Konfigurationsvorschläge für Retro Gaming PC für 3dfx Games von 1996 bis 2000

  • Hallo alle zusammen bin neu hier.


    Damals habe ich keinen 3dfx fähigen Rechner besessen, mein erster Spiele PC hatte ne ATI Rage Pro den ich viele Jahre benutzt habe bevor ich dann zu einer Geforce 2 gewechselt habe. Auf dem Konsolensektor war ich ja immer schon ein Retro Gamer und nutze meine alten Systeme immer noch täglich. Nutze auch regelmäßig Upscaler um die bestmögliche Bildqualität auf modernen TV Geräten zu nutzen.


    Jetzt spiele ich mit dem Gedanken mir möglicherweise einen 3dfx fähigen Retro Pc zu bauen da mich die Zeit immer schon fasziniert hat und ich damals nie eine 3dfx Karte von meinen Eltern bekommen habe.


    Gleich mal zur Vorwarnung bin ein absoluter Noob also jetzt kommen ein paar Noob Fragen. :grr:


    Würde es sich überhaupt noch lohnen sich einen Retro PC zu bauen oder wäre man besser mit einem Glide Wrapper auf einem modernen PC zufrieden zu geben.


    Falls es sich noch lohnt was wäre eine gängige Hardware Konfiguration um sich einen Rechner zu bauen mit dem man in guter Qualität die 3dfx Games von 96 bis 2000 gut zocken kann?


    Gibt es bei den CRT Monitoren irgendwas zu beachten? Sind alle gängigen Hersteller gut oder gibt es bestimmte Hersteller bzw Modelreihen von denen was lieber die Finger lassen sollte?

  • Würde es sich überhaupt noch lohnen sich einen Retro PC zu bauen oder wäre man besser mit einem Glide Wrapper auf einem modernen PC zufrieden zu geben.

    Was meinst Du mit lohnen? Was es Dir finanziell Wert ist, kann Dir keiner beantworten. Das mußt Du schon selbst entscheiden. Und wenn Du auf einen Wertzuwachs der Karten hoffst, kann Dir das auch keiner garantieren.



    Falls es sich noch lohnt was wäre eine gängige Hardware Konfiguration um sich einen Rechner zu bauen mit dem man in guter Qualität die 3dfx Games von 96 bis 2000 gut zocken kann?

    Von Voodoo2 12 MiB (-SLI) bis Voodoo5 sollte alles laufen.


    Gibt es bei den CRT Monitoren irgendwas zu beachten? Sind alle gängigen Hersteller gut oder gibt es bestimmte Hersteller bzw Modelreihen von denen was lieber die Finger lassen sollte?

    Beliebt und teuer sind die letzten Trinitron-Röhren. Alle Hersteller sind gewiß nicht gut, auch damals gab es schon Qualitative Unterschiede und älter geworden sind die Teile auch.

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Danke für deine Antwort. Sorry das ich mich ein wenig unklar ausgedrückt habe :(. Mit Lohnen meine ich nicht den puren finanziellen Aspekt. Der ist bei Retro Sachen sowieso relativ. Da ich es liebe mich mit alter Technik zu beschäftigen und solche Technik in den Händen zu halten würde es also schon lohnen. Ist gewiss kein billiges Hobby aber zur Zeit könnte ich mir das noch leisten.


    Mit Lohnen meinte ich eher den Retro Markt für sich. Ob es noch genug verfügbare Teile käuflich zu erwerben oder ob der Retro Markt mittlerweile bereits abegrast ist und man kaum noch die notwendigen Komponenten finden kann.


    Und ja die Trinitron Röhren habe auch im Konsumer Segment einen guten Ruf unter den Konsolen Retro Gamern. Wäre vielleicht eine Option aber ich denke ich werde was die PC Monitore betrifft einfach mich mal auf Archive org durch die alten PC Games, PC Action und PC Player Hefte durchwühlen und die Monitor Artikel lesen. Da kann man sehen was damals beliebt war und dann muss ich nur noch schauen wo es die Dinger heute noch gibt.

    Edited once, last by nobody_810 ().

