Posts by MatrixMorpher

    Eigentlich wollte ich nichts dazu schreiben, aber es gibt Neuigkeiten.

    Da meine Frau Chinesin ist, komme ich an andere Infos heran, als wir hier und wir haben dort, also in China auch noch Quellen, die an Infos herankommen, wo das normale Volk nicht heran kommt. Könnt ihr glauben, oder ihr lasst es.


    Hier die Info:

    (...) Dies ist eine Videobotschaft des Militärs. Dieses teilt mit, dass man sich zu fast 100% jetzt sicher ist, dass der Corona Virus künstlich erzeugt wurde und zu einem Teil aus SARS und zu einem anderen Teil aus HIV besteht. Ohne Behandlung kann man zwar überleben, aber aufgrund von HIV wird danach das Immunsystem fast völlig zerstört sein. Es ist daher nicht ratsam, wie bei uns empfohlen wird, das Volk langsam zu immunisieren, indem alle krank werden. Es ist daher wichtig, NICHT krank zu werden, oder frühestens wenn es ein Medikament dazu gibt. (...)

    Mein FX-9590 System mit 32GB DDR3 1866 RAM und meinen SSDs, sowie SSHDs habe ich noch als Arbeitsrechner.


    Das Ryzen 3800x System mit 32GB DDR4 3600 RAM ist überwiegend zum Spielen.


    Das Betriebssystem ist jeweils auf einer SSD.


    Ich kann aber generell beim Starten von Programmen, oder Spielen aktuell keine nennenswerten Vorteile erkennen. Es ist etwas schneller, aber kein Quantensprung, was ich erwarten würde, wenn ich von so einem alten System auf ein recht aktuelles umsteige.


    Meine rechenintensiven Videobearbeitungen werde ich auch weiterhin auf meinem alten System machen, so dass ich hier nicht vergleichen kann. Das dürfte aber sicherlich auf dem neuen System schneller sein, was dann aber weniger mit den Festplatten zu tun hat. Die sind ja im Grunde meine hauptsächliche Enttäuschung.


    Oder sollte ich im Umkehrschluss sagen, dass mein schlecht geredetes FX-9590 System besser ist als sein Ruf?

    Laut meiner Logitech G15 Tastatur (Bildschirm) ist beim Starten von the Crew 2 der Ryzen 7 3800x zu 100 Prozent ausgelastet.

    Das System ist jetzt nun vollkommen neu und auch Windows 10 ist frisch installiert.

    An Arbeitsspeicher habe ich 32GB DDR4 3600 auf 2x 16GB Riegel


    Bisher bin ich enttäuscht.

    So generell, wo ist der super mega duper Vorteil zu meinem FX 9590 oder core i5 4790K System?

    Nix. Muss ich wieder die Lupe rausholen, damit ich was bemerke? Sorry, dass ist gerade noch kein mega Fortschritt für mich in den fast 5 - 10 Jahren.


    Theoretische Benchmarks mit hübschen Ergebnissen bringen mir ja nichts in der Praxis.


    by the way: mein Kumpel hat sich jetzt auch ein Ryzen 3600x System gekauft und er hat mit diesem System genau die gleichen enttäuschenden Erfahrungen. Liegt also nicht an meinem Rechner.


    Vielleicht haben wir hier einfach mehr erwartet, als diese Mikroschrittschen.

    Hier im Forum wurde mein FX System ja öfter als veraltet und outdated bezeichnet, daher hatte ich mir mehr erhofft.

    Moin zusammen,


    nachdem ich mir nun doch ein Ryzen System (ASROCK x570m pro4) gekauft habe und dazu auch ein paar neue Festplatten, wollte ich schauen, wie sich mein altes System dazu schlägt.

    Um die Festplatten zu testen, habe ich CrystalDiskMark7 verwendet.

    Von meinem alten System sind die Bilder angehängt.

    Hier ist eines bereits erstaunlich.

    Zum einen schlägt sich eine alte Samsung SSD, zumindest im read Bereich recht tapfer mit der ziemlich guten Samsung 840 Evo.

