Posts by Avenger

    Ein Versand stößt bei mir auf Bauchschmerzen. Ich habe schon einmal einen Chieftec Dragon (leer) an Martin K. hier aus dem Forum verschickt. Hat geklappt aber richtig toll ist das nicht. Man braucht erstmal einen ausreichend großen Karton und viel Füllmaterial. In diesem Fall müsste man auf 2 Kartons aufsplitten, um sensible Teile zu schützen, wenn man es richtig machen will. Dann kommt noch der Versanddienstleister und die Kosten dazu. Also im Ganzen eine aufwendige Aktion und eine gewisse Unsicherheit bleibt dass alles heile ankommt.


    Ich denke ich werde ihn wieder auf den Ursprung zurückrüsten. Zusätzliche SB PCI 512 und V5 liegen noch eingelagert im Hardware - Schrank. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, dann war das schon eine ziemlich geile Kombi. Die Audigy ist auch nix für Win98 meiner Meinung nach, ich bekomme in keinem Spiel EAX ans laufen, mit der SB PCI 512 keine Probleme. Die passt eh besser weil sie auch grün ist. Die Audigy ist in meinen Augen eine gute WinXP Karte, da kann sie auch wieder EAX.

    Vielleicht bestücke ich auch noch das Enermax 353W Netzteil mit neuen Elkos, da sind noch die originalen drin und man weiß ja nicht ob das eine tickende Zeitbombe ist. Dann wäre das System 1A wieder instandgesetzt und kann noch länger im Schrank konserviert werden. :spitze:

    Joar, meine Überlegung dazu war, dass dann wieder mehr Platz im Schrank wäre aber das ganze System am Stück loszuwerden ist auch schwierig. Das Teil wiegt inkl. Dämmmatten gefühlt 20 Kilo. :spitze: Und ich kenne uns Bastler ja, da ist dann nur Interesse an den Sahnehäubchen da und damit wäre mir dann nicht geholfen. Nun denn, jetzt habe ich ja wieder Gefallen daran gefunden. Einfach mal 2 Jahre im Schrank stehen lassen. :D

    Hah! Habe grad mein teil-zerpflücktes V5 System nach über 2 Jahren wieder eingeschaltet. Die V5 ging in ein anderes System und die Sound Blaster PCI 512 ging an Tweakstone. Jetzt stand der fette Chieftec Dragon die ganze Zeit im Schrank und ich kam auf den Gedanke das komplette System zu verhökern. Also wollte ich es testen und hatte schon die Erwartung dass das Netzteil abraucht oder so... aber nein! Gestartet, keine komischen Geräusche, kein Freeze, keine Abstürze, alle Einstellungen noch genau so wie vorher. Als Grafikkarte zum testen kam eine V3 3000 und als Soundkarte eine Sound Blaster Audigy rein. Hab über eine Stunde in diversen Glide Games verbracht... verdammt ist das doch ein zuverlässiges System und nebenbei auch super leise! :spitze:Öhm... ich glaube das bleibt dann doch erstmal hier im Haus. ;)


        

    Nein, das geht speziell mit den EPoX Mainboards in Verbindung mit einem AMD Athlon XP-M nicht. Ohne Mod wird immer mit dem kleinsten (Start-) Multi gebootet, in diesem Fall 6-fach.


    Edit: Man kann das natürlich so lassen und später im Windows den Multi via Software umstellen. Ich glaube SoftFSB z.B. kann das aber das ist in meinen Augen nicht die beste Lösung.

    1. Hebel einfach ausbauen, geht ohne zu beschädigen. Den Slot kann man weiterhin ohne den Hebel benutzen.
    2. Win98 erst mit 512MiB installieren, dann das inoffizielle Service Pack, danach kannst du mehr RAM stecken.
    3. Die mobile Prozessoren haben 2 Multis, einen zum starten und einen für den Betrieb. Hier ist es am besten wenn du einen PinMod machst, dann gibt es wieder nur einen Multi.

    Avenger flackern bei Euch auch die UT99 Texturen bei 3Dfx Karten?

