Posts by Lotosdrache

    Sei froh, daß es so ne alte Karre war <<duck-und-weg>>


    Als mein Auto 1 Jahr und 6 Wochen alt war, sah ich in der Dämmerung ein Reh links im Acker 1,5 - 2 m unterhalb der Straße springen und dachte mir, das wird wohl da unten bei den Apfelbäumen bleiben. Weit gefehlt! Das blöde Ding kam hoch und wollte wohl in den Wald rechts von der Straße. X( Bin sofort in die Eisen und so weit wie möglich nach rechts ins Bankett ausgewichen, aber es half nicht. Das dumme Vieh hat mir den linken Kotflügel samt Scheinwerfer und Frontschürze ruiniert. Ist dann wieder abgedreht und in den Acker zurückgelaufen, aber nicht, ohne mir auf der Flucht mit beiden Hacken noch einen Gruß in der Fahrertür zu hinterlassen. :grr: Die Dellen waren genau im Hängebauch (ich liebe ihn :love:) meines 1er BMWs (BJ 2006, E87), so daß es für die Werkstatt billiger war, eine neue Tür einzubauen, als die alte auszubeulen.

    Glück im Unglück.

    Davor bin ich die Strecke fast 2 Jahre mit Muttis A-Klasse gefahren und es ist nie was passiert. X/

    Für den Alpha P7125 hab ich jetzt mal 2 Lüfter ausgesucht:

    1. https://www.caseking.de/noiseb…n-pr-2-60mm-luno-047.html

    2. https://www.caseking.de/noctua…uefter-60mm-luna-014.html


    Der Noiseblocker hat eher mittelmäßige Bewertungen, paßt aber farblich besser ins Gehäuse und zu den damals üblichen Y.S.Techs bzw. Sanyo Denki Lüftern. Der Nocuta wiederum hat bessere Bewertungen, ABER: Diese Farben <X


    Quote from anandtech.com

    YS Tech fans are more efficient than the Sanyo Denki fans Alpha is using (26 CFM, as opposed to 20CFM) - but they are also much louder

    Von der Luftfördermenge her dürfte ich also mit beiden gut hinkommen. Evtl. könnte man sie auch etwas weniger Spannung (7 V) betreiben.


    Hat jemand Erfahrung mit einem der beiden?

    Quantum3D Aalchemy und co. auf Ebay - LINK

    Bitte die Karten ganz genau ansehen. Die Q3D AAlchemy hat keinen PCI Slot...

    Er antwortete mir auch nicht und möchte nur Überweisung. Hmm wohne ja nur 150km weiter weg....

    Sieht so aus, als stand da jemandem (nicht zwingender weise dem Verkäufer, kann auch bei einem Vorbesitzer gewesen sein!) die Gier nach Gold in den Augen, und er hat ohne Nachdenken einfach den PCI-Slot abgebrochen, um das Gold aus den Kontaktsteckern zu recyclen. Wäre er nicht dem Goldfieber erlegen, hätte er womöglich gemerkt, daß die intakte und funktionsfähige Karte weit mehr wert gewesen wäre, als das zurückgewonnene Gold nach Abzug aller Kosten einbringt. Typisches Beispiel von Gier frißt Hirn. :mauer::mauer::mauer:


    Jedenfalls sieht man auf den Bildern ganz deutliche Abrißspuren und ein ausgefranstes PCB dort beim HINT-Chip, wo eigentlich der PCI-Stecker sein müßte. Aber das sollte auch dem Verkäufer aufgefallen sein und müßte meiner Meinung nach deutlich im Angebot erwähnt werden. Der Preis suggeriert jedenfalls eine funktionsfähige Karte, auch wenn das so im Gegensatz zu seinen anderen Angeboten nicht in der Beschreibung steht. Zumindest scheint er genügend Kenntnisse und die Möglichkeit zum Testen der Karte (gehabt) zu haben.

    Zusammen mit seiner Einstufung "Zustand 1 bis 2" und der Bewerbung "sie bietet (...) die Möglichkeit mehrere Exemplare mittels LAN Interface zu einem Multichannel System zu verbinden" und "die Grafikkarte ist ein absoluter Hingucker in Ihrem RETRO PC", obwohl sie ohne PCI-Stecker in keinen PC eingebaut werden kann, sieht das für mich nach einem Betrugsversuch aus. :cursing:

    Ach es ist ja schon wieder ein Jahr rum. Zeit wieder mal eines der nie fertig werdenden Projekte auszugraben: AMD-Forever oder was mir inzwischen besser gefällt Infinite AMD.