  • Willkommen im Forum :)


    Bezüglich deiner Frage ob es eher Sinn machen würde sich einen Retro PC zu beschaffen, oder mit einen Glide Wrapper zu arbeiten ist schwer mit Ja oder Nein zu beantworten.


    Laut deiner Vorstellung hier, hängst du an deinen Retro Konsolen. Theoretisch kannst du aber auch all deine Konsolen auf ebay noch heute verkaufen und bequem einfach einen Emulator benutzen.

    Für viele ist aber auch die Technik dahinter interessant. Pauschal gesagt, vermute ich läst sich wahrscheinlich heute alles irgendwie emulieren, bis auf die tatsächliche Wiedergabe der alten Röhrenbildschirme und Fernseher.


    Bezüglich Kompatibilität vermute ich einfach mal, dürften die Konsolen Emulatoren sogar um längen besser sein als die Glide Wrapper. Ein N64 Emulator muss nur den N64 emulieren. Ein Glide Wrapper muss eine diverse Anzahl von Glide Sachen irgendwie abbilden können. Selbst mit originaler Hardware, sind manche 3dfx Spiele sehr auf eine V1 zugeschnitten. Die bekommst du dann mir einer Voodoo 5 eher nicht zu laufen.


    Wobei ich jetzt nicht wirklich Ahnung von denn heutigen Glide Wrappern habe. Aber ob es tatsächlich einen Emulator gibt, der wirklich jedes einzelne 3dfx Spiel wiedergeben kann weiß ich nicht.


    Gegen einen 3dfx Retro PC, spricht meiner Meinung nach eigentlich halt nur der Preis von 3dfx Karten.

    Wenn du nur ab und an mal was damit machen wirst, wäre ein Emulator durchaus eine Überlegung wert.

  • Emulation ist nichts for mich. Spiele lieber auf der damaligen Hardware so wie sie damals gedacht war. Werde mich daher nicht von meinen Retro Gaming Konsolen trennen.


    Das ist auch der Grund warum ich mich für einen Retro Gaming PC interssiere. Alleine schon die Herausfoderung ein solches Teil selbst zusammen zu stellen hat etwas für sich und dann regelmäßig auf orginaler Hardware zu zocken ist auch cool.


    Wenn ich das Projekt ersthaft angehen sollte dann würde ich den Retro PC schon regelmäßig nutzen.


    Was das angeht bin ich eigenen. Und da wäre noch jahrelang Konsolen Retro Gaming ein Retro Gaming PC einfach der nächste logische Schritt.

  • Abgesehen von der 3DFx - Karte sind die Teile grundsätzlich erstmal nicht teuer.

    96er Titel sind aber etwas anspruchsvoll in der Handhabeung (DOS, Patches je nach 3DFx-Modell anders)
    Alle titel die unter Windows (in dem Fall empfiehlt sich 98SE + SP3) laufen sind recht entspannt in der Handhabung.


    Am schönsten sind natürlich Zusammenstellungen mit zwei Voodoo 2 (SLI). Deren leistung reicht auch bis in die 2000er Spiele rein.

  • Wie Karre schon sagte, ist die große Frage was von 1996 bis 2000 alles abgedeckt werden soll. Der Zeitraum um 1996 würde auch noch DOS 3Dfx Spiele einschließen und der Teil wird mit der Voodoo Banshee aufwärts (Voodoo 3, 4 und 5) nur noch schwer oder gar nicht mehr umsetzbar sein und um die SOundkarte müsste man sich dan nauch Gedanken machen.


    Daher erst einmal die Frage, willst du auch DOS Spiele zocken oder nur Win9x?

  • Einen Wrapper auszuprobieren ist doch schnell gemacht [Stichwort nGlide]. Wenn das einen nicht erfüllt, dann kann man ja immer noch ein System zusammen bauen.

