Beiträge von CryptonNite

    Also, soweit ich weiß, gilt unter Flachdeppen folgendes:

    Die flache Erde mit ihren (In)Kontinenten ist am Rand von einer dicken Eisschicht umgeben, die ein Auslaufen der Meere verhindert. NASA, ESA, JAXA, CDU, AFD, NPD, Templer, Illuminaten, Harald Lesch und alle anderen furchtbar wichtigen Institutionen wissen das bereits seit über 2000 Jahren und halten die Existenz dem freidenkenden Menschen vor. Man verarscht uns nach Strich und Faden, darum erzählt man bereits Kindern, daß die Erde rund sei. Damit keiner den Rand der Welt sieht, wird der "Antarktis" genannte Eiswall strengstens bewacht und jeder, der nur hinblickt sofort erschossen. Auch Flugzeuge und Schiffe werden gnadenlos abgeschossen. Das ist schließlich alles streng geheim und nur die intelligentesten der freidenkenden Freidenker durchblicken das.

    Heißt also: Du kommst nicht zum Rand, es sei denn, du möchtest sterben.

    Ja, aber Flachdeppen missachten jegliche Physik. Es ist ja auch nicht so, daß man die Krümmung der Erde nicht anhand von einfachen Beobachtungen nachweisen kann.

    So gibts im Skagerrak zwischen Dänemark und Norwegen (das sind grob geschätzte 300 km Wasser dazwischen) ein paar Kilometer, wo man definitiv KEIN Land mehr sehen kann, auch wenn man noch so sehr mit nem Fernglas versucht zu zoomen. Wäre die Erde flach, so sollte man die Küste jedoch sehen können, weil sich Licht geradlinig ausbreitet, relativistische Effekte mal weggelassen.

    Bringt man solche Argumente, dann ist Ruhe im Karton. Ein richtiger Totschläger.


    Und sagen wir's so:


    Angenommen, wir sind Außerirdische und fliegen Monate und Jahre mit annähernd Lichtgeschwindigkeit durchs All. Als wir losgeflogen sind, da waren wir die absoluten Intelligenzbestien, wenn wir am Ziel angekommen sind (Erde), dann sind wir wohl die größten Deppen des Alls, weil sich das Licht, welches uns entgegen kommt, zu ionisierter Strahlung verhärtet und die Gehirnzellen wegbrennt und somit die Denkfähigkeit nachlässt. Und ja, man kann gewisse Strahlung nicht vollständig abschirmen.

    Man hat Mäuse mit solcher Strahlung ausgesetzt und beobachtet. Die erste Zeit war alles gut, aber mit der Zeit wurden die Mäuse quasi immer dümmer.

    Ist also kein Wunder, warum bei uns immer die galaktischen Deppen mit ihren Reisschüsseln irgendwo in der Wüste absemmeln. Mit anderen Worten: Etwaige, antike extraterrestrische Besucher können uns nicht gewisse Dinge vermittelt haben. Sie wären bei der Ankunft hier schlichtweg zu doof dafür gewesen.


    Schwerkraft wirkt übrigens überall im Weltraum. Es gibt kein vollständiges Inertialsystem. Darum hat die Spezielle Relativitätstheorie auch ein Problem. Einstein verallgemeinerte dies jedoch und seine Gedanken und Erkenntnisse lassen sich heute erstaunlich gut beobachten. Ohne seine Leistung würde es z.B. kein GPS geben.


    Ich gucke gern mal solche "Beiträge" von Flachdeppen auf Youtube, wenn's mir gerade schlecht geht. Ich muss danach immer herzlich lachen und es geht mir dann immer gut. Das beste Antidepressiva, das es gibt. Und die Flachdeppen haben's echt drauf. Wenn etwas mit ihrer Theorie nicht stimmt, dann heißt es immer "das wird wohl nie geklärt werden" oder "wird noch erforscht". Herrlich!


    Eins noch:

    https://www.youtube.com/watch?v=FheWIH2lcO4


    Gucken, lachen, schließen:spitze:

    Nur mal so am Rande.


    Wie erklären sich die Flacherdler unsere Schwerkraft?

    Das weiß ich auch nicht so wirklich. In Betracht kommen Gewicht (was ja auch eine Kraft ist), Göttlichkeit, Außerirdische und Magie. Da hat wohl jeder dieser Deppen seine eigene Theorie. Newton, Galilei, Einstein usw. waren ja alles nur Dummschwätzer, die an eine Kugel glaubten und wir wissen ja alle, daß die Erde eine Scheibe ist.

    Ach, daß man mit zunehmender Höhe mehr sehen kann, ist einfach nur Perspektive.

    Und kommt nicht mit Innenwinkel eines Dreiecks, denn Mathematik ist Hexerei und Ketzerei!:topmodel:

    Ich würde meinem Kind es auch verbieten, so lange es nicht ausgewachsen ist, da das Zeug je nach Zusammensetzung z.B. das Erbgut schädigen oder Krebs erregen kann und pubertierende Minderjährige sich erfahrungsgemäß nicht unbedingt über die Folgen ihres Handelns im Klaren sind.

    Das ist nicht böse gemeint, sondern nur der Erfahrungswert eines Erwachsenen, der auch mal in dem Alter war.


    Du kannst jedoch dir nen passenden Scanner, wie z.B. nen CanoScan 9000 (nutze ich erfolgreich) kaufen und die Negative selbst scannen.

    Verwende hierbei Gummihandschuhe, wegen des Schweißes auf deinen Fingern und wegen Fusseln.

    Viele Labore akzeptieren übrigens, wenn du auf die Tasche "nur Entwicklung" schreibst. Dann bekommst du auch nur den entwickelten Film und insgesamt hast du nicht das Problem, verbrauchten Entwickler zu entsorgen. (das Zeug ist umweltschädlich)

    Natürlich. Ich entwickle die Filme auch selbst.

    Bearbeitet sind die Bilder kaum, nur störende Fusseln, die der Scanner nicht erkennt, editiere ich raus.

    Das Bild des Fürstenzuges habe ich auch in 6x6, aber da sind Menschen erkennbar drauf und na ja... DSGVO:rolleyes:




    Die Details sind immer wieder irre:spitze:


    Alle Bilder sind mit meiner Pentacon Six TL aufgenommen. Film war beim zweiten Bild ein Fuji PRO 400H, bei allen anderen ein Kodak Ektar 100.

    Mittelformat fetzt.:spitze:

    Was habt ihr denn erwartet?

    Außerdem wäre ein theoretischer 3Dfx-Support des Spiels immer Glide-basierend, weil die alte idTech OpenGL nutzt.


    Ich denke mal, daß man hier ne Modifikation der alten Engine nutzen wird, die modernes Zeugs unterstützt.

    So in etwa, wie es bei den ganzen Quake-Mods der Fall ist.


    Solche Spiele im alten Stil sind zwar witzig, aber bei 3DRealms habe ich eher das Gefühl, daß die nichts anderes in vernünftiger Zeit hinbekommen... DNF, Prey, 10+