Posts by Grindhavoc

    Anthony

    you've already waited too long in this case, i would try the legal way:


    i don't know if its the same way for a non-german-citizien, but the legal way is the following:


    1. Demand the Money and set a deadline (schriftliche Mahnung)

    2. After the deadline: if nothing happend:

    2a. (free of charge) Inform the Police - https://online-strafanzeige.de/

    (This will not get your money back)

    2b. (free of charge) Mahnverfahren einleiten: Start dunning procedure

    (you can start a Mahnverfahren online https://www.online-mahnantrag.de, or a lawyer can do it for you)


    (free of charge) Maybe you can help von "Verbraucherzentrale" , how to act in this case, especially as a foreigner.

    Email: info@vzbv.de

    https://www.verbraucherzentrale.de


    and it should not be very hard to find a german/russian lawyer for consultation via phone...

    Offizieller Grund: Krieg (Sanktionen) + Corona

    Politik: Gegen beides konnte man nichts machen. Da kann man nur zuschauen und das beste hoffen. Egal, der deutsche Steuerzahler schafft das schon.

    Achja, wir erhöhen erstmal die Diäten, damit wir weiterhin so einen tollen Job für euch machen können.

    Oh das ist EEATX oder? Recht schwer ein Gehäuse dafür zu finden. Zumindest wenn man was ziviles haben möchte. Ich denke HPTX (wie bei EVGA SR2 geht vielleicht).


    Meine Schätzung:

    2x CPU= 2x30€

    Board= 100€

    RAM max 5€ pro 8GB DIMM

    CPU Kühler= wenn es die Standard 1366 Intel sind dann 5€ pro Stück. Wenn es die Server Intels sind dann auch 5€ pro Stück, weil die sind echt Scheisse und dabei laut.

    Kann ich nicht sagen, aber preislich sieht es hier so ähnlich aus, wenn man nur Bio-Qualität kauft.

    [Wobei in den USA die Gentechnikgesetze deutlich lascher sind als bei uns (und bei uns sind die auch schon viel zu lasch, es muss nur die Grundzutat gekennzeichnet werden, also z.B. genveränderte Mandeln können im Marzipan verarbeitet werden, ohne Kennzeichnung).

    Mais und Soja sind quasi durch die Bank gentechnisch verändert (außer die teuren Bioprodukte am Ende vom Regal). Wobei ich GenSoja strikt vermeiden würde. Ich weiß nicht ob sich mittlerweile etwas geändert hat. Ich war seit 2015 oder 2016 nicht mehr in Nordamerika)].


    Sirloin Bio-Qualität 400-500g (er hat da 2x 0,5 LBS) liegen hier auch bei ~40€

    Bio Hühnerbrüste - kann ich nicht sehen wieviel... 4 Stück sind mMn 600g, also hat er da 900g ca. ~25€

    Bio-Philadephia 2x bei uns 2x 2,99€

    2x Bio Heidelbeere bei uns auch so ca. 3,99€

    1x Bio Erdbeeren 453g (1 LBS) -keine Ahnung - auch 4€?

    Müsli ? 2,99€?

    Coconutmilkyoghurt? mind 2€?

    2x Wildfang Thunfischsteaks (als Discounter TK Ware bei uns 2x 4,99€)

    Kirschen 4,99€ (?)


    Sind nach meiner Rechnung ca. 103€


    Umrechnung USD/EUR lasse bewusst aus, da Steuern auf Lebensmittel von Staat zu Staat unterschiedlich sind.

    Das ist mMn auch Blödsinn. Alles wird teurer, Schuld sind: Krieg, Inflation und achja Corona.

    Alle drei sind auch so Argumente, da kann man als normaler Bürger nichts gegen machen, also wird das so hingenommen.



    Ich sehe es auch bei einigen Lieferanten: Da wird auch mit Lieferketten, Beschaffung von Bauteilen usw. argumentiert.

    Witzig, dass dann einfache Softwarelizenzen (wo nur ein Key generiert wird und als PDF versendet wird) auch im gleichen Maße teurer werden.

    Das ist auch alles richtig und OK.

    Ich bin aber der Meinung, dass das alles einzelne valide Themen sind, die jedoch parallel bestehen.


    Ich greif das mal Beispiel von Marlon auf:

    Da gehen zwei Personen vollzeit Arbeiten und kommen halt einfach nicht klar.

    In der Auflistung sehe ich auch keinen exorbitanten Luxus (klar muss nicht jeden Tag Spargel fressen drin sein).


    Wenn man dann in der Situation ist, denkt man ja nicht, oh toll das es uns hier noch so gut geht.

    Man versucht ja mit seiner individuellen Situation klar zu kommen.


    Genug Nahrung und Wärme ist schon gut, aber wenn da trotz vollzeit arbeit nicht mehr drin ist, dann zieht das auch an der psychischen Gesundheit.

    Dem entgegenzuwirken sollte mMn der Anspruch einer modernen, sozialen Gesellschaft sein.


    Ich kenne sowohl Arbeitnehmer, als auch die Arbeitgeberseite und ich finde das eigentlich genug bzw. oft nur wenig zu wenig an Lohn/Gehalt gezahlt wird. Jedoch ist die Steuerlast (in Deutschland) eindeutig zu hoch.

    Wenn (in Deutschland) Missstände und/oder Verschlechterungen angesprochen/kritisiert werden, dann kommt immer gleich die Keule, dass es noch Gegenden und Individuen gibt denen es ja noch viel schlechter geht.


    Ja natürlich gehts denen viel schlechter und uns gehts im Vergleich noch ganz gut.

    Trotzdem muss man doch über die Themen sprechen, ggf. Missstände aufdecken und vielleicht sogar dagegen wirken.


    Alternativ kann man das natürlich mit "aber denen gehts viel schlechter" vom Tisch wischen und alles so hinnehmen.