    Meiner Meinung nach ist die Voodoo3 3000 AGP/PCI eine sehr gute Karte für den 3dfx Einstieg. Bis auf eine handvoll Spiele, wie von Karre erwähnt, kann man damit alle Spiele aus der Zeit zufrieden spielen und sie ist einfacher in der Handhabung. Es gab mal Zeiten da war das die günstigste 3dfx Karte aber da bin ich grad nicht mehr im Bilde... vermutlich heute auch schon dreistellig.? :topmodel:

    Das restliche System hängt dann vom Geschmack ab.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Danke für die weiteren Antworten.


    DerBiber also primär geht es mir um Windows games wobei späte DOS Games Releases wie z.B Mech Warrior 2 und Tomb Raider auch von Interesse wären. Da es von diesen Spielen aber auch Windows Releases gibt wenn ich mich nicht irre ist Dos Kompatibilität kein Must Have.



    Avenger Danke für deine Antwort. Nach den Preisen muss ich erst googlen aber denke das deine Vermutung wohl richtig ist. Und ist ja cool das du die Voodoo3 3000 AGP/PCI erwähnt hast. Die wird ja öfters online als gute Eintiegskarte erwähnt.


    Von der Leistung her soll ja eine Voodoo2 mit SLI Betrieb wie Karre gesagt auch sehr gut sein, aber 2 Vodoo2 Karten aufzutreiben könnte etwas schwierig werden. Daher werde ich das nicht in Betrach ziehen.

    Edited once, last by nobody_810 ().

  • Mit DOS Spielen und anspruchsvolleren Win9x Spielen wird es schwerer. Für DOS kannst du nur die Voodoo 1 oder maximal Voodoo 2 (90% der Spiele laufen mit batch-startdateien) nehmen. Für Glide unter DOS brauchst du die glide2x.ovl. Das ist dann quasi der DOS-Treiber. Wobei Tomb Raider nur mit der Voodoo 1 Schatten zeigen wird. Aller anderen Karten zaigen die nicht mehr.


    Die Voodoo Rush, Voodoo Banshee oder Voodoo 3 bieten zwar grundsätzlich die glide2x.ovl für DOS, aber einige Spiele laufen dennoch nicht. Die Voodoo4 und 5 fallen komplett weg. Auf der anderen Seite ist die Voodoo 1 zu schwach für Spiele wie Unreal.


    Und dann musst du dir auch eine passende Soundkarte mit Soundblasterkompatibilität suchen und entsprechenden Audiokabel zum CD Rom, sonst wirst du keine Musik in Tomb Raider oder Mech Warrior 2 hören.


    Die Voodoo 3 ist noch eine recht "günstige" Eintiegslösung, aber DOS Spiele werden zum großen Teil nicht mit 3Dfx laufen.


    Aber du könntest zu der Voodoo 3 eine Voodoo 1 stecken und die nur im DOS nutzen.


    Die one fits all Lösung gibt es leider nicht.

  • Die one fits all Lösung gibt es leider nicht.

    Genau! Darum haben hier manche auch 20 3Dfx-Rechner am Start, quasi für jedes Game einen. :topmodel:

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Ich bin jetzt nicht das Maß der Dinge was DOS Games betrifft aber mir fallen mehr DOS Spiele ein die ich mit V3-V5 zum laufen kriege, als Spiele die nur auf V1 laufen. Spontan wären das "nur" Schleichfahrt und Fatal Racing. Das muss jetzt nichts heißen aber mein Bauchgefühl sagt mir immer noch die V3 3k ist eine gute Einstiegskarte. Übrigens liegt die Leistung ungefähr auf dem gleichen Niveau wie ein V2 SLI Gespann.


    Und was vermutlich passiert wenn man erstmal mit einem 3dfx System anfängt... das wissen wir alle! ;)

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Die one fits all Lösung gibt es leider nicht.

    Genau! Darum haben hier manche auch 20 3Dfx-Rechner am Start, quasi für jedes Game einen. :topmodel:

    Und dann noch mit Aureal3d, EAX, AMD oder Intel ein bisschen Variation reinbringen, dann sind bei den heutigen Preisen die nächsten Monatsgehälter gut angelegt :D.

  • Ich bin jetzt nicht das Maß der Dinge was DOS Games betrifft aber mir fallen mehr DOS Spiele ein die ich mit V3-V5 zum laufen kriege, als Spiele die nur auf V1 laufen. Spontan wären das "nur" Schleichfahrt und Fatal Racing.

    Gibt noch ein paar mehr, die mit der Voodoo 3 nicht wollen: Liste. Manchmal bestehen auch Einschränkungen. Tomb Raider 1 z.b. startet zwar, aber zeigt keine Schatten mehr.


    Und das Ende vom Lied hast du ja schon angedroht ;).

  • Würde es sich überhaupt noch lohnen sich einen Retro PC zu bauen oder wäre man besser mit einem Glide Wrapper auf einem modernen PC zufrieden zu geben.

    Unbedingt! Retro Hardware sind wie Oldtimer.

    Bei Pflege steigt der Wert.


    Falls du günstig in die 3dfx Welt eintauchen möchtest, muss ich Avenger Recht geben und die Voodoo3 2000/3000 empfehlen.


    Die Voodoo3 zaubert ein wunderbares Bild und ist für alle Glide Games schnell genug, einschließlich Operation Flashpoint.


    Am günstigsten wäre es ein damaligen fertig PC zu kaufen. Ein "Aldi PC" mit Pentium III.

    Ein neues gutes Netzteil ist aber Pflicht und Kondensatoren altern entsprechend.


    Willst du von Grund auf einen Rechner bauen ist der Zug für Slot1 und SlotA Systeme bereits abgefahren. Gute Boards und CPU's sind teuer geworden.


    Hier würde ich zu frühen Sockel A Boards mit KT133 Chipsatz greifen. Die liefern 3V AGP Spannung und Duron/Athlon (XP) gibt's hinterher geworfen. Nebenbei rennt deine Voodoo dann auch nicht so schnell ins CPU Limit.


    Falls du mit einem SLI Setup liebäugelst, dann ist ein Slot1 BX System die erste Wahl. Aber schnelle oder seltene PII/ PIII gehen gut ins Geld.

  • Dank für die weiteren Infos. Das keine reine out of box Lösungen gibt und das man mitunter etwas experiementieren muss bis man ein brauchbars Ergebnis vorweisen kann habe ich mir schon gedacht. Stören tut mich das nicht. Finde das sogar Spannend die unterschiedlichen Lösungen herausfinden.


    Aber wie gesagt Dos ist eigentlich kein Muss, da gibt es nur wenige Games die mich interssieren muss. Nur mit Windows sollten die meisten Spiele laufen. Das wäre mir am wichtigsten die die meisten Games die mich interssieren mich mit Windows laufen.


    Marlon Danke für deinen Einwand. An Fertig Pcs habe ich nicht gedacht. Eher daran das man sich das System selbst zusammenstellen muss. Fertig System snd aber auch eine interssante Option die ich nicht außer Acht lassen werde.


    Auch nochmal danke für die Emfpehlung mit der Vodoo 2000/3000. Werde mich in der Richtung einmal gründlich umschauen.


    Ein Vodoo2 System mit SLI wäre natürlich auch cool und mein Plan B, aber dafür müsste man 2 Vodoo 2 Karten auftreiben was vielleicht nicht einfach ist.


    Da wäre eine einzelne Vodoo 2000/3000 attraktiver.

  • Voodoo 2 SLI Sets sind aktuell sogar drin, allerdings zu Mondpreisen. Ich würde sie zumindest so bezeichnen, aber das würde wahrscheinlich jeder der zu einem viel früheren Zeitpunkt eingestiegen ist.

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Ich denke wir gehen hier grade die Sache falsch an.


    Lass uns erst einmal klären wohin er will:

    Wie sieht das Budget aus? Reden wir von wenig oder eher mehr Geld?


    Soll das ganze mobil sein? z.b. Lanpartys?


    Steht das Zocken oder die Hardware im Vordergrund?


    Wie steht es mit der Lautstärke aus? soll es ein Silent System werden oder ist das eher zweitrangig?


    Wie viel Platz haben wir um Hardware aufzustellen? Könnten wir evlt 2 Systeme Bauen? V1 / Pentium II + V5 / PIII-S oder P4


    Soll das ganze System Zeitgemäß werden? Oder können wir Neu und Alt durcheinander werfen?


    Soll das System eher einfach und stabil gehalten werden, oder wollen wir eine menge fancy Hardware verbauen, welche evlt mehr zicken macht?


    Muss es ein CRT sein oder können wir auch einen guten TFT nehmen?



    Ich würde aktuell nicht nach Trinitron jagen. Sie sind zwar nicht schlecht, allerdings mögen sie nicht so gerne Transportiert zu werden. Mir sind schon einige davon weggestorben.

    Wenn du wirklich etwas Cooles haben willst, schaust du dich bei Eizo um.

    z.b. der hier:

    https://www.eizoglobal.com/support/db/files/catalogs/lcd/bro_FlexScanT966.pdf


    Viele Eizo Monitore mit USB kannst du von Windows aus einstellen, z.b. Bildgeometrie etc. Weiterhin können diese Monitore erkennen, wenn du Anwendung XYZ Startest, muss ich diese Settings laden etc.

    Avatare sind Eckig! :steinigung:


    mein FTP
    z7t.de ist online.

  • @Bier


    Wie sieht das Budget aus? Reden wir von wenig oder eher mehr Geld?


    Das mit dem Geld ist realativ. Meine Vorstellungen wären so um die 1000 plus. Maximal 1500. Das wäre das Äußerste was ich bereit wäre für ein Liebhaber Projekt auszugebn. Da ich die Preise noch nicht überprüft habe weiß ich natürlich nicht wie weit ich damit kommen würde.


    Soll das ganze mobil sein? z.b. Lanpartys?





    Nein das Gerät wird stationär sein.






    Steht das Zocken oder die Hardware im Vordergrund?




    Ein wenig vom beiden Falls möglich hätte ich gern ein historisch akkurates System mit dem die zeitgenössischen Games in bester Qualität zocken kann. Falls das möglich ist hätte ich nichts gegen ein wenig Anachronismus solange man darauf gut zocken kann



    Wie steht es mit der Lautstärke aus? soll es ein Silent System werden oder ist das eher zweitrangig




    Lautstärke ist eher zweiträng. Wie bereits oben erwähnt bin ein Retro Konsolen User und die cd Retro Konsolen sind alles andere als Leise. Mit ein wenig Lautstärke kann ich gut leben.


    Wie viel Platz haben wir um Hardware aufzustellen? Könnten wir evlt 2 Systeme Bauen? V1 / Pentium II + V5 / PIII-S oder P4


    Platz ist ausreichend vorhanden. Der Retro PC würde dort stehen wo früher mein Desktop Rechner stand bis den verkauft habe und jetzt auschließlich meinen Laptop nutze.


    Der Tower würde auf den Boden stehen und der Schreibstisch selbst is groß genug um einen 22 Zoll LCD Monitor zu "beherbergen. Er ist auch stabil genug um einen CRT ohne Probleme zu tragen.





    Soll das ganze System Zeitgemäß werden? Oder können wir Neu und Alt durcheinander werfen?



    Wie bereits oben gesagt wäre es schon nett ein historisch korrektes Gaming System zu haben aber falls das nicht möglich ist stört es mich nicht wenn alt und neu mischt.



    Soll das System eher einfach und stabil gehalten werden, oder wollen wir eine menge fancy Hardware verbauen, welche evlt mehr zicken macht?


    Das System sollte sehr einfach gehalten sein. Es würde nur zum zocken gebraucht werden und vielleicht auch zum Internet surfen falls die alten Browser noch funkionieren sollten.


    Aber das ist kein muss. Für moderne 'Computer Aufghaben habe ich meinen Dell laptop.



    Muss es ein CRT sein oder können wir auch einen guten TFT nehmen


    Falls möglich würde ich schon einen CRT nehmen wegen dem Gesamtbild des Retro Systems. Sollte es aber TFT Monitore gaben die mit den damaligen gängigen Auflösungen ein gutes Bild zaubern wäre auch ein TFT eine Option.





    Edited 2 times, last by nobody_810 ().