Posts by lommodore

    Soo, folgendes hab ich da:

    - Das erwähnte P2B-F 40€

    - Das Slocket 5€

    - den SL3VK 3€

    - 3* verschiedene SD-RAM Module 256MB, eine Ladung voll 128er 256: 3€ / Stück, 128: 1.5€ / Stück

    - IDE HDDs nur <20GB oder 120+ GB von der Kapazität abhängih, 120GB 10€, 160GB 15€, 250GB 20€

    - Ein Enermax 365W Netzteil 15€

    - Was ich auch noch hätte, was für dich vielleicht attraktiv ist: Eine komplett recappte AWE32 ISA Soundkarte mit RAM Erweiterung, dafü rhätte ich gerne 40€, alleine die Elkos und die Arbeit sind bestimmt die Hälfte davon :)


    RAM und HDDs muss ich erst testen, Slocket und die CPU sind UNGETESTET, weil ich keinen Kühler für Sockel 370 habe, dementsprechend ist da auch keiner in der Liste. Sag mal an, was du davon haben willst, dann denk ich mir einen Kombipreis aus und teste die HDD und oder den RAM.

    512er SD-RAMs hab ich nicht, aber mehrere 256er, das P2B-F hat ja 4 RAM Bänke, da kämst du selbst mit 128MB Riegeln schon auf 512MB. CPUs muss ich nachsehen, sind die relevant für dich? Sonst, IDE Platten diverse, zwischen 1 und 160GB, Netzteile noch eins von den guten Emernaxen, die sind ziemlich zuverlässig, so zuverlässig, dass manche hier dem Ding sogar ne Voodoo 5 6000 anvertrauen ;-)

    Kannst gerne auch mal in meinem Verkaufsthread reinschauen, den muss ich aber bald auch nochmal aktualisieren :)

    Bisschen Hardware - Altes & Neues

    Das P2B-F ist ein Rev 1.0 und hat den HIP6019BCB Chip. Der MSI Adapter ist eine Version 2.3.

    Preis... Fuffi für das Board + 10er für den Adapter + Versand?

    Den Adapter kann ich in Ermangelung eines Kühlers nicht testen, aber ich gehe davon aus, dass der Problemfrei ist. Das Board werde ich bei Einigung nochmal durchtesten. CPUs hab ich viele Slot P2s und P3s, von 300-600MHz ca, und einige Sockel 370 P3s und 1-2 Celerons.


    Bilder kann ich dir später zukommen lassen.

    Heyho,

    ich suche einen BX-500 von Teac. Der darf ruhig defekt sein oder nur das Innenleben, ich hab noch einen Teilespender, der außen noch schön ist, aber von innen Pfui, da ist quasi alles bis auf Trafo und die Eingangsschaltung platt ... Endstufemtransen hab ich schon ein paar neue da, nachdem er mir aber beim ersten Einschalten nach Reparatur 2 Minuten Musik machte und dann wieder großflächig qualmte hab ich den Inhalt aufgegeben. Das ist schon einen Moment her.

    Jetzt hab ich einen BX-330, aaber der ist a) nicht so schön mit der silber glänzenden Front b) hat LED VU-Meter und keine zuckenden Zeiger, c) kann nicht Lautsprecher A und B gleichzeitig befeuern.

    Deswegen suche ich einen BX-500 wie oben angegeben, keinen anderen eeigentlich.

    Über den Preis wird man sich einig, aber ich möchte eigentlich keine Mondpreise zahlen. Einen funktionierenden BX-500 würde ich auch gegen meinen BX-330 + Zuzahlung oder Hardware meinerseits tauschen.

    LG

    Lukas

    ne Voodoo 3 3000 AGP hab ich noch. Karte ist Bulk, aber in Klasse Zustand und rennt wie ne 1.


    Was ist die Karte dir denn wert? Die Unsummen auf Ebay sind hier nicht realistisch, das ist mir bewusst, aber ich hab auch nichts zu verschenken, ich muss sparen für den Führerschein.


    LG


    Lukas

    Hier kann ein Haken dran. Nach nocheinmal neu Aufsetzen sowie Verwendung eines anderen Domänenmembers als Client ging es. Rauswerfen & Hinzufügen meines Rechners zur Domäne hats auch auf der Kiste möglich gemacht. Danke euch die geholfen haben!

    In dem Fall könntest du dir natürlich überlegen auf ein Fertig-NAS umzusteigen, oder aber doch ein NAS-OS auf deiner Kiste einzusetzen.

    Das OS "openmediavault" ist eigentlich recht einfach für den Anfang gestaltet, hat auch ein Webinterface etc. Allerdings hat man dann wieder einen Punkt, den du mit allen Unixoiden-OSen (OMV basiert auf Debian) haben wirst: HW-Raid mag Linux nicht. Das Softwareraid, unter Linux per 'md' ist aber eigentlich recht zuverlässig und unkompliziert. Wenn du eine steilere Lernkurve haben willst, kannst du auch nur ein Debian aufsetzen und dann Samba hinterher, dann haste ein bisschen Spaß mit der Linux-Kommandozeile. Dafür ist zum Beispiel dieser Guide von Thomas Krenn Klick ganz nett. Einzig würde ich statt dem Texteditor 'vi' abweichend vom Tutorial 'nano' empfehlen. Da kommt man als Einsteiger leichter mit zurecht.