    Noch interessanter sind meine sieben identischen SSHDs.

    Hier gibt es teils deutliche Unterschiede. Einzige Erklärung für mich, da ich das nicht in einem politisch korrekten Reinraum getestet habe, dass die Ergebnisse darin variieren wie voll die jeweilige Festplatte ist.

    So ist die interne "Musik" Platte und die an FireWire800 angeschlossene "Musik" Platte gleich voll betankt und haben auch ein ähnliches Ergebnis. So ähnlich verhält es sich mit den anderen Ergebnissen.

    Was mir hier auch noch aufgefallen ist, dass mein Mainboard zwar viele USB 3 Anschlüsse hat, aber mindestens einer davon nicht USB 3 liefert. Bei einem Test einer externen Platte, hatte ich grottig schlechte Ergebnisse und habe diese dann an einen anderen USB 3 Anschluss angeschlossen um dann die erwarteten Ergebnisse zu erhalten.

    Kurzum: FireWire800 hat mich positiv überrascht, aber insgesamt sind meine SSHDs nicht gerade der Renner.


    Im neuen System habe ich folgende Platten eingebaut und ich nenne hier zunächst mal nur zum Vergleich den READ Wert oben links.

    Seagate IronWolf 3,5 HDD 6TB ca. 190MB/s

    Seagate Firecuda 2,5 SSHD 2TB ca. 101MB/s

    Samsung Evo 850 SSD 250GB ca. 550MB/s

    ADATA SX8200Pro NVME 1TB ca. 3500MB/s


    Hier war ich von der IronWolf richtig positiv überrascht und bei der NVME habe ich das klasse Ergebnis erwartet.


    Dumm ist nur, dass es sich hier um Benchmark Ergebnisse handelt, denn in der Praxis spüre ich von einem bisherigen Boost nicht wirklich was. Das wiederum ist doch sehr ernüchternd, nachdem ich ständig lese, die einzige große Entwicklung der letzten Jahre seien die Festplatten gewesen und wow was für ein Performance Gewinn.


    Habe zugegeben aber auch noch nicht arg viel getestet. Bisher zwei Spiele.

    The Crew 2 habe ich mit der FireCuda gestartet. Bis zum ersten Ton dauert es 1 Minute und 10 Sekunden.

    Deinstalliert und auf die NVME installiert. Bis zum ersten Ton 1 Minute und 7 Sekunden.

    Was zusätzlich kurios ist: Wenn der EPIC Store was im Hintergrund installiert, werden die Ladezeiten deutlich langsamer, und das obwohl er auf der FireCuda aktualisiert und nicht auf der ADATA wo the Crew 2 installiert ist.

    Das zweite Spiel ist WRC8. Auch hier gibt es keine nennenswerten Vorteile beim Laden.


    Muss man so einer NVME erst sagen, dass sie schnell sein soll?


    Wie sind da Eure Erfahrungen?

    In wenigen Fällen ist sie besser als eine 970er, aber meistens leicht dahinter.


    Ich habe meine jetzt mit MSI Afterburner übertaktet.

    GPU plus 175MHz (bei 200MHz stürzt der Rechner ab)

    RAM plus 500MHz (bei 600MHz ist die Leistung schlechter)


    Ich werde bei Zeiten aber hier noch alle Testergebnisse posten, so wie ich das mit dem FX-9590 System gemacht habe.

    Quasi die Evolution meines Gaming Rechners. 8)

    So wie ich ich da jetzt rein gelesen habe, werde ich das Board vermutlich noch gegen ein Z97 MATX Board austauschen. So hole ich noch das Maximum aus dem System raus.

    Bei Benchmark Tests komme ich beim Verbrauch nicht über 186 Watt, wo ich vorher mit dem FX-9590 bei maximal 428 Watt lag. Das ist schon ein gewaltiger Sprung und das bei nur minimal schlechterer Grafikleistung. Der Rest ist sogar besser.

