Posts by Strauchdieb

    Probiere mal nur den Yamaha Receiver einzuschalten und nicht den TV. Dann Sound konfigurieren und fertig.

    Ich denke der Receiver routet die nur zwei verfügbaren Stereo Kanäle vom TV an deine Graka weiter.


    Evtl. den Receiver auf 5ch Stereo umstellen. oder als modi DTS, Dolby Digital. Dann sollte ein 5.1 System auch als 6 Kanal erkannt werden.

    Angeschlossen ist er per HDMI oder? Weil über Toslink/SPDIF/optical geht 5.1 nur komprimiert (Also Filme) Spiele (unkomprimiert) reicht die Übertragungsrate nicht aus.

    Battlefield 1918 Kampagne Outbreak of Chaos


    [Blocked Image: https://cmp-gaming.com/uploads/monthly_2019_03/bf1918-affiche.png.010099977121813de344845d08001fca.png]


    Summer 1914, the whole of Europe is falling deep into the Chaos of war, a conflict unknown by its new nature;
    a gigantic, brutal conflict involving millions of men fighting a senseless war.

    Soon, iron will rain heavily and the corn fields of Western Europe will be flowing in blood.
    On this day, the most wonderful summer of the century will turn into Hell.

    From the small Belgian towns to the large fields of the east of France, passing by the narrow streets of Ypres,
    relive the year when the old world died for a new one, which changed everything.


    Which side will you choose ?

    Will you fight for The Triple Entente to defend Belgium and France against the German appetite for new territories to conquer?
    Or for the German Empire to exert it's full power over the old continent?


    Whichever side you fight for, join us in our new Battlefield 1918: Outbreak of Chaos.



    CLICK HERE TO SIGN UP!

    [Blocked Image: https://cmp-gaming.com/uploads/monthly_2018_10/join5.png.45bfd16b54621c9c7a436de1d0bd196b.png]



    What is a campaign?

    A campaign is a series of connected battles, where we recreate the timeline of the war.

    Campaigns are played over 8-10 weeks and every Saturday we will have a 3-hour battle with multiple rounds.

    All battles are counted towards the final score which determines the army that won the overall campaign.

    Battles will take place every Saturday evenings at 18:00 UTC




    Die Mod könnt ihr hier herunterladen:

    http://vpn.konstl.com/voodooal…odsFinal2017/03_Part3.zip


    Wer das Hauptspiel nicht besitzt kann sich gerne bei mir melden und wir finden eine Lösung:


    Es wird sich dann regelmäßig und zu den Trains und Battles in folgendem Teamspeak 3 getroffen.


    ts.cmp-gaming.com


    Training findet jeden Donnerstag um 19Uhr auf folgendem Server statt:


    https://www.gametracker.com/server_info/78.46.106.75:14570/



    Grüße und bis bald.

    Da sich die Voodooalert Whatsapp Gruppe seit nun einiger Zeit reger Beteiligung erfreut möchte ich hiermit weitere Forumsmitglieder herzlich eingeladen gerne daran teilzunehmen.

    Bei Interesse einfach mich anschreiben und ich lade Euch dann in die Gruppe ein.


    Grüße

    Toll geschriebene Story :-)


    Ich habe auch zwei Rush, weil ich die Voodoo Serie komplettieren wollte (Ausnahme 6K)


    Tatsächlich ist es so, das einige Spiele 96/97 ganz gut drauf laufen.

    Auf späteres muss man tatsächlich verzichten.


    Auch der Unterschied zur V1 ist bei mir z.b. Bei Tomb Raider 1 ganz deutlich spürbar. V1 ca. 27-30 fps, rush: 20 fps.


    Aber dennoch mag ich die Rush Karten sehr, weils einfach riesige Geräte sind welche es in dem geilen dunkelblau gibt, oder mit dem fetten Aufdruck auf der Rückseite.


    Was aus deinem Text nicht hervorgeht ist folgendes:

    Der Alliance Semiconductor 2D Chip hat zumindest bei mir ein recht schlechtes und matschiges 2D Bild und bereits pixelfehler auf dem Windows Desktop 😜


    Meine Zweite Rush welche einen anderen 2D Chip hat (MX) ,also nicht den AT25 macht ein wesentlich besseres Bild.