    Bastelmäßig hat sich da jetzt noch nichts getan, aber planungstechnisch - da sind wir Deutschen ja unübertroffene Meister, planen alles so lange bis alles tot ist ;), nur um keinen auch nur den kleinsten Vorteil im Leben zu gewähren :rolleyes:.

    Zunächst einmal möchte ich mich aber bei Martin K. für seine Bilder hier und hier The Sandman für diese Links bedanken. Begründung folgt sogleich unter Punkt 2:


    1. Die 3dfx Voodoo3 3500 wurde zwar inzwischen von einer Matrox G400 Max aus dem K6-2+/570ACZ@600 verdrängt, aber in diesen Rechner wird sie es wohl auch nicht schaffen, ebensowenig wie die ursprünglich verbaute Voodoo5 5500. Da ich hier ja möglichst viele AMD Chips verbauen will, es aber zu der Zeit keine Grafikchips von AMD gab, tendiere ich inzwischen zu einer ATi Radeon 7500 (64 MiB DDR), da ATi wie bekannt später von AMD aufgekauft wurde.


    2. Die lange Suche nach dem Alpha P7125 CPU-Kühler für Athlon Slot A ist jetzt hoffentlich zu Ende. Hab einfach mal den Support von Alpha aus The Sandman s Links angeschrieben, ob sie denn noch einen auf Lager hätten und Martin K. s Bilder mitgeschickt, damit sie auch nach dem richtigen suchen:



    Natürlich war das akzeptabel. Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul :D

    Alles was die haben wollen, sind ein paar Bilder des fertigen Systems. Heute kam die Versandbestätigung. Nun hab ich also ein Problem - davon abgesehen, daß ich ewig brauche, bis so ein System fertig ist :rolleyes::


    Bau ich den Kühler auf den noch ungetesten, passiv gekühlten Athlon 1000 Thunderbird (A1000MMR24B A), den ich dazu zerlegen müßte, oder nehm ich den Athlon 1000 Orion (K7100MNR53B A), der schon seit fast 4 Jahren zerlegt hier rum liegt?


    Ich tendiere zum Orion, da

    1. Ich noch ein Sockel A mit 1400 Thunderbird habe - also halb fertig - plane... :rolleyes:

    2. Das Sternbild Orion schon immer eine mystische Bedeutung hatte

    3. Mir eh die Plastikrahmen zur Verbindung der Lüfter mit dem Kühlkörper gebrochen sind :rolleyes: (hab mir inzwischen Ersatz drucken lassen)

    4. Ich bald vergessen habe, wie ich das Gehäuse wieder zusammen bauen muß. :rolleyes:


    Was meint Ihr? Welcher CPU-Kern paßt besser in den Rechner?

    Neidisch bin ich auf deine RAM Performance. Du hast mit 2-2-2-6-T2 den Durchsatz den ich mit T1 "hätte". Und unter T2 fehlen mir gleich mal mindestens 100 MB/s. Ich schiebe das mal auf das BIOS

    Ich würde das eher oder zum Teil auch auf den Chipsatz schieben. So wie ich das lese, zeigt Everest bei MadYoshi einen VIA VT8633 Apollo Pro266 auf dem Asus und AIDA64 bei montey einen VIA VT8653 Apollo Pro266T auf dem MSI an. VIA hat bei Reinkarnationen desselben Chipsatzes oftmals den RAM-Controller angefaßt und an dessen Performance geschraubt.

    Da könnte was dran sein. Wir können das gern mal versuchen, zu benchen. Vielleicht erkennt man irgendwo etwas.

    Interessant finde ich auch die Durchsätze vom L1 und L2 Cache. Warum sind die bei mir doppelt so hoch?!

    Vielleicht liegt es auch daran, daß Ihr unterschiedliche Versionen des Benchmarks verwendet. Wenn Ihr da was vergleichen wollt, einigt Euch vorher auf eine Version. Interessant wär's schon!

    Eventuell (das ist aber nur eine vage Vermutung von mir) hast du NoScript abgedreht und dann den Browser vor dem Zugriffsversuch nicht neu gestartet?

    Ich glaube, ich hab beides versucht: NoScript abschalten + nicht neu starten und NoScript abschalten + neu starten. Kann aber sein, daß mir die Meldung "XSS" einfach nicht aufgefallen ist.


    Netterweise hab ich heute bei den Versuchen dann auch gleich noch festgestellt, daß sich tomshardware.com wieder mit installiertem NoScript lesen läßt. Lediglich futurecdn.net mußte ich noch zusätzlich als vertrauenswürdig einstellen, um alle Bilder zu sehen. Seit einiger Zeit kam da immer nur die Meldung, man habe einen Script-/Werbeblocker installiert und möge diesen doch bitte deinstallieren, um den Inhalt der Seite zu lesen. Einfach nur deaktivieren half leider nicht.

