Posts by CryptonNite

    Bei der NSDAP hat man sich damals auch nicht viel dabei gedacht als sie 1930 erst mal "nur" 18% erhalten hat.

    (zynisch)

    Wahnsinn! Du hast es endlich verstanden!

    (/zynisch)


    Aber man macht das bei der AfD wieder. Lernt man nicht angeblich aus der Geschichte? Scheinbar nein.

    Genau diese Ignoranz macht diese Partei stark. Das ist die Gefahr, nicht die paar Faschos die mal ne Hakenkreuzfahne wehen und den Hitlergruß zeigen. Die sind harmlos. Schlimmer sind die Nazis, die man eben NICHT als solche erkennt oder erkennen will.

    OK, da klink ich mich wieder aus, die Diskussion hatten wir schon mal: Selbstverständlich findet keine Zensur statt. Stichhaltige Beispiele gabs beim letzten Mal nicht. Meines Erachtens werden nicht mal die legalen Einschränkungen der Meinungsfreiheit konsequent durchgesetzt, denn viel zu oft kommen AfD und andere Rassisten mit Volksverhetzungen, Beleidigungen und Drohungen davon, obwohl diese strafbar wären.

    Also in meinen Augen ist das bereits ein Nachgeben und Zugucken. Man hat den Karren an die Wand gefahren und jetzt sieht man hilflos zu. Diese "Konzerte" als "Zeichen gegen Rechts" sind absoluter Schwachsinn, denn sie bewirken einfach gar nichts.

    Man sollte nach dem WARUM fragen und vielleicht mal auf die Menschen auch eingehen, was exakt nie gemacht wird. Aber von Anfang an zu sagen, "mit dem Pöbel gibt man sich nicht ab" (das werden dann potentielle Rechts-Wähler...) ist definitiv der falsche Weg.


    Das Erstarken der Extremen, sowohl diese linken Idioten (guckt euch das linke Gesocks in Leipzig an) als auch rechte Spinner ist definitiv ein Versagen des Staates bzw. der Regierung. Was solls denn auch sonst sein? Eine galaktische Erscheinung?


    Und das einseitige Berichten der Medien heizt die Stimmung noch mehr an. Mir ist in den letzten Jahren z.B. das falsche Übersetzen aufgefallen, merkwürdige Zusammenschnitte und das sensationsgeile Berichten (Ebola, Flüchtlingskrise) aufgefallen. Sieht man aber dazu als Kontrast die Berichte ausländischer Medien, dann zweifelt man am Wahrheitsgehalt deutscher Medien. Aber das haben wird früher auch schon so gemacht. Damit kennen wir uns seit dem VE301 (auch Goebbelsschnauze genannt) ganz gut aus. Darum war das Abhören ausländischer Sendungen auch verboten...


    Ich versuche relativ neutral die reale Situation zu schildern, so wie ich sie jeden Tag erlebe. Daß du mich gern in die Rechte Ecke stellen willst, weiß ich. Es ist mir egal, was du von mir hältst.

    Ich bin jedoch nicht blind und beobachte gut. Ich rede auch mit Menschen anderer Meinung und ich zwinge niemanden meine Meinung auf (das wird von Linken und Demokratiebringern gern so praktiziert), aber ich höre zu. Ich kann mit Sicherheit sagen, daß hier in meiner Heimat der Großteil mit Einheitsbreipartei fertig ist und die meisten nur noch einen Ausweg über die AfD sehen. Zum Glück, früher hätte man NPD gewählt.

    Die staatlichen Medien hier bestehen aus Lügen, Zensur und politischer Meinungsmache der Einheitsbreipartei (früher NSDAP und SED, heute CDU). Genau das ärgert die Menschen hier, weil sie eben 15 Jahre Nationalsozialismus und 40 Jahre DDR erlebt haben. Jetzt sinds fast 30 Jahre Kapitalismus und davon haben die Leute ebenso die Schnauze voll. Es reicht mittlerweile der kleinste Vorfall, um das Faß zum Überlaufen zu bringen. Und das ist nicht immer nur der "rechte Mob", wie in den Medien berichtet wird. Genau das schürt immer mehr Hass und Wut auf die Medien. Man sieht immer wieder, daß Journalisten und Filmteams angegriffen werden, weil sie falsch oder einseitig berichten.

