• Nach dem sechsmonatigen Flug, auf dem mit einer Geschwindigkeit von rund 10 km/s 400 Millionen Kilometer zurück gelegt wurden, ist die ESA-Sonde "Mars Express" nun beim Mars angekommen. Am Freitag wurde das andegerät "Beagle 2" erfolgreich von der Muttersonde abgekoppelt und befindet sich nun auf dem Weg zur Oberfläche des Roten Planeten. Die Landung ist für die Nacht zwischen dem 24. und 25. Dezember geplant und kann über mehrere Live-Streams (1) auf der ESA-Webseite (2) verfolgt werden. Dabei wird "Beagle 2" mit einer eschwindigkeit von 20.000 Stundenkilometern in die Mars-Atmosphäre eintreten. Die dabei entstehende Reibung bremst die Kapsel stark ab. Bei 1.600 Stundenkilometern sollen sich zwei Fallschirme öffnen. Schließlich werden drei riesige, mit Gas gefüllte Airbags aufgeblasen, um den Aufprall auf dem Marsboden abzufedern. Nach der Landung werden die Gassäcke abgeworfen, die Solarzellen ausgeklappt, die Batterien aufgeladen und die ersten Lebenszeichen Richtung Erde gesendet.

    (1) http://esa.capcave.com/esa/marsexpress/index.html

    (2) http://mars.esa.int/

    Edited once, last by André (December 21, 2003 at 9:54 PM).

  • War das mit dem Landedatum Absicht? :D

    Ich hab davon schon vor Jahren im Fernsehn gehört/gesehen, ich wusst garnich, dasses schon soweit ist! Gut zu wissen auf jeden Fall, thx ^^

  • Quote

    Original von Altes-Kamel
    mhm was draus geworden?
    hab nix mehr drüber gehört?
    erfolgreich oder gescheiterT?

    Noch keinen Kontakt mit der Sonde. (mehrmals versucht)

  • Soviele, dass wir entweder hätten VIELEN Armen Leuten helfen können, oder man hätte ARMEn LÄNDERN helfen können, oder in Deutschland das HAUSHALTSDEFIZIT stopfen können.

    Reicht das als Antwort?

  • naja. ganz gescheitert isses ja nu auch nicht. die eine sonde hat ihre korrekte umlaufbahn vom mars erreicht und beginnt bald den planeten zu "fotografieren", damit sie eine karte erstellen können. sie ham auch gesagt irgendwann, ich glaub am 4. januar, fliegt das teil über die stelle an der beagle 2 landen sollte. dann sehen wir hoffentlich was draus geworden ist. in farbe und 3d. :D

  • hab ich von web.de

    Nach dem "Beagle" nun US-Roboter "Spirit" vor Mars-Landung

    Washington (dpa/WEB.DE) - Das Schweigen des europäischen Mars-Roboters "Beagle 2" hat wenige Tage vor der geplanten Landung des US-Roboters "Spirit" die Nervosität bei der NASA wachsen lassen.

    "Wir haben alles menschenmögliche unternommen, um einen Erfolg zu erzielen", sagte der Leiter des bei der amerikanischen Raumfahrtbehörde zuständigen Labors JPL, Charles Elachi.

    Doch zugleich werden NASA-Wissenschaftler nicht müde darauf hinzuweisen, dass der Mars zu den größten Herausforderungen der Raumfahrt gehört. Zwei Drittel aller Marsmissionen sind bisher gescheitert und so mancher Wissenschaftler bezeichnet den Roten Planeten deshalb als Todes-Planeten. Mondlandungen seien vergleichsweise einfach, unter anderem deshalb, weil der Erdtrabant keine Atmosphäre besitzt, die ein Landefahrzeug behindert, erklärten Wissenschaftler der "Los Angeles Times". Die Marsatmosphäre habe dagegen zwar nur ein Prozent der Dichte der Erdatmosphäre, doch reiche dies aus, um eine Sonde zum Verglühen zu bringen oder vom Kurs abzubringen.

    Die NASA hofft, dass sie nach zwei spektakulären Pleiten Ende 1999 diesmal alles richtig gemacht hat. Ihr Super-Landeroboter "Spirit", der am 3. Januar nach einer 483 Millionen Kilometer langen Reise landen soll, und "Opportunity", der drei Wochen später folgt, wurden mit allen möglichen High Tech und Schutzmechanismen ausgestattet, um erfolgreich zu landen und dann auf dem Mars nach Spuren von Leben zu suchen.

    ich hab gar nicht gewusst das von den usa auch so ein teil unterwegs is. mal sehen was da draus wird.