Posts by EdeN

    Hi, das habe ich schon einige male gemacht, aber habe den Code gerade nicht mehr offen. Gucke vielleicht später nochmal. Als IDE benutze ich aktuell Microsoft Webmatrix, weil es eine direkte FTP- und Github-Anbindung hat und ziemlich einfach zu bedienen ist. Auf der Arbeit nutze ich manchmal Eclipse - Für kurze Angelegenheiten aber oft auch einfach nur Notepad++.


    /edit: Im ersten Code-Block, Zeile 20, habe ich doch echo und var_dump gemacht oder? Wo meinst du genau?

    Leider habe ich auf C:/ kaum noch Speicher frei. Die Windows-Partition hat 70-80GB und frei sind noch knapp über 5 GB ;-).


    /edit: Spiel läuft tatsächlich noch auf niedrigsten Details. Aufrüsten muss ich trotzdem, da das natürlich nicht so toll aussieht und doch noch etwas ruckelt :topmodel:.


    /edit2: Habe mich jetzt doch für eine Geforce GTX 950 entschieden. Dafür habe ich in Doom 4 jetzt immer über 60 fps. Ohne Action liegen diese bei 100 (Einstellungen: Alle Details auf Mittel, Partikeleffekte und sowas aus und Auflösung 1600x900px). Das reicht mir erstmal. Lediglich eine SSD werde ich mir noch organisieren.

    Versuch:

    PHP
    1. $article_json = '{"data1" : { "ID" : "1", "headline" : "Test", "date" : "Test", "content" : "Test" }, "data2" : { "ID": "2", "headline" : "Tes2t", "date" : "Test2", "content" : "Test2" }}'; $article_json = utf8_encode($article_json); $article_array = json_decode($article_json); var_dump($article_array); echo "Ausgabe: " . var_dump($article_array['data1']['ID']);


    Ausgabe:

    Quote

    object(stdClass)#5 (2) { ["data1"]=> object(stdClass)#6 (4) { ["ID"]=> string(1) "1" ["headline"]=> string(4) "Test" ["date"]=> string(4) "Test" ["content"]=> string(4) "Test" } ["data2"]=> object(stdClass)#7 (4) { ["ID"]=> string(1) "2" ["headline"]=> string(5) "Tes2t" ["date"]=> string(5) "Test2" ["content"]=> string(5) "Test2" } }
    Fatal error: Cannot use object of type stdClass as array in /controller.php on line 43


    Zur Info: utf_encode habe ich bei der anderen Variable gemacht, weil die Funktion einen String als Eingabewert erwartet.


    /edit1:


    So funktioniert es fast:


    PHP
    1. $article_json = '{"data1" : { "ID" : "1", "headline" : "Test", "date" : "Test", "content" : "Test" }, "data2" : { "ID": "2", "headline" : "Tes2t", "date" : "Test2", "content" : "Test2" }}'; $article_json = utf8_encode($article_json); $article_array = json_decode($article_json); var_dump($article_array); echo "Ausgabe: " . var_dump($article_array->data1->headline);


    Ich habe das Objekt falsch angesprochen. Bei json_decode fehlt noch ein Parameter.


    /edit2:


    So funktionierts:



    Sagte ja: Ist sicher ein dummer Fehler. Wieder einige Stunden für die Nadel im Heuhaufen gebraucht :bonk::mauer: .

    Quote

    Ohne Fehlermeldungen kann man dir schlecht helfen. Wie ist die Formatierung? Was sind Fehlermeldungen?


    Ich weiß - Mit dem genannten Code bekomme ich keinen Fehler. Es wird nur der Wert bei "echo" nicht ausgegeben. Aus diesem Grund habe ich die eckigen Klammern wieder entfernt und den Fehler oben hinzugefügt. Der lautet wei folgt: Fatal error: Cannot use object of type stdClass as array in /controller.php on line 41


    Quote

    Hilft es wenn du $article_array = utf8_encode($article_array); machst?


    Versuche ich gleich mal!


    Quote

    Warum ist $article = "; ? Sollte es nicht $article = " "; sein?


    Da steht eigentlich $article = ' ';. Aber den Code hätte ich auch entfernen können. Der ist erst später relevant, wenn ich die einzelnen Artikel zusammenfügen und ausgeben will.

