Posts by 3mbryoyo

    Mal ne Frage, seit wann gibt es die Version 3.1 von dem UpdatePack?

    Januar 2020 laut der Homepage


    Zu Updates und dann Treiber:

    Okay das verstehe ich. Irgendwie steht mir das als zu unumstößliche, einzige Möglichkeit welche funktioniert. Da du dafür bürgst versteh ich das. Aber irgendwann wird sich das mittels vergessen und nicht wissen in eine "Das haben wir schon immer so gemacht das geht nicht anders...." Totschlaggeschichte verwandeln. Ja gut funktioniert aber ich stell die ganzen Fragen hier ja nicht weil ich das wusste oder das aus dem Guide ersichtlich ist.


    Isntallationsreihenfolge laut Service Pack Homepage geht man auch wieder anders vor.


    Ich fänds gut wenn das Ganze für ein längeres bestehen besser aufgeschlüsselt würde und alternative Vorgehensweisen zumindest angerissen werden (ohne dafür bürgen zu müssen).


    Ich teste da beizeiten noch ein Bischen rum mit den verschiedenen Reihenfolgen und dem SP3.1.

    Gerne. Ich schreibe zu wenig auf und dann weiss ich ein Jahr später nich mehr was da los war. Daher mal was geschriebens von mir.


    Gibt es denn konkrete, anfassbare Gründe warum erst Updates und dann Treiber?

    Ich Probier mal bei ner Istallation wie sich das SP3.1 mit erst Updates und dann Treiber verhält.


    Zu der HDD Geschichte habe ich nicht herausgefunden womit das bewirkt wird.


    Um dich zu beruhigen sah ich nach. Es sind noch 11 3Com Karten auf Halde.

    Die Steck ich wo geht rein. So thinclients a la Futro S400 oder Shuttle FV 25 bekommen keine. Könnte man für die Installation reinstecken dies das. Mach ich aber nich.


    Kannst du mir mal ne autoexec.bat und config.sys Konfiguration von dir schicken? Für so reverse enginnering Zwecke. Ich hab zwar n Haufen quergelesen dazu aber ich denke son Beispiel würde das alles beschleunigen.

    Endlich Zeit zum basteln und zocken - und man muss nicht mehr unter das einfache Pack - was will man denn mehr?

    Mach ich grade genau so. Lastet mich doch ziemlich aus und eine Ende der Projekte/Bastelei ist nicht in sicht. Hab immernoch mehr auf der Liste als augenscheinlich jemals Zeit über.

    Auf das Slipstreaming Paket hatte ich schon ein Auge geworfen. Allerdings funktionierte der Download nicht. Jetzt grade gehts.

    Ist ja im Prinzip genau das andere Ende der Fahnenstange - möglichst abgespeckt. Wie dort beschrieben scheint der häufigste Kritikpunkt an den Servicepacks die Größe und Aufgeblasenheit zu sein. Viele der optionalen Funktionen braucht man schlicht weg nicht wenn man lediglich n bischen zocken will.


    Zweiteres war mir nicht bekannt. Irgendwo klingelt der Name aber kein Ahnung. Sieht aber interessant aus.


    Als nächstes möchte ich mich dieser fancy DOS Startmenue Geschichte via autoexec.bat und config.sys widmen.

    Moin,

    zu allererst mal danke. Jahrelang hat mich dieser guide - eine Inkarnation deiner empirischen Erfahrungswerte - begleitet. Immer wieder mal reingeschaut, so manches Mal zur simplen Installationscheckliste degradiert und jetzt hab mich der Sache mal wieder etwas intensiver gewidmet (zwangsläufig da mir n Paar Rechner abgekackt sind, images sollte ich anfertigen).


    Meine eigene Herangehensweise aus dem dunklen Mittelalter vor Bestehen diesen Guides unterschied sich, neben ein Paar kleineren Details, vor allem dadurch, dass ich erst die Treiber und dann die Updates installierte. Funktionierte alles soweit gut. Ich legte mich natürlich sehr wohlwollend in dein gemachtes Nest, der Ambition folgend mein eigenes Gehirn so wenig wie möglich zu benutzen.


    Eine sache geht mir dann aber doch ziemlich auf die Nüsse. Das zweifache kontrollieren der DMA Einstellungen. Zu 99% sind die Haken nach der Treiberinstallation wieder weg und zu 75% vergesse ich das dann nochmals zu kontrollieren. Fällt dann irgendwann beim Spiele kopieren mit minus 3 performance auf.

    Ein weitere Punkt warum ich inziwschen wieder dazu übergegangen bin die Treiber vorweg zu installieren. Für die Fälle in denen ich keinen nativ von Win 98 unterstützten NIC benutze muss ich eh Netzwerktreiber vorweg installieren. Da kann ich das auch gleich alles machen und bleibe dann in der bevorzugten Reihenfolge von Chipsatz, 2D, 3D, NIC, Sound, etc..



