Posts by fabianbond

    ok danke euren bisherigen antworten schonmal!
    @ bier.jpg: was würdstn für den haben wolln? lüfter dabei? board und ram müsst ich mir aber selber suchen oder?
    grundsätzlich hab ich gegen gebraucht natürlich nix, sofern alles fit ist...
    ist halt die frage wie der dualcore so abgeht?


    mfg
    fabianbond

    hi dunge, ja ich arbeit eigentlich ausschließlich mit cubase 5, das kann mit mehreren kernen gut umgehen was ich so von bekannten mit ähnlichen konstellationen gehört habe. ich hab dann ahlt viele vst plugins drinn, die cpu leistung und ram nur so förmlich auffressen^^ und da ich in die richtung klassik/filmmusik arbeite, kommt bei ner dicken orchesterbesetzung höllisch was zamm...
    desweiteren hab ich vor paar wochen ne gscheite neue hdd bestellt, sata 1 TB das mag mein A7N8X einfach nicht... :D
    es pfeift also aus dem letzten loch xD


    Du meinst also auch glecih besser auf Am3 zu gehn oder? weil günstiger kanns ja evtl schon werden wenn ich überall noch etwas abspecke, aber ich kann schlecht abschätzen ob das dann reicht mit der leistung...nich dass ich mir 50-100€ spare und dann feststell es bringt auch nich genug xD


    hat sonst noch jemand tipps zu ganz bestimmten, empfehlenswerten komponenten für mich?


    mfg

    hi zusammen!


    Ich mach viel Audiobearbeitung/kompositionen am pc und meine gute alte mühle platzt aus allen nähten!
    deswegen muss was neues her, und wieswohl fast immer ist: lesitungsstark und nich zu teuer, da einfach kein geld. ich hab jetz ein paar konfigurationen einfahc mal so im schnellverfahren gemacht um mal auszuloten, ich denk mit 300 öken sollte es gehen, ich brauche:


    • CPU, da hätt ich an nen Phenom X4 gedacht, wie siehts da mit erfahrungen aus? is der größte im vergleich zu etwas kleineren modellen zu teuer oder leistungsmäßig uninteressant?


    • Board, muss nich der wahnsinn mit allen extras sein, aber ich würde ne brauchbare onbaord grafik bevorzugen, kommt ja denk ich billiger und nachrüsten kann ich, wenn geld, später noch immer ne gscheite.
      Leider bin ich grad bei der board wahl völlig im dunkeln, ich hab gute erfahrungen mit asus boards, aber das sagt ja nix, vielleicht hat jemand nen tipp, halt nicht zu teuer aber vernünftig und lieber 1, 2 sachen weniger, die man eh kaum braucht?
    • Ram, da bin ich auch nicht grad firm, von den dimensionen her würd ich halt mal min. 2GB anpeilen, je nach wie das vom preis so kommt
    • evtl Netzteil, hab nochn haufen sachen rumliegen und krieg warscheinlich ein atx gehäuse mit nt von nem kumpel, aber is nochnicht sicher


      habt ihrn paar vorschläge zu den komponenten für mich? ich hab ja verscheidene kalkulationen gemacht aber ich kenn mich am aktuellen "marktgeschehen" nicht wirklich aus und kanns nicht so beurteilen, da dacht ich, ich hau mal die pros an :)


      thx schonmal
      Fabianbond



    sowas klingt gut, du meinst externes mic signal auf den mic eingang vom camcorder durchschleifen vorher aber abgreifen und an nen kopfhörer out, oder? is halt nur die frage ob er das so kompakt hinbringt weil ein 'kleines' kästchen wird das schon, es muss ja ne kleine platine rein (gibts bei conrad ELV etc auch fertig, falls kein selbstbauwunsch vorhanden :) ), die batterie die viel gewicht und platz braucht, dann eine 3,5mm st klinkenbuchse fürn kopfhörer...da wird das gehäuse das das alles umfassen soll zwar ncih riesig, aber das irgendwie an den camcorder hängen oder kleben is glaub ich etwas störend, wenn noch ein externes mikro dazukommt. wenn dann externes mikro mit nem ständer aufbauen und den verstärker ran, da stört er wirklich nich...
    aber hängt natürlich alles von der anwendungssituation ab...

    ok wenn ich recht seh is das son moderner hdd recorder!? da schauts ganz böse aus, du bräuchtest ein verstärktes signal um im kopfhörer was hinzukriegen, sowas gibts in dem ganzen camcorder nich. das original zusatzmikro braucht auch die spannung vom camcorder wenn ich richtig gelesen hab, dh da mit nem y adapter und kopfhörer wird auch nich gehn. wirst es also knicken müssen...sry no better news...

