Posts by OutOfRange

    Die MoBos haben eine recht heftige ground plane drin, da musst du ziemlich heizen können. Aus dem Grund hätte ich beim Entfernen bedenken bezüglich dem Abreissen von Pads, da erscheint mir ein Lötkolben mit Vakuumsaugpumpe geeigneter. Nicht dass es nicht auch so gehen würde, optimal ist es aber vermutlich nicht.


    Den Mit dem Flux habe ich übrigens noch nie so recht verstanden, liegt aber vermutlich daran, dass ich immernoch mit bleihalitem Lot inkl. Flussmittelkern arbeite. Die Rolle wird bald 20 Jahre alt :spitze:

    DVI in those days was mostly done by converting the VGA signal by a chip (often from Silicon Image, the SIL 164). These chips can be found at least on GeForce 4 or FX cards.

    Where did you get this from? The SiL 164 has no analog to digital converters of any sort built in. It's fed with digital data directly from the image source.

    This would make absolutely no sense, as the digital image would be plagued with quality issues caused by the analog-to-digital conversion. It would also require additional memory as you technically need another framebuffer.


    Technically, it would be have been even easier to abandon the RAMDAC and the classic, analog VGA port. What the RAMDAC does is simply reading the framebufffer and outputting it as analog signals via VGA. With a digital connection such as the DVI port, you can simply serialize the framebuffers content and therefore display it without the losses you'll get over an analog connection.

    Schalt mal das Fast Startup aus, bei mir hat das damals mit gewissen Treibern der 1080Ti Probleme gegeben.

    Ich hab das bei mir seit Jahren deaktiviert und mit einer brauchbaren SSD merkt man davon kaum etwas.

    Wenn du die Hibernation eh nie brauchst, dann hau die mal komplett aus dem System: powercfg.exe /hibernate off
    Das hat zudem den Effekt, dass kein Speicherplatz für die RAM Grösse auf der SSD reserviert wird.

    Das Problem an der Sache ist, dass besagte Personen vorwiegend versuchen, mich auf ihre Seite bzw. in ihr Projekt zu ziehen.

    Es ist so absolut durchschaubar, dass gewisse Leute mich gerne einfach einspannen würden, da sie meine damaligen Resultate nicht selbst reproduzieren können.

    Dummerweise haben sich meine Interessen aber verlagert und ich mag weder Zeit noch Nerven in fremde Projekte stecken, das ist die Sache einfach nicht wert.

    Fesche Karte :)


    Und leider kenne ich den Scheiss... theoretisch wäre mir ein Kunde noch 800 Ocken für Arbeit fällig, ich hab das aber schon vor Jahren ans Bein gestrichen, das war damals noch für die Programmierung einer Modelleisenbahn.

    Der betuchte Herr meinte dauernd Sonderwünsche vorbringen zu müssen und wenn, dann vielleicht 2 der 10 Fragen in einem Mail zu beantworten. Damit lässt sich leider kaum eine brauchbre Kundenlösung realisieren. Man kann damit aber eine wunderbare Verzögerungstaktik fahren: Solange die Lösung nicht dem Gusto entspricht (und das wird sie nie), bezahlt man die Arbeit einfach mal nicht. Zum Glück bin ich da lange vor anderen abgesprungen, ich kenne Leute die bei besagtem Herren noch vierstellige Beträge offen haben.


    Ebenso wie du mag ich aber die Diskussionen dazu auch nicht wirklich führen. Einige meinen noch heute, dass ich wieder in der Modellbahnelektronik- und programmierung einsteigen soll. Echt derbe mühsam ist dabei, dass diejenigen mir dann auch mit an den Haaren herbei gezogenen Zahlen beweisen wollen, wie man es in deren Augen richtig machen müsste. Nein danke, ich verbringe meine Zeit nur noch mit Dingen die mir Spass machen und Menschen, die mich nicht nerven.

    Ich mag die Soundbar ansonsten und finde dazu auch kein brauchbares Ersatzprodukt einer anderen Firma. Das Problem ist aber, dass sie bei USB Anbindung immer wieder merkbare Knackser im Sound hat, die bei optischer Anbindung eben nicht auftreten. Creative hat das Problem vor Monaten bestätigt aber bisher keinen neuen Treiber gebracht und schiebt den immer wieder nach hinten (auf Reddit kann man da die Roadmap offiziell einsehen).

    Viele finden den Sound ja schrecklich, da das Ding den Raumklang komplett zusammenbastelt. Ich finds für meine kleinen Ansprüche aber recht geil und das Ding ist enorm basslastig. Das wird der Bar oftmals angekreidet, sagt mir aber eben gerade wiederum sehr zu.

    Und mal ehrlich: Erwartet echt jemand von einem offensichtlich für Gamer designten Lautsprecher, dass er audiophile Ansprüche erfüllt? Ja neh.


    Das mit den Toslink Buchsen ist so eine komische Sache: Die auf der Katana ist blanker Chinaschrott. Als ich das Ersatzteil suchte fand ichs rein nur auf Aliexpress und bei keinem einzigen seriösen Elektrodistri. Das Problem ist vor allen Dingen, dass der Stecker an dieser bewegelichen Plastikklappe einrastet und diese aber nur an zwei Plastiknasen hält, das Problem ist da vorprogrammiert. Beim MoBo rastet der Stecker am Gehäuse selber ein, womit die fehlende Klappe auch kein Problem darstellt.


    Najo, neue Toslink Buchse in die Katana gelötet und gut ist... nachdem ich das Ding halb zerstört habe um überhaupt an die Innereien zu kommen (ich weiss nun, wieso es nirgends einen Teardown oder eine sonstige Anleitung zur Demontage gibt, Creative verrät dazu logisch nichts).

    Kann es sein, dass Toslink Buchsen nie dafür gedacht wurden mit diesen integrierten Schutzklappen versehen zu werden? Früher waren da ja so Plastikstopfen zum Schutz drin und nicht dieses Minimechanikzeuchs.


    Creative bringt es seit Jahren nicht fertig das Knacksen ihrer Katana Soundbar zu fixen, das bei der Verwendung als USB Soundkarte auftritt. Das Problem ist bekannt und wird seither ewig nach hinten geschoben. Einzige brauchbare Lösung: Toslink.

    Mit meinem (nicht gerade günstigen) Kabel sind mir aber beide(!) Klappen, sowohl am MoBo wie auch in der Soundbar abgebrochen, ohne dass ich da irgendwelche Gewalt angewendet hätte.

    Beim MoBo ist das recht egal, da der Stecker trotzdem halbwegs einrastet, die Soundbar musste auseinander gerissen werden (leck mich im Arsch ist Creative eine abartige Bastelbude). War ne üble Bastelaktion und zuerst musste eine neue Toslink Buchse gefunden werden. Daneben konnte ich gleich noch eine der LEDs in der Soundbar fixen und die durch Creative gequetschen und daher abisolierten Kabel reparieren (wtf).

    Ich weiss mittlerweile, wieso es keinen(!) einzigen Teardown oder ein Tutorial zum Öffnen des Dings gibt :steinigung:

    Innen drin ist alles verklebt und teilweise machen die Kabellängen keinerlei Sinn. Gewisse Teile der Aussenschale wurden recht offensichtlich nachträglich in das Design übernommen.