    Zum eigentlichen Anliegen: das Service Pack 3.1 Final.

    Wie GokuSS4 schon erwähnte gibt es jenes und das SP3.64 sowie 98SE2ME. Die letzteren beiden sind an englischsprachige Versionen gebunden oder teilgebunden und für unsere Zwecke eher weniger zu gebrauchen.


    Windows 98 Second Edition Service Pack 3.1 beta
    https://www.creopard.de/downlo…ail/sesp31_de_beta/12.htm

    oder

    Unofficial Windows 98 Second Edition Service Pack 3.64 U98SESP3.EXE
    http://www.htasoft.com/u98sesp/
    https://www.techtalk.cc/viewtopic.php?t=65

    98SE2ME hinterher?


    Ich wollte das mal kurz Vorstellen und ein Paar features herausstellen in Bezug zur bestehenden Anleitung.

    Bisher habe ich 3 Installationen mit SP 3.1 gemacht und recht wild ohne Plan verschiedene Features hinzugefügt, ausprobiert und quergelesen.


    Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wenn wer was weiss bitte hinzufügen/korrigieren.


    Zunächst mal die anhakbaren Möglichkeiten bei der Installation:


    Ein nahezu direkt überfordernder Haufen Möglichkeiten, genau wie ich das mag.

    Gut zu sehen das Hauptupdate ist seperat von den zahlreichen Optionalien zu installieren.


    Altbekannte Vertreter sind:

    • Performance Tweaks - benötigen hier aber 128MB RAM minimal gegenüber zuvor 64MB RAM
    • Windows 2000 Farbschema - kann über Systemsteuerung->Software deinstalliert werden
    • TweakUI 1.33
    • Kommandozeile aus jedem Ordner ermöglichen
    • animierte Boot- und Shutdownlogos
    • Adaptec ASPI

    Nicht zu Sehen ist die Möglichkeit Notepad durch Notepad2 zu ersetzen.

    Keine Ahnung obs generell weggefallen ist oder ins Hauptupdate verschoben wurde.


    Deinstallierbarkeit einzelner Tools ist vielleicht hervorzuheben.


    Zunächst was mir am besten gefällt:

    Einstellungen/Installationen/Modifikationen, welche einen eigenständigen Arbeitsschritt in der bisherigen Anleitung einnehmen, lassen sich hier mittels anhaken automatisch mitregeln oder sind im Hauptupdate enthalten.

    • Man kann hier die DMA Aktivierung mittels anhaken erledigen.
    • NUSB v3.7 lässt sich anhakbar direkt mitinstallieren.
    • Win ME DEFRAG.EXE ist enthalten
    • Die für die Installation des Coralsoft Taskmanger nötige datei mscomctl.ocx ist vorhanden.

    Bisher probierte ich folgendes:

    • Zip Ordner fügt die Möglichkeit *zip Dateien direkt im Explorer zu öffnen hinzu. Da ich immer 7-zip installiere halte ich das für ne optionale Spielerei
    • Zeitzonen Update - kann man machen mir aber eigentlich egal
    • WinTop - eine Art Taskmanager den ich dank dem Coralsoft TM als optionale Spielerei verbucht hab
    • PatchMem hebt die Rambeschränkungen von 512MB auf - wenn ich mich recht entsinne war das in Version 2 im Hauptupdate enthalten
    • NTFS Treiber für Win98 - wenn mans braucht ganz nett aber auch eher Optionalität
    • Netzwerk-Aktivitätsmonitor im Systray - ich finds gut is aber auch keine Notwendigkeit
    • Microsoft RegClean - Registry cleaner der auch undo Dateien anlegt
    • DS Client für Windows 9x (SMB) - konnte ich mangels NAS nicht testen


    Was mir noch aufgefallen ist:

    • Festplatten werden im Gerätemanager korrekt angezeigt anstelle des Generic Disk dies das



    Insgesamt fühlt sich das Ding noch schwerer an als die vorrangegangenen Versionen. Ein Haufen tools die bei Bedarf sicher Sinn ergeben. Da der Hauptzweck meiner alten Rechner aber Zocken ist, benötige ich das meisste eher nicht.


    Ich werde es in Zukunft bevorzugt benutzen weils geht und es sicher noch was zu entdecken gibt.

    Wieviel die Grafikkarten darauf vertragen hängt von den Grafikkarten selber ab. Manche machen das problemlos mit andere zicken schon bei FSB 133. Wenn ich mich recht erinnere sind Geforce 2 Karten zB unempfindlicher als 3dfx Karten. Generell hilft nur ausprobieren da die Karten unterschiedlichst reagieren können.