    Mich wundert es jedoch, daß man Herrn Steimle so weitermachen lässt. Dessen Meinung ist nämlich auch nicht ganz koscher. Aber gut, der bringt Quoten.


    Ich bin gespannt, mit wieviel Abstand die AfD die Wahl gewinnt.

    Die C*U muss weg, dann wird sich schon einiges ändern - auch in der Wahrnehmung der Politik.

    Sehe ich auch so.


    Zur AfD in Sachsen: Sie hat mit Abstand die letzten Wahlen hier gewonnen. Eine Regierungsbildung wird hier sehr schwer, denn ignorieren kann man diese "Partei" nicht. Das ist das Problem und es wird immer größer, je länger EInheitsbreipartei weiter regiert. Und je mehr man versucht, auf Krampf irgendwie eine Regierung zurechtzuschustern, umso schlimmer wird es. Ich lebe hier und kenne die Meinung der Menschen gut. Ich glaube keinem staatlichen oder linken Medium mehr. Es sind alles Lügen. Tut mir leid, aber es ist so. Man weiß, daß Sachsen immer mehr nach rechts abdriftet, trotzdem leugnet man es. man sollte zu seinen Problemen stehen und sie nicht verschleiern!

    Der "Siegeszug" der AfD ist nicht mehr zu stoppen. 14 Jahre Zitteraal sind 14 Jahre zu viel. Das ist das Ergebnis von falscher Politik, die am Willen des Volkes vorbeigeht.

    Die AfD zu stoppen würde bedeuten, die Einheitsbreipolitik von CDUCSUSPDGrüneFDP um 180 Grad zu drehen und genau das zu tun, was "die, die schon länger hier lebenden" wollen.


    In Sachsen ist z.B. demnächst Landtagswahl und wenn die Wahl mit rechten Dingen zugeht, dann ist der absolute Sieger die AfD. Das steht fest. Die Menschen fühlen sich sowas von verarscht von Einheitsbreipartei, daß sie einfach keine andere Möglichkeit mehr sehen. Also wird es wohl darauf hinauslaufen, das hier bald ein rechter Ministerpräsident regiert.

    Eine gescheiterte Politik...


    Die Maut ist genau so ein Thema. Hätten wir eine Regierung mit Rückgrat, dann würde die Maut auch ohne die Zustimmung aus Brüssel kommen. Dann würde Deutschland mal den Geldhahn zudrehen und dann siehts in der EU nämlich düster aus.

    Es geht den anderen nen Scheißdreck an, was wir in unserem Land machen und wenn wir eine Maut einführen wollen, dann sollten wir das auch tun. Andere machen es auch.

    Das Ergebnis bestätigt wieder die gut funktionierende Vetternwirtschaft eines pseudodemokratischen Systems. Danke.

    Man braucht sich nicht zu wundern, wenn die Menschen immer mehr ins Extreme wählen. Meiner Meinung nach ist das eine logische Konsequenz des Versagens.

    Checksummenfehler können durch ein defektes, oder nicht richtig sitzendes Kabel verursacht werden.


    Bei dir tritt das nach dem Schreiben bzw. viel später auf.

    Ich hatte mal ne Festplatte, die das Problem auch aufwies. Ich hab die dann mehrfach genullt und seit dem ist der Fehler weg. Scheinbar gabs beim Schreiben mal nen Zwischenfall und somit wurde der Abschnitt fehlerhaft. Mit mehrmaligen Überschreiben ging es dann wieder.

    Aber ob das bei ner SSD geht? Wohl kaum.


    Aber nach 306 Betriebsstunden der erste Ausfall?

    Bitte nicht falsch verstehen:


    Ich kann es nicht fassen, daß es bei der dritten Generation der ZEN-Architektur noch solche Probleme gibt. Warum? Das muss doch nun mal richtig ausgereift sein, oder sehe ich das falsch?

