Posts by Blacktron

    Danke erstmal für die Bilder :)

    Also Ebay Preise bin ich eher nicht bereit auszugeben, ich wollte einfach gern mal son Ding haben zum Anfassen, bisl rumprobieren.. aber das ist mir das "übliche Geld" nicht wert. Hatte gehofft mal durch Tausch an son Teil zu kommen oder durch Tausch vergünstigt. Da das Ding keinen PS/2 Port hat, braucht man auch eigentlich den Portreplikator wenn man eine Maus nutzen möchte (was ich definitiv wollen würde :topmodel: ).. machts dann auch weniger attraktiv. Ich denke dann werde ich passen müssen, danke trotzdem :)

    Also nen Hunni würde ich denk ich schon haben wollen (inkl. Zubehör). Für weniger behalte ich ihn dann doch selber als "Andenken". ;)

    Ja, Netzteil ist natürlich dabei. Ich glaub ich hab sogar noch irgendwo nen zweiten Akku, aber ich vermute die sind beide hin. Ein Dock habe ich nicht.


    Tausch kommt eher nicht in Frage, ich will gerade eher Hardware los werden, da wäre das etwas kontraproduktiv. :D Keine Ahnung was das Teil wert ist, da würde ich nochmal gucken was bei eBay so geboten wird. Oder hast du schon nen Preis im Kopf?


    Bilder hab ich dir angehangen.

    So, ich hab nun endlich mal nachgesehen, es ist ein Libretto 100CT, das heißt also das Modell mit Pentium 166 MMX. Meiner hat noch 32 MB RAM, aber die Festplatte ist schon auf 40 GB aufgerüstet. Technisch voll funktionsfähig (evtl. mit Ausnahme des Akkus, das müsste ich nochmal ausprobieren), optisch OK (Tastatur leicht gelblich (ich schätze das kommt über die Zeit, hab nie geraucht o.Ä.) und oben auf dem Deckel die Schrift ist abgerubbelt).


    Dafür hab ich noch etwas Zubehör, beispielsweise ein Diskettenlaufwerk, ein CD-Laufwerk und theoretisch hab ich auch noch irgendwo ein passendes WLAN, Ethernet und USB-Modul.


    Wenn Interesse besteht könnte ich dir mal ein paar Fotos machen.

    Demokratie hat generell einen sehr großen Haken: Sie unterdrückt mit aller Macht Minderheiten und das erzeugt Unzufriedenheit und somit große Probleme.

    Sorry, aber gerade das tut eine Demokratie nicht. In der Demokratie hat jeder das Recht seine Meinung zu sagen, für die eigenen Standpunkte zu werben und andere davon zu überzeugen. Das heißt natürlich nicht, dass das immer gelingt. Und das ist grundsätzlich ja auch erstmal nichts Schlechtes, schließlich ist nicht jedes Anliegen einer Minderheit "richtig" oder unterstützenswert, nur weil es von einer Minderheit kommt. In anderen, totalitären Systemen "gibt" es dagegen schlicht keine Minderheiten, da sie in der öffentlichen Wahrnehmung einfach nicht stattfinden.


    Mit anderen Worten: Die Leute, die sich in einer Demokratie beschweren, würde man sonst einfach nicht hören.

    Bei mir sieht die Reihenfolge sowohl bei Wal als auch bei Wahlomat recht ähnlich aus. Piraten/SPD/Grüne/Die Partei ganz oben, natürlich jeweils in unterschiedlichen Reihenfolgen, ganz unten die Nationalisten, Rassisten und Nazis. Wundert mich ehrlich gesagt jetzt nicht so. ;)

    Aufgrund des Brands der Kathedrale Notre Dame in Paris gibt es bei Ubisoft UPlay derzeit (bis zum 25.4.2019) Assasins Creed Unity gratis. Hintergrund ist, dass Ubisoft allen Spielern die Möglichkeit bieten will, die Schönheit der Kathedrale zu erfahren (sie wurde in dem Spiel realisitsch nachgebildet). Außerdem ruft Ubisoft zu Spenden auf.


    Link zum Assasins Creed Unity Giveaway.

    Schon verrückt, da übersteht ein Gebäude Kriege, Rebellionen und Aufstände, und dann passiert sowas heutzutage :huh:

    Menschen machen Fehler, das wird sich nie ändern bzw. eine perfekte Welt wird es auch in Zukunft nicht geben. ;)


    Reine Spekulation: Ich könnte mir vorstellen dass so etwas heutzutage dem Kapitalismus zuzuschreiben ist. Da wird eine Ausschreibung gemacht (bezieht sich jetzt auf die Bauarbeiten, welche den Brand verursacht haben soll) und der Günstigste gewinnt. [...]

    Naja, streng genommen soll nicht der Günstigste, sondern der "Wirtschaftlichste" gewinnen. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied. Leider läuft es dann doch meistens auf den Günstigsten, wenn nicht sogar den Billigsten raus.