    Hallo Voodoo-Gemeinde,


    beruflich benutze ich eher JQuery, HTML, CSS und SQL. Deswegen wollte ich meine PHP-Kenntnisse erweitern und meine Webseite aktualisieren, bzw. für private Zwecke eine komplett neue schreiben (meine aktuelle Webseite ist ein selbstgeschriebener Blog mit den oben genannten Sprachen und PHP, jedoch noch funktional und nicht objektorientiert. Außerdem wollte ich eine Webseite bauen, die mit JSON arbeitet und nicht mit SQL. Das hat keinen besonderen Grund, außer dass ich es mal ohne Datenbank versuchen wollte).


    Der Fehler, auf den ich aktuell laufe, ist banal. Da wird irgendwas falsch formatiert sein, aber irgendwie übersehe ich die ganze Zeit etwas - auch obwohl ich schon einige Beiträge im Internet durchforstet habe (ist bestimmt ein ganz dummer Fehler). Ich weiß nicht, wie aktiv ihr hier seid, aber vielleicht will mir einer helfen:



    Ob ich die eckigen Klammern weglasse oder nicht, ist eigentlich egal. Mache ich die eckigen Klammern weg, kommt der Fehler: Fatal error: Cannot use object of type stdClass as array in /controller.php on line 41.


    Es klappt sowieso nicht. Das JSON wurde ursprünglich mit file_get_contents ausgelesen - was generell auch klappt. Danach wollte ich den Inhalt in einer for-Schleife ausgeben. Diese for-Schleife wollte ich erweitern und die Ausgabe in einen HTML-Code überführen. Da man aber View und Logik trennen soll, habe ich den HTML-Code dafür in einer anderen Datei angelegt. Der Code sieht so aus:


    Quote

    <div class="article">
    <div class="headline">[headline]</div>
    <div class="date">[date]</div>
    <div class="content">[content]</div>
    </div>


    Wie man sich denken kann, sollen die Platzhalter einfach ersetzt werden. Wenn wir bis zur Ausgabe der IDs gekommen sind, würde ich es selbst weiter versuchen.


    Viele Grüße



    EdeN

    Quote

    Maktek:
    also ich hab hier im 2t rechner noch i5 2500k @4 ghz 16 gb speicher ne gtx670 und ne ssd
    leider hab ich kein doom4 um es unter Vulkan auf der 670 zu testen
    aber selbst aktuelle spiele werden eher durch meine alte graka gebremst und nicht durch den cpu


    Also ich habe mir DOOM 4 gestern für 30 Euro bei Steam gekauft (war runtergesetzt - wird es sicher zum Halloween-Sale nochmal sein). Wenn die Downloadgeschwindigkeit konstant bleibt, wird die Installation etwa um Mitternacht erfolgen. Danach berichte ich mal, wie die Performance tatsächlich ist. Ich schätze, dass ich bei niedrigster Detailstufe 20-30 FPS bekommen werde (wenn das Spiel startet).

    Im Übrigen habe ich mal auf der Webseite von game-debate gecheckt, ob mein Rechner für Doom 4 reicht. Natürlich wurden alle Hauptbestandteile als zu langsam dargestellt:
    http://www.game-debate.com/gam…ubmit=#systemrequirements


    Glücklicher Weise habe ich bei youtube nachgesehen und dort hat einer mit einer aktuellen Grafikkarte, 8 GBRam und dieser CPU Doom 4 mit 40-50 fps gespielt. Ein i5 scheint also nicht zwingend nötig.

    Voodoo_Freak: Die PCB-Revision versuche ich mal herauszufinden. Die lässt sich ja laut Internet-Quellen manchmal mit Everest auslesen. Alternativ guck ich gleich mal auf das Motherboard, ob dort was steht. Aber mir ist auch aufgefallen, dass die 3. CPU-Generation nicht unterstützt werden dürfte, sondern nur die Zweite, was mich eher zum Intel Core i7 2600k brachte (den gibt es bei ebay für knapp 200 Euro).
    /e5: Der steht nicht in der Liste, der unterstützten CPU, die ich nicht sofort gesehen habe.


    Aber im Prinzip denke ich, dass ihr recht habt. Die alte CPU erstmal behalten, nur Ram upgraden und eine SSD und neue Grafikkarte hinzukaufen und dann bis nächstes Jahr warten für ein neues Motherboard und eine neue CPU.