    Moin zusammen,


    habe zum Mainboard eine Frage.

    Es gibt hier Overclocking Profile für den RAM.

    Wenn ich das Profil 1 auswähle, werden dort auch meine XMP 1866 MHz angezeigt.

    Aber leider passiert nichts und der RAM bleibt bei den 1600MHz.


    Habe gelesen, dass dieses Board nicht sehr übertaktungsfreudig ist, auch wenn es Overclocking anbietet.

    Das UEFI ist auf der letzten Version 10.9


    MSI B85M-E45


    Hat jemand Erfahrung mit dem Board? Sind meine Versuche hier nutzlos, oder gibt es versteckt noch etwas, das ich zu aktivieren habe?

    Da hast Du vollkommen Recht.

    Das würde mir auch reichen. Nur kann ich nicht drucken oder so einen Drachen herstellen.

    Daher war ja meine Frage, falls das hier jemand kann, dann gerne auf diesem Weg. :)

    Mein System ist jetzt fertig und fast so wie schon genannt.


    Neu:

    Mainboard: MSI - B85M-E45

    CPU: Intel Core i7 4790K - 88 Watt

    RAM: 32 GB DDR3 1866 (aktuell mit 1600 - ändere ich bei Ruhe aber noch)

    Grafik: MSI Geforce 1650 OC - 75 Watt

    Festplatte: Samsung Evo 850 SSD 2,5 - 250 GB --- Seagate FireCuda SSHD 2,5 - 2TB --- Seagate Ironwolf HDD 3,5 - 6TB

    Netzteil: 300 Watt

    BluRay Player

    Dazu noch einen kleinen Noctua Gehäuse Lüfter und einen low profile Noctua CPU Kühler.

    Meine alte Avermedia C127 Capture Card passt auch noch rein.


    Enttäuscht bin ich von der FireCude. Irgendwie zu langsam. Die Ironwolf hingegen ist wieder super.


    Das System läuft stabil. Zumindest mit Benchmarks und burnin tests. Abstürze gab es bisher keine.


    Getestet soweit:

    GRID Autosport - Benchmark - 4K downsampling und alles maximiert - durchschnittlich 27FPS (IronWolf)

    The Crew 2 - full hd und alles maximiert - läuft gut (FireCuda)

    WRC 8 - full hd alles maximiert - läuft "eigentlich" auch flüssig, ABER hin und wieder kommt es zu einem kurzen freeze. Der längste bisher ca. 1 Sekunde und dann spult das System diese Sekunde im Schnellvorwärtsgang wieder vor. Kann mir im Moment nicht erklären woran das liegt. (weil die SSHD "lernt"?) (FireCuda)


    Habt Ihr eine Idee? Das Spiel ist auf der FireCuda installiert, aber die schafft ja auch immerhin 80 - 150 MB.


    Ansonsten auf dem kleinen Raum ein super System. Macht mir richtig Spaß

    Bin auf der Suche nach dem abgebildeten Gehäuse.

    Eigentlich ja auch schon gefunden, allerdings hat der Verkäufer verschwiegen, dass dieses komplett runtergekommen ist. Löcher in den Seitenwänden, innen korrodiert, hinten beschädigt.


    Hat jemand von Euch so ein Gehäuse oder mindestens ähnlich.

    Oder kann jemand ein Casemod anfertigen?


    Das Gehäuse hatte ich früher schon. Daher Nostalgie. Hinzu kommt, dass ich asiatischer Drachen Fan bin.

    Habe mich jetzt bei meinen Zukäufen doch um entschieden.

    Das Dell System wird es nicht. Zumindest nicht als Gaming System.

    Dafür habe ich ein System gefunden, welches nicht arg viel größer ist, aber dennoch mehr Platz bietet für meine Wünsche.


    Mein altes System, welches ich hier aufgebaut hatte:


    AMD FX 9590


    Soll dann dem neuen System weichen.


