Posts by MadYoshi

    das flashen ging problemfrei, er hat gemeckert wegen fehlerhafter Checksumme, logisch, das ließ sich aber mit /f beheben.

    Das hätte nicht sein dürfen. So ein Bios File ist ja wie eine Art Container, wo die einzelnen Module drin liegen. Und der Checksumme Error kommt doch idR. nur wenn was an der Container Größe nicht stimmt, und die muss immer gleich bleiben. Darauf hatte ich eigentlich geachtet.

    Ich habe so eine Vermutung, ich suche mir die Tage mal ein aktuelleres Bios File eines Soyo S370 Boards und nutze das für das Slot 1 Board. Vielleicht hat die CPUCODE.EXE von ASUS noch irgend eine Besonderheit.

    Ok :/ und das Flashen ging ohne Probleme? Ich hatte die Erfahrung gemacht, dass, wenn bei Slot 1 oder S370 Plattformen der passende Microcode fehlt, das Board nicht mehr booten will. Wäre bei dir ja wirklich interessant.


    Hast du jetzt nur den einen Slot 1 zu S370 Adapter? Du hattest geschrieben, du hast den GA-6R7. Da dürfte es bei P-III mit 133 FSB zu Problemen kommen und P-III mit 100 FSB laufen auch nicht richtig auf dem Adapter. Siehe hier: Slotkets (hit-karlsruhe.de). Ich würde am besten den Adapter mit einem Celeron Mendocino testen. Der wird fast überall "gefressen". Was den P-III betrifft, so würde ich da einen anderen Adapter zu Rate ziehen.


    Wenn es dir die Mühe wert ist, kannst du auch alles zu mir schicken. Ich habe noch div. Adapter Celerons/P-IIIs zum Testen da.

    Na jetzt bin ich gespannt, dass ist besser als jeder Krimi :topmodel:


    Edit: Alles was Tualatin und Coppermine angeht. Was nicht mehr funktioniert sind PII und Celeron (Mendocino). Also wenn dein Adapter sich auf 1,5V jumpern lässt, dann ginge auch ein Tualatin Celeron 1400.

    Ging reibungslos. ABER!!! Achtung: Ich sage eindeutig auf eigene Gefahr, falls ich doch einen Fehler gemacht haben sollte, war das der letzte Neustart.


    Edit: Am Bios an sich habe ich nichts angefasst, nach dem Neustart steht dann immer noch, BIOS message: 6BA+ III-2BA6.

    Files

    • 6ba32ba7.zip

      (207.81 kB, downloaded 5 times, last: )

    Da sind wir schon mal ein ganzes Stück weiter. Das erklärt warum die Kiste kein POST Screen gibt. Das kriegen wir gelöst ^^

    Ich bediene mich da immer aus dem letzten TUSL2-C Bios, da ist alles drin, was die letzten und neusten CPUIDs angeht.


    Du kannst die IDs einzeln austauschen, doch das ist immer eine Fummelei. Ich benutze stattdessen einfach die komplette/fertige cpucode.exe aus dem ASUS Bios. Wenn du die ersetzt, sollte zu mindestens eine deiner Test CPUs noch in dieser Liste stehen. Der 550er wäre dabei, mit der 0681.



    Edit: Also wenn, dann würde ich dir den Celeron empfehlen, der hat einen FSB von 100, die beiden P3's einen von 133, das wäre zu viel des Guten.

    Wie Marlon schon gesagt hat, würde ich auch in Betracht ziehen, dass der Microcode im Bios fehlt.


    Also Beispiel, so gibt es für den 933 mehrere Microcodes:

    Stepping:

    C0 (QAN2)

    cB0 (QS83, SL44J, SL49J)

    cC0 (QV43, SL4C9, SL4ME)

    cD0 (SL52Q, SL5DW, SL5U3)

    CPUID:

    683 (SL44J, SL49J)

    686 (SL4C9, SL4ME)

    68A (SL52Q, SL5DW, SL5U3)

    Und jeder Microcode in Form der CPUID zu jedem Stepping müsste im Bios hinterlegt sein.

    Dein SL3N7 hat das Stepping cA2 und die ID 0681h


    Um zu wissen welche ID im Bios hinterlegt sind, kannst du einfach mit der cpucode.exe herausfinden.

    http://www.tipperlinne.com/bios6b4.htm


    Zahlreiche Informationen zu den Steppings und CPUIDs findest du auf cpu-world.com

    Hmm... Ok, wenn HW Mon sagt, dass der P3 550 mit 1,7V läuft, dann ist das ein Coppermine und kein Katmai. Dann sollten auch die S370 P3's mit dem Adapter laufen. Wenn du den 933 oder 1000 auf FSB 100 jumperst, passiert dann was?


