Posts by DerBiber

    Wie wichtig ist dir der Zeitraum von September bis Dezember 2000?

    Ich sag mal so, es wäre denkbar das ich den Zeitraum noch bis Anfang 2001 ausweiten könnte :)

    Die Auswahl dürfte bisher alles etwas zu früh sein :S. Der Pentium III 1000 und die Geforce 2 GTS sind aus Frühjahr 2000. In deinen Wunschzeitraum fällt eher der Pentium 4 1400 und 1500. Einen Pentium III für exakt diesen drei/vier Monatszeitraum zusammenzustellen, wird echt schwer. Wobei man grundsätzlich mit einem Pentium III 1000 und einer Geforce 2 GTS/Pro/Ultra/Ti nichts falsch machen kann.

    Wie wichtig ist dir der Zeitraum von September bis Dezember 2000?

    Ich kann zumindest bestätigen, das die 3D-Leistung mit höherem FSb deutlich zulegt. Auch der Durchsatz beim RAM.

    z.B. mein Pentium MMX System ist mit 3 x 83 MHz schneller als mit 3.5 x 75 MHz

    Der Pentium hat noch den Vorteil, dass er den Kuhhandel mit den cachetimings nicht eingehen muss. Es ist auf dem Sockel 3 etwas durchwachsener, da Benchmarks, die eher auf schnellen L2 cache reagieren, dann abbauen werden. Benchmarks mit schnellen L1 cache oder Ram profitieren. Aber macht in jedem Fall Spaß damit rumzuprobieren :).

    Der Cyrix kann auch 2x. Du könntest ihn auf 2x50 oder 2x60 laufen lassen. Bliebe nur die Frage welche PCI Teiler dein Board anbietet.

    Mit UMC Chipsatz habe ich nur Biostar boards und dort gibt es einen 2/3 Teiler. Wüsste daher nicht wieso dein boards das nicht können sollte. Im vogons schwören manche darauf den FSB hochzuprügeln, konnte aber selbst nicht feststellen, dass dies dann wirklich schneller war.

    Steht über dem Bild. Die Cache Timings waren zu scharf. Immerhin ein echter 586er, mit 486ern ist man ziemlich eingeschränkt was Treiber für die Voodoo Graphics angeht, weil alle neueren Treiber zu Teilen nur mehr auf 586ern laufen.

    Ich hab deinen Aufbau jetzt nicht so verfolgt, aber wenn du ein spätes Stepping des Cyrix Chips hast, könnten sich einige fortschrittlichere Features aus dem 686er Bereich per Software freischalten lassen. Sagt zumindest die [Wikipedia]. Da sind auch Sachen dabei die mehr Speed bringen und Out-of-Order Execution bringen, z.B. Branch Prediction. Angeblich "meistens instabil" und deswegen ab Werk abgeschaltet. Wäre aber interessant. Leider erwähnt die Wikipedia nicht wie die nötigen Softwaretools heißen. Dann könntest dir vielleicht einen Cyrix 5x86er bauen, der sogar Spectre-anfällig wäre, das schafft kein Pentium 1! :topmodel:

    Ob du bei einem 486er die schärfsten timings fahren kannst, hängt davon ab, ob du den cache single banked oder dual banked fährst. Single banked chache kann das nicht und wird auch jenseits der 40 Mhz "FSB" schnell instabil.

    15ns sind vollkommen ausreichend, weil der hoch genug spezifiziert ist. 12 und besonders 10ns sind meist eh nur chinesische fakes und einfache 15ns Steine, die überpinselt worden sind. Ein schnellerer Tag wird nichts bringen, da der verwendete auch 15ns hat, aber eben an der bank anordnung nichts ändern wird. Wenn man 512kb oder 1mb nicht dualbanked fahren kann, verschlechtert man sich. Man könnte natüelich versuchen 2x60MHz zu fahren, wenn es einen PCI Teiler gibt. Sollte der cache bei 3222 nicht aussteigen, wäre das ein kleiner Ausgleich. Die cache Performance sinkt so auch, aber der Ramdurchsatz wird spürbar steigen.

    Steppings gibt es beim Cyrix 586er genau zwei. 1 rev 3 und 0 rev 5. 100er können beide Steppings haben. 120er meistens 0 5 und selten 1 3 und die 133er wohl nur 0 5.

    Unterschied ist, dass nur die 1 3er die btb unter win95 stabil ausführen können. Die 0 5er können es nur im echten DOS. Sollte der Cyrix hier daher ein 0 rev 5 Stepping sein, wird dieser unter Win9x nur fp_fast mitnehmen können. Reicht dann allerdings nicht, um sich von einem AMD 586er mit 160 MHz abzusetzen.

    Welches Stepping hat der gute Cyrix? :)

    Ist ein Cyrix mit 120 MHz. Daher wollte ich die 40 MHz FSB auf jeden Fall hinbekommen. Am Ende waren die 1024kb cache nicht machbar. Aber mit 256kb und bestimmten SCSI controller mit extra jumper für wb cache lief es dann doch so langsam. Aber waren viele try and error Stunden...

    das ist kein Gefummel. Ich hatte in dem thema von Lotosdrache schon geschrieben, das Coppermin Einstellung verwendet werden sollen.

    Der Rest ist Plug und Play ^^ wie mit jeder anderen CPu auch :)

    Mein 486er VLb rennt tadellos, aber ja, dort ist es natürlich mehr gefrickel. Aber as ist die natur derart alter PC. Das wurde ja ab win98 langsam "Benutzerfreundlich" xD

    Den Adapter muss man erst mal haben und nicht wie blöd versuchen ein Sockel 370 Board zu benutzen. Also gaaanz so easy wäre es allein nicht ;).

    Habe bei meinen 486er einen Cyrix 5x86 versucht mit 1024kb Cache, SCSI auf VLB mit L1 im WB Modus zu betreiben bei 40 MHz FSB ohne wait state. War spannend...

    Sieht nicht schlecht aus, ist jedoch nicht "immernoch schneller" ;). Und ohne OC waren die alle unterwegs. Klar kannst du einen Q9550 und Phenom II hochprügeln, aber dann entscheidet nicht die cpu ansich, sondern die Siliziumlotterie.

    Intel cpus hatten zu Beginn von sandy bridge und Co. wirklich keine nennenswerte Stigerungen verzeichnen können: ivy bridge bis DDR3 2133. Kann sein, dass diese Sorge ein bisschen angedauert hat, dass man sich so die Intel cpu kaputt machen könnte. Aber grundsätzlich gegeben hat es DDR3 2133 Module auch schon 2012, also ein Jahr vor Haswell.

    Und war am Ende der q9550 immernoch schneller 🤪

    Wieviel bringt denn der RAM OC? Hat das mal wer gegen getestet? :)

    Ein Q9550 war nicht schneller als die genannten Phenom II 970, 980 oder 1100T.

    Test Phenom II 1055T und 1090T inkl. Q9550.

    Die Mehrleistung aufgrund des übertakteten Soeichers sieht man im verlinkten Video oder Test. Es kommt immer ein bisschen auf den Fall an, aber in Crysis waren es über 15%. Pauschal wirkt das Übertakten des Speichers meist mehr auf die min fps. Aber es ist bei den Phenom II wie auch FX wichtig, dass die NB mit übertaktet wird, sonst profitiert das System nicht mehr von mehr Ramtakt, sondern stagniert.