    Übrigens sind wir wohl mittlerweile bei 700 Millionen Euro Spenden, wenn ich das richtig sehe je 300 Millionen von den Familien Arnault und Pinault, sowie 100 Millionen von der Firma Total. Dazu 10 Millionen von der Île-de-France und 50 Millionen von der Stadt Paris. Und wenn ich das richtig sehe gibt es auch noch eine Spendenaktion von einer Stiftung zum Erhalt Französischer Kulturdenkmäler bei der jedermann spenden kann, die steht derzeit bei 550000 €, also irgendwie werden sie das Ding schon wieder aufgestellt bekommen. ;)

    Also meiner Meinung nach muss ein 2 Bay-NAS nicht unbedingt sein, vorallem wenn du es wie du schreibst nur als Backup von deinem Hauptsystem nutzt. Ich denke, da kann man mit leben wenn das NAS mal für 2-3 Tage nicht verfügbar ist (also so lange wie es dauert eine neue Festplatte zu beschaffen). Allerdings würde ich mir noch Gedanken über ein Off-Site-Backup machen, denn wenn der Blitz einschlägt oder eine Ransomware alles verschlüsselt was sie erreichen kann, dann nützt dir auch ein NAS oder Festplatten an der Fritzbox nicht mehr.


    Von Synology kenne ich nur ein größeres Modell mit Intel-CPU, das war schon ganz ordentlich. Ein Arbeitskollege von mir hat seit längerem auch eins mit ARM-CPU und ist sehr zufrieden. Ein QNAP 2bay hatte ich auch mal selber, das war von der Software her auch ganz vernünftig, aber leider war die Hardware schnarchlahm. Aber zugegeben, das ist jetzt auch schon 4 oder 5 Jahre her, muss also nicht unbedingt den aktuellen Stand wiederspiegeln.


    Bezüglich der Desktop-Festplatte im NAS: Ich persönlich hatte auch mal Desktop-Festplatten in einem NAS mit 5 bays, auch weil ich die noch rumliegen hatte. Das war nicht so prickelnd, hat zwar funktioniert und lief auch nicht 24/7, allerdings gabs nach ner Weile immer wieder Aussetzer bei einzelnen Platten. Aber: Ich denke mal wenn du sie in ein 1bay NAS steckst, sollte das noch ganz gut funktionieren. Bei mehr als einer Platte würde ich aber nur noch spezielle NAS-Platten einsetzen.


    Ob du natürlich überhaupt ein NAS brauchst oder vielleicht auch eins anschaffst obwohl du es nicht brauchst, das musst du selber wissen. Dabei auch berücksichtigen, dass man mit nem NAS auch Dienste betreiben kann, die du vielleicht im Moment noch nicht nutzt (Plex und Nextcloud seien hier mal beispielhaft genannt).

    Also, soweit ich weiß, gilt unter Flachdeppen folgendes:

    Die flache Erde mit ihren (In)Kontinenten ist am Rand von einer dicken Eisschicht umgeben, die ein Auslaufen der Meere verhindert. NASA, ESA, JAXA, CDU, AFD, NPD, Templer, Illuminaten, Harald Lesch und alle anderen furchtbar wichtigen Institutionen wissen das bereits seit über 2000 Jahren und halten die Existenz dem freidenkenden Menschen vor. Man verarscht uns nach Strich und Faden, darum erzählt man bereits Kindern, daß die Erde rund sei. Damit keiner den Rand der Welt sieht, wird der "Antarktis" genannte Eiswall strengstens bewacht und jeder, der nur hinblickt sofort erschossen. Auch Flugzeuge und Schiffe werden gnadenlos abgeschossen. Das ist schließlich alles streng geheim und nur die intelligentesten der freidenkenden Freidenker durchblicken das.

    Heißt also: Du kommst nicht zum Rand, es sei denn, du möchtest sterben.

    Also wenn ich das der Netflix-Doku richtig entnommen, dann gibt es dazu in der Aluhut-Fraktion auch unterschiedliche Theorien. Es gibt wohl auch Leute die glauben, dass hinter dem Eiswall noch weitere Welten liegen, die Erde also nur eine Welt von vielen auf einer unendlich großen Ebene ist. Andere wiederum glauben, dass dahinter eine Kuppel liegt an der sich auch die Sterne und Planeten entlang bewegen. Also quasi so wie in der Truman-Show und man kommt dann einfach nicht mehr weiter.


    Was mich aber viel mehr interessieren würde, wäre warum diese mysteriöse Macht den ganzen Aufwand betreiben sollte. Die einzige konkrete Antwort die ich dazu bisher gehört habe war, dass man behauptet, dass die Erde nur ein Planeten von abermilliarden anderen ist, damit die Menschen sich klein und unbedeutend fühlen und so leichter kontrollieren lassen. Alle anderen Antworten auf diese Frage waren eher ausweichend oder ein allgemeines "um uns dumm zu halten".


