Posts by Raff

    Alte 3DMarks sind auf neuen Grafikkarten reine CPU-Durchsatztests. Auf Voodoos wirkt sich nicht nur der Prozessor extrem aus, sondern auch die Schnittstelle – alle PCI-Karten sucken hart und jedes MHz auf dem AGP steigert die Fps. Ich werde die Tage mal meinen aufgemotzten AXP durchnudeln. Und dann, wenn die Post da war, auch mal den Pentium-M – damit sollten der Voodoo 5 Flügel wachsen. 8)


    MfG,
    Raff

    Wie man's nimmt. Die Banshee war eine weniger sperrige Lösung als 2D-Karte + V2 und man kam um den Loopkabel-Bildbrei herum. Was ich 1998 am Rechner eines Freundes sah (3D Blaster Banshee) fand ich dufte – okay, kein Wunder angesichts der bei mir vorhandenen Riva 128 ZX. :topmodel:


    MfG,
    Raff

    Man weiß nicht, wie die Specter-Karten ausgesehen hätten, wenn sie 2000 erschienen und somit gegen die Geforce 2 angetreten wären. Folgt man den ins Netz gelangten Informationen, sollte Specter im Jahr 2001 mit verschiedenen Konfigurationen an den Start gehen. Realistisch betrachtet hätte das noch bis zur Jahresmitte gedauert. Um nicht im T&L-Hype abzusaufen wäre Sage (oder eine andere Implementierung) gewiss hilreich gewesen.


    Ein Rampage soll die doppelte Füllrate eines VSA-100 bieten, was zusammen mit der stark aufgemotzten Architektur gewiss gereicht hätte, um eine V5 5500 abzuziehen - bei 200 MHz liegt Rampage bei 800 Mtex/s, die V5 5500 bei 667. Also wäre die GF2 GTS kein großes Problem gewesen, solange kein T&L zum Einsatz kommt. T&L sollte der nächstgrößere Specter durch den draufgeschnallten Sage bringen, eventuell in Kombination mit erhöhten Kerntak (250 MHz?). Das Topmodell mit zwei Rampages und einem Sage wäre, nur auf dem Papier, ein echtes Tier gewesen. 2 GTex/s und 50 Millionen Polygone pro Sekunde wären auch gegen die GF4 gut gewesen - wobei diese möglicherweise anders (mächtiger) ausgesehen hätte, wenn 3dfx 2002 noch im Spiel gewesen wäre. Das ist sooo spekulativ. Aber auch sooo spannend. :D


    MfG,
    Raff

    Fakt ist:
    Der Chipsatz wurde quasi immer nur aufgebohrt und um Features erweitert. Die einzige wirkliche Neuentwicklung nach Voodoo Graphics war Rampage. Die Voodoo5 6000 AGP ist eher eine gescheiterte Machbarkeitsstudie und Mittelfinger gegen andere. Und mal ehrlich: Schnell ist die Karte nicht, zumindest nicht mit zeitgemäßen Systemen. Da sind GeForce 2 und Co. idR. eben schneller, billiger und vorallem kleiner.
    Eine ehrwürdige Karte ist sie zwar schon, mehr aber auch nicht. Wäre sie normal produziert worden, dann wäre diese Karte im Grundrauschen verschwunden.


    Die V5 6000 ist ein Biest unter 32 Bit und Hi-Res. In Glide - einem Vorfahren der heute so gefeierten Low-Level-APIs - sind der CPU-Flaschenhals und T&L-Mangel kein Thema. Die Geforce 2 Ultra war natürlich insgesamt eine wesentlich "smartere" Karte und in den meisten Fällen das schnellere Produkt. Mit einer High-End-CPU im Rücken war die V5 6000 aber keineswegs unattraktiv, vor allem für die damals noch wenigen Bildqualitätsfreunde - mit mindestens 4x SSAA war die CPU nämlich fast egal. Und mal ehrlich: Neben der V5 6000 sieht eine GF2U einfach nur unfassbar öde aus. :respekt:


    Dennoch: Wäre die VSA-100-Reihe plangemäß noch 1999 gestartet (Geforce 256 als Gegner) und hätte es Rampage alias Specter Mitte 2000 auf den Markt geschafft, wäre das klar die bessere Version für uns alle gewesen.


    MfG,
    Raff

    Hmm, mit einem Pentium M 755 sollte das genauso klappen, oder? Ich weiß nicht mehr, wie hoch die Multis gehen ... die waren nach oben zu, richtig? Dann bräucht's bei einem P-M 755 dicke 150 MHz FSB-Takt für 3 GHz. Meinst du, das packt dein Board? Damit ist das Ding wohl immer noch sparsamer als jeder Pentium 4. :respekt:


    Dann lass uns am besten nochmal in 2-3 Wochen reden, wenn du fertig bist. =)


    Beste Grüße,
    Raff


    Ahoi,


    wie, auf dem Ding läuft ein CT-479 nebst Pentium-M (780)? Das wäre der Knaller für High-End-Voodoo-Benchmarks! Hast du das schon getestet?


    Ich bin auf jeden Fall an Brett und Speicher interessiert. Was kostet denn ein 2-Jahres-Abo ohne DVD? :topmodel:;)


    Ich plane auf jeden Fall, die Kiste in ein festes Gehäuse zu packen, das wird meine zweite Voodoo-Teststation. =)


    Beste Grüße,
    Raff

    Geil, ich habe gerade gesehen, dass da eine Savage-IGP drinsteckt. :D


    Hmm, mit 144 MHz FSB wären's schon 3,3 GHz. Was möchtest du denn für die Möhre haben? Mach mir doch mal ein unwiderstehliches Angebot mit CPU, Kühler und Speicher. :respekt: Oder willst du nicht alles verkaufen?


    Beste Grüße,
    Raff

    Ahoi!


    Ich hab leider nur ein einziges P4S333, wäre "leihen" eine option? :D


    Ansich ein nettes Angebot, aber ich würd's lieber kaufen, da der Rechner dann "für immer" aufgebaut bleiben soll. :)


    Wenn man auf HT verzichtet gibts da so einige Boards. Das Ge Pro M2 von ASRock z.B., dass auch nen Prescott frisst. Mit dem SiS-Chipsatz ist Windows XP auch eher unbrauchbar.
    Meine Erfahrungen waren: Nur Win9x und NUR Raziel Evolution. Alles andere ist instabil.


    Hmja, das scheint eine labile Geschichte zu sein. Könntest du deine Erfahrungen und Board-Empfehlungen hier weiter erläutern? :) Butter bei die Fische: Schnellster Voodoo-Unterbau?


    MfG,
    Raff

    Ahoi,


    ich suche zum Aufbau eines möglichst flinken Sockel-478-Rechners ein passendes Brett. Die genannten haben sich in diesem Forum und generell auf Voodoo-Kompatibilitätslisten bewährt. Eingesetzt werden soll ein Pentium 4 Northwood mit 3,06 GHz und SMT. Da letzteres anscheinend nur mit dem Abit-Brett funktioniert, wär's meine erste Wahl. Ihr habt auch einen Prescott, einen Kühler und eventuell Speicher herumliegen? Möglicherweise habe ich auch daran Interesse, aber in erster Linie geht es mir um ein funktionierendes Board. =)


    Beste Grüße,
    Raff

    Raff, die T-X wär doch ein ernsthafter Ersatz für deine Ur-Titan, stimmts? :spitze:


    Gewiss, allerdings ist sie einfach nur überteuert. Ich möchte das nicht unterstützen, obwohl ich die Leistung gebrauchen könnte. Mal sehen, wann das Ding irgendwo günstiger angeboten wird.


    MfG,
    Raff

    Zu PCI-X kann ich leider 0,0 Erfahrungswerte beisteuern, aber PCI ist definitiv ein kleiner bis extremer Flaschenhals - auf VSA-100-Karten, für Voodoo 3 & Co. genügt's. Beweise gibt's hier bei VoodooAlert:


    http://www.voodooalert.de/de/c…s/pci_overclocking_v5.php
    http://www.voodooalert.de/de/c…sts/agp_vs_pci_v44500.php
    http://www.voodooalert.de/de/c…s/pci_overclocking_v3.php


    ... und im V5-6000-Test @ 3DCenter, wo die V5 PCI oft zurückfällt (Benchmarks fangen ab der verlinkten Seite an): http://alt.3dcenter.org/artikel/voodoo5-6000/index6.php


    MfG,
    Raff