Posts by Hensch

    Hier meine ziemlich neue WDC 500GB Notebookplatte im Asus A8Js. Nicht schlecht für 5400rpm, oder? Die vorherige 120GB Fujitsu machte baim Maximalwert nur etwas mehr, als die dier im Minimalwert...bei Gleichzeitiger Temp-Senkung von 5°C :thumbsup:



    Und hier noch ein 2GB USB-Stick (SanDisk Cruzer Micro):


    Wo wir grad bei Drive-PSU sind...
    Ich hab schonmal darüber nachgedacht, all meine rumliegenden Festplatten mit USB-Controllern zu versehen und in ein Gehäuse zu bauen mit internem Hub. Dazu würde ich dann eins meiner AT-Netzteile packen. Das ganze noch mit Schaltern versehen und es würde immer nur die Platte laufen, die wirklich benötigt wird. Soviel zum Thema Lebensdauergerechte Datenaufbewahrung :thumbup:


    Ansonstan hab ich das auch schon gemacht mt der dedizierten PSU. Ich glaub, ich hab hier im Forum vor langer Zeit sogar schon mal die Frage gestellt, ob das nicht zu gefährlichen Ausgleichströmen zwischen den PSUs führen könnte. Zudem könnts ja auch sein, dass die Netzteile sich aufgrund unterschiedlicher Regeltoleranzen gegenseitig kaputtregeln (aufschwingen?). Nur ne Vermutung, ich weiß nicht, ob da was dran ist.

    Ich hab ein älteres Enermax mit 350W. In Sachen Ampere bringt das auf den wichtigen Leitungen viel mehr als son aktuelles Einsteiger-Bequiet mit 400W. Kommt also immer auf die Verteilung der Stromstärken an. Selbst ein 400W NT kann totaler Müll sein, wenn man nicht auf die Amperes der einzelnen Spannungen aufpasst.


    Fürs Netzseitige Messen gibts ja Geräte zum zwischenstecken. Hab in der Guten Rat erst einen Vergleichstest gelesen. Nur wenige arbeiten wirklich genau. Für ne überschlägige Messung aber allemal ausreichend. Bei einem NT mit PFC sollte es aber einigermaßen genau sein.

    Die Kompa-Liste behandelt vorrangig moderne DirectX-Spiele in Verbindung mit der V3 bis V5. Ich meinte aber, dass man eine Liste nur mit Glide-Spielen hat und zu jedem Spiel dabei steht, auf welchen Voodoos es lauffähig ist. Genau so, wie es hier schon bei einigen Spielen dabeisteht. Manche Spiele laufen ja z.B. nur auf ner Voodoo1 mit alten Treibern (z.B. Pod)


    Ich werd ein Paar Spiele aus der AMD-Liste mal genauer unter die Lupe nehmen.

    Ich finde es komisch, warum da 4 Kabel benötigt werden. Viele Boards (wie z.B. mein KT880 Delta) haben einen Winbond-Chip drauf, der in der Lage ist, einen ganz normalen 2-Pol-Lüfter per PWM anzusteuern. Nur leider wird die Funktion nicht immer vom MoBo-Hersteller genutzt. Bei einem Freund wurde der Chip zum Beispiel korrekt erkannt, ein anschließender Test zeigte allerdings, dass die Lüfter trotz Vorhandenseins des Chips nur auf Dauerplus geschaltet waren.


    Wie Backfire schon sagte, PWM (Pulsweitenmodulation) ist sozusagen ein schnelles Ein- und Auschalten der Versorgungsspannung bei sehr hoher Frequenz mit variabler Einschaltdauer. Durch die Trägheit des Motors merkt man davon jedoch nix. Vorteil ist der hohe Wirkungsgrad. Nachteil ist wie gesagt die Emission von Störfrequenzen. Wobei die im Vergleich zur CPU-Spannungsversorgung eher mickrig ausfallen dürften.


    Ein normaler Spannungswandler (nicht PWM) macht halt nix anderes, als die nicht benötigte Energie in Wärme umzuwandeln. Man verbraucht also trotz langsamer laufendem Lüfter am Ende noch mehr Strom als bei direkt angeschlossenem Lüfter. Bei der PWM dagegen sinkt der Verbrauch idealerweise linear mir der Drehzahl ab.

    Man sagt ja, dass ein Netzteil idealerweise zu 50% ausgelastet sein sollte. 280W (incl. NT-Verluste) können so ein 350er NoName Teil schon ordentlich aus der Puste bringen, erst recht, wenns schon einige Jahre auf dem Buckel hat.


    Ich persönlich würde lieber zu einem stärkerem greifen. Grad die Platten saugen ganzschön beim anlaufen. Mal davon abgesehen, dass die CPUs zusammen schon alleine mehr als 120W verbraten. Ein Markennetzteil mit 400-450W sollte es aber ohne Probleme aushalten, wobei man mit der 50% Regel schon bei einem 500er landen würde.

    Ich hab grad was gefunden: LINK


    Da ich wenig mit der Sprache anfangen kann, vermute ich mal, dass es zumindest für 3dfx + 3Dnow optimierte Spiele sind. Wobei aber anscheinend nicht alle Glide zu haben scheinen. Evtl. lässt sich da nochwas aussortieren.


    Gut wäre auch eine Liste, in der genauer erkennbar ist, welche Spiele mit welchen Voodoos laufen. Ich habe schon etwas damit angefangen. Im Moment bin ich aber eher auf der Suche nach V1/2-only-Spielen. Die, die mir in die Finger kommen, werde ich dann auch dementsprechend ergänzen.
    Laufen DOS-Spiele generell auch auf V3 - V5? Zumindest bei Carmageddon kenn ich das so.


    Gibts eigentlich ein 3dfx-Wiki? Wenn nicht, wäre es doch noch eine Super Ergänzung zur VA-Seite, je nachdem, wie kompliziert sowas einzurichten ist. Ich fänd die Liste in einem Wiki besser aufgehoben, da es viel übersichtlicher und änderungsfreundlicher wäre, als ein Forums-Thread, der immer wieder im Jenseits verschwindet.

    Nachdem ich vorgestern das Board nochmal gebacken hatte und es nicht funktioniert hat, hab ich als letzten Versuch entschieden, nochmal alle ICs nachzulöten. Trotz schmerzendem (verbranntem) Finger bin ich jetzt überglücklich, dass das Board wieder angesprugnen ist :thumbsup: Anscheinend gabs irgendwo ne kalte Lötstelle, die man mit bloßem Auge nicht gesehen hat.


    Ich hatte schon ein Ersatzboard vom Kumpel (K7N2 Delta-ILSR), welches mir aber extreme Kompatibilitätsprobleme zwischen der TV-Karte und dem Onboard RAID-Controller beschafft hat. Deswegen bin ich froh, dass ich wieder auf den KT880 umsteigen kann.


    So, jetzt ist hoffentlich endgültig Ruhe. Heut abend trink ich eins drauf :D

    Ich hab bis dato auch lieber 98SE genommen. Schon aus dem Grund, weil ich ME nicht habe :D BSODs treten eigentlich selten auf, sofern man weiß, was man tut.


    Was mich aber immer wieder stört:
    Ich hatte mir gleich nach Erscheinen die "Zweite Ausgabe Updates" CD bestellt. Seitdem muss ich Win98 immer quasi 2x installieren. Wär cool, wenns ne Möglichleit gäbe, die Updates zu integrieren.


    Übrigens ist das meine einzige Windows-Version von der ich den Produkt-Key auswendig weiß :spitze:


    Grüße

    Hi!


    3x 3300µF 6.3V (d=10mm)
    2x 1800µF 6.3V
    2x 1500µF 16V (d=10mm)
    11x 1000µF 6.3V


    Alle mit 105°C Temp-Festigkeit und ich denk mal Low ESR. Bei denen, wo der Durchmesser dabeisteht, solle er auch eingehalten werden. Wenns 1mm mehr ist, dann gehts auch grad noch so, aber bei mehr wirds schon fast unmöglich.
    Macht das Sinn, alle zu tauschen? Das hatte ich zumindest vor.


    Danke schonmal!


    Grindhavoc:
    Das wär verdammt schade, weil ich habs mir vor Kurzem erst zugelegt... Wäre somit rausgeschmissenes Geld.


    Grüße

    Golf 2 GT Special, 90PS, EZ 1989 :]
    Seit längerer Zeit befindet er sich schon im Umbau auf G60. Die Technik ist schon komplett drin und läuft, aber es sind noch Blecharbeiten zu machen.


    Als Ersatz-/Winterfahrzeug dient derzeit ein Polo 2 (der erste 86c) mit 45PS Vergaser :spitze:, EZ 1988.


    Grüße

    Hi zusammen,


    ich hab mit besagtem Board das Problem, dass es nichtmehr starten will. Ich schalte es ein und nix passiert. Am D-Bracket leuchten alle 4 LEDs rot. Der Fehler scheint auch bei dem Board ziemlich bekannt zu sein, wenn man mal danach sucht.


