Posts by MadYoshi

    Zum Thema Soundkarte, ein Freund könnte noch eine TERRATEC TT1816-N für den ISA Steckplatz mit einem AD1816AJS Chip beisteuern. Würde das auch noch gehen oder wäre das eine gravierende Verschlechterung?

    Besten Dank für die Ratschläge. Dann wird die DMX Xfire die Auserwählte sein, die in das System wandert.


    Mit dem Zerlegen der 1000er Pentium III Xeon bin ich auch weiter. Hier war das Unterfangen die Kühlerkörper von der Alugrundplatte zu trennen ein Kinderspiel, die fielen fast von selbst ab. Bei den 550ern muss ich wohl härtere Geschütze auffahren, die sind bombenfest.


    Pentium III Xeon 1000 mit Cascades Kern und 256 KB L2 Cache:



    Hier ist auch der Grund zu sehen, warum ich die Kühlkörper von der Alugrundplatte trennen muss, diese sind zwischen den Typen nicht kompatibel und besitzen andere Aussparungen.



    Die Wärmeleitpaste war mega trocken und dazu auch nicht flächig aufgetragen.



    つづく

    Für die weitere Planung habe ich in meinem Fundus noch zwei Soundkarten, die ich verbauen könnte. Da ich mich, was Soundkarten angeht, absolut nicht auskenne, bräuchte ich noch ein zwei Meinungen zu den Karten. Ob da eine besser ist wie die andere oder ob sich beide nicht viel nehmen und es im Gunde egal ist, welche ich einbaue.



    つづく

    Da mir die schwarzen Kühlkörper der 550er besser als die verchromten gefallen, komme ich um einen Wechsel nicht drum herum. Dafür ging es den 550ern an den Kragen.


    Pentium III Xeon 550 mit Tanner Kern und 512 KB L2 Cache:



    Oben der Cache ist klatt größer als unten die CPU.



    Bei der CPU kam eine Art Wärmeleitpad zum Einsatz, das löste sich bei der Demontage von selbst und war absolut eingetrocknet.



    Der Cache badete hingegen in Wärmeleitpaste. Die war in ihrer Konsistenz noch wie vom ersten Tag :spitze: Warum man nicht auch bei der CPU die Wärmeleitpaste verwendet hat, ist schon irgendwie merkwürdig.


    Nächstes Wochenende sind dann die anderen beiden dran.

    つづく

    Blasphemie!!!! :topmodel:


    Ich muss nichts weiter hinzufügen :steinigung:


    Das System hat diese Woche ein CPU Update bekommen.




    Das ist bei dieser Art von CPU und den Mondpreisen in der Bucht gar nicht so einfach, denn so wirklich gibt es entweder die 700er oder die 900er mit 2 MB L2 Cache, die zur Wahl stünden. Ich habe mich nun auf ein anderes Experiment eingelassen.


    Das hier ist der Pentium III Xeon 550 mit Tanner Kern und 512 KB L2 Cache, das Äquivalent zum Katami:



    Und hier die beiden neuen Schwergewichte, der Pentium III Xeon 1000 mit Cascades Kern und 256 KB L2 Cache, baugleich zum Coppermine:



    Mit der letzten Bios Version 1013 werden auch allgemein die CPUs mit Cascades Kern unterstützt. Doch die oben gezeigte CPU kam nur in speziellen Slot-2 Lösungen mit dem i840 Chipsatz (Intel OR840 dürfte bekannt sein) zum Einsatz. Und dieser unterstützt auch die 133 MHz FSB, mit der die CPU läuft. Aber davon erst einmal abgesehen, die CPU macht ihren Job auch bei 100 MHz FSB :topmodel:





    Der UDMA-33 gibt sein bestes :spitze:



    Auf der Suche nach Erfahrungsberichten zum XG-DLS bin ich dabei auch auf einen Thread im VOGONS Forum gestoßen, der mir Mut gemacht hat, dass ich die CPU auch mit 133 MHz FSB betreiben kann. Denn der 440GX ist im Grunde nichts anderes wie ein 440BX, nur mit dem Unterschied, dass dieser in Summe 2 GB RAM unterstützt. Und vom ASUS P2B-DS wissen wir ja, das beim besagten Chipsatz 133 MHz FSB möglich sind. Bis jetzt ist das Glück auch auf meiner Seite, denn auf dem XG-DLS ist ein ICS 9250BF-08 als Clockgenerator verbaut :topmodel:.



    Und der dazugehörigen PIN Mod hat im VOGONS Forum auch schon einer durchgeführt und beschrieben.

    LINK: https://www.vogons.org/viewtopic.php?f=46&t=50842



    つづく

    PCX2 has support for its proprietary API PowerVR SGL, which makes it fun to play with. Also that part is significantly faster than any other PCX2 accelerator.

    Yes, that is a nice benefit. With this card it will be possible to switch between the Glide and the PowerVR SGL API, depend on the game that you want to play. :spitze:


    We also have a thread for games with proprietary APIs:

    Spiele mit proprietären APIs (Glide / PowerSGL / RRedline etc) - Spiele - VoodooAlert - let´s get loud

    Ein schönes System, auch sehr aufgeräumt, das gefällt mir :spitze:

    Auch ein Board, das nicht aller Jahre verbaut wird.

    Wie bist du mit dem ALI Chipsatz zufrieden?

    Kein Floppy Laufwerk?

