A7V333 - Probleme mit IDE Port (DMA-Modus)

  • Ahoi zusammen :)


    Mein A7V333 macht seit ein paar Tagen Probleme.

    Sobald Last an der Festplatte anliegt, freezt der Rechner.

    Standardmäßig habe ich seit Jahren eine WD Raptor X dran, die mittels PATA->SATA Adapter am System hängt.

    Dies funktionierte auch jahrelang problemlos, auch wenn der Rechner nur sehr selten an war, so lief er stets problemlos.


    Nun ist es so, dass sobald Last an der Festplatte ist, friert er nach einiger Zeit ein. Mal nach 2 Sekunden, mal nach einer Minute. Aber er friert ein.

    Ich habe dann mal die Festplatte auf eine SSD geklont, was auch tippi toppi klappte, aber auch hier ist es dasselbe.


    Schalte ich DMA im Gerätemanager aus, läuft das System.


    Nun habe ich es mir eh zur Aufgabe gemacht, bei all meinen Oldieboards die Elkos zu tauschen, darum fiel es mir nun bei dem System auf.

    Bevor ich hier aber Zeit versenke, wollte ich fragen, ob ihr vielleicht das Problem evtl. kennen könntet?


    Ich habe mal auf Verdacht alle Slots mit Isopropanol gereinigt, auch die RAM-Slots. RAM getauscht. Verschiedene PATA->SATA Controller probiert. IDE Kabel getauscht. Prozessor getauscht. Verschiedene Grafikkarten, auch wenn dies ein sehr unwahrscheinlicher Grund wäre.

    Aber es half nix.


    Aktuell besteht das System aus:


    - Athlon XP-M 2800+ (kein OC)

    - 512MB DDR1 PC400 @ 333

    - SB Audigy 2

    - Geforce 4 TI4600

    - WD Raptor X und diese nochmal auf eine Trandcend SSD420K geklont

    - Windows Me


    Die letzten 4in1 Treiber sind drauf. Das sollte der 4.56 sein.


    Oder kann es sein, dass die Southbridge am sterben ist?


    Danke schonmal im Voraus. :)

    Habt noch einen schönen Tag :)

  • Also du hast schon Elkos getauscht oder noch nicht?

    Was isn darauf verlötet, gerade die "kleineren" Kapazitäten die in der Spannungsversorgung für NB und SB sitzen?

    Voodoo: Athlon XP-1700+ auf Asus A7V333 (@FSB 166), 1GB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE
    Voodoo²: Athlon XP-2000+ auf ECS K7S5A, 1GB DDR, Nvidia GF3TI500 und Voodoo 2 SLI, SB Live!, Win98SE

    Mainsys: Ryzen 5-3600 auf Asus Prime B350-Plus, 32GB DDR4 3200, RTX2070, Win 11

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB X-Fi mit Frontpanel, WinXP

  • Äh nein. Ich habe vor, die Elkos prophylaktisch zu tauschen.

    Bei meinem GA-5AX habe ich das schon gemacht. Nun kämen das A7V33 und das A8V dran.

    Die Elkos bei A7V333 sehen ja auch noch sehr gut aus und ich glaube, dass es ein Zufall wäre, wenn es an denen liegen würde. Ich glaube eher an ein anderes Hardware - oder Softwareproblem.


    Heute habe ich noch Vorbereitungsübung für die Feuerwehr, aber ich möchte noch ein anderes Netzteil probieren, auch wenn das jetzige noch sehr gute Werte liefert.


    Probeweise könnte ich das OS nochmal neu aufsetzen.

  • Ist das nicht ein Problem der VIA-Treiber bzw. im Zusammenspiel mit der Chipsatz-Hardware? Ich meine mal was darüber gelesen zuhaben. Oder war es der KT133?

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Guten Morgen :)


    Über das Problem weiß ich leider nichts. Ich glaube beim KT133 gab's mal ein Problem mit der Southbridge aber da ist mein Wissen schon etwas getrübt.


    Gestern habe ich noch schnell auf einer anderen SATA Platte ein notdürftiges Me installiert, wo es keine Probleme gab.