    Aber was ist eigentlich wenn es andersrum wäre: Vielleicht sind die ganzen Verschwörungstheorien ja nur eine Erfindung der Medien, damit billig Sendeplätze gefüllt werden können? Und die ganzen Aluhut-Träger sind einfach Schauspieler? :gadget:

    Oh, passt ja gut, dass ich gestern die Netflix-Dokumentation "Unter dem Tellerrand" geschaut habe. :topmodel: Falls jemand sie noch nicht gesehen hat, das aber noch tun möchte geht es im Spoiler weiter.


    Edit: Hier im Thread wurde ja auch schonmal darauf verwiesen, aber hier nochmal der Hinweis auf Methodisch Inkorrekt, einem Podcast von zwei Physikern, die in jeder Folge vier wissenschaftliche Arbeiten erklären. Die beschäftigen sich in letzter Zeit auch viel mit Eso-Quatsch, insbesondere im Live-Programm.

    Die c't hat in ihrem Retro-Spezial vom Oktober 2018 auch nen Link veröffentlicht unter dem man die gesamte c't Treibersammlung von 1997 runterladen kann. Das waren wohl sieben CDs mit insgesamt 4 GByte Treibern. Das ist zwar im Vergleich zu den Mengen die ihr hier saugt nicht viel, aber ich schätze da sind relativ viele Treiber dabei die damals sehr relevant waren. Also wenn Interesse besteht... ;)

    Nachdem ich mich im Juni von meinem geliebtem MX-5 trennen musste (hauptsächlich rostbedingt, warum die das nicht in den Griff kriegen ist mir schleierhaft) fahre ich nun seit Anfang Juli einen Toyota Yaris Hybrid in der Edition-S. Das ist natürlich mal was ganz anderes als der MX-5, aber irgendwie auch sehr entspannend zu fahren. Und auch auf einige der elektronischen Helferlein möchte ich nicht mehr verzichten, von dem niedrigen Spritverbrauch (knapp unter 4 l/100 km in der Stadt, ca. 6 l/100 km auf der Autobahn) mal gar nicht zu reden.


    Aber hab mit meiner Frau schon ausgemacht, wenn es einen elektrischen MX-5 gibt dann wird der gekauft und sie nimmt dann den Yaris. :D

    1.) Who are you (if you agree to tell)?

    I'm a guy working in IT within the energy industry.


    2.) Which year were you born in (if you agree to tell)?

    1989


    3.) What was your first contact with 3dfx?

    My brother who is a couple of years older than me went to a friend with his PC and I went with him. When they started playing I wondered why the graphics on his friends computer looked so much better and then he told me that he's using a 3dfx 3d accelerator.


    4.) What was the first 3dfx graphics card you got?

    Diamond Monster Fusion (3dfx Banshee)


    5.) Can you tell us what items you have in your collection at the moment?

    2x Miro Highscore 2 3D (1 still sealed, one in mint condition), Diamond Monster Fusion, a tray of unused VSA100 chips.


    6.) What is your favorite 3Dfx item?

    Voodoo 5 6000, what else? ;)


    7.) Are you looking for any items specifically at this time?

    No. But if somebody would offer a Voodoo 5 6000 or a Quantum3D card for an affordable price, I think it would be though to say "no".


    8.) Do you have any anecdote?

    No.


    9.) For how long do you think the 3dfx following will stay alive on the internet?

    That's a good question and I can't answer it precicly. But some people still collect records or photos from the early 20th century, so why shouldn't people collect 3dfx cards in 50 or 60 years? Somehow, they are also a part of our cultural heritage.


    10.) How do you collect graphics cards?

    Not at all. I just store the three cards I have in a cupboard.


    11.) 3dfx was a company of graphics cards but... is was anything more? I see a strange aura when I read about it.

    I think there are two points here: First of all, for some people (like me) it was their first contact with 3D games at all and therefor childhood or youth memories. Those are always special. For others, it might be the fact that 3dfx was a pioneer on its field.


    12.) Do you know more collectors or fans of 3dfx? Where are they from?

    I once met a couple of 3dfx fans at the CeBit fair in Hannover.


    13.) How would the world of 3D without 3dfx?

    Probably it would be the same, but this forum would be dedicated to some other company. Simply somebody else would have done it.


    14.) In your opinion, what was the key of the success of 3dfx?

    Delivering products the people really want. But I guess that's the key for every successful company.


    15.) Do you know Quantum3D or other spin-off of 3dfx?

    I only know Quantum3d, quite impressive cards.


    16.) What do you think about Rampage, Fear or Mojo?

    No idea.


    17.) What is your opinion about VSA-100?

    In my opinion it was an interesting concept of scaling performance by scaling the amount of chips on one board. But the lack of Hardware TnL was a mistake I think.



    I just left question 18/19 out because I have nothing to say on that matter.