch"


    Vorteile:

    - Kein Eintrocknen

    - Kein Verschmieren der Tinte

    - eine Kartusche hält idR 1000 Seiten

    - Gestochen scharfes Bild

    - Schnelles Drucken

    - Für Grafiken gut geeignet (ich durcke z.B. Leiterplattenlayouts zum Ätzen damit aus)


    Ich selbst benutze seit einigen Jahren einen Canon i-SENSYS LBP623Cdw und habe noch immer die mitgelieferten Kartuschen drin. Da kostet einmal komplett Tinte wechseln rund 240€ (bei Canon). Gut, die hält dann auch wieder Jahre.

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin


    Alles schwingt, nur der Oszillator nicht.

  • Im Grunde genommen gibt es bei Druckern bestimmt seit 10 Jahren nur noch Elektroschrott.


    Wenn dir S/W Druck reicht, hol dir nen gebrauchten HP Laserjet 4250. Gibt's mit "D" (=Duplex), "N" (= Netzwerk / Ethernet Anschluss) und "T" (Zusatzkassette) im Namen.


    Meiner Meinung nach der beste Drucker, der jemals gebaut wurde. Schnell (nicht nur lt. Datenblatt, wie so manche Papiertiger, die erst nach 20 Sekunden mit dem Druck anfangen...), unkaputtbar und Tonerkatuschen in diversen Größen erhältlich (bis meine ich 12000 Seiten). Und wenn ein Verschleissteil durch ist (Heizstation, Einzugsrollen etc.) bekommt man das noch und es ist einfach zu reparieren. Aber in den Bereich kommst du vermutlich privat eh nicht. Ich hab schon Geräte mit über 1 Mio gedruckte Seiten gewartet, die liefen immer noch. Über Netzwerk kannst den auf jeden Fall noch mit HPs Universal PCL Treiber mit aktuellen Windows Versionen nutzen, wie das mit USB aussieht weiß ich ehrlich gesagt nicht.

  • Habe hier auch noch so einen alten, nicht 4250, sondern 4100 mit nachgerüsteter Duplexeinheit. Ein echter Panzer. Habe seit vielen Jahren immer noch die erste Tonerpatrone drin, ich glaube 10.000 Seiten war die ungefähre Kapazität. Der kann auch Mal ein Jahr oder mehr einfach nur herumstehen und druckt halt danach so wie vorher auch.


    Um Nachbautoner wird man aber wahrscheinlich nur schwer herumkommen, originale gibt es ja für diese alten Geräte keine mehr.


    Ozon scheint er aber gut rauszulassen, das riecht man gut, wenn man z.B. 50 Seiten oder mehr am Stück druckt. Man sollte dabei wohl lüften, wenn man viele Seiten auf einmal rausläßt.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Ich hab mit den Brother MFC LED/Lasern gute Erfahrungen gemacht.

    Das Ding kann monatelang rumstehen und funktioniert dann auf Anhieb.


    Meiner ist noch der L3770CDW und damit bestenfalls Midrange, das Preis/Leistungsverhältnis finde ich aber recht gut (ja... Toner ist teuer, das ist aber normal).

    Kann Duplexdrucken und -scannen inkl. Dokumenteneinzug (der auch mal leicht zerknitterte Dokumente frisst, wenngleich nicht immer perfekt ausgerichtet).

    Zudem ist bei der recht kompakten Bauart ebenso ein Fronteinzug vorhanden, z.B. für Fotopapier (das Ding taugt absolut nicht für Fotodrucke, das war aber nie mein Anspruch).


    Die Software ist ebenso schmerzfrei und kommt auf Wunsch ohne irgendwelchen Schnickschnack.


  • Moin, ich danke Euch! Ich werde mir den 4250dn mal ansehen. Der scheint ja einen seitenzähler zu haben. Bis zu welchem zähler kann man den denn kaufen und ab wann stehen größere revisionen an? Tweakstone, du scheinst den drucker ja sehr detailliert zu kennen?


    Kann man die dinger eig auch in unbeheizten nebengebäuden/keller aufstellen, oder klumpt dann der toner wenn die luftfeuchte mal zunimmt? /wäge gerade aufstellorte ab...

  • Moin, ich danke Euch! Ich werde mir den 4250dn mal ansehen. Der scheint ja einen seitenzähler zu haben. Bis zu welchem zähler kann man den denn kaufen und ab wann stehen größere revisionen an? Tweakstone, du scheinst den drucker ja sehr detailliert zu kennen?


    Kann man die dinger eig auch in unbeheizten nebengebäuden/keller aufstellen, oder klumpt dann der toner wenn die luftfeuchte mal zunimmt? /wäge gerade aufstellorte ab...

    auf jeden Fall gut belüftet würde ich dir empfehlen


  • Der 4250er hat eine Wartungsperiode von 200.000 Seiten, gleich wie die ältere 4100 Reihe. Danach sollte man zumindest laut HP ein neues Maintenance Kit einbauen und den Wartungszähler zurücksetzen, damit die Warnmeldung für die nächsten 200.000 Seiten wieder verschwindet. Wie das geht steht [hier].


    Wie lange er ohne Wartung über die 200.000 Seiten sinnvoll drüberkommt ist natürlich eine gute Frage... da habe ich als Wenigdrucker keine Erfahrung. Mein Gerät habe ich halt glücklicherweise in brauchbarem Zustand bekommen.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Die 200k Seiten beziehen sich meiner Erinnerung nach auf die Heizstation. Die Einzugsrollen sind definitiv vorher fällig, ich schätze 50k Seiten, das weiß ich aber nicht mehr. Meine "Druckerzeit" ist glücklicherweise länger vorbei..

    In weiteres Teil des Kits ist auf jeden Fall noch der Transfer Roller, das Ding sollte meiner Ansicht nach bis zum Wechsel der Heizstation halten, aber da weiß ich das offizielle Wartungsintervall nicht. Können auch 100k sein oder so. Den 4250 kannst mit jedem Zählerstand kaufen. Die laufen einfach. Wenn in Erfahrung zu bringen ist, bei welchem Zählerstand mal was gewartet wurde dann ist das sicher hilfreich. Aber ich würde schätzen, dass die meisten noch erhältlichen Modelle wenigstens eine Wartung hinter sich haben oder eben eine haben müssten. Sind ja schon was älter und waren damals jetzt nicht die Brot- und Butter Dinger, die man als privater "Geringdrucker" so stehen hatte.

  • hallo, ich habe einen 4250 mit 25.000 gedruckten seiten bekommen, gegen 5.000 blatt papier. :) die kiste macht einen grundsoliden eindruck und ist sauschnell. Optisch nicht mehr top, da die geräte aber normalerweise 150.000 seiten und mehr gelaufen haben, könnte der noch ein bisschen freude bereiten.... Toner ist auch noch für 5000seiten drin, ja und das nächste wartungsintervall ist dann wohl in 25.000 seiten, wenn vorher die rollen nicht aushärten. Lol. Morgen kommt eine duplexeinheit und die einrichtung im netzwerk. :)

  • lustig, habe meine Suche nach einem guten Tintenstrahldrucker auch immer wieder abgebrochen weil es gefühlt nur Schrott gibt.

    Hatte daher auch die Idee für einem Laserdrucker, aber der Staub den die ausstoßen soll teils wirklich gesundheitsschädlich sein.


    Wenn man das in Betracht zieht, bleibt dann noch etwas übrig ?

  • Ja, die mafiösen Kostenstrukturen bei den Tinten.

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP