• Ich nutze es praktisch seit es rausgekommen ist.

    Große Vorteile sehe ich ehrlich gesagt nicht, Nachteil ist der noch Mal gestiegene Datenhunger, den man wieder mit Tools und Einstellungen eindämmen kann/muss.

    Daher aus meiner Sicht hauptsächlich eine Design-Geschmacksfrage

    We are Microsoft of Borg. Assimilation is imminent. Resistance is... Error in Borg.dll. Press OK to abort.

  • Oh, das weiß ich nicht mehr, weil ich das vor 1 1/2 Jahren einmal eingestellt habe. Ich bin noch ein paar Tage unterwegs, danach kann ich Mal schauen ob ich sie noch finde.

    Aktuell eingefallen ist mir nur: https://www.oo-software.com/de/shutup10

    We are Microsoft of Borg. Assimilation is imminent. Resistance is... Error in Borg.dll. Press OK to abort.

  • Ich habe Windows 11 auf einem Thinkpad x240 installiert. Core i7 4600U, 8Gb Single Channel RAM und sata ssd.

    Man kann ja win11 auch auf Geräten installieren, die offiziell nicht unterstützt werden.

    Bisheriges Fazit:

    Es rennt sehr schnell. Die Koste bootet in 12 Sekunden. Das ist schon krass. Das letzte große Update lies sich auch Problemlos aus dem Updater heraus installieren (weil es hieß, es würde nur kompatiblen Geräten angeboten).

    Mal schauen, ob ich mein Laptop auch mal umstelle. Dann allerdings als Neuinstallation.

  • Die Ladegeschwindigkeit beim Hochfahren ist eine Streitfrage finde ich.

    Mein HP Pavillion version 16 ... war schon sehr schnell beim Laden und ist jetzt nicht schneller.

    Ich finde das ist kein Grund für ein Update.

    Letzten endes ist es für einen PC Spieler der Grund mit dem DirectX ohne den nun mal nichts geht.

    Für die Normalen Anweder die Updates oder erforderliche Unterstützung die auslaufen wird.

  • Bei mir läuft's auf der doch noch recht neuen Spielemaschine. In einer VM ohne TPM und mit alter CPU habe ich's auch Mal testweise versucht, da muß man halt tricksen im Installationsprogramm. Und hoffen daß einem Microsoft nicht mit irgendeinem Update Mal eine reinwürgt. ;)

    Wirklich arbeiten würde ich mit dem Betriebssystem auf Dauer echt nicht wollen (GUI und Workflow Gründe), aber als Spieleplattform isses okay. Booten, und dann gleich das gewünschte Spiel starten, damit ich die Oberfläche nicht mehr anschauen muß. :topmodel:

    Hatte vorher das 10er laufen und hab' direkt upgraded. Daß irgendwas auffällig besser geworden wäre könnte ich schon nicht behaupten, schlechter dafür einiges. Aber das ist eh Trend seit ewigen Zeiten schon. :saint:

    Die Bootzeit ist bei mir auch nicht schneller geworden. Also nicht so, daß es mir subjektiv aufgefallen wäre, gemessen hab' ich's nicht. Aber ich habe auch das ganze Fast Startup aus.

    PS.: Wenn jemals irgendwer rausfinden sollte, wie man da wieder eckige Fenster mit optimalerweise dünneren Titelleisten als Bonusziel kriegt: Ich wäre sehr dankbar für diesen kleinen, visuellen Trick. Also ohne den Grafiktreiber deinstallieren zu müssen. Dann isses zwar wieder eckig, aber die Spiele laufen so halt doch eher schlecht. 8o

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡! Edit: 2024, finally last year's dry spell is over!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

    Edited once, last by GrandAdmiralThrawn (February 19, 2023 at 10:35 AM).

  • Nutze Window 11 seit dem neuen PC und hab recht wenig zu beanstanden.

    Einige Einstellungen sind besser versteckt. Das Startmenü von Windows 10 hätte ich gerne wieder.

    Was mich nervt ist die Ribbonleiste im Explorer. Ich brauche einen Button für "Neuen Ordner anlegen".

    Tabs sind schön und gut, aber die Bedienung wurde echt zu vereinfacht. Man kann halt fast nix mehr machen :(

    Wer da Abhilfe weiß, möge sich gerne melden.

  • Ich habe es seitdem es raus ist hauptsächlich eingesetzt, vor kurzem dann mal wieder 10 draugemacht.

    Benches zeigen halt auf das Win11 im Vergleich ineffizienter ist, sprich es bringt nicht soviel Leistung, obwohl dasselbe Zeug drauf ist.

    System ist halt so sauber wie es geht, mit portable-Apps.

    Gruss Dennis

  • Ist 2023 denn jetzt endlich das Linux on desktop year?

    Made my day! :spitze:

    Im Übrigen: Auf der Arbeit nutze ich "Linux on Desktop" seit 2003! 8| Und jetzt mache ich das sogar schon mit FreeBSD, es wird immer schlimmer! xD

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡! Edit: 2024, finally last year's dry spell is over!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Design.

    Ich musste mir Win11 kürzlich antun. Windows 10 ist schon eine Zumutung, Windows 11 ist sogar nochmal ein Stück schlimmer. Beispiel: Die Gruppierung der Taskleiste ist jetzt Zwang und lässt sich mit Bordmitteln nicht mehr abschalten. Vielleicht mit irgendwelchen Registryeinträgen, aber das hat (zumindest auf Anhieb) nicht geklappt.