    Das muss ich differenzierter beantworten. Unter Glide und Direct3D hatte ich mit sämtlichen Voodoos nie Darstellungsprobleme. Mit OpenGL hatte ich mit sämtlichen VSA100 Treibern + Voodoo 5 5500 genau wie du flackernde Texturen und extrem schlechte Performance. Ich vermute Wicked3D und MesaFX könnten das beheben. Habe ich nicht mehr getestet, weil ich bei UT99 eh immer auf Glide setzen würde.


    Grundsätzlich benutze ich immer die UT99 Version 451 oder 436, letztere ist einen kleinen Tick schneller aber 451 soll noch ein zusätzliches LAN Update enthalten. Treiber nehme ich für Voodoo5 immer V1.04.01b (der letzte offizielle Beta Treiber). Ob der auch für die V5 6000 funktioniert kann ich nicht sagen. Ach ja und bei Voodoos setze ich immer auf Windows 98 SE.


    Noch mehr Details findest du in meiner UT99 Benchsession: 3dfx Voodoo 3/4/5 [AGP/PCI] UT99 Benchsession

    Grundsätzlich stimme ich Phobos zu. Interessant wäre zu wissen wie viele Zugriffe es überhaupt auf die Hauptseite und speziell den Downloads gibt.

    Das Forum und die Hauptseite zu vereinen wäre auch noch eine Möglichkeit. Es wirkt so wie es jetzt ist (und es eigentlich immer schon war) sehr stark getrennt. Nur mal so als Überlegung, weiterer Ansatz. ;)

    Bin kein Experte was das Thema betrifft aber ich habe die Vermutung, dass es je nach Zusammensetzung des Kunststoffes auch zur Vergilbung kommt, auch ohne UV Strahlen. Zumindest habe ich ein CD ROM Laufwerk das seit Jahren lichtgeschützt im Schrank liegt und die Blende wird immer gelber.


    Meine beigen Rechner stehen alle im Schrank. Ich habe nur Platz für ein aufgebautes Retrosystem und da steht immer ein schwarzer Tower. Die beigen hole ich nur nach Bedarf raus.

    Es ist auch immer die Frage wie die Situation bei dir Zuhause aussieht? RaVeNsClaw

    This unfortunately is no explanation why some KT333 boards are "dangerous" and others are not.

    For the V56k is that a different case. You don't compare it with Voodoo 5 5500 or other AGP 1.0 cards! Important is the 3,3V stability (tolerance) from chipset / AGP port.

    Quote from Artex at vogons board:

    Quote

    ...very important since the V5-6000 is a 3.3v AGP card and has a voltage tolerance of about 10%.

    Source: Artex's 3DFX Voodoo 5 6000 Thread

    Each mainboard manufacture use different circuit layouts, this can affect the stability at agp port. Moreover, these can be components like (old) capacitors and others...


    The safest way should be to use mainboards there are tested over a long time or take untested boards and live with the risk. That is my opinion.


    What's about EPoX EP-8K5A3+?

    Is this a save board, too?

    You never mention it. Is anything wrong with it?

    I think the same applies here as for the EPoX EP-8K5A2(+). The same layout was use only with one more DDR memory slot and raid connector.

    Man darf nicht vergessen, dass die Mainboards und auch die Netzteile die für die V5 6k betrieben werden ca. 20 Jahre alt sind. Niemand kann garantieren, dass diese Geräte noch Werte liefern die in den Spezifikationen liegen. Und was einer V5 5500 oder auch einer ATI Rage egal an Streuung der Signalspannung ist, muss das bei einer V5 6k noch lange nicht so sein (komplett unterschiedliche Kartendesigns!). Also die original Karte soll extrem sensibel sein was die Streuung der Signalspannung betrifft (irgendwo hatte ich dazu mal Prozentwerte gelesen, vielleicht im Vogons oder auf FalconFly damals...), wenn die Replica Karte ebenso diese Sensibilität übernommen hat, dann gilt hier das gleiche.


    Überprüfen kann man die Streuung nur mit einem Oszilloskop oder man lässt die Boards / PSUs einfach instandsetzen (Recap etc.) bzw. prüfen von jemanden der die Kenntnisse und die Geräte dafür besitzt.


    Bin hier mal so frech reingegrätscht, verfolge das Thema eigentlich nur am Rande aber so würde ich als neuer Besitzer mit diesen Karten umgehen. Klingt eventuell etwas übertrieben aber das Kärtchen hat auch einen stolzen Preis.