    666psycho: Da hat mich CPU-Z getrollt. Es ist ein i3 3220 und kein i5 3550. Siehe Screenshot. Vielleicht ist die Anzeige sogar richtig und ich verstehe den Sinn nicht.


    /e: Achso, da steht im Übrigen "Revision: E1". Bin mir grad nicht schlüssig, ob das die richtige Revision ist. Prüfe das nochmal mit Everest.
    /e2: Okay, das ist definitiv nicht der gesuchte Wert. Schaue bei Everest Home nach.
    /e3: Everest erkennt mein Motherboard nicht :-).
    /e4: Im korrekten Reiter bei CPU-Z steht 6.0. Also wird die CPU nicht unterstützt.

    "Verstehe ich das richtig, daß Du mit der Wahl von Intel im Nachhinein nicht glücklich bist, weil Du nicht mehr aufrüsten kannst, ohne das Mainboard zu tauschen?
    Dann hab ich jetzt ne schlechte Nachricht für Dich: Das wird Dir mit einem neuen Intelsystem wieder passieren. Mit jeder Einführung einer neuen Architektur ändert Intel auch den Sockel. Also alle 2-3 Jahre.
    So müssen sie bei der Prozessorentwicklung nicht auf die Pin-Kompatibilität Rücksicht nehmen, was die Optimierung der Signalwege erleichtert, und können gleichzeitig neue Mainboards verkaufen, was die Müllberge und den Umsatz/Gewinn nach oben treibt."


    Natürlich weiß ich, dass sich Mainboards aktualisieren. Genauer ausgedrückt habe ich gesehen, dass für einige Motherboards, die damals angeboten worden sind, auch heute noch CPU verkauft werden (damit beziehe mich natürlich auch auf den Sockel dieser Motherboards). Jedoch wollte ich damit nicht Intel kritisieren. Wusste nicht, dass das jemanden dermaßen stören könnte, dass ich das nicht so exakt erklärt habe. Natürlich weiß ich auch, dass Motherboards erneuert werden. Sonst hätten wir keine technische Entwicklung.


    "AMD pflegt einen Sockel hingegen meist über mehrere Prozessorgenerationen und bringt demnächst, d. h. in etwa 3-6 Monaten, den neuen Sockel AM4 und die zugehörigen Zen-Prozessoren raus. Die sollen laut Gerüchten nicht schlecht sein und bringen bei Intel hoffentlich zumindest mal die Preise ins Rutschen."


    Das ist eine nützliche Info, danke. Bin da gerade nicht auf dem Laufenden, weswegen ich diesen Thread überhaupt eröffnet habe.


    "????????????????????
    Versteh ich nicht: Prozessor = CPU!
    Oder ist CPU neuerdings die Abkürzung für Computerplanungsunterfangen? "


    Okay, habe deine Frage falsch verstanden. Da habe ich mich vertippt. Danke für den Hinweis. Natürlich meine ich die CPU und keine CPU für eine CPU, sondern einen Prozessor für den Sockel dieses Motherboards.


    lommodore, 3mbryoyo: Danke für die Tipps, werde die mal prüfen.

    Hallo Forum,


    nach längerer Abwesenheit komme ich mal wieder mit einer Frage vorbei. Und zwar möchte ich bald meinen Rechner mal wieder aufstocken. Aktuell besitze ich immer noch die Hardware, die ich mir 2012 organisiert habe (Stromspar-PC 2012). Damals habe ich dummer Weise auf den Sockel 1155 von Intel gesetzt, für den aktuell gar keine Prozessoren (oder nur sehr wenige) in meinen Lieblingsshops angeboten werden, da diese wohl nicht mehr produziert werden.


    Meine Frage dreht sich demnach hauptsächlich um die Prozessoren, die aktuell auf dem Markt sind. Und zwar ist es ja jetzt schon seit einigen Jahren praktisch die gleiche Baureihe. Vor einem Jahr oder zwei habe ich gelesen, dass die Prozessorgeschwindigkeit kaum schneller geworden ist, aus diesem Grund wäre meine Frage, ob für einen Spiele-PC auch noch ein guter i5 oder i7 für diesen Sockel ausreichen würde oder ob die neuen Prozessoren schon einen entscheidenen Kaufvorteil bringen, sodass es Sinn macht, auch das Motherboard auszutauschen.