    Schau mal bei tdfx.de da findest viele Rush welche den anderen, besseren 2D Chip haben.


    Grüße

    Zockt jemand Dirt Rally und hätte lust auf einen Voodooalert Cup?


    Da legt man z.b. 10 Strecken über 10 Wochen fest. und jeder der mitmacht kann einmal pro woche wann er will, die nächste Etappe fahren. Auf Zeit, quasi wie ne richtige Rally.

    Am Ende wird es in einer Tabelle aufgeführt wer welche Zeit pro Etappe gefahren ist mit Punktevergabe usw.

    Wenn du noch ein geiles Frontdesign dran machst und ne ordentliche CPU verbaust ist es eine coole Kiste die sich bestimmt jemand gutes Geld kosten lassen würde.


    Beim Frontdesign kann ich dir helfen, ich habe noch originale Shuttle Fontcover Designvorlagen zum bedrucken für den SK41G.

    Bei der CPU empfehle ich dir folgende: (Das ist die fetteste CPU für den SK41G, man kann bei ihm leider keine Spannung und keinen Multi einstellen, daher bleibt zum OC nur der FSB Regler, dieser läuft normalerweise auf 133, ich kann bei meinen 5 SK41G diesen ungefähr auf 138-142 stellen bevor es zu diversen Problemen in Windows und Spielen kommt, denke irgendeine Board Hardware macht ab da schlapp)


    Wer sich mit Multi Änderung per Lötarbeit an der CPU auskennt, dem stehen natürlich mehr Optionen offen.


    Athlon XP-M 3000+ (Model Bezeichnung)

    2200 MHz (MHz)

    512 KB (L2 Cache)

    266 MT/s (FSB)

    16.5x (Multi)

    1.65 V (Spannung)

    72 W (TDP)

    2003 (Release Date)

    AXMA3000FKT4C (Genaue Bezeichnung/Part Number)

    konstl

    @all:

    Habe jetzt Ubuntu auf der Kiste laufen und es funktioniert auch alles soweit, kann zumindest mir Sachen anschauen usw.


    Die Installationsdateien für den Server incl. Patches habe ich auch installiert bekommen. (kann man per Maus in das Terminal Programm ziehen und Enter drücken)

    Nur leider bekomme ich den BF42 Server nicht gestartet. Habe mehrere Anleitungen angeschaut, steht aber prinzipiell überall das gleiche drin (siehe 1. Beitrag)


    Hätte mal jemand Lust zu prüfen ob die Sachen bei Ihm funktionieren und mit dann ggf. auf die Sprünge helfen was ich denn falsch mache. Das Problem bin ja mit hoher Wahrscheinlichkeit ich :-(


    BF42Linux Server

    BF42Linux Server Patch

    BF42ServerManager



    Ich hänge an folgender Stelle:


    "6. Der Server starten

    sh start.sh +statusMonitor 1

    oder

    ./start.sh +statusMonitor 1"


    Wenn ich das mache passiert nichts... er frisst die Eingabe ohne Kommentar und ohne Fehlermeldung.

    Jopp, das sind sie, habe auch nur einen davon.

    Du kannst aber auch nach pII 350 oder 400 schauen, die gibt es wesentlich häufiger und lassen sich ja auch ganz gerne mal bissel aufblasen.

    Hallo Zusammen,


    ich habe eine externe 2,5" HDD welche mit Bitlocker verschlüsselt ist. Leider hat ein Kumpel die Festplatte ,wärend diese am verschlüsseln war, vom Rechner abgezogen.


    Wenn man nun die Festplatte an einen Rechner anschließt soll man das passwort eingeben. Bei einem falschen Passwort, bekommt man Rückmeldung "falsches Kennwort", bei Eingabe des richtigen Passwortes fängt der Rechner an zu rödeln und hört nicht damit auf, 1h getestet.


    Ich habe bereits versucht die Festplatte per Kommandozeile zu entsperren, per "manage-bde /?" eingabezeilen.