    Edit: Der 550er, hat der folgendes Stepping SL44X ?

    Verstehe ich das richtig, das Board will nur mit dem P3 500 starten, mit den anderen nicht?


    Auf Anhieb würde ich sagen, dass der Celeron ein Tualatin-Verschnitt sein könnte, also könnte das Board nicht den nötigen Spannungsbereich zur Verfügung stellen. Was steht denn auf der der CPU?


    Dein Board ist ein BX Board, d.h. FSB von 133 MHz kann stabil laufen, muss aber nicht. Das würde die P3's ausschließen, wenn das 133er sind.


    Was ist es den für ein Adapter? Kannst du da Spannung, FSB, Cache, Single/Dual per Jumper einstellen?

    Also, dass die beiden Prozessoren sich den FSB zum RAM hin teilen, höre ich zum ersten mal. Aber im Grunde würde das für mich so einiges erklären. Danke für die Info.


    Also bleibt es fürs erste bei den beiden Slot1 PIII 1000/100 welche NICHT HIGHEND sind auf einem NICHT HIGHEND Mainboard.

    Nicht für übel nehmen Karsten, das war absolut nicht abwertend gemeint. In deinem ersten Post schwang noch recht viel Euphorie mit, was den Anschein erweckte, dass deine Erwartungen in das System recht hoch sind. Wir wollten dir in der Hinsicht nur offen legen, dass so schön wie 2x 1,0 GHz P-III im Dualbetrieb klingen, am Ende "gefühlt" nicht viel übrig bleibt. Wie ich selber feststellen musste ;( Aber in GATs x264 Benchmark, da rockt die Maschine 8)



    Leider habe ich nur den einen Adapter und einen weiteren zu bekommen ist schwierig.


    ich halte die Augen offen. Auch benötige ich noch einen zweiten 1400s für derlei spiele.

    Bei der Adapter Geschichte solltest du schon zwei identische verwenden, das erschwert das Ganze natürlich und macht es unnötig kompliziert. Dann würde ich eher sagen, dass man es ruhig so belassen sollte wie es jetzt ist. Mit den beiden 1000er nativ Slot 1 CPU ist das System schon ein schönes Leckerli. Alle weiteren Übertaktungsversuche stressen das alte Mainboard und wir wollen ja nicht, dass etwas passiert.


    @MadYoshi was sind das für CPU-Kühler, die du da benutzt hast?

    Die erste Variante war mit org. AMD Sockel A Box Kühlern aber wenig später hatte ich noch andere gefunden, die in Summe ca. 3,0 mm flacher waren, Cooljag JAC 102C with FAN 60x60x10.

    OHH 8| mein Neid ist dir gewiss. Ein D03 :spitze:


    Hast du von dem Soltek zwei Stück. Der sieht sehr gut aus, Dual fähig:spitze: 133 MHz FSB:spitze: und die Spannung lässt sich auch bis 1,45V einstellen:spitze: Mich würde es jetzt in den Fingern jucken, einen Tualatin auf das Board zu schnallen.


    Der untere "PII CPU Card" ist leider weniger zu gebrauchen. Ich gehe davon aus, dass auf dem nur Celerons mit 66 MHz FSB laufen, vielleicht mit Glück auch P-III und Celeron mit 100 MHz. Spannungen lassen sich nicht einstellen. Das ist immer schwierig, wenn das Board meint/denkt eine andere verwenden zu wollen. Dual fähig ist dieser auch mit Sicherheit nicht.


    Also, wenn dann, den ersten. Der ist Top.


    Was die Spiele betrifft. So kann ich dir mitteilen, dass alle Spiele aus der HL1 Engine und UT99 mit den beiden 1000er P-III und der Voodoo5 ohne Probleme laufen werden.

    Ja, das Board liegt tatsächlich in Rev. 1.06 vor. (Die Jumperconfig ist entsprechend auf dem Board per Aufkleber aktualisiert).

    Das stimmt. Auch das verbreitetere D02 der Rev. 1.06 kann auch auf einen FSB von 133 MHz gejumpert werden. Aber bei dieser Variante schraubst du den PCI Bus auf 45 MHz, das ist sehr ungesund und ob das eine Festplatte mitmacht, ist auch fraglich. Erst die D03 Variante hat den nötigen Teiler (siehe Link tipperline), damit der PCI Bus wieder bei 33 MHz läuft.


    Ob dein Board D02 oder D03 ist, kann du am untersten ISA Steckplatz ablesen, da ist ein Aufkleber.


    Welche Slot Adapter verwendest du?