    Auf ebay hatte ich die Tage eine QuadroFX 3000 gesehen, wo der Verkäufer ein Screenshot vom 3DMark2001SE mit einem recht hohen Punktestand hatte. Das gute war, dass der Unterbau auch ein P2B-DS war. Daher fragte ich mich, warum ich noch bei 7000 rumtümple. Zu erkennen war, dass der Forceware 77.77 verwendet wurde, also habe ich das auch gleich ausprobiert. Als die Geforce 5900 rauskam, war der Detonator 44.03 aktuell. Selbst als die Geforce 6800 rauskam, war der aktuellste Forceware noch der 61.34. Also ist man mit dem 77.77 noch immer auf der sicheren Seite, was die Aktualität im Vergleich zu damals angeht. Auch habe ich mich einwenig an die Übertaktung gewagt. Mit 1,8 V und 112 MHz FSB waren 1231 MHz stabil möglich. Aber das habe ich nur für den Test gemacht, auf dauer bleibt alles auf Standard.


    Forceware 77.77
    Forceware 93.71
    PIII 1100
    GF 5900
    7452
    7101
    PIII 1100
    GF 5900@5900U
    75967181
    PIII 1100@1231
    GF5900
    8085####
    PIII 1100@1231
    GF5900@5900U
    8157####


    Das Top-Ergebnis:


    Vielleicht interessiert jemanden das wPrime Ergebnis:


    Falls jemand noch interesse an anderen Test hat, lasst es mich gerne wissen.

    Aber sieht erst mal lecker aus, was machst Du drauf? Windows 2000?


    Edit: Eine schöne GeForce2 (Pro) wäre vielleicht auch noch was dafür.

    Ich werde, wie bei den anderen auch, wieder Windows XP nehmen. Auf dem P2B-DS hatte ich das mal ausprobiert. Windows 2000 hat natürlich viel mehr Flair, doch Windows XP ist einfach durch und durch kompatibel zu jedem S###### und leider auch performanter (messbar, nicht unbedingt fühlbar).


    Es bleibt glaube bei der GF3. Die Karte ist zwar schwarz (so glaube ich ^^) und das Board dunkel grün, das harmoniert ganz gut und sieht fast identisch aus. Und dann kommt wieder der Fanboy durch, beides von ASUS.


    Und zum Namen habe ich jetzt auch schon eine Idee. Das Board ist das einzigste Board von ASUS, das ich besitze, das grün ist. Das P4T, das P2B-DS und das CUV266-DLS sind alle braun. Also werden wir es HULK nennen.

    Das sieht schon auch so aus, wie ich es auch gemacht hätte. Da holen wir leider nicht mehr raus. Die RAM Timings lassen sich leider auch nicht genauer einstellen. Nach Handbuch kann man nur zwischen 2,5 und 2 wählen, und 2 hast du ja schon. AGP Aperture Size stelle ich immer auf 2x VRAM oder wenn es nicht anders geht auf 1:1, bei dem MSI Board müsstest du auf 256 MB stellen können. Hast du auch noch folgende Werte auf:

    Memory Hole ......................... Disabled

    System BIOS Cacheable .......... Disabled

    Memory Parity/ECC Check ........ Disabled

    Aus meiner Vergangenheit kann ich sagen, dass ich vor langer langer Zeit einem Kumpel ein ähnliches System zusammengebaut hatte. Zum Einsatz kam ein ASUS A7N8X-X und eine ATI Radeon X800Pro. Das war natürlich so um das Jahr 2004 herum. WindowsXP hatten wir damals glaube noch mit dem SP1 verwendet und die verwendeten Treiber natürlich auch alle so um das Jahr 2004 herum.


    Ich würde daher jetzt so ähnlich an die Problemlösung rangehen. Versuch es mal mit WinXP SP1 und einem Catalyst Treiber aus dem Jahr 2004.

    Es kann nicht wahr sein! :grr: Eigentlich wollte ich etwas kürzer treten und nicht gleich wieder ein neues Retro Projekt beginnen, doch ein unglücklicher Zufall hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht.


    Hinzukommt noch, dass ich noch keinen "Namen" für das kommende Projekt habe. Wenn euch also ein passender Kosename einfällt, lasst mich es gerne wissen.


    Und hier ist das gute Stück, ein ASUS XG-DLS. Ein dual Slot-2 (SC330) für den Pentium III Xeon. Alles andere hätte ich links liegen gelassen, doch zu einem weiteren Pentium III Projekt konnte ich einfach nicht "Nein" sagen.



    Die Grafikkarte, die in das System kommt, steht auch schon fest, eine Geforce 3. Und sehr wahrscheinlich kommt auch ein Voodoo2 Pärchen mit hinein. Doch welches, das muss ich mir noch überlegen.



    Ein erster Schnelltest war auch erfolgreich. Alles läuft soweit stabil. Den passenden RAM habe ich auch noch Micron MT16LSDT3264AG-133E3 PC133U-333-542-Z, die 256MB Module sind Intel i440er kompatibel, die kommen auch auf meinem P2B-DS zum Einsatz. Der 440GX ist auch fast zu 100% identisch zum 440BX, nur mit dem einen Unterschied, dass dieser nicht nur 1GB sondern 2GB ansprechen kann. Doch diese "doppelten" 256MB á 512MB Module zu finden, ist heutzutage so gut wie unmöglich. Die 4x 256MB tun es auch für dieses Projekt.



    Vom Fortschritt werde ich sukzessive berichten. Jetzt muss ich erst einmal noch ein MAXDATA Gehäuse finden. Und bei Ideen zum Kosenamen, gerne posten.

    Die Unterschiede in den Ergebnissen ergeben sich aufgrund der unterschiedlichen Versionen. Hier ist ein Ergebnis mit der 5.99.4900. Dort stimmen auch die Werte des L1 und L2 Test mit denen von montey überein.



    montey, was hast du denn noch so im Bios eingestellt? Das wäre doch ein Unding, wenn wir die 11k nicht schaffen täten ;)