    so nachtrag: http://de.rodemic.com/videomic/ wär was sehr gutes zwar ohne head out, aber bei der qualität brauchste das eh nicht, wenn das mikro keinen SOUND schafft, dann keins...
    aber das ist wie gesagt eher utopisch, ich würd mir nen besseren camcorder besorgen, wenn du öfter was machen willst. wenn dus nur einmal brauchst, kannst dir ja einen leihen...
    --
    das internet sagt das man anständige qualiätät ab 350.- kriegt, internetpreis fürn panasonic NV GS 230, aber sowas lieber beim guen alten foto/filmladen kaufen, wenn du da erstmal beraten wurdest, zahlst du hinterher meist gern etwas mehr, bei unseren fachgeschäften is das zumindest so ;)

    das mit dem adapter geht definitiv nicht! der pegel den du mit nem (dynamischen) mikro erzeugst reicht fürn kopfhörer nicht, ein kondensator mik läuft in der kombi garnicht, vergiss das also.
    andere lösung wär halt aufmachen und schaun ob du das audiosignal irgendwo abgreifen kannst, was ich aber bezweifle, da das kabel vom mic wohl dierekt an platine geht und du da nichtmehr so ohne weiteres rankommst.
    wenn der camcorder keine pegelsteuerung hat würd ich das ohnehin mit nem externen mikro machen-das is aber nich billig, ich schau mal was es da so gibt derzeit. aber wenn der camcorder keine regelung und keinen headphones out hat, schließe ich dadrauf das er nich viel taugt, dann würd ich drüber nachdenken was besseres zu kaufen, kann ja zb aus ebay sein...

    Hi!
    Mal wieder ne speziellere Frage: Ich hab nen homeserver mit win 2000 und apache laufen. nun möcht ich für die homepage die jetzt neu am start ist gern ein kontaktformular.
    nur geht das ja normal über einen mailserver, ich hab probiert hmailserver zu installiern, krieg ihn aber nich konfiguriert, außerdem könnte ich mir vorstellen dass der rechner damit zu sehr belastet wird ( 200mhz und 128mb ram glaub ich sind drin).
    Gibts da ne möglichkeit, dass er nachrichten zwischnspeichert und mir übers aln an einen anderen pc ausgibt?
    also irgendnen weg den mailserver zu umgehen..
    und die emailadresse angeben wollt ich halt auch nur ungern...


    cu

    Nokia 5140i ein traum für jeden, der kein schnickschnack braucht/will und der sich bsuffn auch mal ohne taschenlampe auf den heimweg macht....
    unschön halt wenn der akku stirbt deswegen aktuell T-mobile mda (enstpr. htc wizard) das nervt aber schon mitunter, da einfach zu langsam, die funktionen kaum brauchbar und gps wär nicht schlecht, aber man kann nicht alles haben, eigentlich will ich ja nur telefonieren und smsen und das alles recht sparsam. aber beim sms schreiben bin ich dank der tastatur unschlagbar schnell, und unter den menschen mit denen ich verkehre, die allesamt uralt nokias besitzen vergöttert :D

    Ich hab neuerdings mit meinem DynDNS account probleme: Mein Server (alter 200 mhz rechner mit win2000) geht über den Router Speedport w700v an DynDNS. Neuerdings, ohne dass ich irgendwelche Einstellungen verändert hab, holt sich dyndns kein ip update mehr. Da sich die ip ja alle 24 std ändert is dass leicht unpraktisch, weil mein server nichtmehr erreichbar ist^^ wenn ich mich beim dyndns account einlogge kann ich bei der ip adresse die automatisch erkannte manuell übernehmen und dann gehts wieder...halt für einen tag^^
    habt ihr ne idee woran des liegen könnte?


    bereits gemacht hab ich:


    1. im router bei der dns dienst seite die daten neu eingegeben, also benutzer und pw, dyndns hat der speedport schon als profil eingespeichert, also ports öffnen oder sowas muss man garnicht.


    2. bei dyndns den host komplett gelöscht und wieder neu erstellt.


    -> Laufen tut die servermühle auch einwandfrei, wenn ich meine IP eingebe ist er erreichbar...

    es geht schon aber was ich sagen wollte ist, das get data back eine komplett idiotensichere führung hat, also dass es heißt schritt 1: tun sie dies schritt 2: wählen sie nun 1 oder 2 wobei wir ihnen 2 empfehlen usw usw
    Ich kann mir halt vorstellen, das sich der standard pc nutzer ohne hintergrundwissen nich rantraut an sowas wie pc inspector, wo du alle möglichen funktionen hast...
    Ich persönlich hab mich in beide sofort reingefunden, aber pc inspector hat zwar lange rumgerechnet, aber keine erkannten dateien angezeigt, und da die zeit gedrängt hat, hab ich dann get data back probiert, dass hat in kurzer zeit alles wiederhergestellt...
    vielleicht kann pc inspector gerade mit diesem usb stick nicht umgehen oder irgendsowas...
    is ja egal die daten sind wieder da ;) ( zu meinem glück, meine schwester hätte mich vermutlich gekillt, weil sie als Referendarin mehrere Schulaufgaben in den letzten Tagen NUR auf diesem Stick erstellt hat und die arbeit wär halt für die Katz gewesen und ich auch :D )