    Natürlich weiß ich, dass die neueren Prozessoren energiesparender sind, aber bevor ich jetzt sinnlos Geld ausgebe, würde ich nochmal gerne einen weiteren Eindruck einsammeln. In meinem Freundeskreis sind zwar viele Fachinformatiker und ITler, aber die meisten von denen sind eher Datenbankadminstratoren, Programmierer, Berater oder Software-Tester, die sich eher weniger mit Computer-Zusammenbauen außeinandersetzen und wenn auch keine "Geheimtipps" parat haben, so wie ich das in diesem Forum schon erlebt habe, wo dann doch ein bisschen tiefer in die Technik geschaut wird.


    Wenn mir jemand einen guten Prozessor für dieses Motherboard empfehlen kann oder auch wenn ihr mir von dem Vorhaben abraten wollt, so meldet euch einfach. Ich höre mir alle Meinungen gerne an.


    Mein jetziges System sieht so aus:
    Prozessor: Intel Core i3 3220 (Sockel 1155 LGA)
    Mainboard: BIOSTAR H61MGC
    Bios-Version: 4.6.4
    Arbeitsspeicher: 4096 MB DDR3 Ram (2x 2048 MB) a 667 MHz
    Grafikkarte: AMD Radeon HD 6750 mit 1024 MB Grafikspeicher


    Mein Budget: Maximal 800 Euro, am liebsten 500 (deswegen Aufrüsten, wobei das Motherboard da vermutlich nicht viel Einsparpotenzial bringt - aber man freut sich ja über jede Einsparung


    Ziel: So stromsparend wie möglich, aber auch gut nutzbar für aktuelle Spiele wie DOOM 4


    Eigene Ideen:
    http://www.ebay.de/itm/Intel-C…f60d16:g:m3MAAOSwIgNXpi1b (außer der i7 ist wirklich besser, dann auch gerne Tipps für einen i7)
    8-16 GBRam
    SSD mit 256 GB


    Grafikkarte habe ich aktuell noch keine Idee.


    Freue mich auf eure Antworten!


    Viele Grüße



    EdeN

    Hi Biber,


    habe bereits Windows 98SE neu installiert und festgestellt, dass der Fehler wohl nicht am Treiber lag, sondern an dem getesten Spiel. Es war auch eher ein D3D Error, der mir da angezeigt wird. In Software funktioniert das Spiel allerdings. Es handelt sich dabei um Nightmare Creatures....


    MfG,


    EdeN.

    Alles gemacht - auch Windows neu installiert. Es bleibt leider nur noch eine Möglichkeit offen: a) Die Graka hat einen Hau weg oder b) Nightmare Creatures hat einen Hau weg ;) .... Der Error scheint aber irgendwas mit D3D zutun zu haben, weil da "StackFrame: ?D3D_LOW_SwapScreen@@YIJXZ ...." steht. Am Besten ausschließen lässt sich das wohl, indem ich ein anderes Glide-Spiel installiere, wie etwa turok :topmodel: ....


    /edit: Turok läuft. Ruckelt hier und da, aber das wird wohl normal sein. Scheint wohl echt irgendwie an dem Game zu liegen ....

    Geht unter Windows 98 SE garnicht? o0


    Im Übrigen laufen Quake1 und Hexen 2 mit einer modifizierten opengl32.dll von Hexen 2 ....


    /e: Kann auch vielleicht sein, dass DirectX das Schuldige ist, wenn mir angezeigt wird, dass DirectX 6.1a installiert ist, obwohl ich DirectX 5.0 rüber installiert habe? Tests mit DirectX liefen im Übrigen alle ohne Probleme - Das einzige getestete Spiel, welches nicht startet, ist Nightmare Creatures, dass sich mit einem D3D Error beendet und nur unter Software (also mit der ATI Rage II) läuft.


    MfG.

    Auf jedenfall eine gute Idee :)!


    Beim installieren der alten 3D Rage II ist mir noch ein interessantes Detail aufgefallen: Zwar haben DVD's beim Abspielen merkwürdige rote Punkte im Bild, es läuft allerdings flüssiger als vorher mit der Voodoo 3500 TV o0 ....

    Alles klar, dann warte ich noch etwas :D.... Ja, kenn ich. Es wird sich auch immer gefreut, wenn hier ein neues elektronisches Gerät steht oder ich meiner besseren Hälfte mitteile, dass ich grade keine Zeit für sie habe, weil ich am PC bastel ;D ....