    Leider auch kein Erfolg, bei Abfrage des Passwortes hängt sich auch das Fenster auf. (Bzw. ich komme gar nicht so weit das Passwort einzugeben, er hängt bereits da wo er fragt wie man die HDD entschlüsseln möchte, a) per Security Key oder b) per Passworteingabe)

    Wenn man dann "per Passworteingabe" wählt hängt es.


    Habt ihr noch eine Idee wie man die Festplatte retten kann?


    Grüße

    Matrox Mystique :


    Was für ein Setup hattest du damals?


    Mint, Ubuntu, Debian?

    Habe halt nur nen Atom D525 mit 2x1,8Ghz und 4GB Ram, denke da ist bei Ubuntu 14.4 LTS schluss.

    Die neueren also, 16 oder 18 brauchen mehr Rechenleistung.


    Erstmal vielen Dank an alle für die Hilfe. Werde dann mal anfangen zu basteln.


    Eine Frage noch: Kommt Linux gut mit SSD klar? Oder gibt es da auch die Probleme wie bei Win98/XP bezüglich defragmentieren und partitionieren?

    Alle Links die ich finde beschreiben nur wie man den Battlefield 1942 Gameserver selbst installiert und bedient aber nicht wie ich überhaupt ein Linus auf einen PC installiere und vor allem nicht welches kompartibel ist. Das Spiel ist ja von 2002 und auch die Hardware ist nur nen 1,8GhZ Dual Core. Daher kann ich sicher nicht das neuste Linux installieren.


    Eines vorweg, ich beherrsche keinerlei Programmierkenntnisse und bin froh wenn ich im DOS durch die Ordnerstrukturen browsen kann, und ne exe starten kann.

    Dann hört es aber auch schon auf.


    Also quasi ein richtig verdorbener Windows-Maus nutzer der nur dinge Anklicken kann^^


    Gibt es da dennoch was für mich?

    Hallo Zusammen,

    ich will meinen Battlefield 1942 Server auf Linux umstellen, habe aber 0,0% Ahnung von Linux, Ubuntu, Shell, Debian und was es da noch alles gibt.

    Ich habe dazu folgende Anleitung gefunden:

    http://www.bf-games.net/battle…42_Gameserver_unter_Linux


    Ist mein Anliegen Hoffnungslos oder wie bekomm ich schnell und einfach ein Linux auf meinen Server.

    Zotac Zbox ID41


    Mir ist soweit klar, das ich sicher irgendwie Formatieren muss und das neue Betriebssystem aufspielen muss, aber alles was ich bisher gesehen habe ist so andersartig als Windows das ich keine Ahnung habe wie ich anfangen soll.


    Jemand ne Idee?



    Inhalt des Links:



    BF1942 Gameserver unter Linux


    Inhaltsverzeichnis

    Allgemeines

    Ich zitiere mal aus dem Forum den Beitrag Installationsanleitung für Server + BFSM, unter Linux von Fisch.666. Danke an Fisch666 für die hervorragende Vorarbeit

    Benötigte Dateien

    bf1942_lnxded-1.6-rc2.run

    bf1942-update-1.61.tar.gz

    BFServerManager201.tgz u. BFRemoteManager201.zip

    Installation des Servers

    WICHTIG!!! Installiert den Server aus Sicherheitsgründen bitte nicht als root! Das selbe gilt auch für das laufen lassen des Servers, legt dafür bitte einen neuen User an!

    Die kursiven Zeilen sind in der Shell einzugeben.

    1. Installationsdatei ausführbar machen

    chmod 744 bf1942_lnxded-1.6-rc2.run

    2. Installer starten

    sh bf1942_lnxded-1.6-rc2.run

    oder

    ./bf1942_lnxded-1.6-rc2.run

    3. Der 1ste EULA mit "accept" und der 2ten (falls Punkbuster installiert werden soll) mit "yes" zustimmen.

    4. In der nächsten Eingabeaufforderung Zielverzeichniss auswählen. (z.B. /usr/local/games oder /home/"username") Darin wird dann das Verzeichniss bf1942 erstellt.

    4a. Archiv bf1942-update-1.61.tar.gz in das BF1942 Verzeichnis entpacken mit tar -xvzf bf1942-update-1.61.tar.gz.