    Tja, daß da wohl einige Menschen den Verein einfach mal in die Luft jagen würden, liegt wohl an seinem Ruf, am dem er SELBST SCHULD ist. Es ist diesen Menschen scheißegal, ob die armen Mitarbeiter auch nur ihren Job machen. Für diese Leute sind die GEZ-Leute einfach ein Haufen Arschlöcher und skrupelloser Sesselfurzer. Typische fettgefressene Beamte eben, die wie die Made im Speck leben. Dieses Ansehen ist selbst verschuldet.

    Und wenn man dann mal sieht, für welchen Stuss diese "Beiträge" verbraten werden, dann kann man sehr wohl nachvollziehen, wenn Menschen diese Zwangsabgabe verweigern.


    Mich reizt allein der Begriff "Rundfunkbeitrag" gewaltig. Ein Beitrag ist in meinen Augen immer freiwillig und somit ist der Begriff für mich Heuchelei. "Rundfunkzwangsabgabe" oder "Rundfunksteuern" wären bessere Begriffe dafür.

    Ich mag die Rundfunktechnik und alles, was mit Hochfrequenz zu tun hat und bezahle meinen Teil, aber mit dem aktuellem Modell bin ich nicht einverstanden. Ich habe früher gern mal den Deutschlandfunk und MDR Info über Mittelwelle bzw. Kurzwelle im Ausland gehört, aber dies ist seit geraumer Zeit nicht mehr möglich.

    Hab dich auch nicht angesprochen Ich kann dich auch nicht als Stümper bezeichnen, weil ich deine Arbeit noch nicht zu Gesicht bekommen habe. Erst dann könnte ich dich als solchen bezeichnen, verstehste?;)

    Es ist auch kein Problem, wenn man es richtig macht. Mich kotzt nur dieses im Netz kursierende, stümperhafte und gefährliche Halbwissen zu sowas an. Daß man damit mehr Schaden verursachen kann ignorieren viele. Weil sie einfach nichts wissen :rolleyes:

    Aber hey, ich habe ja auch meine alte Dynax 5D professionell reparieren lassen. Sie wurde auch neu kalibriert und jetzt sind die Bilder extremst scharf...:spitze:

    Na ja, wenigstens hätte sich dann der Schrottwert mindestens verdoppelt.:spitze:

    Mir wäre das etwas zu viel Arbeit. Gut, ich tausche auch nicht einfach irgendwas gegen irgendwas, sondern versuche möglichst gleichwertig zu tauschen, damit alles korrekt innerhalb seiner Spezifikationen arbeiten kann.

    Das hat mit Alter nichts zu tun. Bei guter Qualität passiert das einfach nicht, bzw. nicht in dem Ausmaß. Punkt.

    Es sind mindestens 13 Bauteile, die getauscht werden müssen. Ich würde alle entfernen und neu bestücken.

    Ob sich das lohnt?

    Man finanziert damit Propaganda und Zensur (man schaue sich mal Berichte aus dem Ausland zu zeitgenössigen Themen an). Die mafiösen Methoden dieser "Behörde" sind berühmt-berüchtigt.

    Jeder sollte den "Beitrag" bezahlen, so wäre es richtig. In den Schreiben der Behörde steht, daß man es bezahlen muss, aber außer sterben muss man gar nichts. Die Frechheit ist, daß man im Voraus bezahlen muss. Man kauft erzwungenermaßen die Katze im Sack.

    Ich überweise händisch und das jeden Monat. Es wurde schon zweimal von der Behörde eine Lastschrift auf mein Konto eingerichtet, die ich durch meine Bank jedes Mal sperren ließ. Solchen Verbrechern gewähre ich definitiv keinen Zugriff auf mein Konto.


    Als einer deren Geldeintreiber vor meiner Tür stand, beging dieser Hausfriedensbruch, in dem er gleich den Fuß in die Tür setzte. Na ja, ich war an dem Tag eh schon gereizt und meine rechte Faust brauchte einfach mal ein Gesicht zum reinschlagen. Gewalt ist ja bekanntlich das letzte Mittel eines zivilisierten Menschen und ich war an dem Tag ziemlich unzivilisiert. Einmal auf die Fresse bitte. Es gibt nämlich auch Zeugen, die den Hausfriedensbruch mitbekamen und auch mein mehrfaches Warnen bestätigen können. Hab nie wieder etwas gehört...