    Scheinbar ist denen doch so einiges an Leserschaft weggebrochen, wenn sie plötzlich nachgeben. Oder das sind jetzt nur mal wieder so ein paar Schnuppertage, um hartnäckige Werbeverweigerer zu überzeugen. Oder sie haben einen anderen Weg gefunden. Naja, mal schaun, wie lange es anhält und ob sich das durchhalten bezahlt gemacht hat. :rolleyes:

    Neidisch bin ich auf deine RAM Performance. Du hast mit 2-2-2-6-T2 den Durchsatz den ich mit T1 "hätte". Und unter T2 fehlen mir gleich mal mindestens 100 MB/s. Ich schiebe das mal auf das BIOS

    Ich würde das eher oder zum Teil auch auf den Chipsatz schieben. So wie ich das lese, zeigt Everest bei MadYoshi einen VIA VT8633 Apollo Pro266 auf dem Asus und AIDA64 bei montey einen VIA VT8653 Apollo Pro266T auf dem MSI an. VIA hat bei Reinkarnationen desselben Chipsatzes oftmals den RAM-Controller angefaßt und an dessen Performance geschraubt.

    Ansonsten schicks her

    Danke für's Angebot :spitze:


    Laß mich noch bis nach Ostern mit der Entscheidung warten, da der CD-Player auch keinen Mucks mehr von sich gibt. Es erscheint nur noch Read oder so was im Display, der Motor läuft aber nicht an. An den Bauteilen ist rein äußerlich nichts zu erkennen.

    Ist ja nicht so, daß ich die Ruhe beim Frühstück nicht schätzen würde ;), weil nichts ist schrecklicher, als wenn man am frühen Morgen um 9 Uhr beim Lesen der Zeitung ständig bequasselt wird :rolleyes:

    Möglicherweise gibt's zu Ostern auch einfach ein neues Radio. Mein Bruder will sich da mal umschaun.


    EDIT:

    Hab eben die Info erhalten, daß es zu Ostern ein neues Radio gibt mit UKW + DAB+ + CD-Player + Kassettendeck.

    Digitalen Empfang hatte das alte noch nicht, insofern ist es schon mal eine Verbesserung und man kann gut vergleichen, ob DAB+ wirklich störungsfreier ist als UKW. Es soll sich nicht um eine fernöstliche Produktion handeln. Da bin ich mal gespannt. 8|

    Ich vermute mal, Bier.jpg meinte die Versionsnummer. Die ist 78.9.0esr (64.bit).


    Aber es muß wohl an meiner Config liegen, denn sowohl bei meinem Bruder (anderer Internetanschluß) als auch bei meinem Vater (gleicher Internetanschluß) geht es. Wobei ich meine, daß ich auf dem Rechner meines Vaters neulich auch Probleme mit der Seite hatte. ?(


    Cookies und Websitedaten (= Cache) laß ich beim Schließen des Firefox immer löschen.


    EDIT noch vor dem Absenden:

    Hat irgendwas mit NoScript zu tun. Gerade kam da was mit "Das ist eine Seite die höhere Berechtigungen erfordert". XSS zurücksetzen geklickt und jetzt geht es. Scheinbar hab ich irgendwann mal irgendeine automatische Dokumentenanfrage abgelehnt.

    Seltsam ist nur, daß ich neulich zum Testen NoScript mal global deaktiviert hatte und es trotzdem nicht ging. ?(

    Könnte das auch eine Zener-Diode sein?

    Hier nochmal zwei größere Fotos:

     


    Der Widerstand ist jetzt angekommen und ist viel größer. Wenn er eingelötet ist und man von Radio auf Kassette umschaltet bzw. auch wieder zurück, macht der Motor einen ganz kleinen Ruck. Scheinbar bekommt er einen Fehlerstrom.


    Was muß man beim Ersetzen einer Zener-Diode beachten (Spannung, Stromstärke...)?

    Mein Neffe hat mal wieder die alte 12 V Legoeisenbahn hervorgeholt und eine kleine Stadt gebaut, die wir letztens noch erweitert haben. Dabei erwähnte er so beiläufig, wie schön doch eine Entladestation wäre, mit der man die Kippwaggons automatisch entladen könnte. :rolleyes:

    Da er vor ein paar Tagen schwer enttäuscht sein Ostergeschenk noch nicht mitnehmen durfte,

    was mir wieder böse Blicke von Oma einbrachte (wenn der Enkel pfeift, hat jeder Gewehr bei Fuß zu stehen :bonk:),

    aber mein Bruder hatte mit mir abgemacht, daß es zu Ostern ein paar Ersatzteile für den Traktor 8284 - der gesamte Heuwender - und Drehplatten für Eisenbahnwaggons gibt, schließlich war die Ausstattung für die Erstkommunion ja auch schon teuer genug dafür, daß er sie nur einmal anzieht,

    hab ich also mal wieder im Lego 7777 Ideenbuch 1981 gelesen, wo es ein paar Anregungen dazu gab und eine Brückenauffahrt, die allerdings eine Schwäche hat.