    5. maplist.con und serversettings.con in bf1942/mods/bf1942/settings anpassen. (Können auch später mit dem BFSM konfiguriert werden)

    Die maplist.con sollte so aussehen:

    game.addLevel gazala GPM_CQ bf1942

    game.addLevel invasion_of_the_philippines GPM_CQ bf1942

    game.addLevel kharkov GPM_CQ bf1942

    game.addLevel battleaxe GPM_CQ bf1942

    game.addLevel battle_of_britain GPM_CQ bf1942

    game.addLevel kursk GPM_CQ bf1942

    game.addLevel stalingrad GPM_CQ bf1942

    game.addLevel market_garden GPM_CQ bf1942

    game.addLevel omaha_beach GPM_CQ bf1942

    game.addLevel coral_sea GPM_CQ bf1942

    game.addLevel wake GPM_CQ bf1942

    game.addLevel tobruk GPM_CQ bf1942

    game.addLevel el_alamein GPM_CQ bf1942

    game.addLevel aberdeen GPM_CQ bf1942

    game.addLevel iwo_jima GPM_CQ bf1942

    game.addLevel guadalcanal GPM_CQ bf1942

    game.addLevel battle_of_the_bulge GPM_CQ bf1942

    game.addLevel liberation_of_caen GPM_CQ bf1942

    game.addLevel bocage GPM_CQ bf1942

    game.addLevel berlin GPM_CQ bf1942

    game.addLevel midway GPM_CQ bf1942

    game.setCurrentLevel gazala GPM_CQ bf1942


    6. Der Server starten

    sh start.sh +statusMonitor 1

    oder

    ./start.sh +statusMonitor 1

    Damit der Server nicht beendet wird wenn man das SSH- Fenster schlie?t kann man einen dieser beiden Befehle benutzen:

    - nohup (schickt den Serverprozess in den Hintergrund, kein weiteres eingreifen möglich)

    nohup ./start.sh &

    oder

    - screen

    screen -d -m -S bf1942 ./start.sh +statusMonitor 1

    Jetzt läuft der Server in einer virtuellen Konsole.

    In diese kann man wieder mit

    screen -r bf1942

    wechseln.

    Die Konsole verlassen, ohne dass der Server beendet wird kann man mit folgender Tastenkombination:

    [STRG + A] + D

    Um den Server zu beenden muss man in der virtuellen Konsole [STRG] + C drücken bzw. quit eingeben.

    Konfiguration für den Adminzugang

    1. Für die Administration direkt im Spiel folgenden Eintrag in den beiden Dateien serverautoexec.con und adminsettings.con eintragen:

    admin.enableRemoteAdmin "Passwort"

    "Passwort" einfach mit dem Passwort ersetzen mit dem Ihr Euch später im Spiel einloggen wollt.

    2. Für die Administration über ein Remotetool wie HLSW den folgenden Eintrag in den beiden Dateien

    serverautoexec.con und adminsettings.con eintragen:

    admin.enableRemoteConsole "Benutzername" "Passwort" "Port"

    "Benutzername" ersetzen durch den gewünschten Benuternamen, "Passwort" durch das gewünschte Passwort und "Port" durch 4711 (Standardport, könnte auch z.B. bei 2 Servern 4712 sein)

    Diese Settings müssen dann später im Remotetool eingegeben werden.

    Installation des BFSM

    1. Entpacken der "bfsmd" an einen beliebigen Ort. (z.B. /usr/bin, /usr/local/bin, /home/"username"/bf1942/, /home/"username"/bf1942/bfsm/ usw.):

    tar -xzvf BFServerManager201.tgz bfsmd

    cp bfsmd /usr/bin

    chmod 755 /usr/bin/bfsmd


    2. Entpacken der beiden .con Dateien nach /pfad/zum/bf1942ordner/mods/bf1942/settings:

    tar -xzvf BFServerManager201.tgz useraccess.con servermanager.con

    cp useraccess.con servermanager.con /pfad/zum/bf1942ordner/mods/bf1942/settings

    3. Starten des BFSM mit: (vorher muss die start.sh des BF1942 Servers 1x ausgeführt und wieder beendet werden damit der bf1942_linded symlink erstellt wird.)