    Da liefen die Tests, die ich zeitlich noch machen konnte, durch.


    Ich glaube, dass da irgendein Treiber Probleme macht....


    Jetzt überlege ich, ob ich nicht zwei Rechner baue... :P

    Denn aktuell fehlt mir noch ein Voodoo 5 5500 Rechner.


    Vielleicht pfriemel ich das Asus A8V rein und baue eine ulraschnelle WinMe Mühle und das A7V333 wird mit einer V5 verheiratet. :)


    Mehr als nicht funktionieren kann das Mainboard nicht. 😅

  • Also grundsätzlich ist zwei Rechner bauen besser als ein Rechner bauen! :topmodel:

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • -> :topmodel:

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • So, ich hab jetzt mal das System neu aufgesetzt.

    Aber es ist immer noch dasselbe.


    Warum es beim Test gestern keine Probleme gab, weiß ich nicht. Vermutlich waren die Einstellungen noch nicht angepasst.


    Aber so recht kapier ich es eh grad nicht.

    Offenbar liegt es nicht nur am DMA Modus.


    Der Rechner stürzt auch ab, wenn ich VSYNC abschalte.

    Wie das mit dem DMA Modus zusammenhängt, erschließt sich mir nicht.


    Zuvor rannte er ja einwandfrei und Einstellungen wurden keine geändert.


    Also:


    Ist DMA an und ich mache einen HDD-Speedtest, stürzt er ab.

    Ist VSYNC aus und starte ein Spiel, stürzt er ebenfalls ab.


    Hardwaretechnisch habe ich bereits alles mögliche probiert. Da bin ich mit meinem Latein am Ende.


    Es widerstrebt mir aber, das Board abzuschreiben, auch wenn ich glaube, dass es wohl seinen Geist aufgibt. Was kann es sonst sein?


    Jetzt bau ich mal das A8V ein und schaue, wie es sich dann verhält. Mit Glück funktioniert die WinME Installation weiter. Die Chipsatztreiber passen zumindest untereinander.

  • Wenn der Rechner bei Last abschmiert (und das macht er offensichtlich), dann ist das entweder ein Hitzeproblem oder, was wahrscheinlicher ist, ein Problem mit der Stromversorgung.

    Ich würde sagen, da sind ein paar Elkos hart an der Kotzgrenze. Nur, weil sie "gut" aussehen, müssen sie ja nicht in Ordnung sein. ;)

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin


    Alles schwingt, nur der Oszillator nicht.

  • Das glaube ich auch so langsam.


    Habe nun das A8V mit nem 4000+ San Diego verbaut - Win9x-mäßig der totale Overkill :topmodel: - aber mit denselben restlichen Komponenten (NT, Sound, GraKa, SSD) läuft es problemlos.


    Me hat das Prozedere auch schadlos überstanden. Nur den Raidtreiber habe ich vorher schon installiert.


    Entweder hat das A7V333 wirklich wo nen Haken, glaub ich aber nicht, weil die Fehler zu unterschiedlich sind oder wie Du sagst, die Elkos sind am sterben, was ich tatsächlich am ehesten glaube.

    Da das A8V ohnehin neue bekommt, löte ich beim A7V333 auch gleich neue ein und schaue, was sich dann tut. Dann kann ich endlich mal die Entlötpumpe bestellen. ^^


    Wird jetzt bestimmt eine Woche dauern, bis ich es mal unterbringe, aber gebe danach bescheid, was Sache ist. :)

  • Bin vermutlich blind...

    War vorher im falschen Thread. :topmodel:


    Hier nochmal der selbe Text im richtigen Thread:




    So, jetzt hab ich mal alle nennenswerten Elkos vom A7V333 ausgetauscht und siehe da: (siehe edit unten)


    nun läuft es ohne einzufrieren. Zumindest aktuell.


    Da aber nun das A8V verbaut ist, werde ich es vorerst einlagern und vielleicht im Winter eine schöne Voodookiste draus basteln.


    Als nächstes kommt das A8V dran zum Elkotausch.