    Vor ca. einer Woche habe ich genau das Problem schon einmal gehabt. Durch Backen bei 110° im Ofen hab ichs wieder zum Laufen bekommen. Nun gehts schon wieder nicht. Ich hab mittlerweile schon alles durchprobiert, z.B. nur das Board mit CPU, RAM und Graka zu starten versucht, BIOS reset, usw...


    Nochmal backen will ich es jetzt nicht, da ich erstens keine Lust hab, jedes Mal das Board auszubauen, wenn der Fehler wieder auftritt und zweitens stinkt dann das ganze Haus danach :whistling:


    Ich habe beide Male versucht, den Rechner ohne Graka hochzufahren. Entweder ist das nur Zufall oder es löst direkt den Fahler aus, bzw. begünstigt ihn.


    Ich vermute nun, dass es evtl. an den Elkos liegen könnte, denn Lötzin schmilzt ja bei 110° noch lange nicht.


    Daher meine Frage:
    Können defekte Elkos solche extremen Fehler verursachen? Bisher hab ich überall immer nur von Instabilitäten gelesen und nicht von Komplettausfällen der CPU oder anderen Komponenten.


    Bei Conrad oder Recihelt sind die Elkos mit den identischen Daten alle zu dick. Gibts noch einen anderen Laden, der eine größere Auswahl hat?


    Grüße
    Hensch

    SK1:
    Danke fürs Angebot, aber die 7cm sind bei meinem Gehäuse wirklich Schmerzgrenze


    Grindhavoc:
    Was für eine wäre das? Die Slotblende ist erstmal nicht so wichtig.


    Wenn die Karte Breiter als 5,5cm ist, ist auch wichtig, dass deren Anschlüsse nicht grad am äußersten Rand liegen, da sie sonst nicht mehr ordentlich im Slotblendenbereich liegen.

    Hi zusammen,


    ich suche eine möglichst Strom sparende PCI-Graka. Das Alter spielt eigentlich keine Rolle. Und je kälter sie bleibt, umso besser. Einzige Bedingung ist, dass die in ein Low-Profile Gehäuse passt (ohne Kontaktleiste maximal 7cm breit). Zusammen mit passender Blende wärs natürlich ideal. Ich hatte vorher eine Rage Pro Turbo AGP. Sie war perfekt, da sie extrem wenig Verlustleistung hat (nackter Chip, der nichtmal warm wurde). Nur ist sie viel zu breit und zudem ist der AGP-Slot nun durch eine andere Karte bedeckt.


    Die Karte soll für die Anzeige einer Linuxkonsole und Ausgabe eines OSD über Framebuffer auf einem Display dienen.


    Wär toll, wenn jemand was dergleichen abzugeben hat.


    Grüße
    Hensch

    Hi,


    was wäre die OpenGVS-CD wert, incl. Briefumschlag und Schreiben von Quantum3D? Also so, wie ich das Ganze damals bei der Anfrage bekommen hab. Der Brief ist demzufolge auch an mich adressiert. Es ist keine gepresste CD, sondern eine CD-R, die aber farbig bedruckt wurde (keine Ahnung, wie das Verfahren heißt, aber sieht von oben aus, wie eine herkömmliche gepresste CD). Die CD war in einer Papierhülle, die ich aber gegen ein Slimcase getauscht hab.


    Wäre über Vorschläge sehr dankbar.
    Langsam aber sicher trenn ich mich von meinen 3dfx-Sachen. Mir liegt hier einfach zu viel rum. Falls Interesse an der CD mit allem drum und dran besteht, einfach bei mir melden.


    Grüße
    Hensch

    Mit Anleitung meine ich natürlich das Handbuch. Spiele waren da definitiv nicht dabei. An nen Gutschein kann ich mich ebenfalls nicht erinnern...wobei ich mir da nicht 100% sicher bin...ist schon ne Ewigkeit her, als ich die gekauft hab :topmodel: Stehtdas auf der Verpackung, wenn was dabei gewesen wäre?

    Hi,


    ich wollte mal nachfragen, wie eine V3 3000 AGP mit Anleitung, OVP und Treiber-CD gehandelt wird? Der Kühler hat ein paar Schraubenspuren, da dort mal ein Lüfter aufgeschraubt war. Demzufolge ist sie überwiegend aktiv gekühlt worden. Ansonsten top.


    Danke schonmal!


    Grüße