    bfsmd -daemon -path /pfad/zum/bf1942ordner (falls in /usr/bin bzw. /usr/local/bin)

    cd /pfad/zur/bfsmd

    ./bfsmd -daemon -path /pfad/zum/bf1942ordner (falls in einem anderen Ordner)

    Wenn Ihr beim starten des bfsmd diese Fehlermelung angezeigt bekommt:

    /bfsmd: /lib/i686/libc.so.6: version `GLIBC_2.3' not found (required by ./bfsmd)

    dann läuft Eure Linux Distri noch nicht mit der glibc2.3 welche vom bfsmd benötigt wird. Falls dies der Fall ist müsst Ihr den BFSM per:

    ./bfsmd.static

    starten. Vorher muss diese aber mit:

    tar -xzvf BFServerManager201.tgz bfsmd.static

    cp bfsmd.static /usr/bin

    chmod 755 /usr/bin/bfsmd.static


    entpackt und in das gewünschte Verzeichniss kopiert werden.

    Folgende zusätzlichen Parameter können noch benutzt werden:

    Usage: BFSMD [-path <path>] [-ip <ip>] [-port <port>] [-pid <path>] [-daemon] [-start] [-stop][-restart] [-priority <#>] [-syslog <#>] [-quit] [-license] [+server args] [@server cmds]

    -path <path> is the /path/to/server/directory (no trailing slash)

    -ip <ip> sets the server and BFSMD TCP/IP address (cannot be 0.0.0.0)

    -port <port> sets the TCP port address of the BFSMD listen server (default 14667)

    -pid <path> creates /path/to/pid/filename containing the BFSMD instance pid

    -daemon daemonizes the BFSMD process

    -start starts the server when BFSMD starts

    -stop stops the server when BFSMD starts

    -restart restarts the server process automatically after a crash

    -priority <#> will renice the server to the given priority

    -syslog <#> logs to specified syslog local facility 0-7 instead of bfsmd.log

    -reuseaddr will bind BFSMD listen socket when already in use (use with caution!)

    -exit stops the server when BFSMD exits

    -quit terminates BFSMD when the server process terminates unexpectedly

    -kill terminates the instance of BFSMD referenced by the pid file given with -pid

    -license displays software license agreement

    [+server args] will be passed to the server process e.g. +game bf1942

    [@server cmds] will be appended to serversettings.con e.g. @game.gameSpyPort 23000


    4. Verbindung zum Servermanager mit dem BFRM. Beim ersten starten müssen folgende Werte benutzt werden:

    • Hostname/IP: <Serverip>
    • BFSM Port: 14667
    • BFSM User: admin
    • BFSM Pass: password

    5. Folgende Settings zuerst editieren:

    • In die Einstellung "IP Address" unter "Server" die richtige IP eingeben. (Bei einem Tippfehler startet der Server nicht!!!)
    • Unter "Admin" MUSS neben "Enable Remote Console" ein Häckchen sein (Sonst kann kein Mapchange usw. ausgeführt werden), auch dürfen bei "Username" und "Passwort" nicht mehr die Standartwerte "User" und "Password" stehen, ansonsten kann man den Server nicht als Internet Server starten.
    • Unter "Users" sollte der Standartuser "admin" gelöscht und einen neuen User angelegt werden.

    Dann diese Einstellungen in der unteren Menüleiste mit "Save" abspeichern, ansonsten werden diese nicht übernommen.

    6. Alle weiteren Einstellungen anpassen, mindestens 1 Map unter "Maps" auswählen (ansonsten startet der Server nicht) und den Server mit "Start" starten.

    Wenn der Server nicht startet, immer zuerst mal in das Log (bfsm.log) schauen, oftmals ist die Vermischung von Groß- und Kleinschreibung die Ursache davon.

    Ports freigeben

    Falls der Server hinter einem Router oder einer Firewall liegt, müssen die entsprechenden Ports freigegeben werden, damit man zum einen auf dem Server mitspielen und zum anderen er im Ingamebrowser oder in den alternativen Serverbrowsern gefunden werden kann.