    Das läuft zwar einwandfrei, dürfte aber auch von 2005 rum sein. Daher wird es nicht schaden.



    edit: zu früh gefreut. Kaum habe ich mich umgedreht, war der Bildschirm eingefroren. Suuuper. Zuvor ist es 15min gelaufen. Das hat es vorher nicht geschafft. Daher bin ich davon ausgegangen, dass es geklappt hat.

    Vermutlich ist das Board hinüber.


    edit2:


    Hat jemand Interesse, das Board auszuprobieren? Vielleicht übersehe ich einen Fehler?

    Natürlich übernehme ich Versandkosten und einen Obulus fürs Testen gibts natürlich auch.


    Ansonsten führe ich das Mainbard der Entsorgung zu, weil ich glaube, dass ich den Fehler wohl nimmer finde.

  • Frage:

    Hast du auch die richtigen Elkos genommen, also die richtigen Ersatztypen?

    Mit den falschen kann man auch Schaden anrichten...

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin


    Alles schwingt, nur der Oszillator nicht.

  • --> https://digital-multimeter.net…VC270_DMM_de_en_fr_nl.pdf

    Mit dem Vielfachmesser kannst du doch gar keine Kapazitäten > 100 µF messen und den ESR auch nicht, oder lese ich das falsch?


    Meine Vermutung ist, daß du zwar LowESR verbaut hast, aber leider die falschen und es deswegen zu Problemen kommt.

    Da gibts hier aber andere, die mit Elko-Tausch auf Mainboards mehr Erfahrung haben als ich.

    Ich bin da eher pragmatisch und wechsle nur das aus, was gewechselt werden muss, weil grundsätzlich alles runterreißen ist so "Rundumschlag". ;)

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin


    Alles schwingt, nur der Oszillator nicht.

  • Also mein Bruder ist Elektroniker. Der sagte, dass es da keine Probleme geben wird.

    Kann mir nicht vorstellen, dass das die falschen sind.


    Hm, muss ich nochmal die technischen Daten vom Multimeter anschaun. Dachte, das es das messen würde.

    915µF hats bei einem 1000er angezeigt.

    Aber wenn es das nicht messen kann, dann vergess ich den Wert wieder.

  • Ist ja auch nur ne Vermutung ;)


    Frage:

    Die beiden Elkos unterhalb der DIL-Schalter hast du auch getauscht?

    Die sehen nach der Stromversorgung für die Southbridge aus.

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin


    Alles schwingt, nur der Oszillator nicht.

    Edited once, last by CryptonNite ().

  • Kein Ding. Ich wüsste sonst nicht, welche man noch nehmen sollte.

    Und meinen Bruder vertraue ich in der Hinsicht. :D


    Ja genau, die sind auch getauscht.

    Die einzigen, die ich noch gelassen habe, waren die um die Onboardsoundkarte. Diese nutze ich nicht.


    Ich schaue mir das Board um die Southbridge nochmal genau an. Vielleicht habe ich ja was übersehen.

  • Hm, muss ich nochmal die technischen Daten vom Multimeter anschaun. Dachte, das es das messen würde.

    915µF hats bei einem 1000er angezeigt.

    Aber wenn es das nicht messen kann, dann vergess ich den Wert wieder.

    Das scheint soweit zu stimmen.

    Offenbar hat da jemand das chinesische Datenblatt zum Vielfachmesser falsch übersetzt. :D

    Es soll wohl "> 100 uF" heißen, denn sonst würde es ja nix messen. Fehlt nur noch der ESR. Theoretisch kann man den als Widerstand messen. Problem hierbei: Er ist frequenzabhängig und sehr klein. Da bräuchte man eine Drei- oder sogar eine Vierdrahtmessung.

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin


    Alles schwingt, nur der Oszillator nicht.

  • Ohhhhjeeee, neinnnnn ^^


    Auch wenns gut gemeint ist, aber so einen Aufwand machma uns net wegen dem alten Trümmer. :spitze:


    Falls es jemand mal spaßhalber ausprobieren möchte, gerne, aber ansonsten führe ich es der Entsorgung zu.

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir nicht mehr die Zeit nehmen mag, nächtelang solchen Problemen nachzugehen. ^^