    Wenn ich mich nicht verzählt habe, haben die Gleise eine Neigung von einem Stein pro Gleis. Folglich kann man in der Mitte eines Gleises keinen Stützpfeiler bauen, da er immer auf einen halben Stein enden müßte. Ohne einen zusätzlichen Stützpfeiler biegen sich die Gleise bei der Überfahrt jedoch bedenklich. Also hab ich gestern mal ein bißchen rum gespielt und die Neigung auf 1 1/3 Steine pro Gleis erhöht. Dadurch kann ich in der Mitte nun einen Pfeiler einbauen, der auf 1/3, 2/3 oder 3/3 eines Steines, das entspricht 1, 2 oder 3 Platten endet. Der Zug fährt dadurch zwar etwas steiler aber es ist stabil:


    Prototyp: Immer noch Midlifecrisis oder schon wieder kreativ?


    Jetzt muß das ganze nur noch so verkleidet werden, daß man die Gleisanlage nicht mehr sieht. :)

    Ich hab seit geraumer Zeit ein Problem mit Firefox:

    Wenn ich nvidia.com in die Adressleiste eingebe, wird die Seite nicht geladen. Geb ich es in die Suchmaschine ein und klicke dann auf den Link https://www.nvidia.com/de-de/ lädt die Seite. Kopiere ich nun von der angezeigten Seite die Adresse und füge sie in einem neuem Tab wieder in die Adressleiste ein, läd er wieder nicht. Wenn ich da oben im Text nvidia.com markiere und nach einem Rechtsklick auf "Link öffnen" kilicke, läd er.


    Bisher ist mir das nur bei nVidias Homepage aufgefallen, sonst nirgends. Dieses Problem hab ich auf allen Rechnern mit openSUSE Leap. Unter Win10 tritt es meiner Erinnerung nach nicht auf.


    Wer weiß Rat?

    1. Ich hab da gar nichts gemessen, sondern mein Bruder.

    2. Liegt meine letzte Physikstunde schon so lange zurück, daß ich mich kaum noch dran erinnere. Das wenige Wissen, das hängen geblieben ist, ist, daß so ein Motor eine Gegenspannung induziert. Wie man das dann mit der angelegten Spannung verrechnet, konnt ich mir damals schon nicht merken. Daß verschiedene Widerstände von je 33 Ohm bei einem Strom von 92 mA jetzt auch noch unterschiedlich viel davon in Wärme umwandeln können, wußte ich bis heute noch nicht. EDIT: Oder sind die 0,27 - 1W so ein Maximalwert, den der Widerstand aushalten muß, vergleichbar mit der Angabe der Spannungsfestigkeit auf Elkos? (Vermutlich blamiere ich mich jetzt mit dieser Frage völlig :rolleyes:)


    Danke für die Antwort. :)

    Hi,


    folgendes Problem: Das Kassettendeck von Muttis Radio ist seit längerem defekt. Die Wellen drehen sich nicht mehr. Also hat mein Bruder ihn zerlegt und festgestellt, daß der Vorwiderstand (?) R32 des Motors verkohlt aussieht:



    Mit Widerstand liegen etwa 2-3 V am Motor an (im eingebauten Zustand gemessen) -> läuft nicht.

    Wird der Widerstand überbrückt, liegen 12 V am Motor an, es fließen etwa 80 mA -> läuft.


    Auf dem Motor steht 9 V. Ausgebaut und an eine 9 V Blockbatterie angeschlossen läuft er auch.

    Motor Kassettendeck


    Hier ein Schaltbild(versuch):


    Die Farben rot, schwarz (sw), gelb (ge) und blau (bl) beziehen sich auf den Stecker, der Widerstand ist direkt darüber verlötet:

    und von unten: Der Widerstand ist mit dem Loch und dem Lötpunkt links daneben verbunden.


    Rot und blau sind mit der Playtaste verbunden.


    Welchen Widerstand benötigt er jetzt, damit am Motor 9 V anliegen?


    EDIT: Datenblatt des Motors angehängt. EG-530AD-9B Datasheet.pdf