    Alt:

    Maínboard: Asus Crosshair V Formula-Z

    CPU: AMD FX 9590 - 220 Watt

    RAM: 32 GB DDR3 1866

    Kühler: passiver Skythe Ninja rev 3

    Grafik: Geforce 970 GTX - 145 Watt

    Festplatten: 4x 2TB SSHD

    Netzteil müsste ein 600 Watt be quiet sein.

    BluRay Player

    6 Noctua Gehäuselüfter mit Lüftersteuerung

    ANTEC Gehäuse


    Neu:

    Mainboard: MSI - B85M-E45

    CPU: Intel Core i7 4790K - 84 Watt

    RAM: 32 GB DDR3 (wenn möglich 1866, wahrscheinlicher aber 1600)

    Grafik: MSI Geforce 1650 OC - 75 Watt

    Festplatte: wenn möglich --- 4TB SSHD 3,5 - 2TB SSHD 2,5 plus SSD

    Netzteil: 300 Watt

    BluRay Player



    Die Intel CPU ist schneller als der 9590er, dafür ist die Grafikkarte etwas schwächer als meine jetzige 970er.

    Insgesamt aber viel leiser, kompakter und stromsparender.

    Habe mich jetzt auch für die MSI 1650 entschieden.

    Werde schauen ob es reicht wenn ich die Lüfter entferne, ob sie dann schon rein passt.

    Leistungsmäßig ist sie etwas schwächer, als meine aktuell stärkste Karte die Geforce 970. Dafür aber deutlich energieeffizienter.


    Schade das da ich da in der Richtung von Galax nichts mehr sehe. Die hatten doch früher ganz viele single slot Karten.


    Sir_Flo: Du hast Recht, PCI-E 16x ist direkt neben dem Lüfter und zwischen dem Slot und der CPU gibt es noch einen 1x Slot.

    Warum die das so unlogisch aufgebaut haben?

    Moin zusammen,


    danke für die Tipps. Gibt es ja doch ein wenig mehr als ich gefunden habe.


    Mein Favorit wäre die Geforce 1650. Da hätte ich nur noch das Bracket zu teilen und den Lüfter zu entfernen. Wenn das dann nicht zu heiß wird.

    Eventuell noch einen Slot Lüfter einbauen.


    Dann gefällt mir die Quadro P1000 auch ganz gut, aber der Preis ist da schon recht hoch


    Die Yeston RX550 finde ich ganz hübsch, aber wenn hier nicht ganz klar definiert ist was die kann, ist es ja auch doof. Wenn ich an wish.com denke und was man da teilweise für Hardware bekommt, vielleicht dann eher die Finger von der Marke Yeston lassen? Kannte die bisher nicht.


    Aktuell besitze ich generell keine Hardware daheim, die neuer wäre als dieser Dell.

    Meine zwei AMD FX 9590 Rechner sind aktuell mit je 32GB, 1x einer Geforce 1050, 1x einer Geforce 970 das leistungsstärkste was ich nutze.



    Der Dell 3020 soll dann wie folgt aussehen.

    16 GB DDR 1600

    Intel Core i5 4690K

    Und ein eben eine passend starke GPU

    Moin zusammen,


    gibt es so eine Grafikkarte überhaupt?

    low profile und single slot?

    Das PCP des Dell OptiPlex 3020 SFF ist so genial, dass der lange PCI-E Slot direkt am Netzteil ist. Somit ist eine Grafikkarte mit Übergröße ausgeschlossen und da das Gehäuse klein ist, eben auch nur low profile möglich.

    Hätte aber schon gerne noch eine Karte, die Leistung hat.

    Habe die beiden schon lange nicht mehr getrennt gesehen. (Und die Links habe ich jetzt rein von der Optik eben ausgewählt. Der Adapter sieht ja auch ein klein wenig anders aus als meiner)

    Eins von beiden ist auf jeden Fall male. Die passen also zusammen.

    Schaue ich heute Abend mal, welche von beiden.


    Hier beim ersten Bild, siehst Du meinen Adapter und die Festplatte.


    erstes Bild