  • Und im Kontextmenü stehen jetzt nicht mehr Kopieren, Ausschneiden, Einfügen und Löschen, sondern da sind jetzt nur noch so komische kleine Bildchen - nicht gerade intuitiv.

    Wahrscheinlich ist die Zielgruppe einfach zum Lesen zu doof. :bonk:

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:

    Meine Begehren

  • Ich muss sagen, das ich gerade die Symbole gut finde, da die auch schnell neben der mausereichbar sind und man im kontext nicht suchen muss. ist aber schon ne umgewöhnung.

    Mich stört einfach, das die Bedienung immernoch nicht durchgängig homogen ist ..

  • Meinem Chef ist heute (eigentlich: am Wochenende) sein Notebook verreckt, dank eines Windows Updates für's 10er. Reboot Loop in einen Reset mit anschließendem WinPE Environment. Ich habe echt viel Arbeit investiert (Windows Repair, bootrec.exe, DISM.exe, usw.), ohne Erfolg. Also mit dem Ziel, alle Programme und Userdaten zu erhalten. Fazit: Er mußte jetzt doch endlich auf sein neues - bereits auf Lager liegendes - Notebook umsteigen. Mit Windows 11 statt Windows 10, und der alten NVMe SSD per USB.


    Doch nicht ganz optimal, wenn man Macrium Reflect hat, aber nie das Disaster Recovery einrichtet.

    Es war ein stressiger Arbeitstag mit fast 11 Stunden, da noch genügend andere Scheiße zu machen war... aber! Es war erheiternd, seine Mißgunst gegenüber der Veränderungen (man möchte sagen "Verdummungen") der Windows 11 GUI live zu beobachten. ;)

    Copy/Paste nicht mehr im Kontextmenü anzuzeigen (es sei denn man stößt ganz schamlos in's Submenü vor...) war da ganz gut dabei! Nebst anderen Dingen...

    Aber er nutzt es auch als Arbeitsmaschine, genau das was ich niemals würde. ;)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡! Edit: 2024, finally last year's dry spell is over!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Kontextmenü kannste dir per Regkey wiederholen (und hab ich auch auf allen W11 Rechnern bei mir gemacht, das was da mitkommt ist wirklich zum kotzen), ansonsten ist mir noch nichts aufgefallen was (noch) schlimmer ist als es bei W10 schon war.

    Das 22H2 Update geht übrigens "out of the box" dann nur auf PCs, die die von MS diktierten Systemvoraussetzungen erfüllen, auf allen anderen Geräten muss man wieder, wie bei der Installation selber, tricksen. Alles runter bis Haswell hat das auch gut vertragen (von den PCs in meinem Umkreis), der Ivy i5 meiner Eltern fühlte sich während des Updates sehr zäh an, danach war erstmal wieder alles wie gewohnt, muss ich weiter beobachten. Der sollte eigentlich noch etwas leben, die surfen eh nur im Internet damit.

    Jetzt könnte mal zwar sagen "Ok dann halt kein 22H2 Update", aber vorsicht: dann endet der Support wieder relativ zügig, die "nicht Enterprise" Windowse bleiben ja nur im Support wenn man diese Halbjahresupdates immer schön mitmacht.

    Voodoo: Athlon XP-2800+ auf MSI KT3-Ultra 2, 1GB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE
    Voodoo²: Athlon XP-2400+ auf MSI K7T266Pro2, 1GB DDR, Nvidia GF3TI500 und Voodoo 2 SLI, SB Audigy 2ZS, Win98SE

    Mainsys: Ryzen 5-3600 auf Asus Prime B350-Plus, 32GB DDR4 3200, RTX2070, Win 11

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB X-Fi mit Frontpanel, WinXP

  • Kontextmenü kannste dir per Regkey wiederholen (und hab ich auch auf allen W11 Rechnern bei mir gemacht, das was da mitkommt ist wirklich zum kotzen), ansonsten ist mir noch nichts aufgefallen was (noch) schlimmer ist als es bei W10 schon war.

    Tja oder "Strg" oder "Shift" beim Klicken einfach drücken.

    Abgesehen von Kosmetischem, ist es immer wieder belustigend wie man wegen sowas das ganze OS verteufelt, von dem dadrunter absolut keinen Plan und nie richtig benutzt aber für schlecht erklären :D

    Also ich find es deutlich effizienter mit dem "neuen Kontextmenü" und das war auch der Grund warum MS das so gemacht hatte.

    Natürlich muss man sich daran so erst gewöhnen, aber das geht relativ schnell und denn lässt es sich einfach schneller Arbeiten.

    Das war auch schon mit Win8/8.1 dasselbe dumme gejammer, also ich brauchte kein Startmenü und wusste was da so alles besser dran ist.

    Bessere Unterstützun/Nutzung von SSD's, Speicherverwaltung verbessert, das rannte halt deutlichst besser als Win7

    N i5 Ivy dem würd ich einfach eine Linuxdistribution verpassen "nur zum Surfen" und dann ist man nur dazu auch jede Menge Ärger los :D

    Gruss Dennis